Feuerwehrverein Sömmerda erhält Beneficus Award
17.000 Euro im Jahr 2018 gespendet

Weimar/Sömmerda/Tambach-Dietharz. Der Feuerwehrverein Sömmerda wurde am Samstag, anlässlich der BENEFICUS GALA im Köstritzer Spiegelzelt in Weimar, durch die stellvertretende Thüringer Ministerpräsidentin, Heike Taubert (SPD) und Klaus-Dieter Heber, ehrenamtlicher Geschäftsführer der gemeinnützigen Trägergesellschaft, ausgezeichnet. Im Fokus der Ehrung stand des Vereins, vertreten durch Daniel Voigt (37), stand der unermüdlicher Einsatz für todkranke Kinder.

Der BENEFICUS AWARD wird durch die gemeinnützige Trägergesellschaft des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz vergeben. Geehrt werden damit Menschen und Institutionen, die sich in besonderer Weise für Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern stark machen.
Den Feuerwehrverein Sömmerda gibt es bereits 20 Jahre, er wurde gegründet, um Brandschutz und Ehrenamt zu fördern. Seitdem die Einnahmen des jährlichen Benefiz-Fußball-Turniers per Internetvoting an das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz vergeben wurden, sei aber eine Partnerschaft entstanden, weiß Voigt zu berichten. Die Brandschützer um den Vorsitzenden Daniel Voigt (37) sind seitdem Feuer und Flamme und brennen dafür, Geld für dieses besondere soziale Einrichtung zu sammeln: Aus rund 1000 Euro Einnahmen des Turniers wurden mit Hilfe von Flohmarkverkäufen, Sponsoren, Benefizläufen und Spendendosen 17.000 Euro im Jahr 2018. Es folgten der Tag der Retter in Sömmerda, Hindernisläufe oder Hallenfußballturniere, überall sei gesammelt worden, lobte Heber. Jährlich würden gleich mehrfach Spenden übergeben, auch bei Festen helfe der Verein mit Zelten oder Hüpfburgen aus. Ein „harter Kern“ von zehn dauerhaft Engagierten habe dabei ein besonders weiches Herz für todkranke Kinder.

Die Preisträger des BENEFICUS AWARD werden durch eine Jury aus Mitgliedern des ehrenamtlichen Vorstandes der Trägergesellschaft und des Freundeskreises des Kinderhospizes vorgeschlagen und ausgewählt. Die Preise sind Skulpturen, die jeweils einzeln von dem deutschen Bildhauer Hans-Peter Mader geschaffen werden.
„Der BENEFICUS AWARD wird immer mit zwei, für unsere Gesellschaft wichtigen Personen verknüpft sein, ohne die es das Kinderhospiz heute nicht geben würde. Jens Peters, ehemaliger Hauptgeschäftsführer der Thüringer Fernwasserversorgung und unser langjähriger Präsident des Freundeskreises Kinderhospizes, der ehemalige Innenminister Thüringens, Willibald Böck. Beide sind leider im Jahr 2016 verstorben und waren ebenfalls Preisträger des Beneficus Awards“, so Klaus-Dieter Heber.

Für den Feuerwehrverein sei es eine Herzensangelegenheit, das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz zu unterstützen, bekräftigte Daniel Voigt, seit zwei Jahren Vorsitzender des Feuerwehrvereins.

Autor:

Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.