Herbslebener Feuerwehrverein e.V. spendet 2050 Euro an das Kinderhospiz
Knutfest feiern und Gutes tun - Und die Blaskappelle gibt richtig Gas

Heike Möller Vereinsvorsitzende und Lutz Schultz, ehrenamtlicher Spendenengel des Kinderhospiz Mitteldeutschland sowie der Wehrführer Feuerwehr Herbsleben Thomas Rupprecht.
2Bilder

Zum Knutfest hat der Herbslebener Feuerwehrverein e.V. zum wiederholten Male für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharzgesammelt und die Einahmen daraus gespendet. 2050 Euro waren es dieses Mal.

Seit 2011 veranstalt der Feuerwehrverein jährlich ein Knutfest in Herbsleben. Anfangs ging vor allem der Erlös aus der Baum-Annahme an das Kinderhospiz. Als das im Ort populär wurde, haben einfach viele Herbslebener in ihren Umschlag ein "bisschen mehr" gelegt, als die reine Gebühr für die Entsorgung. "Das Bäume-einsammeln organisieren wir über Wurfzettel, die mit Name und Hausnummer und einer kleinen Gebühr an der Feuerwehr abgegeben oder eingeworfen werden", erklärt Heike Möller, Vereinsvorsitzende des Feuerwehrvereins.

"Mit Einbruch der Dunkelheit werden die Feuerschalen auf dem Kirchplatz entzündet, der Rost angebrannt, ein Fass angestochen und eine Blaskapelle gibt richtig Gas“, verrät Möller. Das Fest komme gut an und auch die Spendenaktion, etwas für diesen besonderen Zweck zu geben. "Es ist inzwischen zur Tradition geworden, dass an diesem Abend die Spendenboxen aufgestellt sind und auch gefüllt werden", verrät Heike Möller.

Und die Gründe für das Engagement?

"Ich denke, jeder, der selbst Kinder hat oder Kinder um sich hat, weiß, wie sehr sie einen berühren – und wie sehr es schmerzt, einem Kind nicht helfen zu können. Wir mussten nie wirklich Werbung dafür machen, es ist das immer wiederkehrende alljährliche Thema zum Knutfest. Es regt zum Nachdenken an, es wird einem wieder bewusst".  Sich um das Thema zu kümmern, sei eine Selbstverständlichkeit.

"Wir freuen uns auf diese Veranstaltung und bei den Vorbereitungen und der Sammelaktion geht es - na klar - um das Kinderhospiz in Thüringen."

Heike Möller Vereinsvorsitzende und Lutz Schultz, ehrenamtlicher Spendenengel des Kinderhospiz Mitteldeutschland sowie der Wehrführer Feuerwehr Herbsleben Thomas Rupprecht.
Heike Möller Vereinsvorsitzende und Lutz Schultz, ehrenamtlicher Spendenengel des Kinderhospiz Mitteldeutschland sowie der Wehrführer Feuerwehr Herbsleben.
Autor:

Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.