Anzeige

Unterstützung der Kindelbrücker Jugendfeuerwehr

Foto: privat
Foto: privat
Anzeige

Dank eines Förderschecks von 450 Euro, welcher der Freiwilligen Feuerwehr Kindelbrück durch Kersten Steinke (Linke) übergeben wurde, kann sich der Nachwuchs schon bald in neuem Outfit zeigen. "Fehlende Mittel erschweren die Nachwuchsförderung", äußert sich Cornelia Behnke Koch - die viele Jahre die Geschicke Kindelbrücks als Bürgermeisterin lenkte und beim "Verein der Bundestagsfraktion Die Linke e.V." einen Antrag auf Förderung stellte.

In Zeiten klammer Kassen wird es immer dringlicher Vereine, Verbände und Institutionen zu unterstützen. Selbst der sogenannte "Tropfen auf den heißen Stein", kann manchmal über das Fortbestehen von Projekten und Initiativen entscheiden.
Mehr über den Verein unter:
http://www.fraktionsverein.de/

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige