Anzeige

„Wegweiser in die Zukunft“: Town & Country Stiftung vergibt Spenden an Kinderhilfsprojekte des IB gGmbH Heilpädagogisches Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum in Bad Langensalza

Wo: Heilpädagogisches Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum, Herrenstraße, 99947 Bad Langensalza auf Karte anzeigen
Katrin Steinbrück (rechts) überreichte zwei Spenden an Elke Möhrstedt (links)zur Unterstützung von Ferienfreizeiten der Tages- und der Wohngruppe des Heilpädagogischen Jugendhilfe- und Ausbildungszentrums
Katrin Steinbrück (rechts) überreichte zwei Spenden an Elke Möhrstedt (links)zur Unterstützung von Ferienfreizeiten der Tages- und der Wohngruppe des Heilpädagogischen Jugendhilfe- und Ausbildungszentrums (Foto: privat)
Anzeige

Das Heilpädogogische Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum in Bad Langensalza hat es sich zur Aufgabe gemacht, die persönliche und berufliche Entwicklung Kinder und Jugendlicher individuell und fördernd zu begleiten. Zur Unterstützung dieses Vorhabens übergab die Town & Country Stiftung dem Verein zwei Spenden in Höhe von insgesamt EUR 1.000,00. Diese sollen in die Realisierung zweier Ferienfreizeiten fließen.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder und Jugendlicher. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch der IB gGmbH Heilpädagogisches Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum (HJAZ) ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00 hat, die im Herbst an jeweils ein Projekt pro Bundesland vergeben wird.
Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, die persönliche Entwicklung Jugendlicher optimal zu begleiten. Das HJAZ vereint Angebote zur Jugendhilfe und zur Berufsausbildung unter einem Dach. Pädagogische, psychologische und therapeutische Fachkräfte bieten ein umfassendes Angebot.

Den Stiftungspreis erhielt das HJAZ zur Unterstützung von zwei Ferienfreizeiten. Diese werden jährlich angeboten und sollen die Neugierde der Kinder und Jugendlichen auf das Unbekannte wecken. Die Freizeit der Außenwohngruppe ging in diesem Jahr nach Leipzig. Hier erlebte die Gruppe eine Stadtrundfahrt, besichtigte das Völkerschlachtdenkmal und beschäftigte sich mit der damit verbundenen Geschichte. Außerdem besuchte sie einen Tierpark, den Freizeitpark Belantis und erkundete die Läden der Leipziger Innenstadt. Die Tagesgruppe fuhr in das Schullandheim Harzrigi im Naturpark Südharz. Hier wurden Tiere gepflegt und gefüttert, es gab eine Nachtwanderung, ein Lagerfeuer, es wurde gebastelt und getöpfert sowie in der Holzwerkstatt gearbeitet. Ziel ist es, mit diesen und zukünftigen Unternehmungen die Eigenverantwortlichkeit und Gemeinschaftsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Diese kommen teilweise aus finanziell benachteiligten Familien. Durch die Spende der Town & Country Stiftung kann der Teilnehmerbeitrag für die Familien gering gehalten werden.

„Mit dem vielfältigen Angebot für angehende Erwachsene ist das HJAZ ein regionales Beispielprojekt für eine integrierte Jugendhilfe und Berufsausbildung, die der jungen Generation mit vielfältigen Angeboten einen Wegweiser in die Zukunft bietet. Auf der Ferienfreizeit können sich die Kinder und Jugendlichen austauschen, neue Erfahrungen sammeln und nach ihrer Rückkehr ihre Erlebnisse mit den Familien teilen“, sagte Katrin Steinbrück, Mitarbeiterin der Town & Country Stiftung, bei der Übergabe.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige