Anzeige

Von Bürgern für Bürger - Auftakt für neues Internetportal im Kyffhäuserkreis

Die Informationsbroschüren erläutern das Bürgerportal. Gern warfen die Besucher einen Blick hinein.
Die Informationsbroschüren erläutern das Bürgerportal. Gern warfen die Besucher einen Blick hinein.
Anzeige

„Willkommen zur Auftaktveranstaltung“ hieß es am vergangenen Mittwoch im Landratsamt Kyffhäuserkreis. Unseren Lesern aus Sondershausen und Umgebung stellte AA-Chefredakteur Emanuel Beer das neue Bürgerportal „meinAnzeiger.de“ vor.

Den Zuhörern von Vereinen, Selbsthilfegruppen und Interessengemeinschaften sowie interessierten Bürgern erklärte er die Struktur des neuen Mitmachportals und ließ sie teilhaben am einfachen „Eintritt“ (Login).

„Mit dieser kostenlosen Plattform haben Sie ein Medium, mit dem Sie viele Menschen übers Internet erreichen und sich selbst in Interessengruppen zusammenschließen können“, erläuterte er. Jeder Bürger kann außer Texten auch Schnappschüsse, Meinungen oder Kommentare einstellen und seine Wünsche äußern.“

Wichtig war es dem Chefredakteur auch, den Bürger(n)/Reportern die Seriosität und Sicherheit des Portals zu vermitteln. „Ihre Daten werden nicht verkauft“, stellte er klar. Bis September wird ganz Thüringen online sein, doch das Augenmerkt liegt auf der Nachricht von Bürgern für Bürger in der Region.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige