Thüringer Abgeordnete im Bundestag
Manfred Grund zum Parlamentarischen Geschäftsführer gewählt

2Bilder

Für die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag wird der Nordthüringer Abgeordnete Manfred Grund weiter als Parlamentarischer Geschäftsführer tätig sein.

Bei den turnusmäßigen Wahlen zum Fraktionsvorstand am Montag erreichte Manfred Grund 97,3 Prozent der Stimmen. Manfred Grund vertritt den nordthüringischen Wahlkreis seit 1994 als direkt gewählter Abgeordneter in Berlin. Im Jahre 1998 machte ihn der damalige Fraktionsvorsitzende Wolfgang Schäuble zum Parlamentarischer Geschäftsführer. In diesem Amt wurde Grund seitdem stets wiedergewählt und bekleidet es nunmehr in der sechsten Legislaturperiode.

Aufgabe der Parlamentarischen Geschäftsführer nach außen ist die Vertretung und Sitzungsleitung für die Fraktion im Plenum des Bundestages. So meldet er dem Tagungspräsidium die eigenen Redner, organisiert die Teilnahme der Fachpolitiker und führt zu den Abstimmungen. Fraktionsintern nimmt Manfred Grund die Aufgabe der Gremienbesetzung wahr. Er ist für Ordensangelegenheiten zuständig und dient als Ansprechpartner für ehemalige Abgeordnete und Besucher. Als wichtigste Aufgabe obliegt Manfred Grund die Organisation und Führung der Unionsfraktion bei den wöchentlichen Regierungsbefragungen, der Einreichung von schriftlichen Einzelfragen sowie der Aktuellen Stunden.

Die Unionsfraktion wählt gemäß ihrer Arbeitsordnung am Beginn einer Wahlperiode alle Funktionsträger für ein Jahr. Die Bestätigung für den Rest der Wahlperiode erfolgt nach diesem Jahr erneut durch geheime Wahl aller Mitglieder.

Manfred Grund ist 62 Jahre alt, verheiratet und Vater von vier Kindern. Er studierte von 1976 bis 1980 Elektrotechnik an der TU Dresden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen