Anzeige

Vorbereitung auf Winterferien im KiEZ Ferienpark Feuerkuppe

Wo: KiEZ Ferienpark Feuerkuppe, Zur Feuerkuppe, 99706 Sondershausen auf Karte anzeigen
Anzeige

Im Ferienpark Feuerkuppe nahe Sondershausen laufen die Vorbereitungen für das diesjährige Wintercamp derzeit auf Hochtouren und für den Sommer sind schon zahlreiche Anmeldungen eingegangen.

Wie uns Marketingleiter Michél Kalensee berichtete, beginnt das Team der Feuerkuppe in diesen Tagen mit der Feinplanung des Wintercamps. Dabei geht der Blick der Verantwortlichen natürlich des Öfteren nach draußen. Man hofft dabei auf Schnee, der sich in den letzten Tagen noch ein wenig zurück hält. Für den geplanten Bau eines Riesenschneemanns, eine Schneeballschlacht und Schlittenfahrten reichen die derzeitigen Bedingungen noch nicht aus. Aber im Ferienpark ist man optimistisch und hat auch schon ein Alternativprogramm, wenn Frau Holle bis zu den Winterferien noch nicht den erhofften Schnee gebracht hat. So ist beispielsweise eine Waldwanderung mit dem Jäger geplant, die auch ohne Schnee viele interessante Informationen für die Kinder bereit hält. Aber auch das umfangreiche Angebot des Ferienparks wird im Wintercamp natürlich genutzt. Auf der Bowlingbahn, beim Billard, im Kino und beim Basteln ist man nicht von den Außentemperaturen abhängig. Auch die geplante GPS Tour, das Lagerfeuer und die Geländespiele können bei geeigneter Kleidung sowohl im Schnee als auch bei Plusgraden durchgeführt werden. Sollten die Temperaturen in den nächsten Wochen wieder in den zweistelligen Bereich steigen können sich die Teilnehmer des Wintercamps auch am neuen Kletterturm ausprobieren, verrät uns Kalensee.

Wer sein Kind noch für das Winterferiencamp anmelden will, kann dies noch in den nächsten Wochen machen, da noch ausreichend Plätze zur Verfügung stehen. Ein wenig anders sieht es bei den Ferienlagerdurchgängen für den Sommer aus.
Da bei diesen schon zahlreiche Anmeldungen vorliegen und es täglich mehr werden rät Kalensee, sich auch schon für diese Camps anzumelden und nicht bis kurz vor die Sommerferien zu warten. „Ausgebucht ist derzeit aber kein Camp, so dass wir in den nächsten Wochen wahrscheinlich noch alle Wünsche berücksichtigen können“ sagte uns der Marketingleiter.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige