Alles zum Thema Ägidienkirche

Beiträge zum Thema Ägidienkirche

Kultur
Ägidienkirche mit Fachwerktürmen um 1700
3 Bilder

Heiligenstadt im Wandel der Zeit
Die Heiligenstädter Ägidienkirche besaß 2 Türme

Wusstet ihr, dass die Ägidienkirche ursprünglich 2 Türme besaß? Noch heute ist der Turmansatz des nördlichen Turmes zu sehen. Der Grundstein für die Türme wurde am Veitstag des Jahres 1370 gelegt, dies geht aus einer Inschrift am Turm zurück. In der Übersetzung heißt es: „Das Fundament steht auf festem Fels und enthält 3000 Karren Steine. 20 Steine (ca. 6 m) ist es tief.“ Da man eine notwendige Höherführung der bisherigen Türme hinsichtlich ihrer Festigkeit nicht durchführen wollte,...

  • Heiligenstadt
  • 01.11.17
  • 169× gelesen
Kultur
6 Bilder

"Nacht der offenen Kirchen Erfurt"

Im Rahmen der kulturellen Veranstaltungen fand gestern Abend, 13.06.2015, die "Nacht der offenen Kirchen" in Erfurt statt. Viele Kirchen hatten bis Mitternacht geöffnet, dazu fanden verschiedene Veranstaltungen statt. Eine gute Gelegenheit, verschiedene Kirchen zu besichtigen und kennenzulernen. Die Bilder zeigen Impressionen dazu vom Turm der Ägidienkirche.

  • Gotha
  • 14.06.15
  • 48× gelesen
Kultur
15 Bilder

Rundumblick vom Turm der Ägidienkirche

Die Erfurter Ägidienkirche ist am Wenigemarkt der östliche Zugang zur Krämerbrücke, eine der ehemals zwei Brückenkopfkirchen. Am westlichen Zugang stand seit dem 11. Jahrhundert die Benediktikirche, die 1890 abgerissen wurde. An sie erinnert heute nur noch der Name des Benediktsplatzes. Die Ägidienkirche wurde erstmals im Jahr 1110 erwähnt und als ehemalige Händlerkirche nach dem Schutzpatronen „Ägidius“ benannt. Ihr Turm ist 33 m hoch und wird auch als „Roter Turm“...

  • Erfurt
  • 31.07.11
  • 720× gelesen
  •  16
Kultur
Ein Genuß der Blick zum Dom
13 Bilder

Dem Himmel ein Stück näher..

Die Ägidienkirche wurde bereits 1110 als Kapelle erwähnt. Nach der Zerstörung der Brücke und der Kirche im Jahr 1293 wurde sie als steinerner Bau wiedererrichtet und im Jahre 1325 vollendet. Nach mehrfachen Patronatswechseln bis 1525 gehörte die Kirche den Mönchen des Schottenklosters und danach zur Kaufmannsgemeinde. Der Gottesdienst wurde 1615 eingestellt, die Kirche verkauft und zum Teil als Lagerhaus genutzt. Im Erdgeschoss befand sich ein Geschäft, dessen Türöffnungen bei...

  • Erfurt
  • 22.03.11
  • 341× gelesen