Abschuss

Beiträge zum Thema Abschuss

Natur
"Der Wolf hat es nie geschafft, andere Arten auszurotten. Nur der Mensch", sagt Silvester Tamás. Er setzt sich für den Artenschutz des Canis Lupus' in Thüringen ein.
6 Bilder

Schäfer und Jäger fordern die "Entnahme" der einzigen Wölfin in Thüringen
Schuss und Schluss?

Man möge doch die Thüringer Wölfin aus ihrem seit 2014 angestammten Revier nahe Ohrdruf "entnehmen", fordern Jäger und Schäfer euphemistisch und meinen nichts anderes als erschießen. Warum das eine Forderung gegen geltendes Recht ist, erklärt Silvester Tamás im AA-Gespräch. 60 Rudel leben in Deutschland, 13 Wolfspaare und 3 standorttreue Einzeltiere. In Thüringen hat sich bisher nur eine Wölfin niedergelassen. Warum kämpft der NABU so engagiert um dieses eine Tier? Es geht ums Recht....

  • Jena
  • 15.11.17
  • 825× gelesen
  •  1
Natur
Zwei Mal im Jahr fliegen mehr als 50 Millarden Vögel auf Wanderschaft.
3 Bilder

Nur eine Frage
Warum bleiben Zugvögel nicht gleich im Süden, Herr Unger?

Es antwortet:Dr. Christoph Unger, Vorsitzender des Vereins Thüringer Ornithologen und Biologe in der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Hildburghausen Bei der Entwicklung des Vogelzugs im eurasisch-afrikanischen Raum haben sicher die Eiszeiten eine große Rolle gespielt. Viele Arten waren gezwungen, sich in mediterrane, afrikanische oder asiatische Refugien zurückzuziehen. Von dort wanderten sie nach der letzten Eiszeit wieder ein. Auch ­afrikanische ­Vogel­arten ziehen innerhalb...

  • Erfurt
  • 27.10.17
  • 218× gelesen
Natur
Der Wolf - hier in einem Tiergehege - steht unter Artenschutz. Doch reißt er auch Ttiere auf Weiden. Zäune halten ihn nicht immer davon ab, wie küzzlich in Ohrdruf.  Der Abschuss darf nur das letzte Mittel sein, so das Thüringer Umweltministerium.

Das wäre zum zweiten Mal in Deutschland
Ohrdrufer Wölfin könnte zum Abschuss freigegeben werden

Das Thüringer Umweltministerium erwägt den Abschuss der Ohrdrufer Wölfin. Wie Umwelt-Staatssekretär Olaf Möller dem MDR Thüringen sagte, das sei nötig, wenn das Tier zweimal die Schutzzäune überwindet: "Wenn es tatsächlich so ist, dass der Wolf den optimalen Schutz überwindet, werden wir zur Tat schreiten."Diese Aussage kommt quasi einer Kehrtwende im grünen Umweltministerium gleich. Noch vor vier Wochen sagte Ministerin Anja Siegesmund wörtlich: "Wer dazu aufruft, Jagd auf den Wolf zu...

  • Gotha
  • 29.09.17
  • 318× gelesen
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.