Alles zum Thema Almanach

Beiträge zum Thema Almanach

Leute
Ingrid und Herbert Brauns lesen in den beiden Büchern, die zum Tag der offenen Höfe verkauft werden. Das neue Burgauer Almanach und ein Bildband mit neuen und alten Fotografien aus dem Ortsteil.
2 Bilder

Ein Dorf zwischen Stadtzentrum und Neubaugebiet
Offene Höfe in Jena-Burgau

Mittendrin und doch für sich: So lebt es sich in Jena-Burgau zwischen Stadtzentrum und Lobeda. Die Burgauer laden zum Tag des offenen Denkmals erneut dazu ein, ihr Dorf mitten in der Stadt zu besuchen. Ein Hauskauf war vor drei Jahrzehnten nicht allein eine Frage des Geldes. Der Verkäufer wollte zumeist auch umworben werden. Sympathiepunkte waren wichtig auf dem Weg ins eigene Heim. Die Erfahrung machte auch Herbert Brauns. Als selbstständiger Schlosser suchte er damals ein größeres...

  • Jena
  • 10.09.17
  • 357× gelesen
Leute
Der Stiftungsratsvorsitzende der Stiftung Deutsches Adelsarchiv und Präsident der Vereinigung der Deutschen Adelsverbände (VdDA), Dr. Alfred Prinz von Schönburg-Hartenstein mit einigen Exemplaren des „Gotha“.

Gotha hat seinen Gotha wieder! Berühmtes Adelsverzeichnis erscheint neu

In Erinnerung an den alten, sogenannten 'Gotha' wird aus dem Genealogischen Handbuch des Adels das 'Gothaische Genealogische Handbuch', das am Samstag feierlich übergeben wird. In adeligen Kreisen ist Gotha wohlbekannt. Nicht nur, weil es lange schon familiäre Verbindungen zwischen hier und dem britischen Königshaus gibt. Bereits vor Jahrhunderten führte manch kundiger Adliger das Wort „Gotha“ im Munde, mit dem Artikel 'der' versehen und ohne die Stadt zu kennen: Mitte des 18....

  • Erfurt
  • 25.06.15
  • 1.663× gelesen
  •  1
Kultur
Ein Exlibris zeigt, dass dieses Buch einst Arthur Goldschmidt gehörte.

Klassik Stiftung Weimar überprüft Bestände nach Raubkunst

Vieles, was in den Archiven, Museen und Bibliotheken der Klassik Stiftung Weimar schlummert, ist nicht ihr rechtmäßiges Eigentum. Man rechnet damit, dass es sich bei 23 bis 37 Prozent der Bestände, die in den Jahren zwischen 1933 und 1945 hinzukamen, um nationalsozialistisch entzogene Kunst- und Kulturgüter handelt. „Es ist keine Frage der Moral“, erläutert Stiftungspräsident Hellmut Seemann, „ob man diese Kunstwerke zurückgebe oder nicht.“ Mit dem 1998 auch von Deutschland unterzeichneten...

  • Weimar
  • 12.02.13
  • 127× gelesen