Alles zum Thema Artenschutz

Beiträge zum Thema Artenschutz

Natur

Die Wilden Bienchen von Goldisthal
Projekt im Haus der Natur im Rahmen der UN-Dekade ausgezeichnet

Bereits im Frühjahr diesen Jahres sind die ersten Bewohner in ihr neues Zuhause auf dem Außengelände des Erlebnis-Museums eingezogen, welches in Kooperation mit dem Verband Artenschutz in Franken e. V. im Rahmen des Artenschutzprojektes "Die Wilden Bienchen von Goldisthal" errichtet wurde. Dieses Projekt wurde am 8. August feierlich durch Staatssekretär Olaf Möller (B90/Die Grünen) als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Als Gäste konnten an diesem Tag...

  • Saalfeld
  • 20.09.18
  • 31× gelesen
Natur
"Der Wolf hat es nie geschafft, andere Arten auszurotten. Nur der Mensch", sagt Silvester Tamás. Er setzt sich für den Artenschutz des Canis Lupus' in Thüringen ein.
6 Bilder

Schäfer und Jäger fordern die "Entnahme" der einzigen Wölfin in Thüringen
Schuss und Schluss?

Man möge doch die Thüringer Wölfin aus ihrem seit 2014 angestammten Revier nahe Ohrdruf "entnehmen", fordern Jäger und Schäfer euphemistisch und meinen nichts anderes als erschießen. Warum das eine Forderung gegen geltendes Recht ist, erklärt Silvester Tamás im AA-Gespräch. 60 Rudel leben in Deutschland, 13 Wolfspaare und 3 standorttreue Einzeltiere. In Thüringen hat sich bisher nur eine Wölfin niedergelassen. Warum kämpft der NABU so engagiert um dieses eine Tier? Es geht ums Recht....

  • Jena
  • 15.11.17
  • 739× gelesen
  •  1
Natur
Ein Erdkrötenmännchen auf dem Weg zum Laichgewässer.
3 Bilder

Nur eine Frage: Wie finden Kröten den Weg zum Krötentunnel?

Die Kröten wollen zu ihrem Laichplatz. Doch wie kommen sie unbeschadet hin? Zum Glück gibts extra angelegte Krötentunnel. Doch woher wissen die Kröten davon? Die Antwort kennt der Biologe und NABU-Ehrenamtler Arne Willenberg: Wenn die Nachttemperaturen kontinuierlich so etwa sechs Grad Celsius betragen, begeben sich Erdkröten und andere Amphibien von ihren Winterquartieren zu den Laichplätzen. Sie sind dann oft zu Hunderten unterwegs, legen dafür bis zu drei Kilometer Strecke zurück....

  • Erfurt
  • 05.03.16
  • 230× gelesen
  •  9
Natur
Staudenknöterich an der Jenaer Fernheizungsleitung im Paradies

Invasiv ohne Samen: Staudenknöterich

Die meisten invasiven Pflanzen starten ihre Karriere als Zierpflanze im Garten Eine der problematischsten invasiven Arten nicht nur in Jena oder Deutschland ist der Japanische Staudenknöterich, mitunter auch der Sachalin-Staudenknöterich oder irgendein Bastard diverser Staudenknöteriche. Sie sind sich relativ ähnlich, und der normale Nichtbotaniker kann sie kaum auseinander halten. Da sie auch gleichermaßen invasiv sind, ist das nicht weiter schlimm. Man läuft nicht Gefahr, das Falsche...

  • Jena
  • 19.01.16
  • 81× gelesen
Natur
Anita Giermann und Martin Hellmann engagieren sich für den Fledermausschutz.

Geliebte Fledermaus

Endlich, endlich wird es Frühling. „In diesen Wochen erwachen die Fledermäuse aus dem Winterschlaf.“ Anita Giermann kann es kaum erwarten, die winzigen Säugetiere bald wieder umherflattern zu sehen. „Es ist einfach Wahnsinn, wenn man sich an einem Sommerabend hinstellt, vielleicht in einem Dorf in Kirchennähe, und ganz bewusst darauf achtet, was da über einem so alles hin und her flitzt“, zeigt sich die Biologin immer wieder begeistert von den kleinen Flugtieren.  Martin Hellmann nickt. Auch...

  • Erfurt
  • 21.03.13
  • 272× gelesen
Ratgeber
Auch Kater Jantar hat den Thüringer Zoopark Erfurt verlassen, damit die Berberlöwinnen für Nachwuchs sorgen können.

Fünf Löwen verlassen den Erfurter Zoo

Der Thüringer Zoopark Erfurt gibt fünf seiner sieben Löwen ab und macht so den Weg frei für die Zucht der seltenen Berberlöwen. Im Jahr 2005 waren fünf Afrikanische Löwen in die neue Löwensavanne im Zoopark eingezogen: die Weibchen "Etana", "Rafiki" und "Kibali" aus dem Allwetterzoo Münster, Kater "Jantar" und Bruder "Amos" aus dem Tierpark Ueckermünde. Die zwei Berberlöwinnen "Lubaya" und "Ribat" kamen 2005 aus dem Zoo Neuwied. Aufgrund von Konflikten zwischen den beiden Männchen...

  • Erfurt
  • 13.05.11
  • 1.190× gelesen
  •  2
Kultur

Wildobst in den Wälder Nordthüringens beheimatet

Bunte Laubwälder im Frühlingsaspekt – auch mit Holzapfel, Holzbirnen und Wildkirschen - Gegenwärtig läuft das Baumartenkartierungsprogramm GenRes bundesweit Ort/Region: Ziegelrodaer Forst Frühlingserwachen - Bunte Wälder im Frühling – Südrand des Ziegelrodaer Forstes mit Wildobst in Baumform liegt teilweise in Thüringen - Beitrag von J. König (Schutzgemeinschaft Kyffhäuser-Unstrutlandschaft e.V., Vorsitzender) Pünktlich mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Frühlings kommen sie...

  • Artern
  • 18.04.11
  • 236× gelesen