Auferstehung

Beiträge zum Thema Auferstehung

Leute

Worte zum Sonntag
Bei Zweifeln mit Gebet beginnen

Es war unglaublich. Am Ostermorgen verbreitete sich die Nachricht: Der Herr ist auferstanden! Zuerst die Frauen, dann Petrus und andere hatten das leere Grab gesehen. Noch mehr: Der Auferstandene war einigen seiner Freunde begegnet. Er trat in ihre Runde, segnete und beauftragte sie zur Verkündigung. Es war unglaublich. Zumindest für Thomas, der bei dieser Begegnung nicht dabei war. Er hat berechtigte Zweifel an der Geschichte von der Auferstehung. Wie sollte das möglich sein? Darum sein...

  • Erfurt
  • 25.04.19
  • 41× gelesen
Leute

Mit dem Mut des neunen Tages

Frauen waren die ersten Zeugen von Jesu Auferstehung – Dank ihnen feiern wir heute das Osterfest. Frühaufsteher kennen das: Die Morgenstunde an der ­Schwelle des neuen Tages. Die Nacht schwindet. Das Licht dämmert herauf. Es wird heller. In einer solchen Stunde stehen einige Frauen in Jerusalem vor einem offenen Grab. Nach den Tagen des Passafestes wollen sie einem Toten die letzte Ehre geben, mit Duftöl und Balsam die Grablegung beenden. Danach wird die Leiche in der Grabhöhle verwesen. Ein...

  • Erfurt
  • 13.04.17
  • 22× gelesen
Kultur
Weihnachten putt.
2 Bilder

Ansichtssache: Der Statistik(um)deuter

Jetzt bin ich doch noch in Weihnachtshektik verfallen. Um alles bin ich gekommen – Supermarkteinkauf, Geschenkejagd mit Verlegenheitskauf, Baum, das Schmücken, das Entknoten von Lichterketten, das Kochen, Putzen… All das versprach, ein besinnliches Weihnachtsfest zu werden - zurück zum Anfang. „Frieden auf Erden“. Doch dann versaut mir die Statistik doch noch meine festliche Gelassenheit. Stolze 477,10 Euro gibt der Deutsche im Durchschnitt für Weihnachtsgeschenke aus. Mir fehlen allein zu...

  • Erfurt
  • 23.12.16
  • 63× gelesen
  •  2
Leute
Gräber auf dem Ölberg in Jerusalem.
4 Bilder

Hingerichteter aus dem Grab verschwunden: Jerusalem steht unter Schock

Schock und Schrecken in Jerusalem. Gerüchte geistern durch die Gassen. Ein vor Tagen Hingerichteter sei aus dem Grab verschwunden. Erste Berichte wurden bestätigt: Das Grab ist leer. Damit beginnen Fragen und Verdächtigungen. War es ein Auftrag der Priester, um jenen Jesus von Nazareth endgültig verschwinden zu lassen? Er hatte zu Lebzeiten den Tempelkult verurteilt und die Geldgeschäfte angeprangert. Oder haben die Römer als Ordnungsmacht diesen als Aufwiegler Gekreuzigten heimlich...

  • Erfurt
  • 02.04.15
  • 599× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Ihr sollt leben!"

Ostern ist das Fest einer ungeahnten Lebensfülle – Der Frühling erwacht und mit dem Glauben an Christus fängt etwas Neues an Am Ende war alles sehr schnell gegangen: Gefangennahme, Verurteilung, Hinrichtung. Die aufgestachelte Volksmenge durfte mitreden und schrie: "Kreuzige, kreuzige!" Der religiöse Rebell aus der Provinz wurde vor den Toren der Stadt Jerusalem nach römischer Weise ans Kreuz gehängt. Jesus von Nazareth hauchte sein Leben aus und starb. Der Tod hatte gesiegt. Aus. So...

  • Erfurt
  • 17.04.14
  • 356× gelesen
Ratgeber

Es ist Schmetterlingszeit

Das Geschenk am Ostermorgen war kein Schoko-Ei, kein Küken, kein Hase. Es war ein bunter Schmetterling in Form eines Anhängers für ein Halskettchen. Ein hübsches Stück mit schillernden Steinen und eine schöne Osterüberraschung. Das ist keine neue Idee der Werbung. Der Schmetterling ist ein altes Symbol der Auferstehung. Bereits in der frühen Kirche wurde das Geheimnis, dass Jesus zu einem neuen Leben erweckt wurde, mit der Verwandlung der Raupe zum Schmetterling gedeutet. Wie aus dem...

  • Erfurt
  • 05.04.13
  • 148× gelesen
  •  2
Kultur
Pfarrer Martin Krautwurst und Praktikantin Juliane Müller bereiten die Erwachsenentaufe in der Osternacht vor.

Zwei Frauen werden in der Osternacht getauft

Ein Baby im weißen Taufkleid, ein glücklich lächelndes Elternpaar, zwei Paten: Ein Kind wird getauft. Die Szene ist bekannt – selbst erlebt, im Film gesehen, in Zeitschriften gelesen. Doch längst sind es nicht nur Kinder, die mit Taufwasser, Taufformel und Segnung in die Kirchgemeinde aufgenommen werden. Immer wieder wagen auch Erwachsene diesen Schritt. Die Gründe können ganz unterschiedlich sein. „Manchmal ist es die eigene Hochzeit, die Anlass gibt, sich näher mit dem Thema zu...

  • Weimar
  • 28.03.13
  • 157× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.