Beruf

Beiträge zum Thema Beruf

Ratgeber

Arbeit der Zukunft
Arbeit 4.0: Wie sieht die Arbeitswelt von übermorgen aus?

Nicht nur auf die Abläufe in Unternehmen hat die zunehmende Digitalisierung erheblichen Einfluss, sondern durch die vielen neuen Techniken ändert sich zwangsläufig auch das Arbeitsleben von uns Menschen. Mitarbeiter eines Betriebs müssen heute meist vollkommen andere Qualifikationen mitbringen, damit sie den digitalen Techniken gerecht werden können. Aber wie wird die Arbeitswelt von übermorgen im Detail aussehen und wie können Unternehmen ihre Mitarbeiter auf die bevorstehende Veränderung am...

  • Erfurt
  • 07.10.19
  • 127× gelesen
Politik
Working Moms Day Team: (v.l.n.r.) Anett Szigeti (Diplom-Psychologin), Annette Rompel (Chefredakteurin Working at Office), Wendela Freiesleben (Marketing Director Central Europe), Ard-Jen Spijkveret (Vice President Central Europe), Annett Möller (TV-Moderatorin und Schirmherrin).

TRD Pressedienst Blog News Podcast Portal 26. September 2019
Berufstätige Mütter nehmen im Alltag ständig neue Herausforderungen an

Workshop zum Working Moms Day von Leitz mit Tipps und Tricks zeigt, wie man den Alltag effizient gestalten kann (TRD) In ihrem Job sind sie top: Dabei handelt es sich oftmals um einen 7-Tage-Job. Dabei balancieren sie zwischen Arbeitsalltag und Familie hin und her und versuchen gleichzeitig auch Zeit für den Partner, die Kinder und sich selbst zu finden „In vielen Lebens­bereichen werden insbesondere berufstätige Mütter im Alltag noch nicht optimal unterstützt. Häufig bleiben Bedürfnisse...

  • Erfurt
  • 26.09.19
  • 57× gelesen
Kultur
Küsse-Deinen-Partner-Tag! Auch die Mitarbeiter des Kinderhospizes wie Stephan Masch und  seine Freundin Franziska Thümmel, Koordinatorin im Kinderhospiz in Tambach-Dietharz, nutzen die Gelegenheit.

Heute: Dem Liebsten mal auf sanfte Weise Danke sagen!
Küss-Deinen-Partner-Tag 2019 - der 28.4.2019 - Vom Glückshormon Endorphin und Herzklopfen

Auf die Plätze, fertig, Kuss! Heute, am 28. April 2019, ist der Küss-deinen-Partner-Tag! Über den Erfinder des Tages weiß man nichts. Am Küss-deinen-Partner-Tag sollten trotzdem fleißig Küsse die Lippen wechseln. Doch gerade die Partner in den Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern haben es nicht leicht. Der Pflegealltag lässt nur ganz wenig Spielräume für Zweisamkeit, zu wenig Zeit für den Partner. Eine betroffene Mutter erzählt, dass es bei ihr so gewesen sei, dass sie und ihr...

  • Erfurt
  • 28.04.19
  • 538× gelesen
  •  2
Politik

Bundesförderung
Bessere Erwerbsperspektiven für Mütter mit Migrationshintergrund

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Verein „Mitmenschen e.V.“ und das „Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement“ in Erfurt im Rahmen des Programms „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ mit jährlich maximal 75.000 Euro. „Ich bin sicher, dass die Verbesserung der Chancen auf Erwerbstätigkeit ein guter Weg ist, um Integration und Teilhabe zu fördern. Beide Projekte konnten bereits in der ersten Förderphase überzeugen. Ich...

  • Erfurt
  • 25.03.19
  • 38× gelesen
Kultur
Discjockey ist heutzutage ein gutbezahlter Beruf.

Lifestyle
Discjockeys müssen zum Event und zu den Gästen passen

(TRD/WID) Das waren noch Zeiten, als wir unsere Schallplatten auf Partys auflegen durften. Kostenlos natürlich. Aus dem scheinbar simplen Plattenauflegen ist längst ein Beruf geworden: „DJ“ heißt das heute. Und diese Arbeit wird sogar fürstlich bezahlt. In München sind die Kosten für einen DJ am höchsten. In der bayerischen Landeshauptstadt zahlen Kunden für vier bis sechs Stunden Platten auflegen im Schnitt 471 Euro. Das sind 20 Prozent mehr als in Leipzig. Dort ist ein Discjockey mit...

  • Erfurt
  • 06.07.18
  • 37× gelesen
Ratgeber
Fachleute empfehlen, dass der Vortragende sich mehr auf seine Ausstrahlung konzentrieren sollte, als sich der Anfertigung von Folien und Vorlagen zu widmen.
3 Bilder

Beruf und Karriere
Let me entertain you: Mitreißend und spannend präsentieren

(TRD) Oft reicht das Fachwissen im beruflichen Alltag allein nicht mehr aus. Verhandlungsgeschick und das Beherrschen der neuesten Präsentationstechniken sowie Skills können im Tagesgeschäft aufstrebenden Mitarbeitern Vorteile bieten. Schlüsselqualifikationen, wie etwa soziale und außerfachliche Kompetenz stehen daher immer häufiger auch in den Lehrplänen von Hochschulen und Universitäten. Die Zahl der Anbieter wächst, die mithilfe von Atemübungen, Sprech- und Stimmtraining sowie Körpersprache...

  • Erfurt
  • 03.06.18
  • 48× gelesen
Leute

Berufsorientierung
"Girls und Boys Day" bei KiKA

Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler am 26. April 2018Erfurt (ots) - Am 26. April 2018 findet bundesweit der "Girls und Boys Day" statt - ein Berufsorientierungstag für Mädchen und Jungen. KiKA bietet zwei Schülerinnen und zwei Schülern der 5. bis 8. Klasse an diesem Tag praxisnahe Einblicke in das tägliches Arbeitsumfeld - und dies frei von Geschlechterklischees. KiKA für Chancengleichheit"Mit dem Aktionstag unterstützen wir die Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie die...

  • Erfurt
  • 23.04.18
  • 38× gelesen
Politik

Pflege
Schlechter Scherz: Thüringer Landkreistag blockiert Gehaltsplus in der Pflege

bpa Thüringen erwartet vom Landkreistag und seiner Präsidentin Kooperation statt Widerstand Erfurt (ots) - Der Grundsatz "Gleiches Geld für gleiche Leistungen" ist auch in der Pflegebranche nicht an der Tagesordnung. Im November 2017 hatte der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) in Thüringen die Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) eingeführt. Durch die AVR steigen die Einstiegsgehälter für Pflegefachkräfte in den teilnehmenden Unternehmen auf 2.400 Euro. Die Einführung...

  • Erfurt
  • 26.03.18
  • 75× gelesen
Ratgeber
Täglich treffen wir zwischen 20.000 und 100.000 Entscheidungen. Nur wie finden wir den richtigen Weg?
2 Bilder

Wer die Wahl hat, hat die Qual
So treffen Sie immer die richtige Entscheidung

Sind Sie entscheidungsfreudig? Die meisten Menschen werden diese Frage nicht ohne Weiteres mit ja oder nein beantworten. „Kommt darauf an“, lautet eine Standardantwort. Jeder von uns hat ­Situationen durchlebt, bei denen die Entscheidung für oder gegen einen Sachverhalt schwierig war. Andere leiden unter Mitmenschen, die gar nicht oder nicht schnell genug wichtige Entscheidungen treffen. Wissenschaftliche Forschungen im Rahmen der Entscheidungstheorie sagen aus, dass wir täglich zwischen...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 217× gelesen
  •  1
Ratgeber
Gelangweilt bei der Arbeit? Borout ist zwar nicht so bekannt wie Burnout, kann aber ebenso viel Schaden anrichten.

Burnout kennt jeder – aber Boreout?
Krank vor Langeweile

Dass man von zu viel Arbeit, Stress und Leistungsdruck im Beruf krank werden kann, ist eine Tatsache. Burn­out – vom englischen „Burn“, also ausgebrannt – lautet dann unter Umständen die Diagnose. Noch unbekannter ist ein ähnlich klingender Begriff: Boreout – vom englischen „Boredom“, sprich Lange­weile. Dieser Begriff umschreibt das Gegenstück auf der Belastungs­skala: Menschen, die von ihrem Job gelangweilt sind.  Die wissenschaftliche Forschung tut sich im ­Moment noch etwas schwer, hier...

  • Erfurt
  • 27.09.17
  • 284× gelesen
  •  1
Ratgeber
Lieselotte Schuchardt lässt Gothas ­historische ­Innenstadt ­regelmäßig als Nachtwächterin bei einer Laternen­führung am Abend in einem neuen Licht erleben.

Nur eine Frage: Woher kommt die ­Redensart „Von Tuten und Blasen keine Ahnung haben“?

Wer besonders inkompetent ist, hat vom Tuten und Blasen keine Ahnung. Woher kommt diese Redensart? Die Antwort auf diese Frage kennt Lieselotte Schuchardt. Sie lässt Gothas ­historische ­Innenstadt ­regelmäßig als Nachtwächterin bei einer Laternen­führung am Abend in einem neuen Licht erleben. Die Redewendung stammt aus der Zeit des Mittelalters, als in den Städten die Nachtwächter für Ruhe und Ordnung sorgten. Diese notwendige Arbeit war jedoch wenig angesehen und galt als einfache...

  • Gotha
  • 18.08.17
  • 403× gelesen
Ratgeber
Wenn ein Geschäftsführer merkt, dass sich einer seiner leitenden Angestellten nach extern orientiert, wird er sofort den internen Informationsfluss ändern und damit beginnen, einen Nachfolger zu suchen. Die abwanderungswillige Führungskraft ist dann auf dem Abstellgleis.
2 Bilder

Die Karriere-Ampel am Arbeitsmarkt zeigt Grün

(TRD/WID) – Der Arbeitsmarkt befindet sich im Zustand des beschleunigten Wandels. Für Hochqualifizierte erhöht dieser Schwung die Chancen auf der Karriereleiter nach oben zu steigen. Karriereorientierte Führungskräfte wittern Morgenluft. Der Wandel bietet nicht nur Risiken, er eröffnet auch Chancen. Wer sich aus womöglich ungekündigter Position heraus verbessern will, kann durch kluges Vorgehen einen Schritt nach oben machen. Die Gelegenheit ist günstig.Experten auf dem Gebiet der...

  • Erfurt
  • 31.03.17
  • 46× gelesen
Ratgeber
Eine gut besuchte Berufsinfomesse im letzten Jahr. Foto: Andreas Abendroth

Arnstadt aktuell: 10. Berufsinformationsmesse am Erfurter Kreuz am 28. Januar 2017

45 Unternehmen informieren zu Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten Die Initiative Erfurter Kreuz e.V. - ein Zusammenschluss von rund 85 Unternehmen am und um das Industriegebiet Erfurter Kreuz lädt am Samstag zur 10. Auflage der Berufsinformationsmesse in die Staatliche Berufsbildende Schule in Arnstadt ein. Im Vorfeld betonte Franz-Josef Willems, Vorsitzender des Vorstandes der Initiative Erfurter Kreuz: "Die Vorbereitungen zur Berufsinformationsmesse sind abgeschlossen und 52 Messestände...

  • Arnstadt
  • 26.01.17
  • 103× gelesen
Ratgeber
In meiner Freizeit spiele ich gerne Gitarre. - Diese Worte schreibt kaum noch jemand in seinen Lebenslauf. Warum eigentlich nicht?

Mein Ratschlag: Machen Sie Ihr Hobby bloß nicht zum Beruf!

Aufgepasst Bewerber: Personalleiter lesen wieder gerne von Hobbys im Lebenslauf. Allerdings sollte niemand Beruf und Freizeit verwechseln und sein Hoby zum Beruf machen. Nur noch selten lesen wir bei einer Bewerbung am Ende eines Lebenslaufes Angaben zu den Hobbys. Was früher für Schulabgänger und Studien­absolventen die Regel war, spielt bei den Bewerbungen der Berufserfahrenen heut­zutage kaum eine Rolle mehr. Dabei lässt sich – dies zeigen neue Erkenntnisse aus Langzeitstudien über...

  • Erfurt
  • 09.12.16
  • 434× gelesen
Ratgeber
Der Jugendwahn in der Beschäftigung stößt an seine Grenzen. Jetzt sind ältere Mitarbeiter wieder gefragt.

Jugendwahn stößt an seine Grenzen: Der Krabbelgruppe fehlt die Menschenkenntnis

Ältere Mitarbeiter sind gefragt wie seit zehn Jahren nicht mehr. Jetzt müssen die Entscheider auch die Lebensläufe verstehen lernen. Dabei ist Menschenkenntnis gefragt. Im Jahr 2005 beschloss die Bundesregierung die Initiative 50+. Deren Zielstellung war und ist es, mehr ältere Menschen im Arbeitsprozess zu halten oder wieder zu integrieren. Gleichzeitig ging es darum, dass Image älterer Arbeitnehmer zu verbessern. Von ihnen glaubte man lange Zeit, sie wären unterdurchschnittlich produktiv,...

  • Erfurt
  • 11.12.15
  • 212× gelesen
  •  1
Ratgeber
Jena Haase fährt bei der Erfurter Bahn einen Triebwagen, den RegioShuttle RS1.
2 Bilder

Job-Profil: Herr Haase, wie ist das Leben als Triebfahrzeugführer?

Mit einem Klischee räumt Sven Haase gleich auf: Nein, Lokführer war zu Kindertagen nicht sein Traumberuf. „Ich bin da eher reingerutscht“, erinnert er sich. Motoren haben ihn damals schon fasziniert, doch die Ausbildungsplätze im Kfz-Gewerbe waren rar. So kam er zur Bahn, wurde Triebfahrzeugschlosser mit der Spezialisierung Triebfahrzeugführer. „Das war damals die exakte Berufsbezeichnung“, klärt er auf. Haase arbeitet gern für die Eisenbahn. Die Verlegenheitslösung hat sich als Glückgriff...

  • Erfurt
  • 27.11.15
  • 867× gelesen
Ratgeber
Wer sich um einen neuen Job bewirbt, präsentiert sich wie ein König. Doch oft entpuppt sich das Eigenlob nur als Gequake und hinter dem König steckt in Wahrheit ein Frosch.

König oder doch nur Froschkönig? Wie wir in unserer Job-Bewerbung lügen

Stinkt Eigenlob im Anschreiben der Bewerbung oder erwarten die Arbeitgeber diese Hitparade der Schlagwörter? Das Verfassen eines gelungenen Anschreibens im Rahmen einer Bewerbung bereitet vielen Menschen häufig Probleme. Sie tun sich damit sehr schwer, in wenigen Sätzen auszudrücken, warum sie der geeignete Kandidat für die ausgeschriebene Stelle sind. Deshalb möchte ich an dieser Stelle noch einmal auf das ­Anliegen und die richtige Ausgestaltung eines Anschreibens eingehen. Das...

  • Erfurt
  • 13.11.15
  • 233× gelesen
  •  1
Ratgeber
Sozialversicherungsfacharbeiter Sascha Linz arbeitet viel im Büro.

Job-Profil: Wie ist das Leben als SoFa, Herr Linz?

Sascha Linz ist ein kommunikativer Typ. Deshalb ist der Sozialversicherungsfach­angestellte (SoFa) sehr zufrieden mit seinem Beruf. „Ich spreche täglich viel am Telefon oder auch persönlich mit den Versicherten.“ Bei der IKK classic in Erfurt betreut er Langzeitkranke. Der 28-jährige Berater schaltet sich ein, wenn Patienten schon seit Monaten und ­womöglich nie mehr ihren Job ausüben können. Linz verhilft den Versicherten zur beruflichen Rehabilitation, zur Rente oder Umschulung, damit sie...

  • Erfurt
  • 18.09.15
  • 738× gelesen
Ratgeber
Seit 25 Jahren ist die Susann Maier schon Postbotin, also ein alter Hase im Job, der offiziell Fachkraft für Kurier-, Express und Postdienstleistung (FKEP) heißt.
3 Bilder

Job-Profil: Wie ist das Leben als Postbotin, Frau Maier?

Heute ist Ikea-Tag. Viele ­Zusteller drücken sich um ­diese Zeit im Jahr, wenn der ­schwere Möbelhaus-Katalog zu Hunderten verteilt werden muss. Nicht so Susann Maier. Ihr Motto, ob es nun um ­schwere Infopost oder um schlechtes Wetter geht: „Da musst du durch.“ Seit 25 Jahren ist die Erfurterin schon Postbotin, also ein alter Hase im Job, der offiziell Fachkraft für Kurier-, Express und Postdienstleistung (FKEP) heißt. In ihrem Arbeitsleben hat sie, was die zurückgelegten Kilo­meter angeht,...

  • Erfurt
  • 11.09.15
  • 454× gelesen
Ratgeber
Produktiv im Chaos? Selbstdisziplin ist für Heimarbeit die Grundvoraussetzung.
2 Bilder

Home Office ist keine neue Erfindung, wird aber immer populärer - zu Recht!

Heimarbeit. Ich wähle bewusst diesen alten Begriff aus den 50er- und 60er-Jahren, da das Thema „Arbeiten zu Hause“ keine neue Erfindung ist. In den Nachkriegsjahren bis weit in die Sechziger hinein haben – vorwiegend Frauen – aufgrund der alten Rollenverteilung versucht, mit Heimarbeit weiterhin erwerbstätig zu sein. Es war der zaghafte Versuch, Kinderbetreuung mit Erwerbstätigkeit zu verbinden, vor allem aber die magere Haushaltskasse aufzubessern. Mit Blick auf die Arbeitsmarkt- und...

  • Erfurt
  • 17.07.15
  • 299× gelesen
Ratgeber
Die spektakulären Forschungsergebnisse der Neurowissenschaften möchte natürlich auch die Wirtschaft nutzen.

Im Hirn der Mitarbeiter: Neuroleadership wird immer wichtiger – Chefs sollten sich in den Köpfen ihres Teams gut auskennen

In den letzten zehn Jahren hat die Gehirnforschung einen gewaltigen Sprung nach vorn geschafft. Der Grund dafür: hochentwickelte technische Verfahren wie die Magnet­resonanztomographie (MRT). In Echtzeit können die Ver­arbeitungsprozesse und Reaktionen unseres Gehirns nach äußeren Einflüssen dargestellt werden. Die Wissenschaftler verstehen die komplexen ­Abläufe in unserem Denken und Handeln viel besser. Die spektakulären Forschungsergebnisse der Neurowissenschaften möchte natürlich auch...

  • Erfurt
  • 19.06.15
  • 1.004× gelesen
  •  1
Ratgeber
Irene Bogensperger. Foto: Heyder

Job-Profil: Wie ist das Leben als Fotografin, Frau Bogensperger?

Es war eine Reise nach Rom, die für Irene Bogensperger zu einer der größten Veränderungen in ihrem Leben führte. Als sie über den Petersplatz lief, alles fotografierte und noch auf der Suche nach einer Aufgabe fürs Leben war, sagte eine Frau: „Werden sie doch Fotografin, wenn sie so viel Spaß daran haben!“ „Das hielt ich für eine gute Idee“, sagt die heute 43-Jährige und. Mit 30 Jahren schulte sie noch einmal um. Heute freut sie sich im Arbeitsalltag besonders über Baby-Bäuche und...

  • Erfurt
  • 07.06.15
  • 165× gelesen
Ratgeber
Ist das Studium erfolgreich absolviert, ist die Freude noch groß. Doch oftmals folgt danach in der Bewerbungsphase die Ernüchterung. "Überqualifiziert" lautet leider immer wieder die Begründung.

Studium für die Tonne? Über- und Hochqualifizierte bekommen trotz Top-Ausbildung immer wieder Absagen

Vielleicht haben Sie selbst schon im Rahmen einer ­Bewerbung die unverständ­liche Erfahrung machen müssen, wegen „Überqualifizierung“ abgelehnt zu werden. Auch wenn dies den Bewerbern in dieser Form häufig so nicht mitgeteilt wird, existiert dieser Ablehnungsgrund tatsächlich. Einerseits lesen wir täglich, wie wichtig Bildung ist. Eine Bildungsoffensive nach der anderen wird gestartet und dann dies? Ist der Begriff „überqualifiziert“ nicht ein Widerspruch in sich? Ver­suchen wir also der...

  • Erfurt
  • 22.05.15
  • 338× gelesen
Ratgeber
Streitstufe vier eindeutig erreicht: Zoff im Büro kann schnell eskalieren.

Streit im Büro: Neun Stufen liegen zwischen angeregt diskutieren und Existenzen vernichten – Wer rechtzeitig gegensteuert, entschärft den Konflikt

Streit kommt in der besten Familie vor. Aber nicht nur dort, auch in der Arbeitswelt. Im Kleinstbetrieb, in der Verwaltung und im Großkonzern gehören Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen zum Alltag. Der aktuelle Skandal im VW-Konzern, die unleidliche und öffentlich ausgetragene Auseinandersetzung zwischen den Alphatieren Piëch und Winterkorn, verdeutlicht aber, dass eine ungebremste Eskalation von Konflikten sehr unternehmensschädlich sein kann. Wie konnte es dazu kommen?...

  • Erfurt
  • 27.04.15
  • 299× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.