Bibel

Beiträge zum Thema Bibel

Ratgeber

Worte zum Sonntag: ProChrist lässt aufhorchen

Acht Tage lang wird ab heute die christliche Botschaft direkt vom Himmel kommen. Die Initiative „ProChrist“ wird via Satellit europaweit vom 3. bis 10. März ein Abendprogramm senden. Es ist die Live-Übertragung der Veranstaltungen, die jeden Tag in der Porsche-Arena Stuttgart stattfinden. Ein Programm mit Kleinkunst, Musik und Interviews. Menschen kommen mit ihren Lebensgeschichten und Glaubenserfahrungen zu Wort. Im Mittelpunkt steht eine Predigt von Pfarrer Ulrich Parzany: „Ich möchte die...

  • Erfurt
  • 01.03.13
  • 149× gelesen
Ratgeber

Worte zum Sonntag: Alles auf Anfang!

Das Filmfestival in Berlin beschäftigt die Medien. Es geht um Stars und um begehrte Preise. Filme werden nach einem Drehbuch produziert. Schauspieler und Schauplätze wechseln. Die Szenen werden oft dutzendfach geprobt und gedreht bis alles im Kasten ist. Das Filmgeschäft ist harte Arbeit. Es kann alle Akteure nerven, wenn es heißt: "Klappe, die nächste!" Die Regie bestimmt: "Alles auf Anfang!" Beim Film geht das ohne Probleme. Alles beginnt noch einmal und noch einmal von vorn. Im...

  • Erfurt
  • 15.02.13
  • 122× gelesen
  •  1
Politik

Worte zum Sonntag: Unter der Schneedecke

Jerusalem im Flockenwirbel. Eine Schneedecke über der Wüste. Kürzlich gingen sensationelle Winterbilder aus dem Nahen Osten um die Welt. Erstaunlich: Schnee vor der Klagemauer und auf dem Felsendom mit der goldenen Kuppel. Diese weiße Pracht ist im Orient nicht so oft zu bewundern wie im Thüringer Wald und im Harz.  Und doch: Ist es nicht immer wieder wie ein Wunder, wenn es schneit? Eine weiße Decke liegt still auf der Landschaft. Wälder und Wiesen, Hecken und Häuser sehen über Nacht anders...

  • Erfurt
  • 13.02.13
  • 202× gelesen
  •  5
Ratgeber

Worte zum Sonntag: Lebenskraft

Noch ist das neue Jahr neu. Erste Schritte in die neue Zeit sind gegangen. Dichter beschreiben unser Leben als Lebensweg im Auf und Ab der Zeit. Nichts bleibt, wie es war; keiner bleibt, wo er ist. Das gilt für jeden Menschen unabhängig vom Glauben. Doch gerade Glaube bringt uns voran und lässt uns nächste Schritt wagen. Anders gesagt: Das „Prinzip Hoffnung“ ist die Lebenskraft. Wer keine Hoffnung hat, gibt sich auf und geht ein. Dieses Prinzip hat der Philosoph Ernst Bloch beschrieben, als...

  • Erfurt
  • 11.01.13
  • 184× gelesen
  •  1
Ratgeber

Am Himmel leuchtet ein Stern

Ist das nicht wunderbar? Gerade in der dunklen Jahreszeit ist der Kalender voller Feiertage mit Kerzen. Von Ende November bis Anfang Januar zieht sich eine Lichtspur durch die Zeit. Die dunkle Welt wird durch Gottes Licht erhellt. Die Adventswochen, die Weihnachtstage und am Ende das Fest der Erscheinung Christi: Epiphanias. Mit dem 6. Januar wird dieser Festkreis abgerundet. Der Feiertag steht ganz im Zeichen des strahlenden Morgensterns. Von Anfang an sahen Christen mit Jesu Geburt das...

  • Erfurt
  • 04.01.13
  • 181× gelesen
Leute
Landrätin Petra Enders zog mit „Notfallkoffer“ und Familienbibel im Landratsamt ein.

Neue Serie: Mein Büro

Arbeit ist das halbe Leben. Grund genug für den Allgemeinen Anzeiger, einen Blick auf Thüringer Schreibtische zu werfen. Sind Sie nur im Chaos kreativ? Mögen Sie‘s praktisch oder persönlich? Dudelt das Radio, nervt der Kollege? In der Serie „Mein Büro“ erzählen Sie uns, was Sie motiviert, ärgert und was Ihr Arbeitsplatz über Sie verrät. Heute: Petra Enders, neue Landrätin des Ilm-Kreises. „Für die Umgestaltung meines neuen Büros im Landratsamt hatte ich bislang wenig Zeit. Aber ich bin mit...

  • Arnstadt
  • 12.09.12
  • 404× gelesen
  •  2
Kultur
Schaukasten mit Beiträgen zu "Alice im Wunderland", "Unter dem Milchwald" und "Faust"
2 Bilder

Ferienfundstücke in der Prignitz

Mit Interesse lasen wir die Zeitungsnotizen im Schaukasten in der Nähe der Spielstätte der Theater-GmbH. Im Schaukasten vorm Friedhof entdeckten wir folgenden Spruch: "Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig." Ich wurde durch ihn ans Mitmachportal im AA erinnert und forschte nach, wo in der Bibel von den Schwachen die Rede ist; denn im Portal heißt ein Gedicht "schwäche zeigen". Den Jahresspruch fand ich im 2. Korinther 12 / 9 und dazu passend einen Ausspruch im Philipper 4 /13. Es ist...

  • Artern
  • 30.08.12
  • 217× gelesen
  •  8
Ratgeber

Leuchtturm: "Ich bin das Licht der Welt"

Es sind beliebte Fotomotive an der Küste, Ziele für Wanderungen und Fahrrad-Touren der Urlauber: Leuchttürme. Die oft auffällig rot-weiße Fassade ist ein Blickfang. Dazu gehört eine malerische Landschaft mit wilden Klippen, einer Steilküste und überhaupt der interessanten Trennlinie zwischen Land und Meer. Leuchttürme stehen jedoch nicht in erster Linie für romantische Urlaubsbilder, sondern sind seit alter Zeit wichtige Navigationspunkte für Seefahrer. Felsbänke und Hafeneinfahrten wurden...

  • Erfurt
  • 03.08.12
  • 2.353× gelesen
  •  2
Leute

Worte zum Sonntag: Hauptsache gerettet

Dieser gute Wunsch fehlt bei Gratulationen selten: Hauptsache gesund! Wohlbefinden und ein Leben voller Kraft sind wichtig und wertvoll. Das Gesundheitswesen sorgt sich um unseren Körper. Sobald ein Wehwehchen die Lebenslust bremst oder eine ernste Krankheit uns flach legt, wird klar: Hauptsache Gesundheit! Plötzlich haben Geld und Gut einen anderen Stellenwert, sind der neue Computer oder die nächste Urlaubsreise zweitrangig. Doch es gibt noch eine andere Sicht: Was helfen die besten...

  • Erfurt
  • 13.07.12
  • 464× gelesen
  •  2
Leute
Bärbel Richter macht es sich regelmäßig mit der Bibel auf dem Balkon gemütlich.

Mein Glück im Alltag: Jederzeit einen himmlischen Freund zu haben

Bärbel Richter, Greiz, 44 Jahre, Familienfrau zu Hause: In meinem Alltag mit vier Kindern gab und gibt es täglich große und kleine Herausforderungen. Wie gut ist da mein "himmlischer Ratgeber"! Seit 14 Jahren bin ich Christ, d. h. ich habe eine intensive persönliche Beziehung zu Gott, zu Jesus Christus. Er ist mein bester Freund. Täglich nehme ich mir Zeit, um mit ihm zu reden (alles, was mich freut, bedrückt oder frustriert), von ihm zu hören, in der Bibel zu lesen. Jesus ist immer...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 11.07.12
  • 451× gelesen
  •  7
Ratgeber

"Das positive Leben" Teil 5 " Unter dem Himmel Gottes, mein Glauben in Emotionen und Gefühlen

Unter den Himmel Gottes pulsiert das Leben in den vielfältigsten Formen und Varianten. Gestalten wir unser Leben positiv, und legen wir in unserem Handeln und Tun immer die positiven Emotionen und Gefühle mit hinein. Erschaffen wir es, dass wir auf positive Weise in unseren Leben akzeptable Vorraussetzungen vollbringen, dass unsere Empfindungen und Gefühle auch von den unterschiedlichsten Erleben nur des Gutem abbekommen, und der Glaube zu unseren Herrgott wieder etwas wachsen tut. So wie in...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 07.07.12
  • 218× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Ameisen

Im Küchenschrank oder im Bad sind sie uns lästig. Ameisen wollen wir da nicht haben. Dabei sind sie in Wald und Flur nützlich. Sprichwörtlich ist ihr Fleiß. Manche Arten ernähren sich von Aas, andere melken Blattläuse und andere sammeln Körner. Solche „Ernte-Ameisen“ sind in den Wüsten zu finden. Denen hat ein kluger Kopf zugeschaut und uns in der Bibel den Tipp hinterlassen: „Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh an ihr Tun und lerne von ihr! Wenn sie auch keinen Fürsten noch Hauptmann noch...

  • Erfurt
  • 04.07.12
  • 392× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 26. Februar: "Wir müssen umschalten"

Die nächste Woche wird nicht länger als jede Woche. Der Monat Februar jedoch hatte es in sich, denn dieses Jahr ist ein Schaltjahr. Unsere Nachbarin kann wieder Geburtstag feiern: am 29. Februar. Ein Schaltjahr hat 366 Tage. Ohne Schalttag würden sich bewegliche Feiertage wie Ostern verschieben. Die Regel besagt, dass alle Jahre durch vier teilbar Schaltjahre sind, ebenso Jahreszahlen durch vierhundert. 1582 führte Papst Gregor XIII. den "Gregorianischen Kalender" ein. Er löste in vielen...

  • Erfurt
  • 24.02.12
  • 288× gelesen
  •  2
Leute

Worte zum Sonntag - 19. Februar: "Masken als Versteck"

Am Aschermittwoch ist das närrische Treiben mit Prunksitzungen und Straßenumzügen vorbei. Die Zeit der Kostüme und Masken geht zu Ende.Um das Aschekreuz zu empfangen, muss jeder sein Gesicht zeigen. Warum lieben wir das Verhüllen und Verstecken? Ist das ein alter Reflex der menschlichen Natur? Die Bibel erzählt vom Paradies, vom Leben der Menschen im ungebrochenen Vertrauen zum Mitmenschen und zum Schöpfer. Ein Bruch kommt durch die Sünde. Die Menschen erhoben sich über Gottes Gebot, sagt...

  • Erfurt
  • 20.02.12
  • 345× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 12. Februar: "Die Sucht nach mehr"

Geldgier? Habgier? Neugier? Sind das Fremdworte oder nicht? Wir Menschen sind oft gierig. Aus einem Wunsch mit gesundem Verlangen wird am Ende maßloses Begehren. Es darf doch gern etwas mehr sein und noch mehr und noch viel mehr. Begierig horten manche eigensüchtig Geld und Gut. Sinnliche Begierden nach gutem Essen, reichlichem Trinken und fremden Körpern werden schnell zur Sucht. "Pharisäer" nennen wir gern jene Menschen, die ihre wirklichen Gedanken und ihr Handeln gut verbergen können....

  • Erfurt
  • 13.02.12
  • 269× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 5. Februar: "Nägel mit Köpfen machen"

In allen Längen sind sie im Baumarkt zu finden - Nägel. Ich habe einen Nagel in meiner Bibel liegen, einfache Ausführung siebzig Millimeter lang. Er dient mir als handfeste Erinnerung. Ein Nagel hat einen ordentlichen Kopf und eine richtige Spitze. Der Nagel ist stumm, aber er hat doch wichtige Informationen für mich. Die Spitze spricht von Jesus. Kräftige Nägel durch Fleisch und Knochen getrieben haben ihn am Kreuz gehalten. Jesus stirbt jämmerlich als Verbrecher. Seine Schuld? Nein,...

  • Erfurt
  • 03.02.12
  • 369× gelesen
  •  1
Kultur
Bilderkiste.de

Wer liest die Bibel?

Heute geht es um das sogennante Buch der Bücher. Liest jemand ab-und zu daraus? Falls ja, welche Ausgabe lest Ihr? Wie wählt Ihr die zu lesenden Bibelstellen aus? Das Kommentarfeld und meine Wenigkeit sind ganz Ohr ... bzw. Auge ... ;-)

  • Erfurt
  • 16.01.12
  • 505× gelesen
  •  14
Leute

Worte zum Sonntag - 1. Januar: "Auf ein Neues!"

Ein neues Jahr ist da. Ein frischer Kalender hängt an der Wand. Mit Glockenschlägen wurde das alte Jahr Geschichte. Nun heißt es: Auf ein Neues! Beim Wandern durch die Zeit und beim Lauf durch das Leben haben wir Menschen uns Zeichen gesetzt, Monate und Jahre bestimmt. Nach dem Stand von Sonne, Mond und Sternen haben wir den Kalender geordnet und einen Jahreswechsel festgeschrieben. Unsere Hoffnungen und Ängste am Anfang eines neuen Jahres verschmelzen zu Sorgen und Wünschen. Was wird dieses...

  • Erfurt
  • 30.12.11
  • 315× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 25. Dezember: "Hoffnung auf Frieden"

Mehr als dreißig Kriege verursachen weltweit Not und Gewalt - Die Weihnachtsbotschaft aber zeigt: Friede auf Erden ist möglich. Mit dem Weihnachtsfest verbinden viele Menschen eine besinnliche Zeit der Freude und des Friedens. Kerzenschein und Tannenduft verleihen den Feiertagen eine besondere Atmosphäre. Die Sehnsucht nach Ruhe und Harmonie macht sich breit. Viele Lieder besingen die selige Weihnachtszeit und den Frieden für die Welt. Die Welt jedoch sieht anders aus. "Friede,...

  • Erfurt
  • 23.12.11
  • 407× gelesen
  •  6
Leute

Worte zum Sonntag - 18. Dezember: "Vom Esel lernen"

Das Licht der Weihnacht spiegelt sich in unseren Adventskerzen. Weihnachtskrippen werden aufgestellt. Zur Krippe gehören Maria und Josef, die Weisen aus dem Morgenland und das Jesuskind. Auch Hirten mit ihren Schafen. An der Krippe stehen Ochs und Esel. Wer die Bibelgeschichte betrachtet wird fragen: Wo werden Ochs und Esel genannt? Wie kommt der Esel in den Stall? Weihnachten heißt: Gott kommt in die Welt. Er kommt zu armen Leuten. Der Gott von ganz oben kommt zu denen ganz unten. Aber...

  • Erfurt
  • 16.12.11
  • 305× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag - 11. Dezember: " Zahlreich wie die Sterne"

Der orientalische Nachthimmel wölbt sich über der Wüste. Auf tiefschwarzem Grund funkeln die Sterne. Ein alter Mann steht und staunt. Er staunt nicht über die Sterne da oben, sondern über die Welt hier unten. Ihm wurde ein Wunder angesagt: "Gott hieß ihn hinausgehen und sprach: Sieh gen Himmel und zähle die Sterne; kannst du sie zählen? Und sprach zu ihm: So zahlreich sollen deine Nachkommen sein!" (1. Mose 15,5). Wir wissen nicht, ob der Alte geschmunzelt hat. Denn auch seine Frau war...

  • Erfurt
  • 09.12.11
  • 499× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 4. Dezember: "Empfindlicher Kerzenschein"

Kerzen begleiten uns durch den Advent und Weihnachten. Für viele sind der zarte Schein und das warme Licht beruhigend. Ein Essen zu zweit beim Kerzenschein ist der Inbegriff von Romantik. Und doch genügt ein Hauch und die Freude ist vorbei. Licht aus. Dichter haben unser Leben mit dem empfindlichen Licht der Kerzen verglichen. Mutig gegen das Dunkel leuchtend und zugleich ängstlich flackernd ist die weiche Flamme immer bedroht - wie unser Leben auch, das am Ende verlöscht wie der...

  • Erfurt
  • 02.12.11
  • 326× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 27. November: "Adventskalender erinnert uns"

In diesen Tagen gibt es die letzte Chance auf einen Adventskalender, vielleicht gefüllt mit Schokolade, Bildern oder Edelsteinen. Ganze Häuser werden so geschmückt, dass sie als großer Kalender der halben Stadt oder dem ganzen Marktplatz dienen. Eines ist allen gemeinsam: Am 1. Dezember sollte er bereit sein, denn dann läuft die Zählung bis zum 24. Dezember. Ob das gute Stück gekauft wurde oder mit Geschick selbst gebastelt worden ist, ein Adventskalender soll Tag für Tag die Freude auf das...

  • Erfurt
  • 25.11.11
  • 375× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 20. November: "Der Mensch weiß um seinen Tod"

Die letzten Blätter fallen. Nebel und Nässe überziehen das Land und die Seele. Es ist frostig geworden. Letzte Gartenblumen ließen ihr Leben. Die Bäume stehen kahl und leblos. Todesahnung. Totensonntag. Die kürzer werdenden Tage erinnern uns an das Ende - auch das eigene. Alles muss sterben - auch ich. Der Mensch weiß um seinen Tod. Doch gerade diese Gedanken wollen wir gern ausblenden und verdrängen, wegschieben und übergehen. Darum haben wir jetzt schon Weihnachtsglanz in den Kaufhäusern...

  • Erfurt
  • 18.11.11
  • 391× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.