Bienen

Beiträge zum Thema Bienen

Vereine
15 Bilder

Gesagt - getan
Bienenweide angelegt

Erstes Bienenweideprojekt des Vereines „Kinder Bewegen“ e. V. wurde noch pünktlich zum Ende Juni umgesetzt! Die Vereinskinder Ulysses, Amadea, Ivo, Lilli, Aurélie, Eva, Tabea, Fenja, Tarek und Lena – ebenso allesamt Schüler der Musikschule „Heinrich Schütz“ Gera, pflanzten entlang des angelegten Holztrittpfades über die Wiese zur Teichanlage wegbegleitend bienenfreundliche Stauden wie Schafgarbe, Lavendel, Margeriten, Akelei, Bohnenkraut, Thymian und Vieles mehr. Eine Fläche von 100m² wurde mit...

  • Gera
  • 02.07.19
  • 252× gelesen
  •  1
Kultur

Sommermarkt im Deutschen Bienenmuseum Weimar

Unser diesjähriger Sommermarkt im Deutschen Bienenmuseum findet am Sonntag, den 30. Juni 2018 von 11 bis 17 Uhr statt. Man kann beim Schauschleudern zuschauen, süße und herzhafte Spezialitäten aus dem Lehmofen genießen und über den Markt schlendern, auf dem viele Händler ihr Sortiment anbieten, u.a. Keramik, handgemachte Kosmetik, Korbwaren und Pflanzen. Imker können Bienenköniginnen und Bienenbeuten kaufen. Für die Kinder gibt es Basteleien mit Naturmaterialien und Bienenwachs. Der Besuch...

  • Weimar
  • 14.06.19
  • 50× gelesen
  •  1
Natur
2 Bilder

Große Holzbiene

Ich dachte erst, es wäre eine Hummel. Nachdem sie sich jeder Blüte vom Löwenmäulchen Zugang verschafft hat, war sie wieder im Abflug. Dann habe ich nachgelesen und denke, es ist eine große (blauschwarze) Holzbiene ist.

  • Sondershausen
  • 10.06.19
  • 92× gelesen
Natur
Blumenwiese

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...
Osterspaziergang in Apolda

Die Gästeführer der Herressener Promenade haben sich nach der Landesgartenschau regelmäßig weitergetroffen, um Aktionen in Gang zu setzen. So haben sie in Abstimmung mit Hubert Müller drei ehemalige Blumenbeete in Pflege genommen. Diese wurden zu Bienenweiden umgestaltet. Nun sind die Bienenbeete  so gut wie fertig. Auch mit Schildern versehen. Diese haben die Kinder und Jugendlichen vom Lindwurm in ihrer Holzwerkstatt gefertigt.Zusammen mit Imker Max Reschke haben sie auch ein Bienenhotel...

  • Apolda
  • 15.04.19
  • 274× gelesen
Ratgeber
obs/ALK-Abelló Arzneimittel GmbH/(c) fotolia.com/nataba

Allergie
Sieben Dinge, die man über eine Hyposensibilisierung wissen sollte

Hamburg (ots) - Seit Wochen meint es der Sommer mehr als gut mit Deutschland. Ein Hitzerekord jagt den nächsten. Doch was die Menschen ins Schwitzen bringt, freut die Insekten. Denn das gute und heiße Wetter stellt für sie eine ideale Voraussetzung dar, um sich besser vermehren zu können. Leidtragende sind die Insektengiftallergiker. Werden sie von einer Wespe oder Biene gestochen, kann das lebensgefährliche Folgen für sie haben. Eine Hyposensibilisierung, auch spezifische Immuntherapie (SIT)...

  • Gotha
  • 06.09.18
  • 45× gelesen
Ratgeber
Honigbiene
6 Bilder

11. August - Bienenmarkt auf der Ordensburg Liebstedt
Summ, summ, summ... Warum?

Um den für uns Menschen so wichtigen Bienen mehr Aufmerksamkeit zu schenken, veranstaltet die Ordensburg Liebstedt am 11. August ihren ersten Bienen- und Honigmarkt. Von 10 bis 18 Uhr werden die unterschiedlichsten Aspekte im Leben einer Biene beleuchtet, vom Wachs bis zum Honig. Geboten werden Vorträge zur Gesundheit der Bienenvölker, Produkte und Informationen zur Apitherapie. Der jüngste Bienenzüchter Max Reschke aus Apolda kommt mit seinem Bienenwagen. Außerdem wird das Deutsche...

  • Weimar
  • 09.08.18
  • 197× gelesen
Natur
19 Bilder

Bienen- und Insektenrundweg zwischen Bad Berka und Blankenhain
Ein lebendiger Krabbelpfad

[ Serie: W wie Weg – Thüringen zu Fuß ]  AA-Redakteure touren durch Thüringen und stöbern die schönsten Wandertouren im Grünen Herzen Deutschlands auf. Die zweiten 30 wanderbaren Geheimtipps sind jetzt im kompakten Taschenbuchformat erschienen. Hier die aktuelle Route: Der Bienen- und Insektenrundweg ­zwischen Bad Berka und Blankenhain. WEG-Name: Der fast 900 ­Meter lange Bienen- und Insektenrundweg des Imker­vereins Weimar 1837 e. V. ­veranschaulicht die Bedeutung dieser...

  • Erfurt
  • 08.06.18
  • 612× gelesen
  •  1
Natur
Biene vor dem "Winterschlaf".
8 Bilder

Serie: Nur eine Frage
Was machen denn die Bienen im Winter, Herr Reichardt?

Es antwortet:Frank Reichardt, Vorsitzender des Landesverbandes Thüringer Imker (LVThI) und Leiter des Deutschen Bienenmuseums in Weimar. Die Bienen halten keinen ­Winterschlaf, wie es immer ­wieder mal behauptet wird. Wenn der Frost einsetzt, ­ziehen sich die Bienen zu einer Wintertraube ­(Winterkugel) zusammen. In ihr sitzt die Königin. Sie hat jetzt nichts zu tun, das Brutgeschäft ruht im Winter. Die Bienen in der äußersten Schicht der Traube ent­wickeln durch Vibrieren ihrer Muskulatur...

  • Weimar
  • 03.11.17
  • 560× gelesen
Natur
Man(n) kann nicht früh genug damit beginnen.
3 Bilder

Imker werden ist nicht schwer, Imker sein dagegen sehr
Lust auf eigenen Honig? Hier werden Sie geholfen!

Bienen halten ist eine faszinierende Tätigkeit und aktiver Umweltschutz, der den Erhalt der Artenvielfalt in Flora und Fauna sicherstellt. Die Honigbiene ist wie kein anderes Nutztier von ihrer Umwelt abhängig. Wer das Bienenvolk und seine Lebensweise verstehen will, muss sich sowohl mit ihm als auch mit seiner Umwelt auseinandersetzen. Jedes Jahr verläuft anders; deshalb sind ein paar Jahre Erfahrung notwendig, bis das Verständnis für das Bienenvolk und für seine Abhängigkeit von der Umwelt...

  • Erfurt
  • 11.10.17
  • 123× gelesen
Natur
Anschauliche Tafeln – wie hier am Carl-Alexander-Platz – ­vermitteln viele Geheimnisse des Waldes.
69 Bilder

W wie Weg - Thüringen zu Fuß
Der Naturlehrpfad Bad Berka - Blankenhain

W WIE WEG - Thüringen zu Fuß: AA-Redakteure touren durch Thüringen und stöbern die schönsten Wandertouren im Grünen Herzen Deutschlands auf. Die zweiten 30 wanderbaren Geheimtipps sind jetzt im kompakten Taschenbuchformat erschienen. Hier die aktuelle Route: Naturlehrpfad Bad Berka - Blankenhain. WEG-Mission: Auf 14 großen und zig kleinen Tafeln wird dem Wanderer die Bedeutung des Waldes nahe gebracht. WEG-Start: Die Tour beginnt an der Katholischen Kirche in Bad Berka oder ab...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 763× gelesen
  •  1
Amtssprache
Streichholzprobe (hier positiv)

Amerikanische Faulbrut in Bienenbestand

EISENACH. Am 2. August 2016 wurde in einem Bienenbestand im Eisenacher Ortsteil Stockhausen der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut amtlich festgestellt. Es handelt sich dabei um eine anzeigepflichtige Bienenkrankheit, die vorwiegend die Bienenbrut betrifft, ohne eine Gefahr der Erkrankung bei Menschen. Aus diesem Grunde kann der Honig aus betroffenen Beständen weiterhin unbedenklich verzehrt werden. Die gesetzlich geforderten Sperr- und Bekämpfungsmaßnahmen wurden unverzüglich vom...

  • Eisenach
  • 03.08.16
  • 95× gelesen
Ratgeber
Eine Biene sitzt im Saale-Orla-Kreis auf einer Margerite.

Wer ist ein Bienenfreund? Imker-Landesverband sucht „Thüringer Bienenfreunde 2015“!

Auch 2015 sollen Bürger, Kommunen, Schulen oder auch Unternehmen, die sich für Bienen und bestäubende Insekten einsetzen, im Rahmen der Aktion „Thüringer Bienenfreunde 2015“ ausgezeichnet werden. Mit der Aktion möchte das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft auf die Bedeutung von Bienen und Insekten hinweisen und Menschen dafür begeistern, für diese Tiere aktiv tätig zu werden. Bewerbungsschluss ist der 15. August. Im Rahmen der Bewerbung können Bienenfreunde anhand...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 11.06.15
  • 196× gelesen
  •  1
Leute
Arbeitsbienen müssen für ein Kilo Honig drei Kilo Nektar sammeln.

Worte zum Sonntag: Worte so süß wie Honig

Ihr Fleiß ist sprichwörtlich. Ihr Erzeugnis ist weltbekannt. Schon vor Jahrtausenden wurde Honig gesammelt. Nach Rind und Schwein sollen Bienen unser drittwichtigstes Nutztier sein. Arbeitsbienen müssen gut drei Kilogramm Nektar sammeln, damit am Ende ein Kilo Honig entsteht. Weit über 60.000 Flüge sind dafür nötig. Dabei fliegen die Bienen mehrere Kilometer weit und viele Tausend Blüten an und sorgen zugleich für deren Befruchtung. Das Leben und die Organisation im Bienenstock gleichen...

  • Erfurt
  • 05.06.15
  • 609× gelesen
Leute
9 Bilder

Der Schwarm seines Lebens: Imker Siegmar Wiegand aus Traßdorf hat ab und zu einen Stich

Siegmar Wiegand ist der Glöckner von Traßdorf - zumindest programmiert er das Geläut im Gotteshaus, Bürgermeister und außerdem der Chef vom Imkerverein Stadtilm. Ich sprach mit dem Fachmann fürs Süße über fleißige Bienen, darüber, was er als Imker im Winter tut und wie oft er einen Stich hat. Wo ist denn Ihr Imkerschleier? Den habe ich meinem Nachbarn geschenkt. Ich trage nur meinen alten Strohhut, damit die Bienen nicht in die Haare fliegen. Werden Sie oft gestochen? Sehr selten....

  • Arnstadt
  • 19.12.14
  • 501× gelesen
  •  1
Natur
Eberhard Wetzel
2 Bilder

Bestechende Einblicke vom Erfurter Imkerverein (nicht nur) am 5. Juli

Erfurt. Ein Leben ohne Bienen kann sich Eberhard Wetzel gar nicht mehr vorstellen. Seit Jahrzehnten ist er begeisterter Hobbyimker, außerdem gehört er zum Imkerverein Erfurt e.V. und weiß gute Gründe, warum man Bienen und die Imkerei einfach lieben muss. 1. Bienen sind für die Bestäubung aller Pflanzen wichtig. 80 Prozent aller Nutzpflanzen werden durch sie bestäubt. Ohne Bienen gäbe es keine Früchte. 2. Kinder können eine Menge darüber lernen, wie Bienen organisiert sind, wie sie...

  • Erfurt
  • 02.07.14
  • 437× gelesen
Kultur
Verkostung vieler Sorten von Honig.
19 Bilder

Kindertag in der Lagune - mit den Stadtimkern

Wie schon angekündigt wurde am 1 Juni, der Kindertag in der Lagune, im Zeichen der Bienen und dessen Erhalt gefeiert. Imker aus der Stadt und Umgebung stellten ihre Produkte dar. Aber auch wie man den Honig herstellte, bzw. wie er geschleudert wurde, konnte man erfahren. Man konnte verschiedene Produkte verkosten und für die Kinder war mit Bastelständen gesorgt. Wir, als Verein, die Schlüsselblumen e.V., haben uns ebenfalls beteiligt und einen Kräuterrundgang über das Gelände angeboten,...

  • Erfurt
  • 02.06.14
  • 189× gelesen
  •  7
Natur
5 Bilder

Gefahr! Bienen büxen aus - Alarm auf der Gasse - Immen-Invasion

Alarm auf der Gasse! Summ, summm summ... Angriff. 40 bis 60 Tausend Bienen suchten bei Nachbars ein neues Zuhause. Hier ging es zu wie in einem Bienenstock. Ein Gewusel an der Hauswand, ein Gesumme auf der Straße. Autofahrer gingen in die Eisen, Fußgänger flüchteten und das Bienenvolk wollte nicht zur Ruhe kommen. Der Ortsimker hatte alle Händevoll mit den Immen zu tun - stundenlang. Er war fleißig wie eine Biene. Spät abends war der Schwarm im Bienenstock. Ruhe auf der Gasse.

  • Erfurt
  • 21.05.14
  • 276× gelesen
  •  3
Politik
13 Bilder

Beeday - Thesenanschlag zu Erfurt

Heute, am 20. Mai 2014. trafen sich, ab 09:00 Uhr, Bienenfreunde und Imker auf dem Erfurter Fischmarkt zum Beeday, um sich politisch stark zu machen für die kleinen fleißigen Tierchen. Mit einer Unterschriftensammlung und Aktionen, wie singen des Liedes "Biene Maja", machte man auch akustisch auf sich aufmerksam. Zum krönenden Abschluss wurden die Thesen (Forderungen), an die Rathaustür befestigt. Es ist bekannt, dass unsere einheimischen Bienenvölker bedroht sind und wir die...

  • Erfurt
  • 20.05.14
  • 228× gelesen
  •  3
Natur
Made: Bienen im zersplitterten Stamm
4 Bilder

Wohin mit den Bienen?

Der heutige Sturm hat im Garten eine alte 15 m hohe Birke geköpft. Die Krone fiel mit einem Stück abgesplitterten Stamm nach unten. In der Birke wohnte ein Bienenvolk. Nach telefonischer Rücksprache mit einem Imker kann ich wohl nicht viel machen. Interesse zum Winter an den Bienen besteht seinerseits nicht, und der Baum muss weg. Nach Möglichkeit könne ich die Bienen wetterfest schützen, aber der ausgehöhlte Stamm liegt unglücklich mit der Öffnung nach oben und ist ohne Gerätschaften nicht...

  • Erfurt
  • 28.10.13
  • 448× gelesen
  •  21
Amtssprache

Aus dem Landratsamt des Landkreises Eichsfeld: Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut bei Bienen

Das Veterinäramt des Landkreises Eichsfeld gibt einen weiteren Ausbruch der Faulbrut in zwei Bienenständen in der Ortschaft Röhrig bekannt. Das Amt hat um den betroffenen Bienenstand ebenfalls einen Sperrbezirk von drei Kilometern eingerichtet. Innerhalb dieses Sperrbezirkes sind alle Bienenstände auf den Erreger der Amerikanischen Faulbrut zu untersuchen. Betroffen davon sind nunmehr folgende Ortschaften: Fretterode, Röhrig, Dietzenrode-Vatterode, Schönhagen, Gerbershausen, Birkenfelde,...

  • Heiligenstadt
  • 17.07.13
  • 117× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.