Bildserie

Beiträge zum Thema Bildserie

Leute
Kunterbunte Vielfalt: Ines Tonndorf mit einigen der Mini Deckis.
5 Bilder

Mini Deckis aus Jena wärmen Kinderherzen

Nichts gegen Kuscheltiere! Ines Tonndorf mag durchaus die kleinen und großen Gesellen, die hierzulande in keinem Kinderzimmer fehlen. „Aber eine Decke“, ist sie sich sicher, „die bietet den Kleinen weit mehr.“ In eine Decke man sich reinkuscheln. Sie wärmt wundervoll. Und wenn es einem zu viel wird, darf man sie sich ruhig mal über den Kopf ziehen und sich abgrenzen. Auch Höhlen lassen sich mit Decken bauen. Ein Universalgenie. Aus diesem Grund hat Ines Tonndorf die Idee der Mini Deckis so...

  • Jena
  • 12.02.16
  • 379× gelesen
Leute
Die Titelseite des ersten Allgemeinen Anzeigers, der im August vor 25 Jahren in Erfurt erschien.
6 Bilder

Wir feiern Geburtstag: 25 Fakten zu 25 Jahren AA

1) Der erste Allgemeine Anzeiger erschien am 1. August 1990 in Erfurt mit einer Auflage von 100000 Stück. Ein Interview mit dem damaligen Oberbürgermeister Manfred Ruge war das Titelthema. 2) Seit dem 1. Oktober 1995 wird der AA farbig gedruckt. Das Bunte blieb vorerst den Anzeigenkunden vorbehalten. Zeitungsbilder waren nur im Ausnahmefall farbig. 3) Am 16. August 1998 gab der Allgemeine Anzeiger seine Sonntagsausgabe unter anderem in Erfurt, Nordhausen, Weimar, Jena und Gera...

  • Erfurt
  • 22.09.15
  • 391× gelesen
Kultur
Das Bismarck-Relief am Turm in Sondershausen.
17 Bilder

Des Kanzlers Türme: Auch 200 Jahre nach seiner Geburt ist Bismarck in Thüringen noch immer präsent

Nach dem Machtverlust kam die große Verehrung. Ein sauer eingelegter Hering wurde nach Otto von Bismarcks (Seine Biografie finden sie hier.) benannt, ebenso eine Biskuitrolle mit Schokobuttercreme (Bismarck-Eiche) und eine Gurke benannt. Doch vor allem huldigte man dem "eisernen Kanzler" durch Türme und Feuersäulen. Er polarisiert noch heute: der Reichsgründer und Magier der Macht. Für andere war er ein Kriegstreiber, Sozialistenfresser, ein mit Zuckerbrot und Peitsche Taktierender. Die...

  • Weimar
  • 11.09.15
  • 361× gelesen
Sport
Sara Zürch mit dem Vereinsnachwuchs Lady Million (links) und Only.
11 Bilder

Auch Kaninchen treiben Sport - In Jena sogar im Verein

Ein Osterhase hat in diesen Tagen viel zu tun. Eier färben, Nester basteln und dann alles auch noch verstecken. Dafür klettert er auf Bäume, kriecht in Hohlräume oder schlängelt sich durch Beete. So bleibt Meister Lampe fit. Von so viel Auslauf kann sein Verwandter, das Hauskaninchen, nur träumen. Zumeist sitzt es in seinem Stall. Kaum Bewegung. Nur ab und an ein paar Streicheleinheiten vom Menschenfreund. Doch es geht auch anders. Sara Zürch aus Jena hat ihren Vierbeinern weitaus mehr zu...

  • Weimar
  • 06.04.15
  • 539× gelesen
Leute
Doreen Gräßler ging als Miss Thüringen an den Start.
19 Bilder

Olga Hoffmann ist neue Miss Germany - Anerkennung für Thüringerin Doreen Gräßler

Um Mitternacht stand fest: Die neue Miss Germany ist die 23-jährige Olga Hoffmann, die als Miss Pearl.tv 2015 ins Rennen um die von Harald Glööckler entworfene Krone für Deutschlands schönstes Fräulein ging. Sie arbeitet als medizinische Fachangestellte in einer psychatrischen Praxis. In ihrer Freizeit kocht und tanzt sie gern. Auch Fitness gehört zu ihren Hobbys. Insgesamt 24 junge Frauen haben sich im Europapark Rust der Jury gestellt. In zwei Vorstellungsrunden konnten sie sich im selbst...

  • Weimar
  • 01.03.15
  • 345× gelesen
Leute
Stephan Gerlach hat eine Broschüre über ein verlorenes Stadtbild in Jena geschrieben. Auf dem historischen Foto in seiner Broschüre sind viele kleine Häuser zu sehen. Dort stehen heute die neue Gebäude der Stadtverwaltung.
3 Bilder

Klein-Venedig in Jena

Stephan Gerlachs Leidenschaft für Geschichte hat mit dem ersten Lehrbuch in der Schule begonnen. Damals wohnte er in der Gerbergasse 15. Die Leidenschaft für die Historie und seine eigene Herkunft hat er nun in einer Broschüre vereint. In ihr beschreibt er die Entwicklung eines verlorenen Jenaer Stadtteils. Denn die so genannte Saalvorstadt, zu der Gerbergasse sowie angrenzender Luther- und Inselplatz gehörten, hat in den letzten 40 Jahren ihr Aussehen komplett verändert. Lediglich das Haus am...

  • Jena
  • 27.06.14
  • 659× gelesen
  •  1
Natur
Silvester Tamá schlägt einen Holzpflock in den Boden.
7 Bilder

Wieder Wildkatze in Jena gesichtet: Gespräch mit Silvester Tamás

Sie sind scheue, nachtaktive Tiere. Vielleicht sind sie deshalb aus unserem kollektiven Gedächtnis verschwunden. Vielleicht aber waren sie längere Zeit hier nicht ansässig. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Naturschutz Deutschland (BUND) gehen in Jena und dem Saale-Holzland-Kreis auf die Suche nach der Wildkatze. AA-Redakteurin Simone Schulter sprach mit dem Leiter des Wildkatzen-Nachweisprojektes Silvester Tamás über Aussehen, Bedeutung...

  • Jena
  • 18.06.14
  • 597× gelesen
Kultur
Max Stößel überprüfte vor der Eröffnung, ob das Wandelement richtig eingebaut wurde. Umrahmt von Porzellanformen wird der Produktionsprozess erläutert. Rund 60 Firmen waren am Aufbau der neuen Dauerausstellung beteiligt, teilweise 30 parallel.
5 Bilder

Porzellanwelten auf der Leuchtenburg bei Kahla

Kaolin, Feldspat und Quarz. So leicht ist das Rezept für Porzellan dahingeschrieben. Doch der gebürtige Schleizer Johann Friedrich Böttger musste lange experimentieren, bis er das Geheimnis des weißen Goldes lüften konnte. Wie mag es ausgesehen haben in seiner Alchimistenwerkstatt? Waagschalen, Werkzeug, Fläschchen und Dosen mit wundersamen Ingredienzien? Auf der rund 800 Jahre alten Leuchtenburg bei Kahla bekommt der Besucher einen Einblick, wie mühsam es war, das Porzellan vor rund 200...

  • Jena
  • 11.04.14
  • 314× gelesen
Politik
Letzte Abstimmungen: Bäderchef Wolfgang Weiß (rechts) im Gepräch mit einem Bauarbeiter.
9 Bilder

Endlich: Galaxsea wird wiedereröffnet

Starke Nerven brauchten die Verantwortlichen der Jenaer Bäder- und Freizeitgesellschaft in den zurückliegenden zwei Jahren. Eine Routine­untersuchung löste eine Kettenreaktion aus, mit der niemand rechnen konnte. Immer mehr Baufehler wurden sichtbar. Eine Komplettsanierung war die Folge. Doch nun muss nur noch wegwischt, gefegt und poliert werden. Im Galaxsea kann am 14. Dezember Wiedereröffnung gefeiert werden. Dazu lädt der AA zum Zahlenspiel ein. 2 Jahre, zwei Monate, 15 Tage war das...

  • Jena
  • 12.12.13
  • 379× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.