Alles zum Thema Blick nach oben

Beiträge zum Thema Blick nach oben

Leute

Worte zum Sonntag
Der Blick nach oben kann helfen

Lautes Knattern dröhnt am Fenster vorbei. Ein Hubschrauber zieht übers Alpental. Es ist nicht die Bergrettung, sondern ein Lastenträger. Der Hubschrauber transportiert am Seil gewichtiges Baumaterial. Die Reise geht von einem Berg zum anderen, immer wieder. Die Ruhe ist dahin. Welcher Aufwand wäre nötig, um das alles über die engen Straßen durchs Tal und auf den Berg zu bringen! Welcher Lastwagen könnte das überhaupt leisten? Vermutlich ist das gar nicht zu machen, deshalb kommt die Hilfe...

  • Erfurt
  • 21.09.18
  • 26× gelesen
Kultur
Die Decke im Schloss Molsdorf
2 Bilder

Serie "Hohe Kunst"
Anlass für Spekulationen - Decke im Schloss Molsdorf

Für diese wunderschönen Decken legen wir gern unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben. Im Schloss Molsdorf schaut heute Prof. Dr. Kai-Uwe Schierz, der Direktor der Erfurter Kunstmuseen, hinauf: “Das Deckengemälde im Bankettsaal gab immer schon Anlass für Spekulationen. So wird noch heute erzählt, dass man einst das Bild von der Decke herabgelassen und als Tisch für ausschweifende Festmahle verwendet hat. Der zum Grafen aufgestiegene Diplomat Adolph von Gotter (1692 -...

  • Erfurt
  • 25.07.18
  • 233× gelesen
Kultur
Das Deckengemälde im Angermuseum
2 Bilder

Serie: Hohe Kunst
Ankunft bei den Göttern im Erfurter Angermuseum

Für diese wunderschönen Decken legen wir gern unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben. Hinauf an die Decke im 2. Obergeschoss des Erfurter Angermuseums schaut Thomas von Taschitzki, Kurator der dortigen Gemälde- und Skulpturensammlung: Es ist ein Glücksfall, dass es dieses wertvolle Deckengemälde mit der „Apotheose des Herkules“ noch gibt. Einst zierte es die Decke eines Saals von Schloss Stedten in Bischleben bei Erfurt, das 1948/49 auf sowjetischen Befehl dem...

  • Erfurt
  • 19.07.18
  • 321× gelesen
Kultur
Über den zehnmal zehn Meter großen Saal mit seinem sechs runden Fenstern und vier Türen wölbt sich eine in Stuck und Farben gehüllte Decke. In ihrer Mitte das Gemälde, aus dem Göttin Fortuna mit ihrer Fackel dem Betrachter entgegen lächelt.
3 Bilder

Serie: Hohe Kunst
Im „Wunder von Wechmar“ verschenkt Göttin Fortuna ihr schönstes Lächeln

Für diese wunderschönen Decken legen wir gerne ­unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben. Hinauf zur Decke des Rokokosaals im Wechmarer Landhaus Studnitz schaut Knut Kreuch, Vorsitzender des Wechmarer Heimatvereins. Hinein gequetscht in einen langen Straßenzug, wo dicht an dicht die Häuser stehen und höher gelegen als die Wechmarer Sankt-Viti-Kirche, liegt mitten in der Hohenkirchenstraße ein unscheinbares Haus. Kaum einer der vielen Besucher vermutet von außen, was für ein...

  • Gotha
  • 10.07.18
  • 180× gelesen
Kultur
Der Künstler des Deckengemäldes im Festsaal der Thüringer Staatskanzlei ist unbekannt.
7 Bilder

Serie: Hohe Kunst
In der Thüringer Staatskanzlei sitzt die Wahrheit auf dem Thron

Für diese wunderschönen Decken legen wir gerne ­unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben. Hinauf an die Decke des Festsaals in der Thüringer Staatskanzlei schaut Petra Bischoff, Vorsitzende des Vereins Erfurter Gästeführer. Der ­quadratische Festsaal der ­Thüringer Staatskanzlei misst rund 200 Quadratmeter. Die Decke ist fast zehn Meter hoch. Die Stuckarbeiten, die das ganze Bild umgeben, hat der Italiener Johann Peter Castelli vorbereitet. Umgesetzt hat sie von 1718 bis...

  • Erfurt
  • 22.05.18
  • 154× gelesen
Ratgeber
Sie weiß zu überraschen: Diese Decke in der Thüringer Tourist-Information der digitalen 360-Grad-Erlebniswelt.
4 Bilder

Serie: Hohe Kunst
Zweifach überrascht in der 360-Grad-Erlebniswelt

Für diese wunderschönen Decken legen wir gerne ­unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben. Hinauf an die Decke der Erlebniswelt „360 Grad Thüringen Digital Entdecken“ schaut Dr. Nancy Richter, Projektleiterin bei der Thüringer Tourismus GmbH. Wer den Raum „Die Lichtung“ in der Erlebniswelt „360 Grad Thüringen Digital Entdecken“ gegenüber vom Erfurter Hauptbahnhof betritt, wird gleich zweimal überrascht: Durch seine unerwartete Höhe von 8,60 Meter wirkt der Raum...

  • Erfurt
  • 27.03.18
  • 162× gelesen
Kultur
Die Decke im 238 Quadratmeter großen Festsaal des Rathauses zeigt das Erfurter Stadtwappen, ein sechsspeichiges Rad.
3 Bilder

Serie: Hohe Kunst
Die Wilden und das Wappen im Erfurter Rathaus

Für diese wunderschönen Decken legen wir gerne ­unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben. Hinauf an die Decke des Festsaals im Erfurter ­Rathaus blickt Dr. Antje Bauer, Direktorin des Erfurter Stadtarchivs. Der Erfurter Rathausneubau wurde im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts errichtet. Damals war es schick, die Rathäuser mit großen, stadthistorischen Monumentalgemälden auszumalen. In Erfurt sind es beispielsweise Sagen des Faust, Tannhäuser oder Grafen von Gleichen oder...

  • Erfurt
  • 07.02.18
  • 495× gelesen
Kultur
Die Decke im alten Erfurter Heizwerk – rot angestrahlt zu einer Veranstaltung – wirkt mit seinen Kohleschütten wie ein Eierkarton.
3 Bilder

Serie: Hohe Kunst
Stahlharte Waben im alten Erfurter Heizwerk

Für diese wunderschönen Decken legen wir gerne ­unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben. Hinauf an die Decke des alten Erfurter Heizwerkes schaut Alexander Bischler von der Landes­entwicklungs­gesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen). Wie ein Eierbecher ­erscheint die Decke im ­alten Heizwerk im ­Erfurter Brühl. In dieser 750 Quadrat­meter großen Kesselhalle wurde der Strom produziert, der die Industriebetriebe im Stadtteil ab 1915 mit Strom versorgte. An den Stützen...

  • Erfurt
  • 25.01.18
  • 350× gelesen
Kultur
Die reich verzierte Stuckdecke schmückt das Treppenhaus des einstigen Jesuitenkollegs in ­Heiligenstadt. Über imposante Holztreppen kommt man ihr Stufe für Stufe näher. Heute ­beherbergt der Barockbau das Eichsfelder Heimatmuseum.
4 Bilder

Serie: Hohe Kunst
Deckengemälde im Jesuitenkolleg Heiligenstadt

Für diese wunderschönen Decken legen wir gerne ­unseren Kopf in den Nacken und werfen den Blick nach oben: Hier stellen wir in unserer Serie das Deckengemälde des ehemaligen Jesuitenkollegs in Heiligenstadt (heute Eichsfelder Heimatmuseum) vor. Es schaut hinauf: Dr. Torsten W. Müller, Leiter des Eichsfelder Heimatmuseums in Heiligenstadt "Wer das Treppenhaus im Jesuiten­kolleg betritt, hält unwillkürlich inne. Zuerst bleibt der Blick an schweren Holztreppen haften, an Wangen und...

  • Heiligenstadt
  • 15.11.17
  • 123× gelesen
Kultur
So betrachtete schon im Jahr 1750 der Besucher die Decke in der Kirche St. Leonhardi in Frankenhain.
2 Bilder

Serie: Hohe Kunst
Besonderheit in Frankenhain - Deckengemälde mit goldenem Rahmen

"Die Deckengemälde in unserer Kirche St. Leonhardi in Frankenhain sind etwas Besonderes. Sie sind nicht auf die Decke gemalt, sondern auf Leinwand, welche dann in Rahmen gespannt wurden. Sie stammen aus dem Jahr 1750 und sind nach italienischem und flämischen Vorbild gemalt.  Der Name des Malers war lange unbekannt und ­wurde erst im Jahr 1989 bei der ­Restauration entdeckt. Der Hofmaler Johann Heinrich Ritter vom Herzogtum Gotha hat die Gemälde einst geschaffen.  Heute erstrahlen sie,...

  • Arnstadt
  • 02.11.17
  • 81× gelesen