Alles zum Thema Briefwahl

Beiträge zum Thema Briefwahl

Ratgeber
So sieht eine Wahlschablone für Blinde und Sehbehinderte aus.
2 Bilder

Handicaps sind kein Hindernis – Selbst am Wahltag kann man noch an der Briefwahl teilnehmen
Barrierefrei ins Wahllokal

Fast 100 Prozent: Unerreicht bleibt wohl auch zur Bundestagswahl am 24. September die Wahlbeteiligungsmarke, die vor mehr als einem Vierteljahrhundert zwischen Altenburg und Eisenach als Maßstab galt. 71,5 Prozent alle Wahlberechtigten gaben zur letzten Bundestagswahl 2013 ihre Stimme ab. Fast 30 Prozent blieben zu Hause.Objemand sein Wahlrecht wahrnimmt oder nicht, ist heute eine höchst individuelle Entscheidung. An äußeren Barrieren soll es zumindest nicht scheitern. Gemeinsam mit...

  • Gera
  • 21.09.17
  • 77× gelesen
  •  1
Politik
Warum bleiben so viele dem Wahlgang fern?
2 Bilder

Nichtwähler – die unsichtbare Fraktion

Wären Nichtwähler im Deutschen Bundestag vertreten, so würden sie mit Sicherheit die größte ­Fraktion darstellen. Der letzte Bundestag wurde de facto nur von 59,5 Prozent aller Wahlberechtigten gewählt (eingerechnet ungültige und durch die Fünf-Prozent-Hürde verfehlte Stimmen). Seit 1949 sinkt kontinuierlich die Wahlbeteiligung. War sie 1972 mit über 91 Prozent am höchsten, erreichte sie 2009 ihren bisherigen Tiefpunkt. Nur knapp 70 Prozent der Wahlberechtigten warfen ihren Stimmzettel in...

  • Erfurt
  • 23.06.17
  • 177× gelesen
  •  4
Amtssprache

Briefwahl bereits möglich

Stadtverwaltung Sondershausen: Die Stadtverwaltung Sondershausen weist darauf hin, dass es für Sondershäuser bereits zum jetzigen Zeitpunkt möglich ist, im Bürgerbüro der Stadt (Carl-Schroeder-Straße 9) zu den bekannt bürgerfreundlichen Öffnungszeiten im Rahmen der Briefwahl seine Stimme zur Wahl zum Deutschen Bundestag abzugeben. Darüber hinaus nehmen die Mitarbeiter des Bürgerbüros im Bedarfsfall auch die ausgefüllten Wahlbenachrichtigungskarten gern entgegen und veranlassen die Zustellung...

  • Sondershausen
  • 29.08.13
  • 172× gelesen
Amtssprache

Bundestagswahlen: Briefwahlbüro öffnet ab 2. September

Stadtverwaltung Nordhausen: Am 22. September findet in der Zeit von 8 bis 18 Uhr die Bundestagswahl statt. Der Wahlverantwortliche der Stadt Nordhausen, Thomas Joachimi, erklärt jetzt was der Wähler beachten muss und wann das Briefwahlbüro geöffnet hat. Bis zum 1. September erhalten die Wahlberechtigten der Stadt Nordhausen die Wahlbenachrichtigungen. Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber...

  • Nordhausen
  • 16.08.13
  • 144× gelesen