Chef

Beiträge zum Thema Chef

Ratgeber
Gelangweilt bei der Arbeit? Borout ist zwar nicht so bekannt wie Burnout, kann aber ebenso viel Schaden anrichten.

Burnout kennt jeder – aber Boreout?
Krank vor Langeweile

Dass man von zu viel Arbeit, Stress und Leistungsdruck im Beruf krank werden kann, ist eine Tatsache. Burn­out – vom englischen „Burn“, also ausgebrannt – lautet dann unter Umständen die Diagnose. Noch unbekannter ist ein ähnlich klingender Begriff: Boreout – vom englischen „Boredom“, sprich Lange­weile. Dieser Begriff umschreibt das Gegenstück auf der Belastungs­skala: Menschen, die von ihrem Job gelangweilt sind.  Die wissenschaftliche Forschung tut sich im ­Moment noch etwas schwer, hier...

  • Erfurt
  • 27.09.17
  • 284× gelesen
  •  1
Ratgeber
Müssen Sie Dienst­anrufe im Urlaub annehmen? Und ab welchem Zeitpunkt handeln Sie unkollegial?

Rangehen oder nicht, wenn der Boss im Urlaub anruft?

Darf der Chef oder dürfen die ­Kollegen Sie im Urlaub mit Problemen der Firma ­belästigen? Müssen Sie Dienst­anrufe im Urlaub annehmen? Diese Woche las ich in einer überregionalen Tageszeitung, dass zwei Drittel aller Arbeitnehmer im Urlaub beziehungsweise in der Freizeit für ihren Chef erreichbar sind. Dank Smartphone, Tablet & Co. – täglich überall zu sehen – ist die Problematik der permanenten Erreichbarkeit ein diskussionswürdiger Bestandteil der Arbeits- und Lebenswelt geworden. Anfang...

  • Erfurt
  • 08.07.16
  • 82× gelesen
Ratgeber
Wie geht man mit den alten Kollegen an, wenn man plötzlich ihr Vorgesetzter ist?

Heute geschätzter Kollege, morgen einsamer Vorgesetzter: Der nächste Schritt auf der Karriereleiter bringt oft Probleme mit sich

Eine Karriere im eigenen Unternehmen hat auf den ersten Blick für den Betrieb und für den Mitarbeiter viele Vorteile. Man kennt die Gegebenheiten und ist mit den wesentlichen Prozessen sehr gut vertraut. Doch was wie ein bequemer Aufstieg auf der Karriereleiter aussieht, birgt in der Realität so manche Risiken und Gefahren. In den meisten Fällen schlägt das Management Mitarbeiter für eine Führungsaufgabe vor, die durch ihre bisherige Arbeit positiv aufgefallen sind. Doch Führungskraft zu...

  • Erfurt
  • 23.01.15
  • 418× gelesen
  •  1
Ratgeber
Der Serienmörder unterscheidet sich von einem psychopathischen Boss allenfalls in der Intelligenz.
2 Bilder

Ist mein Chef ein Psychopath?

Diese Überschrift klingt übertrieben, aber so weit hergeholt ist sie nicht. In letzter Zeit werden immer mehr internationale Studien über Psychopathen in Chefpositionen veröffentlicht. Der Serienmörder unterscheidet sich von einem psychopathischen Boss allenfalls in der Intelligenz. Er ist zu schlau, um sich erwischen zu lassen. Breit angelegte soziologische und psychologische Untersuchungen bestätigen demnach, was viele Menschen schon immer vermutet haben: Es gelangen nicht immer nur die...

  • Erfurt
  • 05.07.14
  • 1.346× gelesen
  •  3
Ratgeber
Sich einmal wie ein Sieger zu fühlen, ist mit ein bisschen Lob des Chefs möglich.
2 Bilder

Mehr Lob für die Arbeit

In Zeiten, in denen qualifizierte Arbeitskräfte immer seltener werden, geht es nicht nur darum, die Lücken mit neuem Personal zu füllen. Vor allem müssen die Unternehmen existierende Mitarbeiter behalten und stärker an das Unternehmen binden. Was ist unseren Mitarbeitern besonders wichtig, damit sie im Unternehmen bleiben und sich engagiert einbringen? Worüber ärgern sie sich am meisten? Was führt zur inneren Kündigung oder zum Verlassen des Unternehmens? Diese Fragen waren Gegenstand einer...

  • Erfurt
  • 16.04.13
  • 584× gelesen
  •  8
Ratgeber
Wer Erfolge im Unternehmen erzielt, sollte diese auch beim Chef präsentieren.
2 Bilder

Super-Ich - Arbeiten Sie im Job mit den Tricks der Werbeprofis und präsentieren Sie Ihre Erfolge wie in einem Fernsehspot

Ein Trend setzt sich fort: Auch 2013 wird die Thüringer Wirtschaft verstärkt Mitarbeiter aus den eigenen Reihen befördern und für Führungsaufgaben auswählen. Die schwierige Arbeitsmarktsituation für Fach- und Führungskräfte begünstigt diese Entwicklung. Allerdings zeigt sich dabei, dass sehr häufig nicht jene Karriere machen, welche die besten Leistungen erbringen, sondern häufig jene, die ein auffällig "besonderes Verhältnis" zum Vorgesetzten haben. Was der Volksmund schon lange...

  • Erfurt
  • 12.01.13
  • 577× gelesen
  •  4
Ratgeber
Floskeln unerwünscht: Die Personalchefs haben im Kopf gedanklich eine Checkliste von fachlichen und persönlichen Anforderungen, die sie beim Bewerber im Gespräch wiederfinden beziehungsweise wiederhören möchten.

Fakten oder Floskeln? Tipps fürs Bewerbungsgespräch

In den vergangenen Wochen habe ich wieder zahlreiche Bewerbungsgespräche mit Kandidaten für interessante Positionen geführt. Deren bisheriger Werdegang (Ausbildung, Qualifikationen und Berufserfahrungen) passten sehr gut zu den Anforderungen der Stelle und auch die schriftlichen Bewerbungsunterlagen waren vollkommen in Ordnung. Trotzdem haben es wieder einige Kandidaten regelrecht vermasselt. Was war passiert? Diesen Kandidaten gelang es nicht, durch ihre Persönlichkeit zu überzeugen:...

  • Erfurt
  • 21.05.12
  • 1.101× gelesen
  •  18
Ratgeber
Die Hirnforschung bestätigt: Ein Lächeln bringt weiter. Seien wir also freundlicher im Umgang miteinander.
2 Bilder

Mit Lächeln kommt man weiter

Wenn man aktuellen Umfragen glauben darf, dann gehen jeden Morgen über 80 Prozent der Deutschen ungern zu ihrem Arbeitgeber. Mit der vielgepriesenen Mitarbeiterfreundlichkeit und dem guten Klima im Unternehmen steht es in unserem Land - im Vergleich zu anderen europäischen Staaten - nicht zum Besten. Kritikpunkt Nummer eins ist wieder einmal der Chef beziehungsweise die Führungselite. Obwohl die moderne Hirnforschung seit einigen Jahren ihre Erkenntnisse in den Dienst der Arbeitspsychologie...

  • Erfurt
  • 14.04.12
  • 1.218× gelesen
  •  14
Ratgeber
Oft gibt es im Team so einige Baustellen.
3 Bilder

Vom Abstauber bis zur Zicke - Wenn die Kollegen nerven

Es ist Sonntagabend. Sie können schlecht einschlafen. Ihre Gedanken sind auf den Montag fokussiert und dabei haben sie ein mulmiges Gefühl. Vielen Menschen ergeht es so und es sind nicht immer der Chef und die Arbeit als solche, die diesen Stress auslösen. Viel häufiger als gedacht belastet Ärger über die eigenen Kollegen die Arbeitsmoral in den Büros und Fabrikhallen. Aktuelle Untersuchungen im deutschsprachigen Raum zeigen auf, dass etwa ein Drittel der Beschäftigten unter dem...

  • Erfurt
  • 10.03.12
  • 2.561× gelesen
  •  17
Ratgeber
Die Abwesenden sind Vorgesetzte, die für ihre Mitarbeiter ganz schwer zu erreichen sind.
3 Bilder

Aussitzen, ablegen, abschalten

Es ist richtig: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Wer schrittweise mehr Verantwortung übernimmt, entwickelt die eigene Karriere parallel zur Linie der persönlichen Kompetenzen. Doch dieser Prozess ist nicht unendlich! Ungebremste Beförderung führt zwangsläufig zur Stufe der Inkompetenz - beim einen früher, beim anderen später. Viele Leser und Unternehmer haben mir nach meinem vergangenen Artikel sehr viele Beispiele mitgeteilt. Das Problem ist, dass inkompetente Menschen in diesem...

  • Erfurt
  • 11.02.12
  • 1.148× gelesen
  •  10
Ratgeber
Die Inkompetenz einiger Chefs fällt nur deswegen nicht auf, weil sie fähige Mitarbeiter haben, auf die sie die Arbeit delegieren können.

Zu hoch, zu weit, zu unfähig

"In einer Hierarchie neigt jeder Beschäftigte dazu, bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen." Laurence J. Peter Unfähigkeit und inkompetente Mitarbeiter - ob Arbeiter, Handwerker, Lehrer, Richter, Arzt oder Manager - finden sich in allen Berufsgruppen. Diesen Menschen ist gleich, dass sie von ihrer eigentlichen Aufgabe keine Ahnung haben, sich in Nebensächlichkeiten verlieren oder vertiefen und obendrein spektakuläre Fehlentscheidungen treffen. Diese Tatsache ist nur deshalb in...

  • Erfurt
  • 14.01.12
  • 2.215× gelesen
  •  25
Politik
Das Trio aus dem Salon in der Galeria Rudolstadt ist motiviert, steht hinter den Entscheidungen des Chefs.
2 Bilder

Mitarbeiter-Motivation steht ganz oben

Motivation steht ganz oben Nachgefragt bei Robert Dietz / Ein Chef und ein besonderes Konzept Wer kann in der heutigen Wirtschaft von sich sagen: „Bei mir brummt es momentan richtig“? Einer kann es. Robert Dietz, dessen Wurzeln ja ganz eng mit Saalfeld verbunden sind. Im Jahr 1932 legte ein Salon hier in der heutigen Kreisstadt den Grundstein für die Erfolgsgeschichte im Friseurhandwerk. In 79 Jahren ist aus dem kleinen ein erfolgreiches Unternehmen mit Salons in Nordrhein-Westfalen,...

  • Saalfeld
  • 10.08.11
  • 1.231× gelesen
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.