Alles zum Thema Christen

Beiträge zum Thema Christen

Politik

500 Jahre Reformation und 100 Jahre Kommunismus werden in Weimar gewürdigt

Es fand der Kirchentag statt unter dem Motto:„Nun sag, wie hast Du’s mit der Religion?“ Nun läuft das Kunstfest unter dem Motto:„100 Jahre Kommunismus“. Diese zwei gesellschaftlichen Bewegungen, welche den Anspruch hatten die Welt zu verändern, sind leider an der Gier der Menschen gescheitert. Was haben die Christen und die Kommunisten gemeinsam? In der Bibel bei Lukas heißt es, dass es unter ihnen keine Armen gab, und jedem wurde nach seinen Bedürfnissen gegeben (Apostelgeschichte 4,...

  • Weimar
  • 23.08.17
  • 46× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Die richtigen Zeichen setzen"

„Wir müssen andere Zeichen setzen“: Der Spruch stammt aus der Seefahrt. Ohne Funk und Telefon wurden in alter Zeit Flaggen­signale gesetzt. Schiffe konnten sich so verständigen. In einer Kriegsflotte war es entscheidend, dass zuverlässig signalisiert wurde. Auch im Kampf zu Lande stand oft die Frage: Wie stehen die Zeichen? Im gut gegliederten Heer der Römer hatte jede Abteilung ein Feldzeichen, ein Signum. Ein „signifer“ trug es hoch an der Stange. Gab es einen Fehlschlag, wurde das...

  • Erfurt
  • 18.08.17
  • 17× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Kinder sind kein Gebrauchsgegenstand"

Seit Wochen hören wir wieder Nachrichten über Gewalt an Kindern. Sexueller Missbrauch wurde aus Schulen und Internaten berichtet. Medien meldeten Ereignisse in Reformschulen, christlichen Einrichtungen und Jugendwerkhöfen der DDR. Besonders dramatisch sind die vielen Fälle, die unter dem Dach der Kirche geschahen. Viele Christen unabhängig von ihrer Konfession sind geschockt. Hatte Jesus nicht die Kinder geachtet und ­gefördert? „Da wurden ­Kinder zu ihm gebracht, damit er die Hände auf sie...

  • Erfurt
  • 27.07.17
  • 21× gelesen
Kultur
Fragen über Fragen.

Worte zum Sonntag: Wenigstens alle Fragen werden erhört

Fragen über Fragen: Warum? Warum ich? Warum überhaupt? Und meist wird gefragt: Wo ist Gott? Schwere Unfälle, verheerende Naturereignisse und Terroranschläge lassen diese Fragen wach werden. Es geht um den Sinn des Lebens, um Schicksale und um Gott. Wir suchen Antworten, Trost und Hilfe. Ein Psalmbeter klagt: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Ich schreie, aber meine Hilfe ist ferne. Mein Gott, des Tages rufe ich, doch antwortest du nicht, und des Nachts, doch finde ich keine...

  • Erfurt
  • 16.06.17
  • 15× gelesen
Kultur
Rockmusik mit dem Kreuz im Rücken.
5 Bilder

Hard Rock Hallelujah! Die Erfurter Band Kidron spielt im Namen des Herren

Heavy Metal in der Kirche? Klar! Wenn Jesus wütend ist, sollte dies mit jedem Akkord zu hören sein, finden die Musiker von Kidron. Die Erfurter Band spielt christliche Rockmusik. AA-Redakteur Michael Steinfeld sprach mit dem Bassisten Markus „bigB.“ Backhaus und dem Gitarristen Andreas „Pfeife“ Pfeifenbring über Gott und die Musikwelt. Euch gibt es schon wirklich lange, seit 1989. Wie habt ihr das geschafft? Markus: Die Kerntruppe hat immer Zeit gefunden. Es hat durch Studium, Umzug und...

  • Erfurt
  • 07.04.17
  • 160× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Leben aus der Kraft Gottes"

Am Karfreitag bedenken die Christen, dass Jesus durch seinen Tod am Kreuz die Sünde besiegt hat. Nicht erst in unserer Zeit ist es für viele Menschen eine Zumutung, das zu verstehen und zu glauben. Warum muss ein anderer für mich so leiden? Warum bringt mir der Tod Jesu das ewige Leben? Kann der liebe Gott die Schuld der Menschen nicht einfach großzügig übersehen? Das waren Fragen, die schon den ersten Christen gestellt wurden. Paulus antwortet in einem Brief und schreibt: "Denn das Wort vom...

  • Erfurt
  • 07.04.17
  • 30× gelesen
Politik

Besonders heute gemeinsam für den sozialen Frieden eintreten

Eine Antwort auf den Leserbrief von Frau Dr. Ute Sturm, TLZ am 29.Juli 2016. Die PDS hat sich für die verfehlte Politik der SED bei den Gläubigen, den Kirchen und Religions-Gemeinschaften entschuldigt und bat um Versöhnung. Bei der Partei DIE LINKEN (PDL) gibt seit Mai 1990 eine AG Christinnen & Christen. Aber was sagt dazu die Bibel? Brief des Paulus an die Römer. Die Stellung zur staatlichen Gewalt: „Jedermann sei Untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine...

  • Weimar
  • 29.07.16
  • 27× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Sieben als Vollkommenheit und Harmonie"

Wer seine Siebensachen gepackt hat, kann getrost verreisen. Denn da wurde nichts vergessen. Das Altertum zählte sieben Weltwunder. Wir sprechen von den sieben Weltmeeren. Wer erinnert sich nicht? Schneewittchen wohnte hinter sieben Bergen bei den sieben Zwergen. Das tapfere Schneiderlein stickte sich auf die Weste: "Sieben auf einen Streich." Im Mittelalter galt die Sieben als Zahl der Vollkommenheit. Sie verbindet den Himmel und die Erde, den dreieinigen Gott und die vier Windrichtungen der...

  • Erfurt
  • 15.04.16
  • 21× gelesen
Politik

PEGIDA/

PEGIDA Wir sind das Volk, so klang es zur Wendezeit. Und diese Leute wurden als Konterrevolutionäre bezeichnet. Heute wo das Volk wieder auf die Straße geht und die Mehrheit gegen diese Asylpolitik demonstriert, werden diese Leute als Nazi bezeichnet, nur weil unter diesen tausenden von Menschen einige Rechtsradikale sich darunter mischen. Unter den Gegner sind genau so viele Linksradikale darunter die gewaltbereit sind und sich mit den Rechten herumschlagen wollen. Eine Schande ist es wenn...

  • Artern
  • 22.10.15
  • 78× gelesen
Kultur
3 Bilder

Geraer Christen für aktive Nächstenliebe

Als Christen haben wir - über Konfessions- und Gemeindegrenzen hinweg - in Gera einen Konsens : Nächstenliebe verlangt Klarheit. Rassismus, Antisemitismus, religiöser Fanatismus, Hass in jeder Form sind mit der Botschaft Jesu unvereinbar. Übrigens: wir beten für Frieden. Jedoch handeln zahlreiche Geraer Christen (oft auch unbemerkt) ganz praktisch hier vor Ort für mehr Menschlichkeit. Nun, verbale Aggressivität und sachbeschädigende Gewalt wurden in den letzten Jahren bewußt auch auf Kirchen...

  • Gera
  • 21.09.15
  • 48× gelesen
Politik

Gemeinsames Glockenläuten am 29. August 2015 - Ein ökumenisches Zeichen der Solidarität mit den Christen im Nahen Osten!

Am Samstag, den 29. August 2015 läuten in Ohrdruf um 12.00 Uhr die Glocken. Zusammen mit vielen Kirchenglocken in ganz Deutschland soll das Solidaritätsläuten ein gemeinsames ökumenisches Zeichen für verfolgte Christen sein. Die evangelische Kirche in Ohrdruf lädt aus diesem Grund zum Gebet am Michaelisturm ein. Die Menschen im Nahen Osten leiden unter den Bürgerkriegen und dem Terror des Islamischen Staats, und viele sehen ihre einzige Rettung in der Flucht. Die Christen unter ihnen werden...

  • Gotha
  • 24.08.15
  • 90× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Jesus geht vor uns auf dem Weg"

Ein Weg von zwei Stunden zu Fuß soll es gewesen sein, der Weg von Jerusalem nach Emmaus. Zwei Männer sind unterwegs. Es ist später Nachmittag, als ein Fremder zu ihnen stößt. Er stellt Fragen, wie sie nur ein Fremder haben kann. Beide schauen erstaunt: Weiß er nicht, was geschah? Hat er nichts von Jesus gehört, von der Kreuzigung und dem leeren Grab? Der Fremde hat wohl wirklich keine Ahnung von den Ereignissen. Vielmehr spricht er von den alten Propheten. Die beiden aber verstehen nichts....

  • Erfurt
  • 10.04.15
  • 62× gelesen
Leute
Foto: BürgerReporterin Nicole Schütz

Worte zum Sonntag: "Ernsthaft fasten und fröhlich verzichten"

Winterspeck wächst zur kalten Jahreszeit auf unseren Hüften. Ursprünglich als Energiereserve gedacht, ist er heute ein Problem. Die äußeren Lebensumstände passen nicht mehr zur inneren Jahresuhr. Mit der schweren Feldarbeit im Frühling gingen früher die Pfunde verloren. In unserer Zeit müssen Diäten helfen und der Schlankheit dienen. So ist das Fasten wieder Mode geworden. Die christliche Tradition kennt das Fasten in den Wochen vor Ostern. Als Zeichen innerer Einstellung auf den leidenden...

  • Erfurt
  • 20.02.15
  • 120× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Die wichtigste Gabe kommt von oben"

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Weihnachtslieder stimmen uns auf die Feiertage ein: "Welt ging verloren, Christ ist geboren." Nun geht es um letzte Besorgungen für das Fest. Die einen laufen noch, um passende Geschenke zu finden. Anderen ist das mit dem Schenken schon über. Wieder andere haben kein Geld für große Geschenke übrig. Doch Weihnachten ist ein Fest der Geschenke, die wichtigste Gabe kommt von oben. Welcher Anblick! Gott begegnet uns in einem Kind und zeigt uns so...

  • Erfurt
  • 19.12.14
  • 82× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Buße bringt für jeden Nutzen"

Kommenden Mittwoch ist Buß- und Bettag. Wer lässt sich schon gern beim Fehlermachen ertappen. Es ist peinlich, wenn andere aufdecken, was besser verborgen bleiben sollte. Dann lässt sich Schuld nicht vertuschen und verschieben. Doch wohin damit? Nicht nur die Bibel kennt den Weg der inneren Veränderung durch Scham und Buße. Die germanische Wurzel des Wortes beschreibt: "Gutes und Nutzen hervorbringen". So gesehen bedeutet Buße nicht buckeln, sondern aufstehen und gehen. Das Leben geht...

  • Erfurt
  • 14.11.14
  • 109× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Den Blick für das Leben weiten"

Ist nicht die ganze Erde nur ein großer Friedhof? Generationen von Menschen sind gekommen und gegangen. "Ein junger Mensch kann sterben; ein alter Mensch muss sterben." Das ist eine Volksweisheit. Früher oder später kommt für jeden die letzte Stunde. Schluss! Kaum geboren, geht das Leben dem Ende entgegen. Der Mensch, das ist seine besondere Tragik, hat dieses Ende bewusst vor Augen. In jungen Jahren und auch später lässt sich dieser Blick gelegentlich ausblenden, ganz wegschieben können wir...

  • Erfurt
  • 25.04.14
  • 131× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Ein hilfsbereiter Diener"

Sie haben eine Leidenschaft? Nicht nur ein Hobby, sondern eine Beschäftigung, die auch Leiden schafft? Richtige Sammler-Leidenschaft entwickeln manche Menschen bei Briefmarken. Münzen oder Mineralien. Wer so mit ganzem Herzen seine Nerven und die Brieftasche strapaziert, wird ein "passionierter" Sammler genannt. Er ist ein Mensch mit Leidenschaft, mit "Passion". Jesus Christus hat auch eine Passion. Er sucht und sammelt Menschen - leidenschaftlich gern. Er will jeden erreichen und reich...

  • Erfurt
  • 04.04.14
  • 147× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Du bist hier gut bekannt"

Im Ablauf des Jahres hat jeder von uns Tage mit besonderer Bedeutung. In vielen Familien wird der Namenstag hoch gehalten. Er verbindet den eigenen Namen mit der Erinnerung an einen Heiligen aus der Kirchengeschichte. Gerade in den ersten Jahrhunderten der Kirche wurden Christen, die als Märtyrer gestorben waren, anderen Gläubigen als Vorbild vor Augen gestellt. Ihre Treue und ihr Glaube sollten anderen eine Hilfe sein. Der Namenstag war meist der Todestag dieser Glaubenszeugen. Kamen...

  • Erfurt
  • 24.01.14
  • 97× gelesen
Vereine
Für Ruth Peter bleiben im heimischen Förthen (Landkreis Greiz) nur wenige Tage Zeit, den letzten Israel-Aufenthalt nachzubereiten und den kommenden vorzubereiten.

Türen und Herzen geöffnet. Familie Peter aus Förthen hilft Holocaust-Überlebenden und Bedürftigen in Israel

„Wir kommen wieder!“, so das eindeutige Fazit von Ruth und Jochen Peter nach ihrem ersten Israel-Urlaub 2008. Der nächste Aufenthalt sollte noch intensiver werden. Wie das funktionieren könnte, hat das Förthener Ehepaar nur wenige Monate später erfahren. Ein paar Dörfer weiter hat sich bei einer Kirchenveranstaltung der Verein der Sächsischen Israelfreunde vorgestellt. Da war unter anderem die Rede vom Handwerkerdienst. Deutsche Handwerker finden sich in kleinen Gruppen von acht, neun Leuten...

  • Gera
  • 19.12.13
  • 286× gelesen
  •  3
Politik

Mitmischen statt abwarten

Wir wählen wieder. Dabei ist die erste Wahl die Antwort auf die Frage: Hingehen oder nicht? Wir haben die Freiheit für diese Entscheidung. Mitmischen ist wohl besser als abzuwarten, was andere wählen. Man darf über die Demokratie in Deutschland verschiedener Meinung sein, die Machtfülle der Parteien beklagen, die Übermacht Europas bedauern und das Mittelmaß der Politiker belächeln. Und doch: Wir haben ein hohes Maß an Freiheit. Paulus schreibt den Christen in Korinth: "Der Herr ist der Geist;...

  • Erfurt
  • 20.09.13
  • 330× gelesen
Ratgeber

Hochzeitstag

Mein Hochzeitstag stand im Kalender – am Freitag. Er wurde gefeiert. Für viele Leute ist die Ehe nicht mehr aktuell. Andere finden: Heiraten ist modern. Da ist von trauter Zweisamkeit und lebenslanger Treue die Rede. Gerade junge Menschen halten die Verwirklichung dieser Träume für möglich. Die Ehe ist ein hilfreicher Weg für Frau und Mann. Mit dem öffentlichen Versprechen dauerhafter Liebe und Treue geht es gemeinsam in die Spur. Viele Paare legen Wert auf das Ja-Wort unter dem Segen...

  • Erfurt
  • 05.07.13
  • 214× gelesen
  •  3
Ratgeber

Worte zum Sonntag: 24. Juni ist Johannistag

Die Sonne steht hoch. Der Sommer ist da, doch schon eilt das Jahr dem Ende entgegen. Es ist Sommersonnenwende: Der längste Tag und die kürzeste Nacht. Die Mittsommernacht wird seit Jahrtausenden gefeiert. Aus germanisch-keltischer Geschichte kommen Holzfeuer und Sonnenräder. Ein Tanz um das Feuer gehört mancherorts zur Johannisnacht. Oft geht eine Abendandacht in der Kirche oder im Freien voraus. Brauchtum und Christentum haben sich verbunden. Der Kalender notiert: 24. Juni ist...

  • Erfurt
  • 21.06.13
  • 104× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Dank für das Lebensbrot

Gemeinsames Essen verbindet. Freunde und Familien sitzen gern zusammen am Tisch. Geburtstage, Hochzeitstage und Feier­tage sind häufig mit einem Festessen verbunden. Der Grillabend im Freien erinnert uns: Jahrtausende trafen sich Menschen am Feuer zum Schmausen. Die Bibel schildert uns in vielen Geschichten, dass gemeinsames Essen Freude bringt und Frieden stiftet. Im Mittelpunkt kirchlichen Lebens steht auch ein gemeinsames Essen. Es heißt Abendmahl, Herrenmahl oder Gedächtnismahl, wenn...

  • Erfurt
  • 03.06.13
  • 93× gelesen
Politik

Worte zum Sonntag: Unter der Schneedecke

Jerusalem im Flockenwirbel. Eine Schneedecke über der Wüste. Kürzlich gingen sensationelle Winterbilder aus dem Nahen Osten um die Welt. Erstaunlich: Schnee vor der Klagemauer und auf dem Felsendom mit der goldenen Kuppel. Diese weiße Pracht ist im Orient nicht so oft zu bewundern wie im Thüringer Wald und im Harz.  Und doch: Ist es nicht immer wieder wie ein Wunder, wenn es schneit? Eine weiße Decke liegt still auf der Landschaft. Wälder und Wiesen, Hecken und Häuser sehen über Nacht anders...

  • Erfurt
  • 13.02.13
  • 193× gelesen
  •  5
  • 1
  • 2