Christentum

Beiträge zum Thema Christentum

Politik

Christentum oder Islam?
Ich hab's gewußt: Der Islam gehört NICHT zu Deutschland!

. . . genau so wenig wie das Christentum z.B. zu Nord-Afrika gehört. Heute konnte man ein Interview mit Herrn Alexander Dobrindt, dem früheren Verkehrsminister und jetzigem CSU-Landesgruppenchef lesen. . . . Wir grenzen niemanden aus. Muslime, die sich in unsere Gesellschaft integrieren wollen, sind ein Teil unseres Landes, aber der Islam gehört nicht zu Deutschland. . .dem kann ich voll und ganz zustimmen. Aber eine gewollte Integration erscheint mir nach der Aussage: . . . Die Straftaten...

  • Erfurt
  • 11.04.18
  • 151× gelesen
  •  5
Kultur
idyllischer Pfarrhof Nöbdenitz
3 Bilder

Basiskurs PLUS
Grundbegriffe des Christentums

Die Kultur- & BildungswerkstattNöbdenitz lädt zu drei Abenden, beginnend am Donnerstag, 21. September von 18.00 bis 19.30 Uhr, zu einem Kurs über Grundbegriffe des Christentums ein. Machen große Fragen das Leben leichter? Christen meinen ja. Sie denken über Schuld und Vergebung nach und über die Schöpfung und den Tod. Das Klären der großen Fragen hilft, das Leben einfacher zu machen. Denn klare Antworten schaffen Orientierung. Manchmal bleibt es auch beim Fragen. Wir bewegen Worte...

  • Gera
  • 20.09.17
  • 42× gelesen
Politik

So wahr mir Gott helfe?

Joachim Kardinal Meisner ist leider gestorben, schade, mich bewegt eine Frage, die ich ihm gern gestellt hätte. Aber vielleicht bekomme ich Antwort von seinem Nachfolger? Zum Atheismus in der DDR sagte Kardinal Meisner: „Wenn der Himmel abgeschafft ist, muss die Erde unter die Räuber fallen“, aber wie war seine Meinung zum Christentum in gegenwärtigen Deutschland? Gestern, Heute und Morgen versprechen die führenden Politiker beim Amtseid, dass sie alles tun werden für das Wohl des...

  • Weimar
  • 06.07.17
  • 101× gelesen
  •  7
Politik

Katrastrophenfall + Hamsterkäufe

Stehen wir jetzt doch vor einem Krieg? Mann will uns wieder einmal für dumm verkaufen und uns einreden Vorräte für Unwetter ein zu bunkern. Doch was ist der wahre Grund? Es kann nur um Krieg gehen! Mit wem das sagt man uns noch nicht. Denn die Panikmache wegen Sturm und Hochwasser oder Stromausfall ist lächerlich. Was nützt es wenn kein Strom vorhanden ist und ich kann nicht kochen, bei Hochwasser werden die ganzen Vorräte nass und bei Sturm fliegt mir alles weg. Was wissen also eingeweihte...

  • Artern
  • 24.08.16
  • 41× gelesen
Kultur

Die Entwicklung des Islam war ursprünglich eine Erfolgsgeschichte

Beginnen wir im Jahr 632. Dem Jahr, indem der Islambegründer Mohammed verstorben ist, weist der Islam nach seiner Gründung eine Erfolgsgeschichte auf. Beginnend durch seine Ausbreitung über die arabische Halbinsel. Im Jahre 711 ist der Feldherr Tariq übergesetzt nach Europa und ein Berg wurde nach ihm benannt: Gabal- der Berg des Tariq (Gibraltar). Anschließend wurde Europa in Teilen erobert und so entstand das Kalifat von Cordoba(Al Andalus). All das sind Wohlklänge in unseren Ohren, die...

  • Gera
  • 31.03.16
  • 328× gelesen
  •  2
Politik

Rufe nach Klärung verhallen ohne eigene Bekenntnisse

Im Januar 2015 trat der Deutsche Bundestag zu einer Gedenkminute zusammen. Eine Gedenkstunde für die Mordopfer von Charlie Hebdo in Paris. In Ihrer Rede wandte sich die Bundeskanzlerin Merkel an die islamische Geistlichkeit. Die Frage weshalb sich so viele Mörder bei Ihren Taten auf den Islam berufen bedürfe einer Antwort. Die Menschen wollten wissen woran das lege. Es ist eine berechtigte Frage und Merkel halte eine Klärung durch die Geistlichkeit des Islam für wichtig und...

  • Gera
  • 17.01.16
  • 126× gelesen
  •  1
Politik

PEGIDA/

PEGIDA Wir sind das Volk, so klang es zur Wendezeit. Und diese Leute wurden als Konterrevolutionäre bezeichnet. Heute wo das Volk wieder auf die Straße geht und die Mehrheit gegen diese Asylpolitik demonstriert, werden diese Leute als Nazi bezeichnet, nur weil unter diesen tausenden von Menschen einige Rechtsradikale sich darunter mischen. Unter den Gegner sind genau so viele Linksradikale darunter die gewaltbereit sind und sich mit den Rechten herumschlagen wollen. Eine Schande ist es wenn...

  • Artern
  • 22.10.15
  • 78× gelesen
Kultur
Ostern

Ostern

Für Christen ist Ostern das wichtigste Fest des Jahres. In dem überlieferten Ereignis der Osternacht vor über 2.000 Jahren liegt die Wurzel ihres Glaubens (Grundstein des Christentums). Es ist das traditionelle Bekenntnis von Menschen zu Gott und Jesus Christus, seinem von ihm gesandten Sohn. Christen sehen in der Auferstehung Jesu Christi die Nachricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Und wer lebt und sich auf mich...

  • Erfurt
  • 19.04.14
  • 123× gelesen
  •  3
Kultur
Geschafft!
2 Bilder

Ansichtssache: Ist Onanie auch Mord?

Warum mir die Evangelen näher stehen haben die Katholen wieder mal bewiesen. Da wurde gleich an zwei Kölner Kliniken unter katholischer Trägerschaft einem Vergewaltigungsopfer die Behandlung und die Spurensicherung verweigert. Skandal! Und alles unter dem Deckmantel der Scheinheiligkeit. Die "Pille danach" stellt aus Sicht der Kirche ein Tötungsdelikt dar. Sie stellt es mit Abtreibung gleich. Was Unsinn ist! Ja, das ist medizinisch falsch: Die "Pille danach" wirkt wie die "Pille davor"....

  • Erfurt
  • 25.01.13
  • 907× gelesen
  •  24
Kultur

Regen ist Reichtum

Dicke Tropfen trommeln gegen das Fenster. Es regnet in Strömen. Für viele ist solches Wetter trostlos. Trübe Regentage mit dunklen Wolken trüben die Aussichten. Mediziner raten zu mehr Vitaminen, Psychologen empfehlen Gedanken an die Sonne. Doch auf Regen können wir nicht verzichten. Regen ist Reichtum. Das wissen Landwirte und Gärtner. Ohne Wasser vom Himmel gehen Wald, Weizen und Wirsing ein. Ohne Regen vertrocknet die Welt. Das Leben verdorrt. Die Bibel erzählt eine Geschichte, die mit...

  • Erfurt
  • 27.07.11
  • 403× gelesen
  •  1
Kultur

Gütergemeinschaft

Was ist gerecht, wenn es um Besitz geht? Wie viel muss jeder haben, um leben zu können? Fragen nach der Gerechtigkeit bestimmen Gespräche und Gottesdienste. Da wird in der großen Politik und der kleinen Familienrunde heftig diskutiert. Manche verweisen auf die erste christliche Gemeinde in Jerusalem. Von den Christen damals heißt es: „Alle aber, die gläubig geworden waren, waren beieinander und hatten alle Dinge gemeinsam. Sie verkauften Güter und Habe und teilten sie aus unter allen, je...

  • Erfurt
  • 31.01.11
  • 374× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.