Alles zum Thema Deportation

Beiträge zum Thema Deportation

Leute
Jörg Kaps mit seinen Recherche-Unterlagen. Links das Foto aus glücklichen Tagen. Rechts die Deportationsliste ins Vernichtungslager. Foto: Andreas Abendroth
2 Bilder

Arnstadt aktuell: Jörg Kaps gibt steinernen Namen wieder Gesichter

Der Brückenbauer Hohe jüdische Auszeichnung für Arnstädter Jörg Kaps Von Andreas Abendroth Nachdenklich steht Jörg Kaps zwischen den Grabsteinen auf dem Arnstädter Friedhof. Ein besonderer, abgetrennter und doch öffentlich zugänglicher Bereich. Die Grab- und Gedenksteine ziert ein ganz besonderes Symbol. Der Davidstern. Das Symbol, mit dem das Volk Israel und das Judentum verbunden ist. „Und ein Symbol, welches von dem nationalsozialistischen Regime als eingeführtes Zwangskennzeichen...

  • Arnstadt
  • 16.03.15
  • 182× gelesen
Kultur
Überlebende des KZ Mittelbau-Dora bei der Gedenkveranstaltung zum 69. Jahrestag der Lagerbefreiung auf dem Nordhäuser Ehrenfriedhof. Foto: Andreas Froese-Karow, KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Rückblick auf den 69. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre engagierte Unterstützung und Spendenbereitschaft Zwölf Überlebende des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora aus insgesamt zehn Ländern in Europa und Übersee haben an den Gedenkveranstaltungen zum 69. Jahrestag der Lagerbefreiung am 11. und 12. April 2014 in Nordhausen und Ellrich teilgenommen. Das persönliche Gedenken vor Ort in der Region Südharz war ihnen ein besonderes Anliegen. Viele Überlebende sind bereits über 90...

  • Nordhausen
  • 06.05.14
  • 282× gelesen
Kultur
Das Deckblatt der neuen Broschüre: Zu sehen ist ein Foto von befreiten Häftlingen in der Boelcke-Kaserne, aufgenommen am 11. April 1945. Foto: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Neues Heft zur Geschichte der jüdischen Häftlinge im KZ Mittelbau-Dora veröffentlicht

Broschüre "Vernichtung und Arbeit. Jüdische Häftlinge im KZ Mittelbau-Dora" ab sofort erhältlich Zwischen Mai 1944 und März 1945 verschleppte die SS mehr als 6000 jüdische Häftlinge ins Konzentrationslager Mittelbau-Dora. Dort sollten sie Zwangsarbeit für den von den Nationalsozialisten propagierten "Endsieg" leisten. Zugleich betrieb die SS weiterhin ihr Programm der Ermordung der europäischen Juden. Zwangsarbeit und Vernichtung waren miteinander verzahnt. Zum 69. Jahrestag der Befreiung...

  • Nordhausen
  • 04.04.14
  • 262× gelesen
Kultur
In den frühen Abendstunden stellten die Teilnehmenden des Internationalen Workcamps ihre Lichtinstallation am Nordhäuser Rathaus der Öffentlichkeit vor. Foto: Andreas Froese-Karow, KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora
3 Bilder

"Ein Unrecht aus dem Dunkeln holen"

Teilnehmende des Internationalen Workcamps des Vereins "Jugend für Dora e.V." präsentieren im Nordhäuser Rathaus ihre künstlerische Lichtinstallation zur Geschichte der NS-Zwangsarbeit Noch bis Ende September 2013 ist im Nordhäuser Rathaus die Abschlussarbeit des Internationalen Workcamps des Vereins "Jugend für Dora e.V." zum Thema "Zwangsarbeit - Das Verbrechen einer Gesellschaft" zu sehen. Auf mehreren Plexiglasscheiben haben sich die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland,...

  • Nordhausen
  • 23.08.13
  • 289× gelesen
Leute
Denny Gügel präsentiert die Stolpersteine, die am Donnerstag in der Arnstädter Innenstadt verlegt wurden.

Dunkles Kapitel

„Wir haben die Pflicht, zu erinnern“ mahnte Arnstadts Bürgermeister Hans-Christian Köllmer bei der Verlegung von dreizehn Stolpersteinen vor dem Haus Ried 7. Dies sei die beste Erinnerung an die Namen von jüdischen Mitbürgern, Nachbarn und Freunden, die in der Nazizeit verschleppt und ermordet wurden, so Köllmer. Der Arnstädter Jörg Kaps erforscht seit Jahren den Lebensweg dieser jüdischen Familien, organisiert seit 2007 Spendenaktionen. Am Donnerstag verlas er die Namen der betroffenen...

  • Arnstadt
  • 16.05.12
  • 248× gelesen
Politik
Das Idyll trügt. Von 60.000 Häftlingen, die im KZ "Mittelbau-Dora" inhaftiert waren, überlebten 20.000 das Lager nicht. Sie starben an Unterernährung, Entkräftung, Krankheit und Mord.
2 Bilder

"Von Auschwitz in den Harz"

Interview mit Dr. Jens-Christian Wagner, Leiter der KZ-Gedenkstätte "Mittelbau-Dora" Zum 67. Jahrestag der Befreiung stellen Sie das Thema Sinti und Roma in den Mittelpunkt. Warum? Es gibt dafür drei Gründe. Die Gedenktage sollten sich nicht darauf beschränken, dass wir Kränze niederlegen und Sonntagsreden hören, sondern Ziel der Gedenkstättenarbeit und der Gedenktage ist die kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte. Deshalb wählen wir seit Jahren ein Thema als Schwerpunkt. In...

  • Nordhausen
  • 10.04.12
  • 419× gelesen
Politik
5 Bilder

Sie wollten überleben

67. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora stellt Sinti und Roma in den Blickpunkt Taggenau vor 67 Jahren fanden amerikanische Truppen hunderte Kranke und Sterbende im Lager Dora und in der Boelcke- Kaserne. Sie waren bei der Evakuierung des KZ Mittelbau zurückgelassen worden. Ihnen und allen Häftlingen, die das KZ nicht überlebten, widmen sich die Gedenkfeiern am 16. und 17. April. 50 KZ-Überlebende werden aus Europa, Australien und den USA anreisen und ihre Erinnerungen kundtun. Der...

  • Nordhausen
  • 10.04.12
  • 276× gelesen