DNT Weimar

Beiträge zum Thema DNT Weimar

Politik

Die Lüge des Ideals war bisher der Fluch über die Realität…(Nietzsche)

Im DNT Weimar wurde die Reichsverfassung beschlossen und am 21. August 1919 die Sitzungsperiode des Nationalversammlung beendet. Am Abend desselben Tages fand auf dem Theaterplatz ein Volksfest statt. 100. Jahre später am Mittwoch dem 21. August fand im DNT eine Theatervorstellung »Reichstags-Reenactment« statt und danach fand auf dem Theaterplatz ein Volksfest statt. Beim »Reichstags-Reenactment« wurden Höhepunkte parlamentarischer Debatten und Reden in Ausschnitten vorgelesen, nachgespielt...

  • Weimar
  • 31.08.19
  • 96× gelesen
Kultur

Mammutabend zu einem Mammutwerk
Uraufführung „November 1918“ im DNT Weimar/ Vorstellung am 18.11.18

Es war ein Mammutabend zum Mammutwerk der Uraufführung „November 1918“ im DNT Weimar. Wer das schaffen wollte, der musste gut ausgeschlafen sein, um vier Stunden spannendes, anstrengendes und auch unterhaltsames Theater mit operndimensionalen Einlagen durchzuhalten. Die DNT Weimar Uraufführung von Döblins „November 1918“ folgt, so sagt es das Programmheft, dem vierteiligen gleichnamigen Buch. Alfred Döblin schrieb „November 1918“ in den Jahren 1937-1943 im französischen und amerikanischen...

  • Weimar
  • 19.11.18
  • 73× gelesen
Politik

Warum dieser Rechtsruck in der Gesellschaft?

Zur Buchvorstellung „Mit Rechten reden“ mit anschließender Diskussion hat am 14. Februar die Landeszentrale für Politische Bildung ins DNT Weimar-Theaterfoyer eingeladen. Co-Autor Per Leo stellte zuerst das Buch vor und danach führte er ein Streitgespräch mit dem Rechtsextremismus-Experten David Begrich. Moderator war Henry Bernhard, der die Diskussion gut meisterte. Im Buch beschreiben die drei Autoren wie rhetorische Strategien und Redemuster bei Rechten funktionieren. Müssen wir mit...

  • Weimar
  • 28.02.18
  • 89× gelesen
  •  10
Kultur
DNT Weimar / OTELLO von Giuseppe Verdi / Musikalische Leitung: Oleg Caetani / Dominik Beykirch / Regie: Nina Gühlstorff / Bühne und Kostüme: Marouscha Levy / Video: Bahadir Hamdemir / Premiere: 20. Mai 2017, Großes Haus / Szenenfoto mit Larissa Krokhina (Desdemona), Alexey Kosarev (Otello) / Foto: Luca Abbiento
3 Bilder

Deutsches Nationaltheater Weimar/Premiere 20.05.17/Otello von Giuseppe Verdi

Quietschbunt und politisch up to date Bunte Papiergirlanden zum Empfang Otellos und ein „Willkommen”, das sind die Bühnenrequisiten, die sich durch die gesamte Inszenierung von Nina Gühlstorffs Regie ziehen. Die Handlung spielt auf einer Paletten-Terrasse. Hier geht es rauf und runter im Spiel mit den Emotionen. Überhaupt liebt Ausstatterin Marouscha Levy das quietschig Bunte bei den Uniformen und bei allen anderen Kostümen. Warum nicht? Otello ist auch nicht der übliche mit Schuhcreme oder...

  • Weimar
  • 23.05.17
  • 274× gelesen
Politik

Kultur schafft Vielfalt und Frieden

Das Theater ist seit seiner Erfindung durch die Griechen mit der Demokratie und ihrer Politik mit allen Höhen und Tiefen eng verbunden. Politisches Theater hat in Deutschland eine lange Tradition. Lessing, Schiller, Goethe und Büchner hatten dabei enorm viel geleistet. Sie rezipierten die Ideen der Aufklärung, es wird gefordert, sich „seines eigenen Verstandes zu bedienen“. Der aufgeklärte Mensch soll nicht mehr an die Vorgaben der Obrigkeiten oder Zwänge von Mode und Zeitgeist gebunden sein,...

  • Weimar
  • 10.11.16
  • 42× gelesen
Kultur
Otto A. Thoß liebt dem Blick vom Weimarer Theaterbalkon: Hier hat er die Stadt, ihre Bewohner und Gäste im Blick – und natürlich auch Goethe und Schiller.

Otto A. Thoß vom DNT Weimar weckt bei jungen Leuten Lust auf Theater und wird dafür ausgezeichnet

Otto A. Thoß vom DNT Weimar liebt das Theater. Auf die Bühne zieht es ihn hingegen nicht. Er will junge Leute für moderne und alten Dramen begeistern, in dem er Zusammenhänge zur ihrer Lebenswirklichkeit sucht. Für seine Arbeit wurde der 27-jährige Vogtländer jetzt ausgezeichnet. Für Außenstehende scheint es eine Mamutaufgabe: Junge Menschen fürs Theater zu begeistern. Doch Otto A. Thoß sieht das anderes. „Eigentlich ist es ganz einfach“, klärt er auf. „Für mich ist wichtig, über Inhalte zu...

  • Weimar
  • 15.06.16
  • 212× gelesen
Leute
Elisabeth Anetseder-Meyer an einer Konzertharfe. Sie ist Soloharfenistin an der Staatskapelle Weimar.

Harfe ist Instrument des Jahres, aber Jobs sind rar - nur in Weimar nicht

Groß, schwer, teuer: Das Instrument des Jahres 2016 kann viele Attribute auf sich vereinigen. Wer es trotzdem professionell spielen möchte, hat Probleme, einen festen Job zu finden. Acht Finger gleiten über die Harfensaiten. Fingerfertig zupft ihre Spielerin die Töne. Schon wähnt der Zuhörer, Wasser plätschern zu hören. Ein Stück weit rückt der Alltag in die Ferne. Doch was so mühelos scheint, ist harter Arbeit geschuldet. "Es gibt zwar Stücke, die ganz ohne die Harfe auskommen. Und...

  • Weimar
  • 06.03.16
  • 420× gelesen
Politik

Am Sonntagvormittag im Deutschen Nationaltheater (DNT) Weimar

Eröffnung der Wanderausstellung mit dem Titel: »Friedrich Ebert – Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten« Es war eine dem Ereignis ansprechende Veranstaltung mit Grußworten und Ansprachen und schauspielerischen Einlagen, die die Situation von damals rekonstruierten. Nach dem festlichen, offiziellen Teil suchte ich mit dem prominenten Gast Kurt Beck, Ministerpräsident a.D. das Gespräch. Ich stimmte seinen Worten von Demokratie , Freiheit und Verantwortung in seinem Grußwort größtenteils...

  • Weimar
  • 08.11.15
  • 155× gelesen
Politik

Bilanz und Ausblick nach 25 Jahren Freistaat Thüringen

Zirka 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur usw. haben am 25. Oktober im Deutschen Nationaltheater (DNT) Weimar die Konstituierung des ersten Thüringer Landtages vor 25 Jahren, sowie den 22. Jahrestages der Verabschiedung der Thüringer Verfassung gefeiert. Der Präsident des Thüringer Landtages Christian Carius hat sich in seinem Abriss der Geschichte nach 1945, leider nur mit der Geschichte der DDR und nicht gleichzeitig mit der Geschichte der BRD beschäftigt. Das eine ist aber ohne das...

  • Weimar
  • 26.10.15
  • 87× gelesen
Politik
Operchor des DNT

Protest: Gefangenenchor stört Ministerpräsidenten. TLZ am 31.08.2015

Als Teilnehmer des Friedensfestes der Linken am Theaterplatz in Weimar war nicht nur ich vom Auftritt des Opernchores des DNT auf den Außenstufen des Theaters mächtig beeindruckt. Das Lied Va, pensiero, sull'ali dorate („Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen“, auch als Gefangenenchor oder Freiheitschor bezeichnet) ist ein sehr bekanntes Chorwerk aus dem dritten Akt der Oper Nabucco von Giuseppe Verdi. Der Chor der Hebräer, die in Babylonien gefangen sind, beklagt das ferne Heimatland und...

  • Weimar
  • 31.08.15
  • 109× gelesen
Kultur

Egozentrische Flucht aus der Spießigkeit. TLZ, 30.03.2015.

Die Premiere von Frau Paula Trousseau nach dem Roman von Christoph Hein am 28.03.2015 im E-Werk Maschinensaal, hat mich ratlos gelassen. Welche Botschaft sollte mir dieses Schauspiel vermitteln, welches mit exzellenten chauspielerischem Können gespielt wurde? Oder war es am Ende nur ein Psychothriller? Die Geschichte erzählt über eine resolute Malerin welche für den persönlichen Wunsch um alles in der Welt Künstlerin zu sein, alles opfert. Ihre Ehe zerbricht, ihre Tochter Cordula bleibt...

  • Weimar
  • 30.03.15
  • 51× gelesen
Kultur
Regisseur Sebastian Stefan Golser

„Der blaue Stuhl“ im Tumult-Theater Rudolstadt

Wenn Theaterwissenschaftler Sebastian Stefan Golser mit seinen Schauspielern ein Stück für Kinder erarbeitet, dann überlässt er nichts dem Zufall. Alles wird akribisch ausgetüftelt und wenn die Inszenierung kurz vor der Premiere steht, nimmt er die späteren Konsumenten mit in die Probe. Denn wie Kinder auf ein Stück reagieren, könne man nie vorhersagen und so bleibt immer noch Zeit, zu modifizieren. Golser, freischaffender Regisseur und 30 Jahre jung, inszeniert für Bühnen in Österreich,...

  • Arnstadt
  • 24.09.14
  • 275× gelesen
  •  3
Politik

Die Revolution kann nicht als Diktatur ans Ziel kommen!

Diese Losung hing bei der Kundgebung am 19. November 1989 auf den Balkon des DNT – Weimar. (Foto von Claus Bach in TLZ 21.06.2014) Was ist eine Revolution? Das ist ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines System. Und eine Diktatur? Das ist eine Herrschaftsform mit unbeschränkter politische Macht. Nun nach 25 Jahre kann man konstatieren. Die Revolution hat die edlen Ziele ''Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit'' verraten und durch die Herrschaftsform des Geldes ersetzt....

  • Weimar
  • 23.06.14
  • 98× gelesen
Kultur
D‘Artagnan ist ein Mädchen: Einen der drei Musketiere am DNT spielt Katharina 
Hackhausen.

Musketier mit rosa Socken

Ein kleiner Schmiss ziert das hübsche Gesicht von Katharina Hackhausen. Sie nimmt es gelassen. So etwas kann passieren, wenn man sich mit mächtigen Leuten anlegt, die Königin vor dem Fallbeil rettet und einen Krieg verhindert. All das gelingt ihr fast mühelos – in nur rund 90 Minuten. „Ich bin doch kein dummes Huhn“, stellt Katharina Hackhausen gleich zu Beginn der aktuellen Kinderinszenierung am DNT in Weimar fest. Sie braucht nicht lange, um das junge Publikum davon zu überzeugen. Mit viel...

  • Weimar
  • 20.12.13
  • 322× gelesen
Leute
Hendrikje Lüttich (rechts) hat als Chefmaskenbildnerin am DNT Weimar über die Feiertage alle Hände voll zu tun.

Zum Fest ins Theater

Während andere Omas an den Weihnachtsfeiertagen in der Küche stehen, um Mann, Kindern und Enkelkindern den beliebten Gänsebraten zu servieren, geht Hendrikje Lüttich zur Arbeit. „Das war schon immer so“, gibt sie zu. Kein Wort des Bedauerns. „Ich habe nie gedacht: Oh schade, dass ich nicht zu Hause bin.“ Wen wundert’s? Schließlich hat sie nach eigenen Aussagen den schönsten Beruf der Welt. Hendrikje Lüttich ist Chefmaskenbildnerin am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Seit 1990 ist sie...

  • Weimar
  • 28.12.12
  • 343× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.