Alles zum Thema egmond-prill

Beiträge zum Thema egmond-prill

Leute

Worte zum Sonntag - 4. Dezember: "Empfindlicher Kerzenschein"

Kerzen begleiten uns durch den Advent und Weihnachten. Für viele sind der zarte Schein und das warme Licht beruhigend. Ein Essen zu zweit beim Kerzenschein ist der Inbegriff von Romantik. Und doch genügt ein Hauch und die Freude ist vorbei. Licht aus. Dichter haben unser Leben mit dem empfindlichen Licht der Kerzen verglichen. Mutig gegen das Dunkel leuchtend und zugleich ängstlich flackernd ist die weiche Flamme immer bedroht - wie unser Leben auch, das am Ende verlöscht wie der...

  • Erfurt
  • 02.12.11
  • 324× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 27. November: "Adventskalender erinnert uns"

In diesen Tagen gibt es die letzte Chance auf einen Adventskalender, vielleicht gefüllt mit Schokolade, Bildern oder Edelsteinen. Ganze Häuser werden so geschmückt, dass sie als großer Kalender der halben Stadt oder dem ganzen Marktplatz dienen. Eines ist allen gemeinsam: Am 1. Dezember sollte er bereit sein, denn dann läuft die Zählung bis zum 24. Dezember. Ob das gute Stück gekauft wurde oder mit Geschick selbst gebastelt worden ist, ein Adventskalender soll Tag für Tag die Freude auf das...

  • Erfurt
  • 25.11.11
  • 374× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 20. November: "Der Mensch weiß um seinen Tod"

Die letzten Blätter fallen. Nebel und Nässe überziehen das Land und die Seele. Es ist frostig geworden. Letzte Gartenblumen ließen ihr Leben. Die Bäume stehen kahl und leblos. Todesahnung. Totensonntag. Die kürzer werdenden Tage erinnern uns an das Ende - auch das eigene. Alles muss sterben - auch ich. Der Mensch weiß um seinen Tod. Doch gerade diese Gedanken wollen wir gern ausblenden und verdrängen, wegschieben und übergehen. Darum haben wir jetzt schon Weihnachtsglanz in den Kaufhäusern...

  • Erfurt
  • 18.11.11
  • 390× gelesen
  •  1
Ratgeber

Gedenken der Opfer

"Nie wieder Krieg!" Das war der Wille vieler Menschen nach der Katastrophe 1945. Nie wieder sollten Deutsche in den Krieg ziehen. Nie wieder! Mit dem Blick auf die Kriegstoten von 1914 bis 1918 wurde im Deutschen Reich bereits nach dem ersten Weltkrieg ein offizieller Gedenktag eingeführt. Inzwischen gibt es neue Gräber deutscher Soldaten. Die Bundeswehr ist auf vielen Kriegsschauplätzen weltweit im Einsatz. 1998 schickten ausgerechnet Politiker aus den Reihen der "Friedensbewegung"...

  • Erfurt
  • 11.11.11
  • 298× gelesen
  •  1
Ratgeber

Klug ist, wer nach Gott fragt

Vor Jahren wurde von der Politik die "Bildungsrepublik Deutschland" ausgerufen. Eine sogenannte PISA-Studie sorgte für Anstrengungen im Bildungsbereich. Eine gute Ausbildung von Kindesbeinen an ist ein Schatz. Gelegentlich ist zu hören: In der rohstoffarmen Bundesrepublik ist gute Bildung wie ein "Bodenschatz" für das Land. Der Prophet Jeremia lenkt den Blick über gute Kenntnisse in Mathematik und Chemie auf unser Verhältnis zu Gott. Ein Ruf an uns alle: "So spricht der Herr: Ein Weiser...

  • Erfurt
  • 04.11.11
  • 481× gelesen
  •  1
Ratgeber

Eine Chance zum Neustart

Der Reformationstag am 31. Oktober ist ein Feiertag evangelischer Christen. Er erinnert an die Geschichte des jungen Martin Luther und seiner Thesen, die er im Jahr 1517 an die Schlosskirche in Wittenberg heftete. Neben vielen richtigen Thesen zur Kirche gibt es einige wichtige Sätze zum Leben. Nicht Knete für die Kirche, nicht Gaben für Gott, sondern Beichte und Buße werden empfohlen. Das heißt täglich neu ein Blick in den Rückspiegel gelebten Lebens. Selbstbesinnung und Selbstheilung sind...

  • Erfurt
  • 28.10.11
  • 427× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag - 23. Oktober: "Ein stummer Schrei"

Meist kommen sie im falschen Moment: die Wassertropfen aus den Augen. Oft sind sie peinlich, die Tränen der Rührung, der Freude, der Trauer. Wir sollen das Gesicht wahren. Es war ein Erziehungsziel über Jahrhunderte: Vor allem Männer zeigen keine Schwäche. Selbst Freudentränen gehören sich nicht. Das wirkt nach. Die Bibel zeigt uns dagegen oft Menschen mit Tränen in den Augen. David, ein König, bekennt: "Ich bin so müde vom Seufzen; ich schwemme mein Bett die ganze Nacht und netze mit...

  • Erfurt
  • 21.10.11
  • 368× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 16. Oktober: "Einladung zum Glauben"

Der Besuch des Papstes ist aus den Nachrichten verschwunden. Neue Themen bestimmen die Zeitungsmeldungen. Bei vielen Pilgern damals vor Ort und den Zuschauern der Fernsehübertragungen haftet sicher die Erinnerung an sonnige Tage. Doch was ist noch geblieben? Was muss bleiben? In einer Predigt hatte Benedikt XVI. betont: "Sagen wir es noch einmal anders: Der christliche Glaube ist für den Menschen allezeit, nicht erst in unserer Zeit, ein Skandal. Dass der ewige Gott sich um uns Menschen...

  • Erfurt
  • 14.10.11
  • 252× gelesen
  •  1
Leute

Wort zum Sonntag - 9. Oktober: "Vorsicht vor Weltverführern"

Wir werden es nicht ganz genau wissen. Niemand wird ihn oder sie kennen: jenen Menschen, der spätestens Ende Oktober die Weltbevölkerung über die Sieben-Milliarden- Marke bringen wird. Große Freude? Oder gedämpfte Freude mit der Frage: Wie geht es weiter? Jeder Mensch ist willkommen, ist er doch ein Wunder aus Gottes Hand. Und doch: Jeder Erdenbürger braucht Lebensraum, Lebensmittel und meist noch mehr. Es wird enger auf dem Globus. Manche Politiker fordern zur gerechten Verteilung der...

  • Erfurt
  • 07.10.11
  • 262× gelesen
  •  1
Kultur

Worte zum Sonntag - 25. September: "Ein freudiger Erntesegen"

Es ist Herbst geworden. Die Natur leuchtet in allen Farben. Der wilde Wein am Haus färbt sich vom zarten Rosa bis zum tiefen Rot. Gelb winken die Sonnenblumen. Tomaten, Kürbis und Kartoffeln sind gewachsen. Viele Bäume tragen gut. Manche Leute sorgen sich: Wie sollen wir das verarbeiten? Die Schöpfung bietet alles in Hülle und Fülle für unser Leben. Viele sehen darin Gottes Güte. Ja: An seinem Segen ist alles gelegen. Israels Laubhüttenfest hat als Erntedankfest Eingang ins Kirchenjahr...

  • Erfurt
  • 04.10.11
  • 413× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 2. Oktober: "Die Bibel ist geduldig"

Ein weiteres Bücherregal muss her. Nichts Fertiges vom Möbelhaus und keine Baukasten-Regale vom Supermarkt. Bretter vom Dachboden, Leim und Holzschrauben aus dem Keller werden gebraucht. Das Regal fügt sich genau in eine freie Ecke. Bücher werden umgestellt und sortiert. Viel bedrucktes Papier und Wissen haben einen neuen Platz. Aber Papier ist geduldig. Bücher geben ihren Inhalt nur dann weiter, wenn sie gelesen werden. In vielen Häusern steht eine Bibel, sei es ein Erbstück mit Bildern...

  • Erfurt
  • 23.09.11
  • 229× gelesen
  •  3
Kultur

Worte zum Sonntag - 18. September: "Alle Mühen umsonst"

Es sind schreckliche Momente, wenn nach viel Arbeit am Ende die Sache nicht gelingt. Das Büffeln für die Schule hat nichts gebracht. Der zusätzliche Einsatz in der Firma konnte den Termin nicht retten. Das Schuften auf dem heimischen Bauplatz selbst an Sonntagen hat sich nicht gelohnt. In Hektik wurden die falschen Rohre verlegt. Der selbst gemachte Stress brachte Herzattacken. Es bleiben: doppelte Arbeit, mehrfache Kosten, die ruinierte Gesundheit. "Wenn der Herr nicht das Haus baut, so...

  • Erfurt
  • 16.09.11
  • 382× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 4. September: "Was lange währt..."

In den Reden zur Eurokrise taucht das Wort nicht auf. Im allgemeinen Sprachgebrauch kommt es auch nicht vor: Langmut. In der Kurzatmigkeit unserer Zeit ist von Langmut nicht die Rede. Schnelligkeit, oft Hektik und Stress, bestimmen unseren Alltag. Aus einer anderen Zeit und Welt stammt der Spruch: Was lange währt, wird endlich gut. Der Apostel Paulus bittet in biblischer Zeit für seine Mitchristen und sagt, "dass ihr des Herrn würdig lebt, ihm in allen Stücken gefallt und Frucht bringt in...

  • Erfurt
  • 02.09.11
  • 239× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 28. August: "Befreien von der Lebenslast"

Lautes Knattern dröhnt am Fenster vorbei. Ein Hubschrauber zieht seine Bahn durch das Alpental. Es ist nicht die Bergrettung, sondern ein Lastenträger. Der Hubschrauber transportiert an einem Seil gewichtiges Baumaterial. Die Reise geht von einem Berg zum anderen, immer wieder. Die Ruhe ist dahin. Welcher Aufwand wäre nötig, um das alles über die engen Straßen durchs Tal auf den Berg zu bringen? Welcher Lastwagen könnte das überhaupt leisten? Vermutlich ist das gar nicht zu machen, deshalb...

  • Erfurt
  • 26.08.11
  • 254× gelesen
  •  1
Kultur

Worte zum Sonntag - 21. August: "Nicht suchen, aber finden"

Einen Schatz zu finden, verspricht ein sorgenfreies Leben. Jesus erzählt von diesem Reichtum in einem Gleichnis: "Das Himmelreich gleicht einem Schatz, verborgen im Acker, den ein Mensch fand und verbarg; und in seiner Freude ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte den Acker." (Matthäus 13,44). Ein Tagelöhner rackert sich Tag für Tag auf dem Acker ab, der ihm nicht gehört. Und er hat schwer zu ackern, um sich sein Auskommen zu verdienen. Zeit für Träume hat er nicht. Er...

  • Erfurt
  • 19.08.11
  • 229× gelesen
  •  1
Kultur

Wort zum Sonntag - 14. August: "Es wird Friede sein"

Das ist eine unglaubliche Nachricht: Gott wird die Völker heilen. Dann wird eine Zeit anbrechen, die es in der Völkergeschichte noch nie gab: Es wird Friede sein. Zu der Zeit werden die Menschen Schwerter zu Pflugscharen schmieden, einer wird den anderen freundlich einladen, um gemeinsam die Früchte der Arbeit zu genießen. "Gott wird unter großen Völkern richten und viele Heiden zurechtweisen in fernen Landen. Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Es...

  • Erfurt
  • 12.08.11
  • 286× gelesen
  •  2
Kultur

Ein Leben im Eilzug-Tempo

Die Geraden macht er mit zweihundertsechzig. Ich sitze im ICE, dem InterCityExpress der Bahn. Der Zug fliegt an Dörfern und Wiesen vorbei. Er durchschneidet Städte und Wälder. Einige Fahrgäste genießen sichtbar die Reise. Ein älteres Ehepaar sitzt beim Frühstück. Sie hat Brote ausgepackt, er schneidet Äpfel. Das erinnert an die gute alte Zeit der Dampfeisenbahn. Personenzüge ruckelten verhalten durch das Land. Heute sind die Feuerrösser nur noch bei Traditions­fahrten auf den Schienen. Die...

  • Erfurt
  • 18.07.11
  • 426× gelesen
  •  3
Kultur

Gleichung mit Unbekannten

Fast alles in meinem Leben kann ich mit der Brieftasche erledigen. Geld ist eine großartige Erfindung. Ich brauche einfach nur Geld, weil es für Geld alles gibt, wirklich alles. Und weil das so hilfreich und bequem ist, haben wir alle Sehnsucht nach einem dicken Konto - ich auch. Es lebt sich leichter mit einem fetten Guthaben. So dachte auch ein Mensch, dessen Feld gut getragen hatte. Jesus erzählt, wie dieser Mann größere Scheunen baut, um die Ernte für sich zu sammeln: "Liebe Seele, du...

  • Erfurt
  • 12.07.11
  • 325× gelesen
Leute

Groß und weich muss es sein

Schlafen Sie mit oder ohne? Mit einem Kopfkissen oder ohne? Das richtige Bettgestell und die passende Matratze mit abgestimmtem Härtegrad sorgen für gute Nachtruhe. Ich schlafe gern mit einem großen und weichen Kopfkissen. Ich mag weder Nackenrollen noch Luftkissen. Die prallen Halbkissen mancher Hotels rauben mir den Schlaf, duftende Kräuterkissen benebeln mir die Sinne. So frage ich oft bei der Zimmer-Bestellung, welches Kissen mich erwartet. Gelegentlich nehme ich mein Reise-Kopfkissen...

  • Erfurt
  • 06.07.11
  • 424× gelesen
Kultur

Unter den Teppich kehren

Das ehrt weder Hausfrau noch Hausmann, wenn "Dinge unter den Teppich gekehrt werden". Denn Dreck gehört auf die Schaufel und in den Müll, aber nicht unter teure Textilbeläge. Die zum Sprichwort gewordene Wendung will auch nicht nur unseren Umgang mit Staub beschreiben. Werden die Dinge unter den Teppich gekehrt, sind sie vor anderen versteckt. Wir leben in einer Zeit, in der es wichtig ist, dass der Schein stimmt. Die Fassade muss glänzen. Die Oberfläche soll leuchten. Darum kommt alles, was...

  • Erfurt
  • 27.06.11
  • 818× gelesen
  •  1
Kultur

Geistreich - Frohe Pfingsten!

Wer von allen guten Geistern verlassen ist, hat es schwer. Irgendwie will die Arbeit, will das Leben nicht so recht gelingen. Andere schütteln den Kopf und wenden sich ab: "Der hat sie nicht mehr alle!" Wer die guten Geister nicht mehr hat, ist arm dran. Doch Gott schenkt uns Menschen seinen Geist. Jesus hatte das im Gespräch mit seinen Freunden angekündigt: "Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden;...

  • Erfurt
  • 14.06.11
  • 396× gelesen
  •  1
Vereine
Uwe Steinbrück (rechts) hatte mich als Gastredner zum "Gebet für Erfurt" eingeladen.

Augenzeuge sein: Christliche Themen auf meinAnzeiger.de

Viel Lob für den Allgemeinen Anzeiger und seine christlichen Themen gab es am Samstag im Christus-Zentrum Erfurt. Zum „Gebet für Erfurt“ hatte mich der PR-Verantwortliche Uwe Steinbrück als Gastredner eingeladen. Die Vorstellung unseres neues Mitmachportals meinAnzeiger.de passte wunderbar zum Thema der Veranstaltung: "Augenzeuge sein". Denn: Augenzeugenberichte und Überlieferungen spielen nicht nur in der Bibel eine große Rolle. Sie sind auch heute wichtig für die Weitergabe der...

  • Erfurt
  • 30.05.11
  • 770× gelesen
  •  3
Kultur
Selbst dort, wo es unmöglich scheint, gewinnt das Leben. Ostern ist das Fest der Auferstehung.
3 Bilder

Neues beginnt

Osterlicht. Osterfeuer. Osterlachen. Osterlamm. Auf vielen Speisekarten steht in der Osterzeit Lammkeule ganz oben. Auch Hausfrauen und Hobbyköche probieren sich aus: Lammschulter mit Kümmel, Lammbraten mit Rosmarin. Tatsache ist: Ein Tier muss sterben, damit wir essen können. Für manche ist der Gedanke an den Tod eines unschuldigen Lebens so schrecklich, dass kein Fleisch auf den Tisch kommt. Zu biblischen Zeiten wurden Tiere geopfert, um die Schuld der Menschen zu sühnen. Das Lamm trug...

  • Erfurt
  • 26.04.11
  • 352× gelesen
  •  1