Alles zum Thema Ehringsdorfer-Mensch

Beiträge zum Thema Ehringsdorfer-Mensch

Kultur

Geschichtenaus dem Museum für Ur- und Frühgeschichte
Teil 4: Das Grauen

Oftmals sind es die kleinen Geschichten, die vergessen werden. Sie sind weder lustig, noch traurig, manchmal gruselig und doch bilden sie im Leben eines Menschen einen Flashback, den man nicht vergisst, der ab und an wieder aufblitzt und der es wert ist, erzählt zu werden. Dies hier ist meine. Es war im Sommer 1975 in Weimar. Wir waren ein Kleeblatt. Drei Mädchen, die miteinander spielten, streiten und erwachsen wurden. Unser Domizil befand sich über dem Park, oberhalb der Kegelbrücke. Hier...

  • Weimar
  • 26.01.18
  • 95× gelesen
Kultur

Geschichten aus dem Museum für Ur- und Frühgeschichte Weimar
Teil 3: Der Notausgang

Acht Wochen Stoppelferien hatten wir im Sommer und wenn ich mich so an meine Schulzeit ab 1974 in der DDR erinnere, dann muss ich sagen, dass mir diese schöne Ferienzeit doch oft ziemlich lang wurde. So viel freie Zeit, heute ein Traum, bedeutete damals für mich und meinen Zwillingsbruder auch oft gähnende Langeweile. Unsere Schulkameraden waren an der Ostsee oder in Ungarn und wir bereits zurück, von unserer Urlaubsreise nach Tschechien, Rumänien, Bulgarien oder dem FDGB Heim im Thüringer...

  • Weimar
  • 02.12.17
  • 71× gelesen
Kultur

Geschichten aus dem Museum für Ur- und Frühgeschichte Weimar
Teil 2: Ammonshörner und Kelten

Ich stamme aus Apolda. Mein Vater war am Wochenende und eigentlich jede freie Minute unterwegs. Er war Hobbyarchäolge und buddelte vornehmlich in der Weimarer Umgebung und dem Ilmtal herum, immer auf der Suche nach Schätzen und in seiner Fantasie vielleicht sogar noch Gold. Nun war ich in der Pubertät also alt genug, seiner Meinung nach, um mitzukommen und mitzubuddeln. Es war eine mühselige, oftmals schlammige oder staubige Angelegenheit aber es dauerte nicht lange und ich fand erste...

  • Weimar
  • 06.10.17
  • 45× gelesen
Kultur

Geschichten aus dem Museum für Ur- und Frühgeschichte in Weimar
Teil 1: Goetheschüler

Ich bin früher, in den 70er bis 80er Jahren, in die Weimarer Polytechnische Oberschule J. W. von Goethe in der Amalienstrasse gegangen.  Unmittelbar neben uns befand sich das Museum für Ur- und Frühgeschichte. Wie viele meiner Mitschüler war ich ein begeisterter Anhänger dieses Museums. Die ausgestellten Sachen und die Urmenschenfunde beflügelten meine Fantasie und wenn ich in diesem Museum war, fühlte ich mich in eine ganz andere Zeit versetzt. Ich stellte mir vor, wie ich Faustkeile aus...

  • Weimar
  • 20.09.17
  • 53× gelesen