Alles zum Thema Eisenbahnmuseum

Beiträge zum Thema Eisenbahnmuseum

Vereine
Mit Volldampf durch die Region ins Fichtelgebirge - Sonderzug in Zeulenroda. Am 01.04.17 fuhr der Sonderzug "Fichtelgebirge" BR 01 519 von Gera nach Neuenmarkt–Wirsberg in das Deutsche Dampflokmuseum. Hier zu sehen bei der Einfahrt in Zeulenroda unterer Bahnhof.
7 Bilder

Mit Volldampf durch die Region ins Fichtelgebirge - Sonderzug in Zeulenroda

Ein besonderes Angebot für Eisenbahnfreunde gab es gestern am 1. April in Zeulenroda. An desem Tag verkehrte ein Sonderzug unter der Bezeichnung "Fichtelgebirge", bespannt mit der Dampflok der BR 01 519 von Gera - Zeulenroda - Hof - Bayreuth oder nach Neuenmarkt–Wirsberg in das Deutsche Dampflokmuseum. Mit den Sonderzug erlebten gestern die Dampffreunde eine schöne Fahrt über die „Schiefe Ebene“ im Fichtelgebirge. 01 519 kann auf ein bewegtes Lokomotivleben zurückblicken. Die 01-519...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 02.04.17
  • 366× gelesen
Kultur

Tag der offenen Tür im Eisenbahnmuseum Serba

Auch dieses Jahr ist es wieder so weit. Tag der offenen Tür im Eisenbahnmuseum Serba am 09.08.2014 in der Zeit von 10 - 17 Uhr im Eisenbahnmuseum Serba www.eisenbahnmusum-serba.de Dorfstraße 38 07616 Serba Tel. 036691-83919 Wie immer gibt es Kaffee und Kuchen. Ihre Familie Müller

  • Hermsdorf
  • 25.07.14
  • 178× gelesen
Kultur
2 Bilder

Eisenbahnmuseum startet mit Sonderfahrt ins neue Jahr

Beim Thüringer Eisenbahnverein e. V. auf dem Gelände des alten Bahnbetriebwerkes in Weimar beginnt die neue Saison mit einer Sonderfahrt in das Dampflokwerk Meiningen. Der Sonderzug, welcher am 13. April 2013 verkehrt, wird von der Schnellzugdampflok 03 2155 gezogen und besteht aus Wagen der ehemaligen Reichsbahn im 70er Jahre Stil. Von Weimar aus über Erfurt führt die Fahrt über die Thüringer Stammbahn und das Werratal. In Meiningen erwartet die Fahrgäste eine Besichtung und Führung durch...

  • Weimar
  • 13.02.13
  • 282× gelesen
Ratgeber
Aus einem Kesselwagen tropf eine ätzend riechende Flüssigkeit. Neben dem Gefahrgutzug Weimar werden fünf weitere Wehren alarmiert.
56 Bilder

Hilfe! Aus einem Kesselwagen tropft eine ätzende Flüssigkeit. Gefahr für die Weimarer? Der Gefahrgutzug Weimar plus fünf Wehren rücken aus.

Die Ruhe trügt. Samstagvormittag mitten in Weimar. Aus einem Kesselwagen tropft eine Flüssigkeit. Es verbreitet sich ein ätzender Geruch. Die Rettungsleitstelle wird informiert. Da es sich allem Anschein nach um auslaufendes Gefahrgut handelt, werden der Gefahrgutzug der Feuerwehr Weimar und zudem die Freiwilligen Feuerwehren Weimar-Mitte, Apolda, Bad Sulza, Bad Berka und Niederroßla alarmiert. Nach wenigen Minuten trifft der Gefahrgutzug auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums ein. Bei den...

  • Weimar
  • 09.09.12
  • 733× gelesen
  •  4
Leute
Horst Müller in seinem Reich: Am Sonntag lädt Familie Müller wieder alle Bahnfans in ihr Anwesen in Serba ein.   Foto: Hausdörfer

Sein Herz schlägt für die Bahn - Horst Müller öffnet am Sonntag seine Sammlung

SERBA. Einmal Eisenbahner - immer Eisenbahner! Fast 22 Jahre, von 1955 bis 1977, war Horst Müller bei der Deutschen Reichsbahn auf und an der Schiene zu Gange, in den ersten Jahren auf der legendären Strecke zwischen Crossen und Porstendorf - im Volksmund "Esel" genannt. Die Älteren werden sich erinnern, die Jüngeren können die Spuren der längst stillgelegten Strecke auch heute noch in der Natur entdecken. Irgendwie war er ein Mann für alle Fälle, arbeitete im Gleisbau, als Lokheizer,...

  • Jena
  • 09.08.12
  • 571× gelesen
Kultur
Horst und Heiko Müller in einem der Ausstellungsräume ihres Eisenbahnmuseums.
2 Bilder

Bahn frei für Geschichte(n)

Geheimtipp nicht nur für Bahnfans und Nostalgiker: Das kleine Eisenbahnmuseum in Serba Das Auge braucht ein bisschen, ehe es die tausend kleinen und größeren Dinge erfassen kann, die hängend, liegend, stehend in den beiden kleinen Museumsräumen des ehemaligen Schuppens zu sehen sind. 1000 Dinge aus dem Eisenbahnerleben, 1000 Geschichten und Anekdoten – denn jedes Stück ist ein Stück Erinnerung. Zusammengesammelt seit der Wende von Horst Müller. Zuvor war das unmöglich, aber schon immer...

  • Hermsdorf
  • 18.01.11
  • 871× gelesen