Alles zum Thema Forst

Beiträge zum Thema Forst

Kultur
Der Wald hat was: Blau steht für Frieden sowie für Harmonie und wirkt entspannend. Der Rubber-Track wirkt imponierend und beschützend. Flasche leer – auch im Unterholz – ist enttäuschend wie dieser Ausflug.
5 Bilder

Ansichtssache: (UN-) LIEBSAME WALDIDYLLE in Bad Berka

Ist unser reicher Wald nicht herrlich? Diese Ruhe. ­Dieser Duft. Dieses Grün. Ach, bin ich glücklich. Und die Beeren- und Pilzvielfalt – ein Gedicht. Da gibt es sogar die Zigaretten-­Schachtel-Morchel und den Bierflaschen-Becherling, ja sogar die Tetrapak-­­Galler­flechte. Danke den wilden „Gärtnern“ für die „Aussaat“. Und bunt ist es vielleicht im Wald geworden: An fast jedem Hinweisschild waren Sprayer aktiv. Danke für das Rot, Blau und Gelb – sehr expressionistisch. Nur Grün ist ja auch...

  • Weimar
  • 08.08.17
  • 239× gelesen
  •  10
Amtssprache
Zwei Drittel des Holzeinschlages im Forstbereich Leinefelde erfolgt nach wie vor manuell.
19 Bilder

Holzernte auf Hochtouren

Wenn es im sonst so stillen Winterwald laut wird, sind Motorsäge und Rücker nicht weit. Holzernte ist angesagt. Wussten Sie, dass Waldarbeiter zwingend in Rotten auftreten und dass eine teure „Braut“ schon mal 200 Jahre alt sein kann? Ein Besuch im Forstamt Leinefelde „Achtung!“ Der Warnruf von Christopher Hoegg schallt durch die eisige Luft. Er wartet, bis seine beiden Kollegen zwei Baumlängen von ihm entfernt sind, dann setzt er die Motorsäge zum letzten Fällschnitt an. Rund 180 Jahre...

  • Heiligenstadt
  • 29.01.16
  • 294× gelesen
Natur
Der am Samstag durch einen Hund getötet Rehbock.
2 Bilder

Erlebnisraum Wald? Wenn Tiere zu Tode gebissen werden...

In der Saalfelder Gemarkung "Roter Berg" tötet ein freilaufender Hund zum zweiten Mal Wildtiere Von Andreas Abendroth Nach Angaben des ThüringenForst wachsen auf rund 550 000 Hektar - zwischen Harz und Rhön, der Werra und dem Altenburger Land - die Thüringer Wälder. Diese und die dazwischenliegenden offenen Landschaften bieten in Thüringen die Kulisse für vielfältige touristische Angebote, die Naturerlebnis beispielsweise mit körperlicher Aktivität, in erster Linie dem Wandern,...

  • Saalfeld
  • 23.04.15
  • 303× gelesen
  •  1
Amtssprache

Rudolstadt aktuell: Ausforstung der Freileitungsanlagen im Stadtgebiet

Zugang sollte gewährt werden Im Auftrag der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH werden seit dem 3. November 2014 Ausforstungsarbeiten im Bereich der Mittel- und Niederspannungsfreileitungen im Netzgebiet der Stadt Rudolstadt durchgeführt. Der Energieversorger bittet die Grundstückseigentümer, den Zugang zu den betroffenen Grundstücken zu gewähren. Mit den Arbeiten ist die Gärtnerei Grossert beauftragt. Die Mitarbeiter dieses Unternehmens sind mit einem Ausweis der EnR Energienetze Rudolstadt...

  • Saalfeld
  • 06.11.14
  • 65× gelesen
Natur
22 Bilder

Großstädter im Wald. Wo die Lidschattenfarbe keine Rolle spielt: Jugendwaldheim Gera-Ernsee

Und der Baum mit der weißen Rinde? Großes Schulterzucken. In der Runde der Schüler hat keiner eine Idee, was das für ein Baum sein könnte. Sie wachsen inmitten von Beton auf. Sie kommen aus Hannover. Sie interessieren sich für Handys. Die Mädels gehen gerne shoppen und diskutieren über angesagte Farben beim Lidschatten. Sie kennen eher die Strandpromenaden von Mallorca als deutsche Landschaften oder gar den Wald. Großstadtkinder. Dementsprechend zäh gestaltet sich der Einstieg in ihr Thema...

  • Gera
  • 24.09.14
  • 450× gelesen
  •  2
Leute
Der Beschwerdeführer Wilfired Gärtner.

Der Beschwerdeführer - "Ich wollte etwas verändern."

Er beschäftigte über drei Jahrzehnte die Behördenstuben – Wilfried Gärtner aus Weimar beschwerte sich am laufenden Band Nein, ein notorischer Nörgler ist Wilfried Gärtner (86) aus Weimar nicht. Doch er wollte sich einmischen, sprach Unzulänglichkeiten aus seiner Sicht an. Dabei nahm er kein Blatt vor dem Mund, sondern beschrieb es. In 34 Jahren brachte er es auf nahezu 100 Beschwerdebriefe. Die gingen an Parteien, Ministerien und Behörden. "Ich wollte etwas verändern", sagt Gärtner. Die...

  • Erfurt
  • 13.08.14
  • 259× gelesen
  •  5
Natur
Forstamtsleiter Elger Kohlstedt zeigt eine dreijährige Buche.
11 Bilder

Nachwuchs für den Wald

Alle Baumarten, die für Thüringer Wälder gebraucht werden, wachsen in der Forstbaumschule Breitenworbis heran Mit drei Jahren ist es an der Zeit, die Kinderstube zu verlassen. Eine Rodemaschine hebt die jungen Buchen aus dem Boden, rüttelt die Erde vom Wurzelwerk. Forstamtsleiter Elger Kohlstedt begutachtet die Jungpflanzen in der Forstbaumschule Breitenworbis und ist zufrieden. „60 bis 80 Zentimeter lang und kräftige Wurzeln – so werden die Bäume gedeihen.“  Ob Buche, Eiche, Tanne,...

  • Nordhausen
  • 28.11.13
  • 286× gelesen
Leute
Klanglich unterstrichen wurden die Predigtworte von Pfarrer Hassenstein durch die Parforcehornbläser Moritzburg und die Jagdhornbläsergruppe der Rennsteigjägerschaft. Fotos: Andreas Abendroth
11 Bilder

Wald-Erntedankfest: Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume

Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume Nachgefragt: Welche Rolle spielt dieser Naturbereich bei den Menschen PAULINZELLA. Spricht man von Erntedankfesten, denkt man normalerweise an abgeerntete Felder oder an die Beete im Schrebergarten, welche wieder umgegraben werden müssen. Zu Festen oder Gottesdiensten werden verschiedene Feldfrüchte und Obst dekorativ aufgestellt. Dazu kommen bereits verarbeitete Produkte, wie Brot, Marmeladen, Honig und Wein. Mancherorts wird auch noch eine...

  • Saalfeld
  • 08.10.13
  • 516× gelesen
Leute
Lutz Hähner begleitet ehrenamtlich das Amt des Thüriner Landeswegewarts. Die Fotos entstanden im Frühjahr dieses Jahres zum Beginn der Wandersaison. Foto: Andreas Abendroth
2 Bilder

Lutz Hähner ist der Thüringer Landeswegewart

Der Herr der Wanderwege Lutz Hähner ist der Thüringer Landeswegewart HOLZHAUSEN. „Der Trend zum hinaus in die Natur, zum Wandern in den Waldgebieten aber auch im Flachland nimmt ständig zu. Doch so schön auch die Bewegung ist, die Menschen bewegen sich auf Wanderwegen. Und dies hat auch mit Qualität, Arbeit und Koordination zu tun“, so Lutz Hähner. Der Vierundfünfzigjährige weiß genau wovon er spricht. Seit über zwanzig Jahren ist er Wanderführer im Rennsteigverein. „Über die Jahre habe...

  • Saalfeld
  • 02.09.13
  • 468× gelesen
Ratgeber
Thomas Scheibel vom Forstbetrieb in Remda-Teichel bei der Fällung eines Baumes. „Ohne Schutzausrüstung geht bei uns gar nichts. Nur so kann man die Unfälle bei der Holzernte von vornherein minimieren“, betont der Forstprofi. Fotos: Andreas Abendroth
2 Bilder

Nachgefragt: Fleppen für die Motorkettensäge?

Fleppen für die Motorkettensäge Sicherer Umgang dient der Unfallverhütung / Ohne Schein geht es heute nicht mehr Von Andreas Abendroth RUDOLSTADT. Holz ist derzeit sehr begehrt. Doch die Zeit ist vorbei, wo man als privater Brennholzwerber mal schnell ein bisschen Holz für den heimischen Kamin sägen konnte. Seit Jahresbeginn gilt: In den zertifizierten rund 200.000 Hektar großen Wald des ThüringenForst sowie zertifizierten Privat- und Kommunalforstbereichen ist die Brennholzwerbung...

  • Saalfeld
  • 14.08.13
  • 331× gelesen
Natur
Revierförster Hans-Peter Schenk hat mit seiner Auswahl von Bäumen ein glückliches Händchen gezeigt.
6 Bilder

Astreiner Erlös: 4143 Euro pro Festmeter für einen Bergahorn aus dem Lohsenwald Schmölln zur Wertholz-Submission im Erfurter Steigerwald

Schmölln/Erfurt. Forstamtsleiter Karsten Schröder und der Revierförster Hans-Peter Schenk sind stolz: 4143 Euro für den Festmeter Bergahorn. Ein sagenhafter Preis! Kein weiterer Baum aus Ostthüringen brachte mehr Geld. Jährlich findet auf dem Holzlagerplatz in Egstedt im Erfurter Steigerwald die Thüringer Wertholzsubmission statt. Insgesamt wurden am 19. Januar 2048 Festmeter Laub- und Nadelholz - das sind 1502 Stämme - angeboten. Knapp 24 Festmeter - das sind 40 Stämme - stammen aus dem...

  • Gera
  • 26.01.12
  • 8.001× gelesen
  •  3
Kultur
Am Ende einer gemeinschaftlichen Jagd wird das erlegte Wild an einem vorbereiteten, mit Tannenreisig ausgelegten Platz zusammengetragen. Es wird „zur Strecke ausgelegt“. Eine Geste der Achtung wird von der Jagdgesellschaft dem erbeuteten Tieren entgegen gebracht. Foto: Andreas Abendroth
16 Bilder

Auf der Jagd. Brauchtum und Achtung vor dem erlegten Wild

Die Jagd schützt und nützt Mit dem „Weidwerk“ sind vielfältige Aufgaben verbunden / Jagdliches Brauchtum wird mit gesetzlichem Leistungsauftrag verbunden Von Andreas Abendroth PAULINZELLA. Es ist Jagdsaison in der Region. Hinweisschilder an Straßen und Waldwegen weisen darauf hin. Doch allein die Begriffe „Jagd“ und „Jäger“ lösen Gefühle aus, die aus vorzeitigen Überlieferungen und schwarzweiß Heimatfilmen beruhen. „Warum muss man Tiere jagen und töten?“, wird oft gefragt. Jagd...

  • Saalfeld
  • 14.12.11
  • 1.323× gelesen
  •  5
Leute
Xenia Knopf aus Großbockedra mit ihren Gordon Setter Hündinnen Curby vom Pinnower Moor und Alisa vom Helenstein.

Supernasen im Doppelpack

Freundlich mit der Rute wedelnd begrüßen mich Curby und Alisa, zwei Gordon Setter Hündinnen in ihrem Revier zu Hause in Großbockedra. Die beiden sind der ganze Stolz ihrer Halter, Xenia und Eberhard Knopf. Die zehnjährige Curby vom Pinnower Moor und ihre Tochter Alisa vom Helenstein haben nicht nur einen 1-A-Stammbaum und sind echte Schönheiten, was sie auf Ausstellungen mit der Auszeichnung als Champions mehrfach bewiesen, sie sind außerdem bestens als Gebrauchshunde ausgebildet und...

  • Hermsdorf
  • 23.11.11
  • 453× gelesen
Ratgeber
Die Bäume - einfach in der Mitte abgesägt - treiben jetzt nach unten aus und verbuschen.
5 Bilder

Manches ist Frevel - Beschädigte Bäume in Gehrens Stadtwald

Wer durch den Stadtwald spaziert, wird - sofern naturverbunden - verwundert stehen bleiben. Stellenweise bietet sich dort ein Bild der Verwüstung. Abgesehen von Flaschen, Büchsen und Papier, die im Wald nichts zu suchen haben, gibt auch eine Vielzahl Bäume ein trauriges Bild ab. Junge, gesunde Bäume wurden in der Mitte abgeholzt und mit Nägeln oder Strick zu einem Pferch zusammengeschustert. Will sich hier jemand für den Survival-Trip á la Rüdiger Nehberg vorbereiten oder ist‘s einfach grober...

  • Arnstadt
  • 15.06.11
  • 543× gelesen