Alles zum Thema Fremdenfeindlichkeit

Beiträge zum Thema Fremdenfeindlichkeit

Politik
Bild: MDR

Rechtsradikalismus
Die Story im Ersten: "Rechtsrockland"

Leipzig (ots) - Seit einigen Jahren steigt die Zahl rechtsextremer Konzerte in Deutschland deutlich an. Im Film "Rechtsrockland" analysieren die Autoren am Montag, 1. Oktober um 22.45 Uhr im Ersten die Netzwerke, die Neonazis in Thüringen, Deutschland und ganz Europa miteinander verbinden. Themar 2017: 6000 Neonazis aus ganz Europa marschieren in dem kleinen Südthüringer Ort auf. Es ist das größte Nazi-Festival in der Geschichte der Bundesrepublik. Vorbereitet wurde es von Thüringer...

  • Erfurt
  • 28.09.18
  • 118× gelesen
  •  1
Politik
„Es wäre Verrat an der Jugend, an der Zukunft zu sparen“, sagt Michael Strupp, Lehrer an der Gemeinschaftsschule am Roten Berg.
3 Bilder

Schule mit Courage - Schule ohne Rassismus
Alles eine Frage der Würde

49 Thüringer Schulen mit Courage setzen sich aktiv gegen Rassismus ein. Wir stellen einen Lehrer, drei Schülerinnen und ihren Kampf für mehr Miteinander vor. Seine Worte scheinen so unumstößlich. Wie für folgende Generationen in Stein gemeißelt. Diese Mischung aus träumerischem Optimismus und dem lebensbejahenden Wunsch nach Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit. Sie klingen wie Liedzeilen, die John Lennon beim Protest im Bett mit Yoko Ono geschrieben haben könnte. „Ich glaube, meine Schüler...

  • Erfurt
  • 20.04.18
  • 309× gelesen
  •  6
Politik
Das große Metallschild direkt am Eingang macht es weithin sichtbar: Das Evangelische Schulzentrum Mühlhausen ist jetzt eine Courage-Schule. Karolin Hristova (links), Tabea Hielscher und Kira Klug (nicht im Bild) gaben mit ihrer Seminarfacharbeit den Anstoß.
2 Bilder

Evangelisches Schulzentrum Mühlhausen ist "Schule ohne Rassismus"
Schüler zeigen Courage

49 Thüringer Schulen mit Courage setzen sich aktiv gegen Rassismus ein. Wir stellen drei Schülerinnen aus Mühlhausen und einen Lehrer aus Erfurt und ihren Kampf für mehr Miteinander vor. Woher kommen ­Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit? Eine Frage, die drei Mühlhäuser Abiturientinnen seit anderthalb Jahren umtreibt. „Unter jungen Leuten hatten wir immer wieder Vorurteile und Feindseligkeiten gegenüber Flüchtlingen mitbekommen“, erzählt ­Karolin Hristova. „Dem wollten wir etwas...

  • Mühlhausen
  • 20.04.18
  • 265× gelesen
Leute

Rassismus in der DDR weiter verbreitet als bisher angenommen

Tod zweier Kubaner jetzt erstmals ein Fall für die Justiz Leipzig (ots) - Gemeinsame Recherchen des Historikers Harry Waibel mit MDR-exakt belegen, dass Rassismus und fremdenfeindliche Gewalt in der DDR stärker verbreitet waren als bisher bekannt. "Wir können bisher 700 Vorfälle nachweisen und belegen, bei denen es mindestens 12 Tote gegeben hat", erklärte der Historiker Harry Waibel im MDR-Format "Exakt - Die Story". Der Historiker hat für seine Recherchen umfängliche Bestände der Stasi-,...

  • Gotha
  • 19.08.16
  • 24× gelesen
Amtssprache

Polizeibericht aus dem SOK: Fremdenfeindlicher Übergriff auf 19-jährigen Afghanen

In der Nacht von Freitag zu Samstag kurz nach Mitternacht alarmierte ein Bürger aus Krölpa über Notruf die Polizei. Ein 19-Jähriger afghanischer Herkunft hatte sich an den Einheimischen gewandt, da er zuvor eine Auseinandersetzung mit mehreren Personen in Krölpa hatte. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der junge Mann einen 28-Jährigen angesprochen und nach einer Mitfahrgelegenheit gefragt. In der Folge war es aber zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 19-Jährigen und dem...

  • Pößneck
  • 05.10.15
  • 241× gelesen
Politik
3 Bilder

Ansichtssache: Blinde Wut

Natürlich bin ich für Freizügigkeit - nicht nur in Europa. Doch deshalb werde ich mich nicht zum Schweizerhasser entwickeln. Es war ein Volksentscheid! Hallo, Politik mit Bürgerbeteiligung und letztendlich knappen Bürgervotum! Das müssten doch alle Demokraten begrüßen? Nur die Eurokraten nicht! Da nimmt man Säbelgerassel, Drohungen, Blockaden, Sanktionen gegen die Eidgenossen wahr. Pfui, blinde Wut! Per Dekret erreicht die EU nicht die Herzen ihre Bürger. Und wenn EU-Einbahnstraßen-Fahrer...

  • Erfurt
  • 17.02.14
  • 214× gelesen
  •  1
Leute
Janine Patz, Gerhard Schade, Nico Przeliorz, Elke Metzmacher und Ilona Schulze von der Volksbank Saaletal, Stifter im letzten Jahr, hoffen auf viel Resonanz aus der Bevölkerung

Zivilcourage wird geehrt

Zum zehnten Mal wird in diesem Jahr der Jenaer "Preis für Zivilcourage" verliehen. Mit diesem Preis werden einmal im Jahr Menschen geehrt, die sich in besonderem Maße durch ein zivilcouragiertes Verhalten ausgezeichnet haben. Diesjähriger Stifter von 1.000€ ist die Firma ASI-Anlagen, deren Bemühen auch über die Arbeit im Dienstleistungsbereich hinausgeht, so sagt deren Geschäftsführer Gerhard Schade. Entstanden im Rahmen des Stadtprogramms gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus,...

  • Jena
  • 18.05.11
  • 372× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.