Alles zum Thema Gebäude

Beiträge zum Thema Gebäude

Kultur
Kurklinik um 1950
2 Bilder

Das Kneipp-Bad im Heiligenstädter Kurpark

Im Jahre 1926 wurde in Heiligenstadt die Ortsgruppe des Kneippbundes gegründet, die bis 1928 auf 108 Mitglieder angewachsen war. Diese bemühte sich in Heiligenstadt ein Kneipp-Bad zu errichten. Als Baugrundstück wurde eine Fläche an der Petristraße Richtung Duvalstraße in Betracht gezogen. Da das Grundstück andersseitig verplant wurde, entschied man sich für den Schulgarten der ehemaligen Präparandenanstalt (abgerissen) am Felgentor.   Das Kneipp-Bad im Park wurde im Jahre 1929 erbaut....

  • Heiligenstadt
  • 09.09.17
  • 116× gelesen
Amtssprache

„Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ - Der Tag des Denkmals 2013

„Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ - Mit dieser Überschrift des Denkmaltags am 08. September 2013 wird ein Thema in den Mittelpunkt gestellt, das einen außerordentlich weiten Interpretationsspielraum zulässt. Es greift die zentralen Fragestellungen der Denkmalpflege auf, die am Tag des offenen Denkmals öffentlich diskutiert werden sollen: Was ist wert, erhalten zu werden und weshalb? Was macht Denkmale unbequem und warum? Gibt es überhaupt "bequeme" Denkmale? Leider...

  • Heiligenstadt
  • 08.04.13
  • 103× gelesen
Kultur
7 Bilder

Es muss nicht Oxford oder Krakau sein!

Auch wenn das jetzige, "UHG" genannte Hauptgebäude der Jenaer Universität erst 106 Jahre alt ist, hat es doch etwas Ehrwürdiges an sich; Beschaulich ist das studentische Treiben besonders im Innenhof des "UHG" im Herbst. Unsere Jenaer Universität selbst wurde vor mehr als 450 Jahren im jetzigen Kollegienhof gegründet.

  • Jena
  • 17.11.12
  • 224× gelesen
Natur
Bahnhofsgebäude Worbis
9 Bilder

Der Worbiser Bahnhof im Dornröschenschlaf

Seit 2001 wurde der Bahnbetrieb auf der Bahnstrecke Leinefelde-Teistungen eingestellt, nun schlummert die Anlage im Dornröschenschlaf und wartet ab der Dinge, die noch passieren werden. 360 ° Ansicht des Bahnhofes 360° Ansicht Bahnübergang Worbis beim Holzwerk 360 ° Ansicht der Fussgängerbrücke beim Bahnhof

  • Heiligenstadt
  • 31.05.12
  • 392× gelesen
Ratgeber

Erfahrungen mit Urheberrechten und Berichterstattungen von Veranstaltungen ohne Akkreditierung

Hallo liebe Bürgerreporter, ich will mal ein Thema aufgreifen und möchte gern Ihre Erfahrungen dazu und ggf. auch Ihr Fachwissen dazu erfragen. Als Bürgerreporter sind wir ja ohne Akkreditierung unterwegs. Voller Freude und mit guten Vorsätzen berichten viele von uns über Besuche bestimmter Veranstaltungen und Feste. Machen Fotos von den verschiedensten Dingen und Objekten. Was ich mich aber immer wieder frage, was darf ich eigentlich ohne Akkreditierung? Welche wir ja als...

  • Erfurt
  • 06.04.12
  • 1.659× gelesen
  •  53
Kultur
3 Bilder

Ist das Kunst oder kann das weg?

Beim Spaziergang durch die Johannesstraße in Erfurt fiel mir diese Haus ins Auge. Automatisch fragt man sich doch: "Ist das nun Kunst?" Und wenn ja, was soll uns die Collage wohl sagen?

  • Erfurt
  • 11.03.12
  • 308× gelesen
  •  1
Ratgeber
Mike Rothe, Sprecher des neu gegründeten Kompetenzzentrums für Bau und Energie Thüringen e.V. (BEnZ) erklärt Häuslebauern die Funktion eines Nullenergiehauses in Kombination mit Dämmmaterialien, Erdwärme und Photovoltaik.

Expertenkreis organisiert Beratungsnetzwerk für Häuslebauer - Kompetenzzentrum für Bau und Energie Thüringen e.V. in Gotha gegründet

Gotha. Die Informationen rund um erneuerbare Energien, deren Nutzung, Kosten oder Leistungs-merkmale sind reichlich, schaut man im Internet, in Magazine oder Zeitungen. Nicht nur für Fachfirmen, erst recht für Häuslebauer, Eigenheimbesitzer oder Sanierungswillige wird es immer schwieriger, sich auf den rasant entwickelnden Märkten zu orientieren. Was eignet sich am besten? Welche Vor-und Nachteile haben die einzelnen Energieformen? Worauf muss ich bei meiner Entscheidung achten und welche...

  • Gotha
  • 27.02.12
  • 600× gelesen
Politik
Vor dem neuen Anbau: Bürgermeister Bernhard Bräuner im Gespräch mit Bauamtsmitarbeiterin Annett Schindler und Malermeister Matthias Schwartze.

Verwaltungszentrum Kraftsdorf an einem Ort konzentriert

Es ist geschafft – die Einheitsgemeinde Kraftsdorf hat ihre Verwaltung nun an einem Ort konzentriert: im Kraftsdorfer Verwaltungszentrum. Das bietet nach Sanierung und Umbau für die Mitarbeiter um Bürgermeister Bernhard Bräuner gute Bedingungen, kurze Wege unter einem Dach und ermöglicht dadurch endlich ein effizientes, wirtschaftliches Arbeiten. Das war bisher nicht so, denn die Verwaltung saß ursprünglich an verschiedenen Standorten. Vier, zum Teil in katastrophalem Zustand, gab es für...

  • Hermsdorf
  • 03.11.11
  • 461× gelesen