Alles zum Thema Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Politik
5 Bilder

Volkstrauertag
Gedenken in Mühlberg

Anlässlich des Volkstrauertages fand am 18.11.2018 in der Gemeinde Mühlberg ein Gedenkgottesdienst mit anschließenden Kranzniederlegungen am Denkmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege statt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, des Schützenvereins sowie Soldaten des Aufklärungsbataillons 13 standen während Kranzniederlegungen Spalier. Seit vielen Jahren ist es eine gute Tradition, dass Kameraden des Aufklärungsbataillons 13 aus Gotha an der Gedenkveranstaltung teilnehmen und neben einer...

  • Gotha
  • 18.11.18
  • 71× gelesen
Kultur
Davide Morra, Markus Gleichmann, Claudia Nissen-Roth, Francesco Casciano, Emanuele Ferrari und weitere Vertreter der Städte Collegno und Castelnovo ne'Monti.
3 Bilder

Vom Schweigen zum Reden
Delegation aus Kahla besucht Collegno (Turin)

Auf Einladung des Bürgermeisters Francesco Casciano und des Stadthistorikers Davide Morra, der schon seit 2015 jährlich an den Gedenkfeierlichkeiten zu Ehren der Opfer der REIMAHG in Kahla und Umgebung teilnimmt, besuchten die Kahlaer Bürgermeisterin Claudia Nissen-Roth und Markus Gleichmann vom Geschichts- und Forschungsverein Walpersberg e.V. vom 15. bis 17. Januar 2018 die Stadt Collegno. Die Stadt hat aktuell ca. 50.000 Einwohner und liegt nur wenige Meter westlich vor der Metropole...

  • Jena
  • 22.01.18
  • 49× gelesen
Politik

Hiroshima-Nagasaki-Gedenken

Der Aktionskreis für Frieden e.V. lädt ein für Mittwoch, den 09.08.17, 17 Uhr, zum Gedenken am Friedenspfahl am ega-Nordeingang/Gothaer Platz (Nähe Sibyllentürmchen). Ein Thema wird auch sein, das am 07.07.17 die UNO in New York eine Verbotskonvention gegen Atomwaffen angenommen hat. Damit liegt erstmals ein völkerrechtliches Verbot von Nuklearwaffen zur Ratifizierung vor. Unsere Grußbotschaft senden wir nach Büchel, wo zeitgleich ein Gedenken stattfindet. Im Sinne der Menschlichkeit müssen...

  • Erfurt
  • 07.08.17
  • 18× gelesen
Kultur

Manchmal

Manchmal sehe ich dich in den Wolken. Manchmal sehe ich dich in einem fremden Land. Manchmal fühle ich dich hinter mir. Manchmal hältst du mir die Hand. Manchmal lasse ich deine Songs erklingen. Manchmal feiere ich dich und blicke tief ins Glas. Ich vermisse dich nie manchmal, du bist immer da.

  • Jena
  • 21.06.17
  • 16× gelesen
  •  1
Politik

Tag der Befreiung

8. Mai – Tag der Befreiung, gedenkt der Aktionskreis für Frieden e.V. um 16:30 Uhr am Denkmal des unbekannten Wehrmachtsdeserteurs auf dem Erfurter Petersberg. Es sprechen Rüdiger Bender, Stadtrat Bündnis 90/Grüne, Julia Langhammer, DGB und Josef Metze, VVN-BdA. Es moderiert Ute Hinkeldein. Die musikalische Beratung liegt bei Olaf Bessert aus Gotha. Es wird gebeten, Blumen mitzubringen. Im Anschluss erfolgt das Angießen der Erfurter Friedenslinde, die 2007 von OB Andreas Bausewein, Mayors...

  • Erfurt
  • 03.05.17
  • 16× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Sehnsucht nach Geborgenheit"

Mit diesem Sonntag klingt das Kirchenjahr aus. Manche Kalender vermerken ihn als Totensonntag. Andere nennen ihn Ewigkeitssonntag. Mit dem Blick auf das Leben und die Bibel passt beides. In unseren Breiten mit dem auffälligen Wechsel der Jahreszeiten steht dieser Sonntag an der Schwelle vom Herbst zum Winter. Die letzten Blätter fallen. Nebel und Nässe überziehen das Land und die Seele. Es ist frostig geworden. Todesahnung. Selbst wenn die Sonne lacht und letzte Blumen blühen, der Tag...

  • Erfurt
  • 18.11.16
  • 22× gelesen
Politik

Mayors for Peace

Eisenach gedenkt der Atombomben-Opfer von Hiroshima und Nagasaki EISENACH. „Bürgermeister für den Frieden“ – so lautet die deutsche Übersetzung von „Mayors for Peace“, einer Vereinigung von Städten weltweit, die sich der Friedensarbeit verschrieben haben. Seit 2015 ist Oberbürgermeisterin Katja Wolf als Vertreterin für die Stadt Eisenach auf der Mitgliederliste dieser Organisation verzeichnet. Die Städte setzen sich gemeinsam dafür ein, die „Vision 2020“ – die Abschaffung der...

  • Eisenach
  • 03.08.16
  • 19× gelesen
Kultur
Mitglieder des Vereins Jugend für Dora präsentieren eine "Fahne der Erinnerung" vor dem ehemaligen Lagerbahnhof des KZ Mittelbau-Dora. Foto: Jugend für Dora e.V.

"Was bleibt?" - Der Verein Jugend für Dora setzt das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ fort

Einladung zu einem regionalen Vernetzungstreffen zwischen Gemeinden aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am Samstag, 9. April 2016 um 14 Uhr im Bürgersaal Nordhausen (Nikolaiplatz 1) Zum 71. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora im April geht das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ in die nächste Runde. Nachdem der Verein Jugend für Dora im vergangenen Jahr in der gesamten Harzregion und darüber hinaus mit weithin sichtbaren Fahnen und Bodenaufklebern...

  • Nordhausen
  • 23.03.16
  • 29× gelesen
Politik

Der erste Sonntag im Jahr gehört dem Gedenken von Rosa und Karl

Linke und Gewerkschafter trafen sich anlässlich des 96. Jahrestages der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Schöndorf, am Gedenkstein von Rosa Luxemburg. Der Kreisvorsitzende Gerd Eisenwinder ehrte das Wirken dieser tapferen Frau. In ihrem Geiste - nach ihrer Klarheit und Tatkraft strebend - demonstrierten die Teilnehmer der Kundgebung friedlich gegen Kriege und Ausbeutung, für Menschlichkeit und Internationalismus. Zu keinem Zeitpunkt nach dem Ende des II. Weltkrieges gab es...

  • Weimar
  • 10.01.16
  • 52× gelesen
Kultur
Auch ein Thema in der Jubiläumsausstellung des Vereins Jugend für Dora: Das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora. 
Foto: Jugend für Dora e.V.

„...vielleicht ist dein Grün mein Blau...“ - 20 Jahre Jugend für Dora in einer Jubiläumsausstellung

Der Verein Jugend für Dora e. V. feiert seinen 20. Geburtstag mit einer Jubiläumsausstellung - Eröffnung am Samstag, 26. September 2015 um 16.30 Uhr in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora Vor 20 Jahren, am 8. Mai 1995, folgten interessierte Nordhäuser Jugendliche dem Wunsch der Überlebenden des KZ Mittelbau-Dora, sich für die Erinnerung an das Konzentrationslager zu engagieren. Daraus entstand der Verein Jugend für Dora e.V., dessen Mitglieder dieses Jubiläum nun mit einer öffentlichen...

  • Nordhausen
  • 17.09.15
  • 85× gelesen
Kultur
Sichtbares Gedenken: Die „Fahne der Erinnerung“ mit Bodenaufklebern vor Ort in Ellrich. Foto: “Jugend für Dora” e.V.
3 Bilder

Gedenkprojekt "Fahnen der Erinnerung" geht weiter - Erster Übergriff auf Gedenkfahne in Blankenburg

Auch nach dem 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora geht das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ des Vereins „Jugend für Dora“ e.V. weiter. Mit diesen öffentlich sichtbaren Gedenkzeichen machen die Mitglieder des Vereins auf das weitverzweigte Außenlagernetz des einstigen KZ Mittelbau-Dora in der Harzregion aufmerksam. Viele der insgesamt 31 Städte und Kommunen planen eine weitere oder gar dauerhafte Verwendung der Fahnen und Bodenaufkleber, um an die Existenz...

  • Nordhausen
  • 07.05.15
  • 157× gelesen
Ratgeber
Poetisch - aber auch erlaubt? Das richtet sich nach der jeweiligen Friedhofssatzung.

Nur eine Frage: Darf auf meinem Grabstein stehen, was ich möchte?

Die Antwort kommt von Sebastian Müller, dem Pressesprecher von Bestattungen.de, ein Vergleichsportal von Bestattungsdienstleistungen in Deutschland. Dem Wunsch eines Verstorbenen oder Angehörigen nach einer individuellen und gegebenenfalls ungewöhnlichen Inschrift auf einem Grabstein steht in der Regel nichts im Wege. Was erlaubt ist und was nicht, wird durch die Friedhofsatzung der Stadt geregelt. In Erfurt zum Beispiel behält sich die Friedhofsverwaltung das Recht vor, Grabsteine und...

  • Erfurt
  • 23.04.15
  • 731× gelesen
  •  2
Politik

Völkermord an den Armeniern offiziell anerkennen!

Gesellschaft für bedrohte Völker / Society for Threatened Peoples P.O. Box 20 24 - D-37010 Göttingen/Germany Nahostreferat/ Middle East Desk Dr. Kamal Sido - Tel: +49 (0) 551 49906-18 - Fax: +49 (0) 551 58028 Offener Brief an die Mitglieder des Deutschen Bundestags Göttingen, den 14. April 2015 100 Jahre Genozid an den Armeniern im Osmanischen Reich (24.4.1915) Die Vernichtung christlichen Lebens beim Namen nennen: Völkermord an den Armeniern offiziell anerkennen! ...

  • Gera
  • 18.04.15
  • 186× gelesen
Kultur
Gedenkfahnen am ehemaligen Lagerbahnhof des KZ Mittelbau-Dora. Von dort bringen die Vereinsmitglieder die Fahnen in die beteiligten Gemeinden. Foto: “Jugend für Dora” e.V.

„Fahnen der Erinnerung“ wehen in der Harzregion

Der Verein „Jugend für Dora“ e.V. hat sein Gedenkprojekt zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora begonnen – Öffentliche Vorstellung des Projekts am Sonntag, 12. April 2015 um 15 Uhr im Bürgerhaus der Stadt Nordhausen Am Dienstag, 7. April 2015 hat der Verein „Jugend für Dora e. V.“ erfolgreich das Projekt „Fahnen der Erinnerung“ gestartet. In Nordhausen, Ellrich, Harzungen und Woffleben wehen seitdem die ersten Gedenkzeichen. Sie erinnern dort an die einstigen Außenlager des...

  • Nordhausen
  • 08.04.15
  • 168× gelesen
Politik
Der Schriftsteller als Weltkriegssanitäter.
2 Bilder

"Armin T. Wegener - Zeuge des Genozides am Armenischen Volk"

Im Rahmen des Gedenkens an den Völkermord an den Armeniern vor 100 Jahren wird in einem Abendgottesdienst am Sonntag 19. April, 19:00 Uhr in St. Michael, Gera-Pforten an den Schriftsteller Armin T. Wegner erinnert. "Armin T. Wegener - Zeuge des Genozides" Er ist wenig bekannt, fast scheint er vergessen, der expressionistische Schriftsteller Armin T. Wegner. Er hat Gedichte, Erzählungen, Novellen, Hörspiele und Fotografien hinterlassen. Vor allen sind seine Zeugnisse vom Genozid an...

  • Gera
  • 01.04.15
  • 378× gelesen
Kultur
Einige Mitglieder des Vereins “Jugend für Dora” mit der ersten “Fahne der Erinnerung” am
ehemaligen Lagerbahnhof des KZ Mittelbau-Dora. Foto: Andreas Froese-Karow, “Jugend für Dora” e.V.
2 Bilder

Was bleibt 70 Jahre nach der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora? – Der Verein „Jugend für Dora“ e.V. startet sein Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“

Vor 70 Jahren befreiten amerikanische Truppen das KZ Mittelbau-Dora. Aus diesem Anlass organisiert der Verein Jugend für Dora e.V. in der zweiten Aprilwoche ein Gedenkprojekt zur Erinnerung an die ehemaligen Außenlagerstandorte des Lagerkomplexes Mittelbau. Unter dem Titel „Fahnen der Erinnerung“ setzen die Mitglieder des Vereins erstmals in allen Gemeinden, in denen zwischen 1944 und 1945 KZ-Außenlager eingerichtet waren, sichtbare Gedenkzeichen. Ab 7. April 2015 stellen sie an zentralen...

  • Nordhausen
  • 18.03.15
  • 170× gelesen
Politik

Gedenken in Barfüßerkirche zum 1.9.

Liebe Friedensfreundinnen und –Freunde, es ist Herbst geworden in der Natur und in der Politik; in manchen politischen Regionen sogar schon tiefster Winter. Vor diesem Hintergrund wollte ich meine Fotos vom Weltfriedenstag 2014 in der Barfüßerkirche Erfurt zusenden. Die Barfüßerkirche erlitt am 26.11.1944 einen Bombenvolltreffer, der das Kirchenschiff komplett zerstörte. Es war das, was wir Kollateralschaden nennen, denn geplant war es, den Rüstungsbetrieb „Olympia“ zu treffen. Heute ist der...

  • Erfurt
  • 18.09.14
  • 187× gelesen
  •  3
Kultur
Baum aus der Gemeinde Castelnovo ne'Monti Quelle: Verein / Jens Müller
3 Bilder

Italienische Schüler pflanzen Baum für NS-Opfer

Kahla/Großeutersdorf. Zwölf Schüler der Klasse 5 B der Grundschule aus dem italienischen Castennovo Ne’Monti nahmen an der diesjährigen Gedenkfeier zu Ehren der Opfer der REIMAHG teil. Im Vorfeld ihrer Reise in die Nähe von Kahla recherchierten sie zur Geschichte Ihrer Heimatstadt. 1944 wurden über 20 Männer von den Deutschen Besatzern deportiert und als Zwangsarbeiter an den Walpersberg bei Kahla, zum Bau eines unterirdischen Flugzeugwerkes, gebracht. Unter unmenschlichen Bedingungen mussten...

  • Jena
  • 12.05.14
  • 228× gelesen
Kultur
Überlebende des KZ Mittelbau-Dora bei der Gedenkveranstaltung zum 68. Jahrestag der Befreiung im April 2013. Foto: Andreas Froese-Karow, KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

69. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora

Gedenkveranstaltungen vom 10. bis 12. April 2014 Vor 69 Jahren wurde das Konzentrationslager Mittelbau-Dora bei Nordhausen von amerikanischen Truppen befreit. Zu den Gedenkveranstaltungen vom 10. bis 12. April 2014 in Nordhausen und Ellrich werden ehemalige Häftlinge, Angehörige und Hinterbliebene aus vielen Teilen Europas, Nordamerikas und Australiens, Vertreter aus Politik und Gesellschaft sowie zahlreiche Bürger aus der Region erwartet. Inhaltlich widmet sich der diesjährige Jahrestag der...

  • Nordhausen
  • 01.04.14
  • 352× gelesen
Leute
Vorrausgehen...
7 Bilder

MAMA

Nun ist`s wieder soweit, der Tag nähert sich mit schierer Schnelligkeit und wieder erlebt man ihn, als sei er erst gestern gewesen. Viele sagen, mit der Zeit vergesse man diverse Details und Erinnerungen die schmerzen verblassen, aber ich kann das leider nicht behaupten. Nein, es gibt immer wieder diesen stillen Moment, in welch einem bewußt wird, wie sehr du fehlst und egal wie albern es auch klingen mag, ich mit meinen über dreißig Jahren bräuchte meine Mama eigentlich noch hier. Auf...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 28.01.14
  • 223× gelesen
  •  10
Leute

Worte zum Sonntag: "Friede beginnt im Herzen"

Im November vor hundert Jahren war die Welt noch in Ordnung. Der Herbst 1913 gehörte noch zu jener "Belle Époque", zur "Schönen Zeit" im alten Europa, die im Sommer 1914 jäh endete. Nach dem Weltkrieg entstand 1919 in Deutschland in Erinnerung an die Gefallenen die Idee für den "Volkstrauertag". Ich habe jenen hohen Grabstein in einem Dorf in den rumänischen Karpaten vor Augen: "17 deutsche Helden für ihr Vaterland". Ein Grab deutscher Soldaten aus dem ersten Weltkrieg. Inzwischen tobte ein...

  • Erfurt
  • 15.11.13
  • 141× gelesen
  •  1
Leute
Ährenkreis auf dem Sternenkindergrabfeld, Hauptfriedhof Sondershausen

Zum 10. Mal Gedenkveranstaltung für Sternenkinder

Der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Sondershausen hatte am vergangenen Sonnabend um ihr Kind trauernde Eltern und Mitbetroffene zur Feierstunde auf den Hauptfriedhof eingeladen. Dem unaussprechlich schweren Schicksal vom Verlust des Kindes bei einer stillen Geburt steht seit 2008 zwei mal jährlich und nun zum zehnten Mal das gemeinsame „Ich denk an dich“ als Zeichen des Bewahrens gegenüber. Im Ritual geborgen konnten Trauer und Schmerz, Hoffnung und Wünsche an die Sternenkinder...

  • Sondershausen
  • 02.07.13
  • 176× gelesen
  • 1
  • 2