Gesellschaft

Beiträge zum Thema Gesellschaft

Politik

ignorant, schäbig und dumm
Der Streit um die Tafel ist eine Folge der geziehlten Zerstörung des Sozialstaates

„Wie viel intellektuelle Verantwortungslosigkeit und Verwahrlosung müssen wir uns noch ansehen, wenn den Menschen durch die Blume Rassismus vorgeworfen wird, die durch ihr zivilgesellschaftliches Engagement die Folgen der Armut lindern, die von eben jenen Politikern selbst massiv verursacht wurde? Ausgerechnet den Mitarbeitern der Essener Tafeln nun Rassismus vorzuwerfen, … ist ignorant, schäbig und dumm. In einem Interview mit Angela Merkel bei RTL-„Aktuell“ lehnte sie Aufnahmestopps für...

  • Gera
  • 02.03.18
  • 387× gelesen
  •  4
Politik

„0,1 Prozent – Das Imperium der Milliardäre“
Was ist der Staat?

Fragen wir Nietzsche . Was ist der Staat? So hat er darauf eine passende Antwort: „Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten. Staat? Was ist das? Wohlan! Jetzt thut mir die Ohren auf, denn jetzt sage ich euch mein Wort vom Tode der Völker. Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: »Ich, der Staat, bin das Volk.« Lüge ist’s! Schaffende waren es, die schufen die Völker...

  • Gera
  • 10.01.18
  • 120× gelesen
  •  2
Politik
TV2 Dänemark

Wie Gesellschaft funktioniert

Der Grund weshalb man Menschen überall auf der Welt gegeneinander aufhetzen und gegeneinander ausspielen kann ist, dass wir zu wenig über uns selbst wissen. Wenn wir aufhören würden uns alle in irgendwelche Schubladen zu stecken und anfangen würden uns gegenseitig als Menschen zu sehen, es keine Rolle spielt woher jemand kommt , welches Geschlecht wer hat usw., dann würden wir den Eliten die Grundlage entziehen. Dieses spalten der Gesellschaft in viele Lager ist die Macht die sie haben weil...

  • Gera
  • 27.02.17
  • 318× gelesen
Politik

„Wenn Du Geld verdienen willst, mußt Du arbeiten!“

Heute fragen wir einmal die Politiker Man sollte sich schon einmal fragen, warum es so viele Menschen gibt, die ihr ganzes Leben lang nur geschuftet und niemals wirklich auf einen grünen Zweig gekommen sind, während andere niemals gearbeitet haben und immer in Saus und Braus leben können. An dieser Stelle muss man auch einmal das System an sich auf Gerechtigkeit überprüfen. Warum soll die Arbeitsleistung einer Pflegekraft weniger Wert sein als die eines Anwalts oder...

  • Gera
  • 20.05.14
  • 886× gelesen
  •  12
Kultur

Über Reiche zu schreiben ist eigentlich ein Tabu

Chrystia Freeland liefert mit Ihren Buch "Die Superreichern" eine starke Analyse. Mit Geld haben die Reichen auf den Finanzmärkten unglaublich viel Geld gemacht, weil die Regulierungen fehlten. Globale Unternehmen konnten sie gründen, ohne nennenswerte Steuern bezahlen zu müssen. Für sie ist es der amerikanische Traum denn sie glauben tatsächlich sie hätten die Milliarden selber verdient. „Wenn du es selbst geschafft hast, du hast dein Vermögen nicht geerbt, bist aus eigener Kraft...

  • Gera
  • 15.09.13
  • 257× gelesen
  •  7
Politik
gute wurzeln geben halt

halt und haltung

lasst uns werte finden lasst uns werte verinnerlichen gute werte humane werte werte, die jeden menschen als einzigartig und gut erkennen gebt uns erlebnisse erlebnisse die echt sind erlebnisse die spaß machen gute erlebnisse die kopf, körper und gemüt ergreifen durch die wir uns selbst und die welt begreifen gebt uns beschäftigung beschäftigung die uns fordert beschäftigung die wichtig ist beschäftigung mit sinn sinnvolles tun sinnvoll und gut für uns und für...

  • Gera
  • 25.10.12
  • 361× gelesen
  •  9
Leute
7 Bilder

Musik und Rhythmus, bei dem man mit muss

Der Rhythmus fürs Leben Musikalische Begeisterung und Aktivität bei Menschen mit einem Handicap für ein positives Lebensgefühl Von Andreas Abendroth SAALFELD. Sie sind Menschen wie du und ich. Nur, sie müssen mit einem Handicap leben, ihren Alltag meistern. Unterstützung erhalten sie dabei von den Mitarbeitern der Diakoniestiftung Weimar Lobenstein. Sie begleiten die Frauen und Männer durchs Leben, geben Anleitung und Stütze zur Integration in der Gesellschaft. In den...

  • Saalfeld
  • 02.11.11
  • 1.242× gelesen
  •  1
Kultur
Steiler Anstieg - steile Karriere.

Ansichtssache: "Persilschein", nein danke!

Frauen sind spitze: Deshalb brauchen sie auch keine Quote. Diese würde ja ihre angeborene Frauenpower sogar diskreditieren. Ihr Karrieresprung würde immer auf den verordneten Aufstieg zurückgeführt werden und nicht auf ihre Leistung. Frauen sind stark: Sie wollen nicht getätschelt werden, sondern auf gleicher Stufe, als ebenbürtig in der Gesellschaft gesehen werden. Frauen sind klug: Durch den Quoten-"Persilschein" fühlen sie sich gekränkt und missverstanden. Frauen sind witzig:...

  • Erfurt
  • 15.02.11
  • 473× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.