Gespräche

Beiträge zum Thema Gespräche

Ratgeber

Als ich einmal traurig war …

Als ich einmal traurig war, da saß ich nur so rum. Als ich einmal traurig war, da war die Welt ganz stumm. Als ich einmal traurig war, da fühlte ich mich klein. Als ich einmal traurig war, da wollte ich nur sein. Als ich einmal traurig war, da suchte ich deine Hand. Was ich bekam, war ungefragt, ein Ratschlag von deinem Verstand. Jeder von uns ist ab und an traurig. Die Gründe dafür sind so verschiedenen, wie die Menschen individuell sind. Manchmal wissen wir warum wir traurig...

  • Saalfeld
  • 18.04.16
  • 21× gelesen
Ratgeber

Wertschätzende Wörter für unsere Kinder

Wie erziehen wir unsere Kinder? Klar, nach unseren Werten. Werte, die uns mit auf den Weg gegeben wurde. Werte, die wir vermittelt bekommen haben von Menschen aus unserer Umwelt. Werte, die wir gelesen haben und für gut befunden haben. Werte, die wir uns in den letzten Jahren selber aufgebaut und für wichtig eingestuft haben. Wie reden wir mit unseren Kindern? So, wie wir es gelernt haben. Wie unsere Eltern und Großeltern mit uns sprachen. So, wie es pädagogisch wertvoll sein kann und soll....

  • Saalfeld
  • 07.03.16
  • 151× gelesen
Ratgeber

Herausforderung Erziehung und Kommunikation

Meine größte Herausforderung als Mutter. Was soll ich sagen, ich habe mehr wie eine Herausforderung. Angefangen damit, dass ich seit der Geburt meiner Kinder ein anderen Schlaf Rhythmus lebe, als ich benötige. Meine gute Launen ist an manchen Tagen eingeschränkt vorhanden. Eine weitere Herausforderung, dass ständige entscheiden für einen anderen Menschen. Was isst mein Kind, was ziehe ich meinem Kind an, was braucht mein Kind jetzt und was eben nicht. Je älter meine Kinder werden, die...

  • Saalfeld
  • 15.02.16
  • 106× gelesen
Ratgeber

Warum die Mediation ein tolles Konfliktverfahren ist

Kennst du das Lied von Udo Jürgens „Ein Ehrenwertes Haus“? In diesem Lied geht es um die Nachbarschaft und die Schwierigkeit mit ihr zu leben. Neugierige Menschen die das eigenen Leben beobachten. Verschiedene Lebensvorstellungen von Familie. Ungleiche Wichtigkeiten im Alltag. All das prallt in einem Mietshaus aufeinander und führt zu einer Missstimmung. Unser Protagonist zieht am Ende einfach aus. In der Realität ist das manchmal nicht so einfach zu händeln. Unterschiedliche Interessen...

  • Saalfeld
  • 08.02.16
  • 62× gelesen
Ratgeber

Kochen statt reden

Keine Panik, ich schreibe jetzt hier nicht übers Kochen und verteile Kochrezepte. Zum Einen, weil ich nicht Kochen kann und zum Anderen, weil ich hier Beiträge über Kommunikation veröffentliche. Aber was hat Kochen nun mit Kommunikation zu tun? Es gibt Menschen - so wie mich - die eigentlich immer was zu sagen haben. Sei es als Smalltalker, als Redner oder Gesprächspartner. Denen in den wenigsten Momenten die Sprache fehlt. Sicherlich nicht immer im Einverständnis mit der Umwelt, aber...

  • Saalfeld
  • 01.02.16
  • 65× gelesen
Ratgeber

Die Ängste in der Kommunikation

Angst - ein grosses Wort, das in der heutigen Zeit so präsent ist wie schon lange nicht mehr. Angst ist ein Grundgefühl. In Besorgnis oder bedrohlich empfundenen Situationen äußert sie sich. In uns und bei jedem anders. Manche haben soviel Angst, dass daraus Angststörungen (LINK) entstehen können. In der Kommunikation haben wir auch solche Ängste. Sie sind entstanden, aus gemachten Erfahrungen und wurden abgespeichert. Tief drinnen, in unser Unterbewusstsein. In machen Situation spüren wir...

  • Saalfeld
  • 25.01.16
  • 55× gelesen
Ratgeber

Wertschätzende Kommunikation mit Kindern

Das Leben mit Kindern ist ein anders. Als ich noch keine Kinder hatte, da habe ich mir über zu volle Tassen, klebrige Tischdecken, dreckige Klamotten, verschwunden Mützen & Socken, nicht gemachte Hausaufgaben etc. keine Gedanken gemacht. Seitdem ich Kinder habe, sind das die Fragen die sich durch meinen Alltag ziehen. Ich könnte die Liste - wie du wahrscheinlich auch - endlos fortsetzen. Meistens erhalte ich auf diese Fragen ein Achselzucken oder „keine Ahnung.“ Sehr befriedigend finde ich...

  • Saalfeld
  • 18.01.16
  • 65× gelesen
Ratgeber

Wertschätzende Kommunikation auch wenn es schwer fällt

Kennt ihr das auch? Dieses Gefühl „Sie hat was gegen mich!“ oder „Irgendwie ist die Stimmung nicht so positiv wie ich es mir gewünschte hätte!“ „Was stimmt hier nicht!“ Und trotz dieser Wahrnehmung kann und will ich nicht negativ sein. Ich möchte nicht mit Vorurteilen behaftet in ein Gespräch gehen. Ich möchte ebenso wenig, dass diese Vorurteile das Gespräch beeinflussen und vielleicht noch in eine negative Richtung lenken. Was ich dann tue? Einmal, zweimal tief durchatmen. Mir meine...

  • Saalfeld
  • 11.01.16
  • 69× gelesen
Ratgeber

Ironie und Sarkasmus - ist das wertschätzend?

Ich würde mich als ein sehr humorvollen Menschen beschreiben. Gerade in Gesprächen kann das sehr auflockernd sein. Anstrengend wird es für mich nur dann, wenn mein Gegenüber den Humor an der falschen Stelle einsetzt. Speziell meine ich damit die Ironie und den Sarkasmus. Auch wenn ich diese Art von Humor liebe, weiß ich, dass an mancher Stelle diese Auflockerung falsch verstanden werden kann. Besonders in der Kindererziehung hat diese Art von Humor nichts verloren. Kinder verstehen nicht...

  • Saalfeld
  • 04.01.16
  • 225× gelesen
Ratgeber

Ratschlag unerwünscht

Ein Ratschlag ist eine Empfehlung zur Lösung eines Problems. So gesehen, also etwas positives. Und trotzdem nervt es, wenn wir welche bekommen. Gerade als Teenager bekommen wir von allen Seiten solche Tipps. Wieso? Weil wir sie ungefragt geschenkt bekommen und dann noch dankbar sein sollen. Wenn wir gerade eine Trennung hinter uns haben, wollen wir in den ersten 5 Tagen nicht hören, dass andere Mütter auch schöne Söhne haben. Wenn ich als Teenager meine beste Freundin an ein anderes...

  • Saalfeld
  • 30.11.15
  • 40× gelesen
Ratgeber

Kommunikation und Wertschätzung

Mein jüngstes Buch das ich gelesen habe, war : RESPEKT von Rene Borbonus. Es hat mich zum Nachdenken angeregt. Was ist mir wichtig in der Kommunikation? Mit welchem Wort kann ich meine Kommunikation beschreiben? Mit welchem Wort kann ich anderen Menschen Kommunikation nahe bringen? Welches Wort ist MEIN Wort? Angelehnt an das Buch: Wie reagiere ich auf Menschen, die noch nie Respekt erfahren haben? Die nicht wissen was es bedeutet, Respekt zu haben? Die sich unter respektvoller...

  • Saalfeld
  • 19.10.15
  • 51× gelesen
Ratgeber

Wie Sprachlosigkeit in der Familie überwunden werden kann

Die Familie in der heutigen Zeit Partnerschaft, Kindererziehung, Arbeit, Freizeitgestaltung sind nur einige Themen. Alles unter einen Hut zu bekommen das nächste Thema. Zur Zufriedenheit aller Familienmitglieder - meistens ein Balanceakt. Eine Partnerschaft beginnt meistens zu Zweit. In diesem Stadion kann oft und viel miteinander geredet werden. Über Wünsche und Sehnsüchte. Über Träume und ihre Realisierung. Zwei Liebende und ein Baby kann die vorherrschenden Strukturen für...

  • Saalfeld
  • 28.09.15
  • 133× gelesen
Ratgeber

Bedürfnisse klar kommunizieren, aber wie?

Was ist ein Bedürfnis? Ein Bedürfnis ist etwas Grundlegendes. Es ist ein Verlangen einen empfunden Mangel zu befriedigen bzw. ein tatsächlichen Mangel Abhilfe zu schaffen. Vielleicht ist dir die Bedürfnispyramide nach Maslow bekannt. Sie zeigt auf, welche Bedürfnisse wir alle haben. Zum einen haben wir Grundbedürfnisse. Diese sind für unser Überleben wichtig, da es sich hier zum Beispiel um Essen, Schlafen und Trinken handelt. Weitere Bedürfnisse sind: - Sicherheitsbedürfnisse zum...

  • Saalfeld
  • 07.09.15
  • 132× gelesen
Ratgeber

Kommunikation und Verantwortung

Worte können Waffen sein Wir kommunizieren täglich. Sowohl verbal wie nonverbal - mit den unterschiedlichsten Kommunikationsmitteln. Jede Art von Kommunikation bedeutet, dass wir zueinander in Beziehung treten. In jedem Gespräch öffnen wir uns dem Gegenüber und geben ein Stück von uns Preis. Selbst bei der Bäckersfrau - schließlich weiß sie nun welche Brotart wir mögen. Diese Offenheit geht demzufolge auch von Seitens des Gesprächspartner aus. Er oder Sie öffnen sich uns und zeigen einen...

  • Saalfeld
  • 24.08.15
  • 45× gelesen
Ratgeber

Nonverbale Kommunikation richtig angewandt - Der Blickkontakt

Ein zentrales Element der nonverbalen Kommunikation ist eindeutig der Blickkontakt. So wie wir nicht nicht kommunizieren können, so können wir nicht nicht schauen. Häufig ist der Blickkontakt der erste Schritt zur Kontaktaufnahme mit unserem Gesprächspartner. Er kann als Eisbrecher fungieren oder die Bedeutsamkeit einer Situation ohne Worte verdeutlichen. Er ist vielseitig anwendbar und ebenso leicht anfällig für Störungen oder Missdeutungen. So, wie wir unterschiedliche Distanzen in...

  • Saalfeld
  • 17.08.15
  • 215× gelesen
Ratgeber

L M A A

Was war ihr erster Gedanken bei der Überschrift? Haben sie überlegt was dahinter stecken kann? Verschiedene Möglichkeiten ausprobiert? Lass Mich Auch Arbeiten Los Mach Alles Aus Lies Mal Am Artikel oder eher Leck Mich Am Arsch ??? Alles klingt irgendwie passabel und je nach Laune kann auch alles auf sie zutreffen. Ich meinte mit L M A A allerdings folgendes: Lächle Mehr Als Andere! Was genau meine ich damit? Kinder lachen pro Tag mehr als Erwachsene. Belegbare Aussagen...

  • Saalfeld
  • 23.06.15
  • 52× gelesen
Ratgeber

Umdenken im Denken mit uns Selbst

Gerade eben sitze ich an meinem Küchentisch und habe vor diesen Artikel zu schreiben. So richtig weiß ich eigentlich noch gar nicht worüber. Ich weiß nur, er soll sich mit Kommunikation beschäftigen und meine Leser voran bringen und im Alltag unterstützen. Während ich nun am Thema bastle, bemerke ich folgendes Gedankenkarussell: „Jana, streng dich doch jetzt mal an. Das kann doch nicht so schwer sein ein passendes Thema zu finden. Die paar Zeilen wirst du doch wohl in der nächsten Stunden...

  • Saalfeld
  • 15.06.15
  • 65× gelesen
Ratgeber

SEKT schmeckt – eine Gesprächsgestalt

Das Sekt schmeckt ist nichts neues. Je mehr wir von dem süßen Zeug getrunken haben, desto lustiger kann es werden. Gerade in der Kommunikation werden wir dann richtig mutig. Sagen Dinge die wir schon immer mal sagen wollten und lassen unsere Umwelt an unseren Gedanken teilhaben, auch wenn diese das gerade gar nicht wünscht. Mit dem nächsten Tag kommt, neben dem Kater, meistens die Erkenntnis dass unsere Strategie im gestrigen Gespräch an manchen Stellen eventuell gehapert hat. Bei...

  • Saalfeld
  • 14.04.15
  • 46× gelesen
Ratgeber

Aktives Zuhören, geht auch passiv?

Zuhören ist laut Duden ein Verb und beschreibt eine akustische Wahrnehmung. Allerdings ist dort nichts aufgeschrieben von aktiv und passiv. Wie passt das nun zusammen? Im Alltag führen wir viele verschiedene Gespräche. Kurze, lange, intensive, ruhige, lebendige, laute und leise. Jedes Gespräch ist anders und hat ein anderes Gegenüber. Ebenso sind wir nicht in jedem Gespräch die gleiche Person. Diese unterschiedlichen Eigenschaften treffen nun aufeinander und versuchen sich in guter...

  • Saalfeld
  • 19.02.15
  • 115× gelesen
Ratgeber

LIMO im Gespräch

Wer denkt nicht sofort bei dem Wort LIMO an ein süßes kühles Getränk? Am besten noch mit einem kleinen Sonnenschirmchen. Oder an ein langes weißes Fahrzeug mit Minibar? Leider muss ich da meine Nadel rausholen und die Traumblase zum Platzen bringen. LIMO ist in diesem Fall eine Gesprächstechnik. Wie oft passiert es im Alltag dass uns im Gespräch (egal ob im Kundengespräch, Elterngespräch oder ....) die Worte fehlen, weil wir mit unangenehmen Fragen und Diskussionen konfrontiert...

  • Saalfeld
  • 27.01.15
  • 703× gelesen
Ratgeber

Konflikte als Chance

Kenne Sie die Geschichte von der Mutter, ihren Töchtern und der Orange? Wenn nicht, ich werde Sie Ihnen kurz erzählen: Es war einmal eine Mutter und sie hatte zwei Töchter. Während der Zubereitung des Mittagessen kommen beide Mädchen in die Küche gelaufen und wollen die letzte Orange. Jede von ihnen ruft: „Mama, ICH will die Orange haben!“

 Was tun? 

Soll die Mutter die Orange nun zerschneiden, so dass jedes Kind nur eine halbe Orange bekommt (= würde einem klassischen...

  • Saalfeld
  • 24.01.13
  • 115× gelesen
Vereine
ehemalige Mitarbeiter der Eisenerzgrube Schmiedefeld

Treffen ehemaliger Bergleute der Eisenerzgrube Schmiedefeld im Schwefelloch am 03.06.2012

„Glück Auf“ hieß es zum 8. Kameradschaftstreffen in der Morassina im Schwefelloch Über Jahrhunderte hinweg war Schmiedefeld vom Bergbau geprägt. Es wurde Gold gewaschen, Alaunschiefer abgebaut, aber auch die Wismut hat ihre Spuren hinterlassen. Dem Eisenerzbergbau verdankt Schmiedefeld seinen Namen. Von 1898 bis 1972 war die Eisenerzgrube der Hauptlieferant zur Maxhütte in Unterwellenborn. Über 3 Millionen Tonnen Schmiedefelder Eisenerz gelangten mit der legendären Max und Moritzbahn...

  • Saalfeld
  • 05.06.12
  • 713× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.