Glauben

Beiträge zum Thema Glauben

Leute

Worte zum Sonntag: " Genieße das Leben"

Sommer, Sonne, Urlaub. Viele genießen gerade diese Tage und Wochen. Man gönnt sich ja sonst nichts. Was man nicht vermutet, genau dieser Tipp kommt aus der Bibel.   „So geh hin und iss dein Brot mit Freuden, trink deinen Wein mit gutem Mut; denn dies dein Tun hat Gott schon längst gefallen. Lass deine Kleider immer weiß sein und lass deinem Haupte Salbe nicht mangeln. Genieße das Leben mit deinem Weibe, das du liebhast, solange du das eitle Leben hast, das dir Gott unter der Sonne gegeben...

  • Erfurt
  • 04.08.17
  • 170× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Weitblick über die Niederungen des Lebens"

Von oben aus geht ein weiter Blick in die Ferne. Irgendwo verschwimmen Horizont und Himmel. Sommertage mit Fernsicht laden ein, auf Berge und Türme zu steigen – für einen großartigen Weitblick.   Häuser, Straßen und die Eisenbahn werden kleiner. Und überhaupt: Von oben ist dieser Blick über die Niederungen des Lebens ab und zu wichtig für uns. Freie Zeit und Urlaubstage bieten solche Augenblicke. Sie machen uns groß und die Probleme kleiner. Der Weitblick über das Leben stellt uns vor Fragen...

  • Erfurt
  • 21.07.17
  • 23× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: " Gott ist ein sichere Burg"

Sie sind beliebte Reiseziele, geschätzte Werke der Baukunst und bekannte Orte der Geschichte: die Burgen in unserem Land. Die Hohenzollernburg erinnert uns an die Macht der Preußenkönige. Die Wartburg verbinden wir mit dem Leben der Elisabeth von Thüringen und der Bibelübersetzung Martin Luthers. Die Augustusburg steht für Sachsens Glanz und Gloria. Geniale Bauherren planten Mauern und Gebäude auf steilen Felsen. Fleißige Bauleute mussten mühsam Material ankarren und die Festungen...

  • Erfurt
  • 14.07.17
  • 32× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Trotz Datenkontrolle sorglos in den Tag"

Die Informationsgesell­schaft lebt von Daten­erfassung und Datenübermittlung. Doch dieser Datenaustausch versetzt viele in Angst. Mit jedem Telefongespräch, jeder Kontobewegung und jeder E-Mail hinterlassen wir ­Spuren, die andere ­regis­trieren. Plätze werden von Videokameras überwacht. Wer sammelt und nutzt diese Informationen? Die Vorstellung ist unheimlich, dass jemand unsere Wege und Gewohnheiten kennt. Gott kennt sogar unsere Worte und ­Gedanken. So heißt es im Psalm 139: „Ich...

  • Erfurt
  • 07.07.17
  • 25× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Die Sterne am Himmel"

Der orientalische Nachthimmel wölbt sich über der Wüste. Auf tiefschwarzem Grund funkeln die Sterne. Ein alter Mann steht und staunt. Er staunt nicht über Sterne da oben, sondern über die Welt hier unten. Ihm wurde ein Wunder angesagt: „Gott hieß ihn hinausgehen und sprach: Sie gen Himmel und zähle die Sterne; kannst du sie zählen? Und sprach zu ihm: So zahlreich sollen deine Nachkommen sein!“ (1. Mose 15,5). Wir wissen nicht, ob der Alte geschmunzelt hat. Denn auch seine Frau war jenseits...

  • Erfurt
  • 23.06.17
  • 34× gelesen
Kultur
Fragen über Fragen.

Worte zum Sonntag: Wenigstens alle Fragen werden erhört

Fragen über Fragen: Warum? Warum ich? Warum überhaupt? Und meist wird gefragt: Wo ist Gott? Schwere Unfälle, verheerende Naturereignisse und Terroranschläge lassen diese Fragen wach werden. Es geht um den Sinn des Lebens, um Schicksale und um Gott. Wir suchen Antworten, Trost und Hilfe. Ein Psalmbeter klagt: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Ich schreie, aber meine Hilfe ist ferne. Mein Gott, des Tages rufe ich, doch antwortest du nicht, und des Nachts, doch finde ich keine...

  • Erfurt
  • 16.06.17
  • 16× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Auch Gott hat eine Notrufzentrale"

Mobiltelefone bieten einen Notruf-Service. Ohne Eintippen der Geheimzahlen geht der SOS-Ruf an die Notruf-Zentrale. Von der Autobahn, aus der Wohnung und vom Wanderweg in den Bergen können wir Hilfe erbitten. Die Technik ist so eingerichtet, dass es problemlos funktioniert. Nur telefonieren müssen Sie selbst, sonst nützt das beste Mobilteil nichts. SOS – Save Our Souls – ist der internationale Notruf: Rettet unsere Seelen! Wussten Sie, dass auch die Bibel eine Notruf-Verbindung anbietet?...

  • Erfurt
  • 12.05.17
  • 38× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Abendwunsch"

Zwei Freunde aus dem Kreis der Jesus-Anhänger ­wandern nach den ­Feier­tagen von Jerusalem in das Dorf Emmaus. Weniger die Festtagsfreude, sondern die Trauer um Jesus beschäftigen ihre Gedanken. Ein Unbekannter spricht sie an und geht mit ihnen. Er hört sich ihre Klage an, auch die Sorge um das leere Grab und die Frage nach dem toten Jesus. Er antwortet den beiden mit einer Predigt. War die noch nicht zu Ende oder einfach die Dunkelheit angebrochen? Ein Wunsch wird zur Bitte: Der Fremde soll...

  • Erfurt
  • 21.04.17
  • 20× gelesen
  •  1
Kultur
Rockmusik mit dem Kreuz im Rücken.
5 Bilder

Hard Rock Hallelujah! Die Erfurter Band Kidron spielt im Namen des Herren

Heavy Metal in der Kirche? Klar! Wenn Jesus wütend ist, sollte dies mit jedem Akkord zu hören sein, finden die Musiker von Kidron. Die Erfurter Band spielt christliche Rockmusik. AA-Redakteur Michael Steinfeld sprach mit dem Bassisten Markus „bigB.“ Backhaus und dem Gitarristen Andreas „Pfeife“ Pfeifenbring über Gott und die Musikwelt. Euch gibt es schon wirklich lange, seit 1989. Wie habt ihr das geschafft? Markus: Die Kerntruppe hat immer Zeit gefunden. Es hat durch Studium, Umzug und...

  • Erfurt
  • 07.04.17
  • 196× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Träume sind Schäume"

„Träume sind Schäume“, weiß der Volksmund. Wer ordentlich arbeiten muss, hat kaum Zeit für die Hirngespinste, die nachts durch den Kopf geistern. Da zählen Tatsachen: Künstler können sich die Träumerei leisten, wir nicht! Der Prophet Jeremia hat es in schwerer Zeit nicht nur mit einem ungläubigen Volk zu tun, sondern auch mit schwierigen Kollegen. Andere Propheten säuselten den Leuten gute Nachrichten in die Ohren. Während sich in Wirklichkeit Unheil zusammenbraute, sprachen sie von...

  • Erfurt
  • 03.03.17
  • 53× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Das Abendland"

Immer wieder ist vom christlichen Abendland zu hören. Was heißt das? Schon die römische Antike unterscheidet Orient und Okzident, den Osten des Reiches und den Westen. In alten Bibeln finden wir als Begriff für "Westen" das Wort "Abend". So wurde es selbstverständlich: Europa ist das Abendland. Die christliche Botschaft kam aus dem Orient, "ex oriente lux" - aus dem Osten kommt das Licht. Spannend beschreibt die Bibel, wie im ersten Jahrhundert der Glaube nach Europa kam. Der Apostel Paulus...

  • Erfurt
  • 03.02.17
  • 23× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Alles begann im Morgenland"

Mit "Mariä Lichtmess" endet am 2. Februar der Weihnachtsfestkreis. Lichtmess ist die Erinnerung an die nach biblischer Vorschrift erfolgte Weihe des Neugeborenen im Tempel. So waren auch Maria und Josef nach Jerusalem gekommen. In vielen Kirchen werden an dem Tag die Kerzen für das Jahr geweiht. Wir schauen noch einmal zurück auf die Krippe, die Hirten und die Weisen aus dem Morgenland. Es waren Sternkundige aus dem Land an Euphrat und Tigris. Heute sehen wir aus dem Blick Europas den Nahen...

  • Erfurt
  • 27.01.17
  • 18× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Auf rasanter Lebenfahrt und Jesus voran"

Die Geraden macht er mit 260. Ich sitze im ICE, im InterCityExpress der Bahn. Der Zug fliegt an Dörfern und Wiesen vorbei, durchschneidet Städte und Wäl- der. Einige Fahrgäste genießen sichtbar die Reise. Ein älteres Ehepaar sitzt beim Frühstück. Sie hat Brote ausgepackt, er ­schneidet Äpfel. Das erinnert an die gute alte Zeit der ­Dampfeisenbahn. Personenzüge ruckelten verhalten durch das Land. Heute sind die Feuerrösser nur noch bei ­Traditions­fahrten auf den Schienen. Die Welt ist...

  • Erfurt
  • 13.01.17
  • 20× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Im Kerzenschein"

Kerzen begleiten uns durch Advent und Weihnachten. Für viele ist das warme Licht beruhigend. Es ist schön, wenn Kerzen leuchten. Ein Essen zu zweit beim Kerzenschein ist für viele Romantik pur. Und doch genügt ein Hauch und die Freude ist vorbei. Licht aus. Dichter haben unser Leben mit dem Licht der Kerzen verglichen. Mutig gegen das Dunkel leuchtend und zugleich ängstlich flackernd ist die weiche Flamme immer bedroht - wie unser Leben auch, das am Ende verlöscht wie der Kerzenschein. So...

  • Erfurt
  • 25.11.16
  • 34× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Jesus ruft zum Frieden unter Völkern

Es ist Volkstrauertag. Das deutsche Volk trauert um die Toten der Weltkriege. Wir gedenken der Opfer der national-sozialistischen und der real-sozialistischen Zwangsherrschaft. Wir denken an die Kriegsgefangenen, die nicht überlebt haben. Ich denke an Großmutter aus Ostpreußen und die Millionen Frauen, die vergewaltigt wurden. Ich habe Simcha Goldner vor Augen, den ich in Israel traf. Er hatte mehrere Vernichtungslager überlebt, seine Familie nicht. Der Volkstrauertag ist Erinnerung und...

  • Erfurt
  • 11.11.16
  • 21× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Das Festessen stiftet Gemeinschaft"

Viele Feiertage sind mit festlichem Essen und besonderen Speisen verbunden: Ostereier, Kirmeskuchen, Martinsgans, Weihnachtsstollen. In einer Zeit, wo alles immer zu haben ist, wird das oft wenig beachtet. Doch ein Festessen gehört zur Taufe, zur Hochzeit und sogar zur Totenfeier. Seit Urzeiten hat das Essen Gemeinschaft gestiftet. Am Lagerfeuer wurden Lebensweisheiten und Glaubenserfahrungen erzählt. Solche Geschichten überliefert uns die Bibel. Mit dem Abendmahl hat auch der christliche...

  • Erfurt
  • 04.11.16
  • 24× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Rückbesinnung auf Jesus"

Mit allerhand Pomp planen die Protestanten für 2017 das Jubiläum "500 Jahre Reformation". Neben den evangelischen Kirchen schaut auch die katholische Kirche auf den 31. Oktober 1517 zurück. Martin Luther wollte mit seinen 95 Thesen ein Gelehrtengespräch über den Glauben anstoßen. Als Antwort auf seine Frage nach einem gnädigen Gott hatte er neu Mut machende Worte in der Bibel entdeckt. Eine neue Kirche war nicht sein Ziel. Es ging ihm um eine Erneuerung der bestehenden Kirche: Eine...

  • Erfurt
  • 28.10.16
  • 39× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Am Ende ist alles umsonst"

Es sind schreckliche Momente, wenn nach viel Arbeit am Ende die Sache nicht gelingt. Das Büffeln für die Schule hat nichts gebracht. Der zusätzliche Einsatz in der Firma konnte den Termin nicht retten. Das Schuften auf dem heimischen Bauplatz selbst an Sonntagen hat sich nicht gelohnt. In Hektik wurden die falschen Rohre verlegt. Der selbst gemachte Stress brachte Herzattacken. Es bleiben: doppelte Arbeit, mehrfache Kosten, die ruinierte Gesundheit. "Wenn der Herr nicht das Haus baut, so...

  • Erfurt
  • 21.10.16
  • 54× gelesen
Leute
Die Nikolaus-Kapelle Dörflas steht im Saale-Orla-Kreis und ist die Kleinste Kirche Mitteldeutschlands.

Worte zum Sonntag: "Lasst es in der Kirche lebendig werden"

"Da lassen Sie aber die Kirche im Dorf!" Das ist ein deutlicher Satz. Das ist ein Ruf nach Sinn und Halt, wenn Pläne und Projekte alles über den Haufen werfen. Vieles kann geändert werden, aber wenigstens die Kirche muss bleiben, sagt der Volksmund. Die Kirche markiert die Mitte im Ort. Die Kirche im Dorf ist oft seit Jahrhunderten das höchste Bauwerk auf dem Lande, lange Zeit auch in den Städten. Unsere Vorfahren haben mit großem Einsatz und ganzem Herzen ihre Kirche errichtet und...

  • Erfurt
  • 14.10.16
  • 30× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Im Lob und Dank wächst Zufriedenheit"

Nachbars Apfelbaum hat’s erwischt. Er trug mehr Äpfel als Blätter. Über Nacht ist wegen dieser Fülle ein großer Ast gebrochen und hat den Stamm aufgerissen. Jetzt haben die anderen Äste hölzerne Krücken erhalten und können sich aufstützen. Der Stamm trägt eine feste Binde. Es bleibt eine reiche Ernte. An vielen Sonnentagen und in Regenwochen sind die Äpfel gewachsen und gereift. In Kürze können viele Körbe Früchte geerntet werden. Frisch oder gekocht: Apfelmus, Apfelkuchen, Apfelsaft. Die...

  • Erfurt
  • 07.10.16
  • 12× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Die „gelbe Karte“ fördert Einsicht

Ein wirklicher Krimi war es nicht. Und doch: Tatort Autobahn A4 kurz vor Jena direkt nach dem Tunnel: Der Verkehr staute sich. Ein Polizei-Fahrzeug mit Blaulicht blockierte alle Spuren und setzte sich direkt vor mein Auto: "Bitte folgen". Na, prost Mahlzeit! Was soll denn das? Nächste Ausfahrt raus: "Die Papiere bitte!" Was war geschehen? Ein Zivil-Fahrzeug der Polizei hatte mich über einige Kilometer verfolgt. Es hieß: Etwas über dem Limit und zu lange Strecken linke Spur. Dabei halte ich...

  • Erfurt
  • 29.09.16
  • 16× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag "Einmal von Gott neu beflügeln lassen"

Manchmal sind es kleine Meldungen, die große Wunder berichten. Ein Vogel fliegt ohne Tankstopp fast 12 000 Kilometer. Wissenschaftler hatten eine Pfuhlschnepfe mit einem Minisender ausgerüstet und diesen Rekord nachgewiesen: Von Alaska bis Neuseeland um den halben Globus in neun Tagen ohne Essen und Trinken, ohne Ruhepause und Zwischenlandung. Der Vogel kam nach dieser Weltreise wie tausende seiner Mitflieger ohne Landkarte und Fluglotsen an das richtige Ziel. Kraniche, Störche, Schwalben...

  • Erfurt
  • 23.09.16
  • 23× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag "Sich selbst erklären und verantworten"

Der Feigenbaum gab den Menschen die erste Kleidung. Das Feigenblatt diente zur Bedeckung menschlicher Blöße. Die Bibel erzählt: "Da wurden ihnen beiden die Augen aufgetan, und sie wurden gewahr, dass sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schurze. Und sie hörten Gott den Herrn, wie er im Garten ging, als der Tag kühl geworden war. Und Adam versteckte sich mit seinem Weibe vor dem Angesicht Gottes des Herrn unter den Bäumen im Garten." (1.Mose 3,7-8). Eine...

  • Erfurt
  • 16.09.16
  • 15× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag "Gottes Erbarmen über alle Menschen"

Für Frauen scheinen sie eine magnetische Anziehung zu besitzen. Für Männer sind sie auch interessant. Wir alle tragen sie: Schuhe. Neben einfacher Fußbekleidung gibt es Sportschuhe, Schlittschuhe und Schneeschuhe. Auf der Straße finden wir Rollschuhe, moderne "Inliner" und flotte "Skater". Der im Eis gefundene "Ötzi" trug schon vor Jahrtausenden genähte Schuhe. Der Schutz vor Steinen und Dornen, vor Hitze und Frost war in alter Zeit wohl wichtiger als die Mode. Doch haben sich gerade am...

  • Erfurt
  • 09.09.16
  • 16× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.