Glauben

Beiträge zum Thema Glauben

Leute

Worte zum Sonntag - 26. Februar: "Wir müssen umschalten"

Die nächste Woche wird nicht länger als jede Woche. Der Monat Februar jedoch hatte es in sich, denn dieses Jahr ist ein Schaltjahr. Unsere Nachbarin kann wieder Geburtstag feiern: am 29. Februar. Ein Schaltjahr hat 366 Tage. Ohne Schalttag würden sich bewegliche Feiertage wie Ostern verschieben. Die Regel besagt, dass alle Jahre durch vier teilbar Schaltjahre sind, ebenso Jahreszahlen durch vierhundert. 1582 führte Papst Gregor XIII. den "Gregorianischen Kalender" ein. Er löste in vielen...

  • Erfurt
  • 24.02.12
  • 288× gelesen
  •  2
Leute

Worte zum Sonntag - 1. Januar: "Auf ein Neues!"

Ein neues Jahr ist da. Ein frischer Kalender hängt an der Wand. Mit Glockenschlägen wurde das alte Jahr Geschichte. Nun heißt es: Auf ein Neues! Beim Wandern durch die Zeit und beim Lauf durch das Leben haben wir Menschen uns Zeichen gesetzt, Monate und Jahre bestimmt. Nach dem Stand von Sonne, Mond und Sternen haben wir den Kalender geordnet und einen Jahreswechsel festgeschrieben. Unsere Hoffnungen und Ängste am Anfang eines neuen Jahres verschmelzen zu Sorgen und Wünschen. Was wird dieses...

  • Erfurt
  • 30.12.11
  • 315× gelesen
  •  1
Ratgeber

Gedenken der Opfer

"Nie wieder Krieg!" Das war der Wille vieler Menschen nach der Katastrophe 1945. Nie wieder sollten Deutsche in den Krieg ziehen. Nie wieder! Mit dem Blick auf die Kriegstoten von 1914 bis 1918 wurde im Deutschen Reich bereits nach dem ersten Weltkrieg ein offizieller Gedenktag eingeführt. Inzwischen gibt es neue Gräber deutscher Soldaten. Die Bundeswehr ist auf vielen Kriegsschauplätzen weltweit im Einsatz. 1998 schickten ausgerechnet Politiker aus den Reihen der "Friedensbewegung"...

  • Erfurt
  • 11.11.11
  • 299× gelesen
  •  1
Ratgeber

Klug ist, wer nach Gott fragt

Vor Jahren wurde von der Politik die "Bildungsrepublik Deutschland" ausgerufen. Eine sogenannte PISA-Studie sorgte für Anstrengungen im Bildungsbereich. Eine gute Ausbildung von Kindesbeinen an ist ein Schatz. Gelegentlich ist zu hören: In der rohstoffarmen Bundesrepublik ist gute Bildung wie ein "Bodenschatz" für das Land. Der Prophet Jeremia lenkt den Blick über gute Kenntnisse in Mathematik und Chemie auf unser Verhältnis zu Gott. Ein Ruf an uns alle: "So spricht der Herr: Ein Weiser...

  • Erfurt
  • 04.11.11
  • 484× gelesen
  •  1
Ratgeber

Eine Chance zum Neustart

Der Reformationstag am 31. Oktober ist ein Feiertag evangelischer Christen. Er erinnert an die Geschichte des jungen Martin Luther und seiner Thesen, die er im Jahr 1517 an die Schlosskirche in Wittenberg heftete. Neben vielen richtigen Thesen zur Kirche gibt es einige wichtige Sätze zum Leben. Nicht Knete für die Kirche, nicht Gaben für Gott, sondern Beichte und Buße werden empfohlen. Das heißt täglich neu ein Blick in den Rückspiegel gelebten Lebens. Selbstbesinnung und Selbstheilung sind...

  • Erfurt
  • 28.10.11
  • 431× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag - 23. Oktober: "Ein stummer Schrei"

Meist kommen sie im falschen Moment: die Wassertropfen aus den Augen. Oft sind sie peinlich, die Tränen der Rührung, der Freude, der Trauer. Wir sollen das Gesicht wahren. Es war ein Erziehungsziel über Jahrhunderte: Vor allem Männer zeigen keine Schwäche. Selbst Freudentränen gehören sich nicht. Das wirkt nach. Die Bibel zeigt uns dagegen oft Menschen mit Tränen in den Augen. David, ein König, bekennt: "Ich bin so müde vom Seufzen; ich schwemme mein Bett die ganze Nacht und netze mit...

  • Erfurt
  • 21.10.11
  • 370× gelesen
  •  1
Kultur

Worte zum Sonntag - 11.09. - "Das Salz in der Suppe"

Essen ist Geschmackssache. Frauen lieben es salziger, heißt es. Salz sorgt für Pepp in der Suppe, im Salat und selbst im Sandgebäck. Salz spielt seit Urzeiten eine wichtige Rolle im Leben. Das hängt damit zusammen, dass wir selber salzig sind. Im Orient wurden Neugeborene mit Salz abgerieben. Was mit Salz bestreut wurde, gehörte zur Welt des Lebens. Es war der Welt des Todes entrissen. Verwesung und Verderben wurden durch die Kraft des Salzes gehemmt. Unser Blut, unsere Tränen schmecken salzig....

  • Erfurt
  • 12.09.11
  • 272× gelesen
  •  1
Kultur
Papst Benedikt XVI.

Ansichtssache: Der Papst ist käuflich

Oft kommt es anders, als man glaubt - der Papst ist offenbar doch käuflich! Was gab es für einen Ansturm auf die kostenfreien Eintrittskarten für den Erfurter Domplatz und Etzelsbach. Daten wie Name, Anschrift... mussten eingereicht werden, bevor das begehrte Ticket auf die Reise ging. Höchste Sicherheitsstufe: Verschweißte Kanaldeckel, verriegelte Fenster, gestoppte Paketsendungen blockierte Straßen und gesperrter Luftraum. Und jetzt - kurz vor dem Papstbesuch - kann sich jeder Karten...

  • Erfurt
  • 09.09.11
  • 822× gelesen
  •  20
Leute

Worte zum Sonntag - 28. August: "Befreien von der Lebenslast"

Lautes Knattern dröhnt am Fenster vorbei. Ein Hubschrauber zieht seine Bahn durch das Alpental. Es ist nicht die Bergrettung, sondern ein Lastenträger. Der Hubschrauber transportiert an einem Seil gewichtiges Baumaterial. Die Reise geht von einem Berg zum anderen, immer wieder. Die Ruhe ist dahin. Welcher Aufwand wäre nötig, um das alles über die engen Straßen durchs Tal auf den Berg zu bringen? Welcher Lastwagen könnte das überhaupt leisten? Vermutlich ist das gar nicht zu machen, deshalb...

  • Erfurt
  • 26.08.11
  • 259× gelesen
  •  1
Kultur

Worte zum Sonntag - 7. August: "Über den Triumph des Lebens"

Wir sehen sie entlang der Landstraßen. Sie erinnern an Tote. Straßenkreuze sind für Freunde und Verwandte Orte stillen Gedenkens. Das zeigen frische Blumen, kleine Kerzen, letzte Karten. Für andere sind diese Wegzeichen deutliche Mahnungen. Straßenkreuze stehen für durchkreuzte Lebenspläne und oft viel zu frühes Sterben. Trauerkarten und Todesanzeigen zeigen das Kreuz und damit den Tod. Christen hatten die Sache mit dem Kreuz ursprünglich anders verstanden. In der Gewissheit der...

  • Erfurt
  • 05.08.11
  • 399× gelesen
  •  1
Kultur

Ein Leben im Eilzug-Tempo

Die Geraden macht er mit zweihundertsechzig. Ich sitze im ICE, dem InterCityExpress der Bahn. Der Zug fliegt an Dörfern und Wiesen vorbei. Er durchschneidet Städte und Wälder. Einige Fahrgäste genießen sichtbar die Reise. Ein älteres Ehepaar sitzt beim Frühstück. Sie hat Brote ausgepackt, er schneidet Äpfel. Das erinnert an die gute alte Zeit der Dampfeisenbahn. Personenzüge ruckelten verhalten durch das Land. Heute sind die Feuerrösser nur noch bei Traditions­fahrten auf den Schienen. Die...

  • Erfurt
  • 18.07.11
  • 428× gelesen
  •  3
Leute
11 Bilder

Bekenntnis des Glaubens. Fronleichnamsprozession der katholischen Christen

Hinter und zu seinem Glauben stehen, sich nicht hinter einem Pseudonym oder Nicknamen verstecken. Und so zogen auch die katholischen Christen aus Arnstadt und der Filialgemeinden Ichtershausen, Gräfenroda, Plaue und Stadtilm vor wenigen Minuten durch die Straßen der Kreisstadt Arnstadt. Der Prozession voran das Kreuz. Es folgten die Gemeinde, eine Blasmusikkapelle und das Allerheiligste. Eine,in Arnstadt,von Pfarrer Waldmann getragen Monstranz. Diese wird wird dabei von einem „Himmel“...

  • Arnstadt
  • 26.06.11
  • 494× gelesen
Ratgeber
Wegweiser in Taize zur  Communaute, im Hintergrund die alte Kirche von Taize
14 Bilder

Eindrücke aus Taizé

Mitten im Burgund/Frankreich befindet sich die Communauté de Taizé, ein internationaler ökumenischer Männerorden. Jährlich kommen etwa 200 000 Besucher vieler Nationalitäten und Konfessionen nach in Taizé. Bei den internationalen Jugendtreffen geht es vor allem um das friedliche Miteinander. Die Jugendlichen stehen im direkten Dialog mit den Brüdern und sind eingeladen, hier einen nach einem Sinn für das eigene Leben zu suchen - über den christlichen Glauben. Ein Aufenthalt in Taizé ist ein...

  • Erfurt
  • 10.06.11
  • 514× gelesen
  •  1
Kultur
Selbst dort, wo es unmöglich scheint, gewinnt das Leben. Ostern ist das Fest der Auferstehung.
3 Bilder

Neues beginnt

Osterlicht. Osterfeuer. Osterlachen. Osterlamm. Auf vielen Speisekarten steht in der Osterzeit Lammkeule ganz oben. Auch Hausfrauen und Hobbyköche probieren sich aus: Lammschulter mit Kümmel, Lammbraten mit Rosmarin. Tatsache ist: Ein Tier muss sterben, damit wir essen können. Für manche ist der Gedanke an den Tod eines unschuldigen Lebens so schrecklich, dass kein Fleisch auf den Tisch kommt. Zu biblischen Zeiten wurden Tiere geopfert, um die Schuld der Menschen zu sühnen. Das Lamm trug...

  • Erfurt
  • 26.04.11
  • 357× gelesen
  •  1
Kultur

Lebenslinien

Die gerade Linie ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten. Auf dem Papier ist der Strich schnell fertig. Beim Bau von Bahnstrecken und Straßen wird es schwieriger. Erst recht lässt sich unser Leben nicht wie am Reißbrett planen. Zeiten und Umstände ändern sich und sie ändern uns. Schicksalhafte Fügungen können unsere Vorhaben aus den Fugen geraten lassen. Krankheiten können uns lahm legen. Große Pläne können zu Sackgassen werden. Und doch: Gehört nicht gerade das zu unserem...

  • Erfurt
  • 07.02.11
  • 438× gelesen
Kultur

Entdeckung

Für viele Menschen ist das mit dem Glauben eine verschlüsselte Angelegenheit. Manche möchten schon gern glauben, aber irgendwie geht es nicht. Was ist zu tun? Für viele Menschen begann der Schritt zum Glauben mit dem Lesen in der Bibel. Jetzt kommen die Wochen, wo es früh am Tage dunkel wird und der Abend lang. Zeit zum Beschäftigen mit der Bibel ist da. Beginnen Sie mit Geschichten aus dem Neuen Testament. Dort ist auch von einem äthiopischen Finanzminister die Rede, der nach einem Besuch in...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 223× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.