Alles zum Thema Gott

Beiträge zum Thema Gott

Kultur

Frohe Weihnachten 2018 allen Menschen auf der Erde & ,, Ewiger Frieden soll sein''
,, In der wundervollen Weihnachtszeit '' Gedicht von Eveline Dempke

Heuer will es gar nicht schneien, in der Advent und Weihnachtszeit. Ich wünschte mir weiße Schneeflocken fallen, Herr Weihnachtsmann, es ist gekommen deine Zeit. Mit den Rentierschlitten kommt er angesaust, unter den Hufen der Rentiere silberne Funken sprüh’ n, sie schnaufen fröhlich und bäumen sich auf, die Kinderherzen mit viel Liebe glüh’ n. Sie tanzen herum um den Rentierschlitten, er ist mit Geschenken vollgepackt, jedes Kind bekommt eine Gabe, Frau Holle oben aus ihren...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 23.12.18
  • 79× gelesen
  •  1
Leute
Gräber auf dem Ölberg in Jerusalem.
4 Bilder

Hingerichteter aus dem Grab verschwunden: Jerusalem steht unter Schock

Schock und Schrecken in Jerusalem. Gerüchte geistern durch die Gassen. Ein vor Tagen Hingerichteter sei aus dem Grab verschwunden. Erste Berichte wurden bestätigt: Das Grab ist leer. Damit beginnen Fragen und Verdächtigungen. War es ein Auftrag der Priester, um jenen Jesus von Nazareth endgültig verschwinden zu lassen? Er hatte zu Lebzeiten den Tempelkult verurteilt und die Geldgeschäfte angeprangert. Oder haben die Römer als Ordnungsmacht diesen als Aufwiegler Gekreuzigten heimlich...

  • Erfurt
  • 02.04.15
  • 576× gelesen
Ratgeber
DAS IST MEINE MISSION

Die Idee kommt schnell. ­Egmond Prill zeichnet blitz­artig und spricht sogar dabei. „Ich möchte helfen, dass andere Orientierung im Wirrwarr des Lebens finden. Das ist mein Anspruch.“ Diese Mission verfolgt er als Theologe, aber auch als Journalist. „Ich kann nicht alle Antworten geben, aber helfen“, sagt Prill und malt ans Ende des Labyrinths einen dicken Pfeil. Er drückt auf und muss die Serviette halten. Dieser Ausgang ist ihm wichtig.
6 Bilder

Malen für die Mission: Egmond Prill zeichnet Antworten auf Glaubensfragen

Da sitzt er nun. An seinem Schreibtisch, den er selbst entworfen hat. Blickt auf den kleinen, gepflegten Garten, der kräftige Farben durch das Panoramafenster wirft. ­Dahinter mäandert der feine Regenschleier durchs ­idyllische Fuldatal. „In guten romantischen Zeiten“, sagt Egmond Prill als wolle er die Szene beschreiben, „da male ich auch. Natur, Blumen, Bäume.“ Das ist gut. Schließlich soll er heute zeichnen. Prill, der eigentlich Theologe, Journalist und Autor ist, hat sofort zugesagt....

  • Gotha
  • 05.09.14
  • 662× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Zuversicht

Die Tage und Wochen, die vor uns liegen, sind Zeiten wie im Nebel. Was wird morgen und übermorgen geschehen? Manchmal ahnen wir, was kommt. Aber wir wissen es nicht genau. Keiner ist vor Überraschungen sicher. "Erstens kommt es anders, als man zweitens denkt", erklärt der Volksmund. Die Zukunft ist uns verborgen. Was wirklich auf uns zukommt, bleibt geheim, bis es da ist. Erst dann wird klar: Packen wir’s oder packt es uns? Mancher fragt: Hilfe, wer hilft mir? "Meine Hilfe kommt vom Herrn,...

  • Erfurt
  • 27.09.13
  • 7.988× gelesen
Politik

Mitmischen statt abwarten

Wir wählen wieder. Dabei ist die erste Wahl die Antwort auf die Frage: Hingehen oder nicht? Wir haben die Freiheit für diese Entscheidung. Mitmischen ist wohl besser als abzuwarten, was andere wählen. Man darf über die Demokratie in Deutschland verschiedener Meinung sein, die Machtfülle der Parteien beklagen, die Übermacht Europas bedauern und das Mittelmaß der Politiker belächeln. Und doch: Wir haben ein hohes Maß an Freiheit. Paulus schreibt den Christen in Korinth: "Der Herr ist der Geist;...

  • Erfurt
  • 20.09.13
  • 330× gelesen
Politik

Wir haben die Wahl

Deutschland wählt. Genauer: Das Volk wählt Abgeordnete für den Bundestag. Es ist unser Recht, bestimmte Personen und Parteien zu wählen. Über 30 Gruppierungen stehen auf der Liste. Da sollte für jeden im Wahlvolk eine passende Richtung zu wählen sein. Es gibt reichlich Alternativen. Die hatten auch Josua und das Volk Israel. Nach Jahrzehnten in der Wüste kamen sie ins gelobte Land. Die neue Zeit und das neue Land brachten neue Fragen. Wie geht es weiter? Welchem Gott können wir glauben? Josua...

  • Erfurt
  • 13.09.13
  • 366× gelesen
Ratgeber

Feigenblatt

Der Feigenbaum gab den Menschen die erste Kleidung. Das legendäre Feigenblatt diente zur Bedeckung menschlicher Blöße. Die Bibel erzählt: „Da wurden ihnen beiden die Augen aufgetan, und sie wurden gewahr, dass sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schurze. Und sie hörten Gott den HERRN, wie er im Garten ging, als der Tag kühl geworden war. Und Adam versteckte sich mit seinem Weibe vor dem Angesicht Gottes des HERRN unter den Bäumen im Garten.“ (1.Mose...

  • Erfurt
  • 20.07.13
  • 668× gelesen
  •  1
Leute
" Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt "

Zeit für ein kleines Gebet zu Gott an jeden Tag

Aus der Bibel, Sprüche 16 “ Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt ” Zu Ostern, so auch viele andere Male in des Jahres Wochen übe ich mich der Rückbesinnung in kleinen ehrlichen Gebeten zu Gott. Energie, Kraft, seelisches Wohlbefinden erhalte ich während dieser Zwiegespräche. Aufrichtig gebe ich den Herrgott kund von meinen Lebenseindrücken, Lebenszielen, Träumen und Wünschen. Gott bewundere ich; seine die ganze Schöpfung umfassende...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 24.03.13
  • 775× gelesen
Leute

Heiliger Abend 2012 im warmen Kerzenlicht der Liebe

Im warmen Kerzenlicht des “ Heiligen Abend “ mögen wir die Liebe die Gott zu uns empfindet und uns Tag täglich schenkt wiederentdecken und erneuern. Diese Liebe lässt er allen Menschen gleichwertig angedeihen. Jesus Christus ist ein Zeichen seiner Liebe. Liebevoll, ja achtungsvoll im Miteinander sein. Sich verständnisvoll in die Menschen einfühlen. Die Ehrlichkeit des eigenen Herzens anderen Menschen spüren lassen. Mit Korrektheit im eigenem positiven Handeln und Tun das Leben aller Menschen...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 18.12.12
  • 188× gelesen
Kultur
Eveline Dempke,  Das Gedicht: " Die kleine Zauberfee"

Gedicht: " Die kleine Zauberfee "

Autorin: Eveline Dempke Es steht im Buch geschrieben, von einer kleinen Fee, sie zaubert kleine Herzen, ganz Himmel Wärt, Ole. Sie sitzt auf einer Wolke, und plaudert immer fort, ganz lustig und sehr fröhlich, mit unseren lieben Herrn, den Gott. Sie lobt die vielen Engel, die tätig auf der Erde sind, ein Herz hat sie für Vater, für Mutter und auch Kind. Sie spricht von vielen Menschen, deren Seelennot ist riesengroß, Herr, du darfst nicht deine Hände, nun legen in den...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 27.09.12
  • 695× gelesen
Natur

Sonnen - Natura - Baumerleben

Seit Millionen von Jahren erwärmt die Sonne unsere Erde. Ach, was hat sie doch für große Power, große energetische Kraft. Ihre Wärme tut uns stets begleiten, und die Natur um uns her erwacht. Lindenbäume, Weiden, Eichenbäume und auch andere Gehölze sind stark gewachsen seit geraumer Gottes - Zeit in den vielen Menschen - Jahren. Schatten spendend und die verschiedensten Früchte gebend zu den entsprechenden Jahreszeiten. Kommt blickt hinauf in Gottes Himmel, erschaut der Sonne warme...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 01.09.12
  • 144× gelesen
Ratgeber

" Das positive Leben " Teil 7 Mein ganz persönliches Lebensglück

Dieser Thematik kann ich wie so oft nur meine eigene persönliche Note geben. Denn ein jeder Mensch lebt sein Leben anders, hat besondere eigene Lebenswerte, ein anderes Lebensniveau, andere menschliche und geistige Lebensvoraussetzungen und ein besonderes auf sich zugeschnittenes persönliches Lebensumfeld. Mein Leben mit den positiven Lebensinhalten ist eine große Bereicherung für mein ganz persönliches Lebensglück geworden. Mit Freude und einem Lächeln beginne ich jeden Tag mit einem...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 22.07.12
  • 222× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Hauptsache gerettet

Dieser gute Wunsch fehlt bei Gratulationen selten: Hauptsache gesund! Wohlbefinden und ein Leben voller Kraft sind wichtig und wertvoll. Das Gesundheitswesen sorgt sich um unseren Körper. Sobald ein Wehwehchen die Lebenslust bremst oder eine ernste Krankheit uns flach legt, wird klar: Hauptsache Gesundheit! Plötzlich haben Geld und Gut einen anderen Stellenwert, sind der neue Computer oder die nächste Urlaubsreise zweitrangig. Doch es gibt noch eine andere Sicht: Was helfen die besten...

  • Erfurt
  • 13.07.12
  • 455× gelesen
  •  2
Leute
Bärbel Richter macht es sich regelmäßig mit der Bibel auf dem Balkon gemütlich.

Mein Glück im Alltag: Jederzeit einen himmlischen Freund zu haben

Bärbel Richter, Greiz, 44 Jahre, Familienfrau zu Hause: In meinem Alltag mit vier Kindern gab und gibt es täglich große und kleine Herausforderungen. Wie gut ist da mein "himmlischer Ratgeber"! Seit 14 Jahren bin ich Christ, d. h. ich habe eine intensive persönliche Beziehung zu Gott, zu Jesus Christus. Er ist mein bester Freund. Täglich nehme ich mir Zeit, um mit ihm zu reden (alles, was mich freut, bedrückt oder frustriert), von ihm zu hören, in der Bibel zu lesen. Jesus ist immer...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 11.07.12
  • 446× gelesen
  •  7
Leute

Worte zum Sonntag: Ameisen

Im Küchenschrank oder im Bad sind sie uns lästig. Ameisen wollen wir da nicht haben. Dabei sind sie in Wald und Flur nützlich. Sprichwörtlich ist ihr Fleiß. Manche Arten ernähren sich von Aas, andere melken Blattläuse und andere sammeln Körner. Solche „Ernte-Ameisen“ sind in den Wüsten zu finden. Denen hat ein kluger Kopf zugeschaut und uns in der Bibel den Tipp hinterlassen: „Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh an ihr Tun und lerne von ihr! Wenn sie auch keinen Fürsten noch Hauptmann noch...

  • Erfurt
  • 04.07.12
  • 391× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 29. Januar: „Entschuldigen Sie bitte“

Kinder tun es, Journalisten tun es, Politiker tun es: Sie entschuldigen sich. Keiner kommt ohne Fehler durchs Leben. Mitunter verbissen kommt es über die Lippen: "Ich entschuldige mich." Aber genau dort ist der Haken. Wie kann ich mich denn selbst entschuldigen? Lügen-Baron Münchhausen konnte sich mit eigener Kraft am eigenen Schopf samt Pferd aus dem Sumpfe ziehen. Eine schöne Geschichte, aber eben auch eine dicke Lüge. Niemand zieht sich selbst aus dem Sumpf. Keiner kann sich selbst...

  • Erfurt
  • 02.02.12
  • 429× gelesen
  •  2
Leute

Worte zum Sonntag - 22. Januar: Wir brauchen Licht von oben

Die Silvesterraketen sind längst verglüht. Der Jahreswechsel ist fast vergessen, die guten Vorsätze sind es meist auch. Aus den Festtagen wurde schnell wieder Alltag. Das Leben geht seinen Gang in einem nicht mehr ganz neuen Jahr. Das Feuerwerk der Neujahrsnacht verblasst in der Erinnerung, heute leuchtet es nicht mehr. Dabei sind wir auf Licht angewiesen, gerade in der dunklen Jahreszeit. Wir Menschen leben vom Licht, lieben besonders das stille Leuchten von Wachskerzen und Öllämpchen. Ein...

  • Erfurt
  • 02.02.12
  • 343× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 15. Januar: Ein gutes Wort zur rechten Zeit

Hat er alles gesagt? Oder hat er mehr verschleiert als offen gelegt, der Bundespräsident? Ein neues Wort "wulffen" macht die Runde. Demnach bedeutet das Wort, dass man nicht direkt die Wahrheit sagt, aber auch nicht als Lügner dastehen will. Und was haben die Medienmacher alles gesagt, erklärt und geschrieben? Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit? Worte können viel bewirken. Der Volksmund gibt einen praktischen Tipp: "Schalte den Kopf ein, bevor du den Mund aufmachst!" Das ist kurz,...

  • Erfurt
  • 02.02.12
  • 433× gelesen
  •  1
Ratgeber

Eine Chance zum Neustart

Der Reformationstag am 31. Oktober ist ein Feiertag evangelischer Christen. Er erinnert an die Geschichte des jungen Martin Luther und seiner Thesen, die er im Jahr 1517 an die Schlosskirche in Wittenberg heftete. Neben vielen richtigen Thesen zur Kirche gibt es einige wichtige Sätze zum Leben. Nicht Knete für die Kirche, nicht Gaben für Gott, sondern Beichte und Buße werden empfohlen. Das heißt täglich neu ein Blick in den Rückspiegel gelebten Lebens. Selbstbesinnung und Selbstheilung sind...

  • Erfurt
  • 28.10.11
  • 427× gelesen