Alles zum Thema Hausfriedensbruch

Beiträge zum Thema Hausfriedensbruch

Blaulicht
Symbolbild

Erfurter Polizei sucht Zeugen
Steinwürfe vom ehemaligen TA-Hochhaus

Am Montag kam es in den frühen Abendstunden im leerstehenden "Thüringer-Allgemeine-Hochhaus" im Juri-Gagarin-Ring zu mehreren Straftaten, die Passanten und Anwohner aufschrecken ließen und gefährdeten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschafften sich drei Personen Zugang zu der Bauruine in der Innenstadt. Von den obersten Stockwerken des Gebäudes aus warfen ein 15-Jähriger, ein 18-Jähriger und ein derzeitig noch Unbekannter Steine in Richtung des Juri-Gagarin-Rings und der...

  • Erfurt
  • 16.04.19
  • 133× gelesen
  •  1
Amtssprache

Greizer Polizeimeldungen vom 20. November: Gefährliche Körperverletzung, Feuer am Gartenzaun, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung

Hausfriedensbruch und SachbeschädigungGreiz: Aufmerksame Zeugen informierten heute kurz nach Mitternacht gegen 1.00 Uhr die Polizei in Greiz und teilten mit, dass mehrere Personen in ein unbewohntes Haus Am Schlossberg eingedrungen sind. Die Polizeibeamten stellten in dem Haus eine 31-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 27 und 28 Jahren. Sie hatten eine Tür zu dem Haus eingetreten. Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch wurden erstattet. Feuer am Gartenzaun...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 20.11.15
  • 649× gelesen
Politik

Im Rausch die Tür verwechselt – 450 Euro Strafe für 61-Jährigen

Weil er im November 2010 betrunken in die Wohnung seiner damaligen Freundin in Mühlhausen gewaltsam eindrang und die Wohnungstür beschädigte, ist ein 61-Jähriger wegen Sachbeschädigung vom Amtsgericht Mühlhausen zu 450 Euro Strafe verurteilt worden. Der Verurteilte hatte in der Beweisaufnahme erklärt, die Wohnungstür verwechselt und zu seiner ebenfalls im Haus wohnenden Schwester gewollt zu haben. Er beschädigte aber die Tür seiner damaligen Freundin, die gar nicht zu Hause war. Wegen des Lärms...

  • Mühlhausen
  • 31.08.11
  • 758× gelesen
Politik

Gerichtsbericht: Pech mit dem Wunsch-Drahtesel

Fast fünf Monate hatte er regelmäßig nach "seinem" Fahrrad geschaut. Die Besitzer eines Fachgeschäftes in Mühlhausen kannten diesen Kunden von wiederholten Besuchen. Anfang März 2011 tauchte er wieder auf. Eigentlich zum Nachschauen. Der 42-Jährige bemerkte, dass "sein" Drahtesel nicht mehr da stand, wo er ihn immer begutachtet hatte. Im ganzen Laden fand sich das Gebrauchtrad nicht. Es war verkauft. Ein ganz normaler Vorgang für einen Händler. Nicht aber für den Möchtegern-Käufer. Dem...

  • Mühlhausen
  • 17.08.11
  • 449× gelesen