Alles zum Thema Heide

Beiträge zum Thema Heide

Natur
Derzeit wird auf dem ehem. Schießplatz im Pöllwitzer Wald der Bestand des Jungwaldes aufgelichtet. Hier sollen sich zukünftig wieder Heiden etablieren.

Heiderevitalisierung startet in nächste Runde
Beginn der Auflichtung auf ehemaligen Heideflächen im Pöllwitzer Wald

Am 24. August führte die Naturforschende Gesellschaft Altenburg (NfGA) eine Wanderung zur sog. Lehrgrenze im Pöllwitzer Wald durch. Unter dem Motto „Schauen wie die Heide wächst“ berichteten die Mitarbeiter des vom Land Thüringen und der EU geförderten Naturschutz-Projektes „Zwergstrauchheiden Pöllwitzer Wald“ über ihre Bemühungen und ersten Erfolge zum Schutz der Heideflächen im Pöllwitzer Wald. Anwohner u.a. aus Wellsdorf, Langenwetzendorf und Pöllwitz nutzten die Möglichkeit, ihre Fragen und...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 04.09.18
  • 109× gelesen
Natur
Die Kreuzotter in der behandschuhten  Hand des Reptilienexperten.
61 Bilder

Im Pöllwitzer Wald lebt die einzige Giftschlange Thüringens
Auf der Suche nach der Kreuzotter

Auf die Suche nach der Kreuzotter gingen die Teilnehmer einer Exkursion am Samstag im Pöllwitzer Wald. Es gab vieles zu entdecken, aber die Schlangen hielten sich versteckt. Als einige die Hoffnung bereits aufgegeben hatten, fand Felix Pokrant doch noch eine Kreuzotter. Schnell griff der Reptilienexperte zu und präsentierte den Exkursionsteilnehmern ein etwa drei Jahre altes männliches Exemplar.  Etwa 30 Interessenten waren der Einladung der Naturforschenden Gesellschaft Altenburg zu der...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 29.04.18
  • 490× gelesen
  •  1
Natur
5 Bilder

Heidewichtel basteln

Man nehme einen Heidestock, bindet die Blüten mit Golddraht nach oben, klebt Augen auf und wer mag eine Pommelnase - und schon fertig ist der süße Heidewichtel. Viel Spaß beim Nach-Basteln.

  • Gotha
  • 15.10.16
  • 521× gelesen
  •  7
Politik

Wir wollen hören, was passiert

Übungsstadt für die Bundeswehr Am Anfang des Monats hörte ich in den MDR-Figaro-Nachrichten, dass der Bau der Übungsstadt für die Bundeswehr mit dem Unterbau begonnen habe. Als ich die Nachricht weitergeben wollte, stellte ich fest, dass mir vor lauter Empörung wichtige Details entfallen waren. Bauten sie in der Letzlinger Heide oder in der Prignitz, wo wir das Schild „Die Heide ist frei“ am Ortseingang Netzebands gesehen hatten. Es kündete vom Stolz der Einwohner über ihren Sieg. Wie teuer...

  • Artern
  • 13.11.12
  • 135× gelesen