Alles zum Thema Historie

Beiträge zum Thema Historie

Kultur
Zum Höhlerfest wird wieder allerhand in Gera geboten. Unter anderem erwarten die Gäste köstliche Leckereien ...
10 Bilder

3 Tage, 2 Nächte, 1 Ereignis!
3 bunte Feiertage zum 28. Geraer Höhlerfest vom 5. bis 7. Oktober 2018

Bereits zum 28. Mal verwandelt sich das Stadtzentrum vom 5. bis zum 7. Oktober 2018 in eine riesige Festmeile und lockt wieder tausende Besucher an. Vom Puschkin- und Museumsplatz, über Markt, Sorge und Große Kirchstraße bis hin zum Zschochernplatz und dem Nicolaiberg erstreckt sich das traditionelle Höhlerfest mit mehreren Bühnen und vielfältigem Programm. 781 Glockenschläge vom Rathausturm und 781 Fanfarenstöße vom Balkon des Kultur- und Kongresszentrums werden am Freitag, dem 5. Oktober,...

  • Gera
  • 26.09.18
  • 381× gelesen
Kultur
Gothaer Gassenspiele: Eine interessante geschichtliche Reise mit Johanna, Daniel und Katharina quer durch das historische Gotha.

Gotha aktuell: Laiendarsteller laden zu einer spannenden Schauspielführung ein
Geheime Erlebnisse in Gothas historischen Gassen

Von Andreas Abendroth Die fünfte Jahreszeit steht sprichwörtlich vor der Tür. Narren und närrisches Volk ziehen durch die Straßen, übernehmen das Regiment, sagen oftmals gut verpackt kritische Wahrheiten. Im Mittelalter war dies auch die Zeit der Fastnachtsspiele, des improvisierten Theaters in den Gassen und auf öffentlichen Plätzen. In dieser Tradition wollen die Akteure der „Gothaer Gassenspiele“ ihre Gäste – Einheimische und zeitlich Zugereiste - in die Welt des mittelalterlichen Gotha...

  • Gotha
  • 30.10.17
  • 134× gelesen
Kultur
Museum zum Anfassen: Der Fuchs darf gestreichelt werden.
15 Bilder

Frau Holle ganz nah beim tanzenden Pfarrer im Hörselbergmuseum

Das Hörselbergmuseum präsentiert Märchen und Sagen, Heimat und Historie, Flora und Fauna. Der Tipp kommt von Leiterin Anna Binde. Was gibt es „Musehenswertes“? Bei uns in Schönau an der Hörsel befindet sich ein über 300 Jahre altes Gebäudeensemble aus Kirche, Pfarrhaus, Back- und Waschhaus, Scheune und alter Schule. Das Hörselbergmuseum findet in den Nebengebäuden des alten Pfarrhauses Platz. Wir informieren über die Geologie und Landschaft der Hörselberge mit den Höhlen, Gesteinsarten...

  • Eisenach
  • 06.06.17
  • 125× gelesen
  •  1
Leute
5 Bilder

Freizeit
Spinnen am Abend ( Weimar / München )

Wenn sie schon immer dachten, die spinnen in Weimar, dann liegen sie völlig richtig. Seit Oktober formiert sich dort nunmehr eine Gruppe von Handspinnern, die sich zweimal monatlich trifft. Hier soll das alte Handwerk des Handspinnens erhalten und weitergegeben werden, Events für die Öffentlichkeit sind geplant. So ist die Gruppe zum Beispiel am 1. April ab 11:00 Uhr auf dem Rittergut zu München Tonndorfer Str. 3, (99438 Bad Berka) zur Saisoneröffnung mit einem kleinen Stand anzutreffen....

  • Weimar
  • 09.03.17
  • 130× gelesen
Kultur
Sieht aus wie Don Quijote, ist aber Hans Wurst.
41 Bilder

Mein Museum: Das erste Deutsche Bratwurstmuseum

„Ein Leben ohne Thüringer Wurst ist möglich, aber sinnlos“, sagt Uwe Keith, der Vorsitzende des Vereins „Freunde der Thüringer Bratwurst“. Für unsere Serie „Mein Museum“ empfiehlt er den Besuch des Bratwurstmuseums in Holzhausen. Was gibt‘s Musehenswertes? Das 1. Deutsche Bratwurst­museum ist das erste und einzige Museum weltweit, das sich explizit dem Thema Bratwurst widmet. Das ­Museum beinhaltet eine ständige Ausstellung zu Geschichte, Tradition und kulturellem Stellenwert der...

  • Erfurt
  • 07.12.16
  • 193× gelesen
  •  3
Kultur
Programmheft zu den Hirschfeld-Tagen 2016

L(i)ebe die Vielfalt - Apoldaer Stadt-Geschichte sichtbar machen (Führung & Vortrag am 22.10.2016)

Im Rahmen der Hirschfeld-Tage finden am Samstag, den 22.10. zwei Veranstaltungen statt, die Apoldaer Stadtgeschichte sichtbar machen: Zunächst informiert ab 15 Uhr eine Führung durch das Prager-Haus an den jüdischen Fellhändler Bernhard Prager. Der Prager-Haus Verein saniert das Gebäude in Eigeninitiative, um dort u.a. ein Museum für jüdisches Leben im 20. Jahrhundert bis zur Shoa einzurichten, das auch für Schulen nutzbar seien soll. Der Verein widmet sich der Aufklärung über die Wurzeln...

  • Apolda
  • 21.10.16
  • 32× gelesen
Kultur
3 Bilder

Quedlinburg, ein guter Tipp

Die Stadt liegt an der Bode, nördlich des Harzes im Landkreis Harz/ Sachsen Anhalt. Mit dem Stadtrecht 994 versehen, war die Stadt vom 10. bis 12. Jahrhundert Sitz der zu Ostern besuchten königspfalz westlicher Herrscher. Seit 1994 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und macht die Stadt zu einer der größten Flächendenkmale Deutschlands. In der historischen Altstadt, den Kopfsteingepflasterten Straßen, verwinkelten Gassen befinden sich an die 2000 Fachwerkhäuser in ausgezeichnetem...

  • Jena
  • 30.06.16
  • 14× gelesen
Ratgeber
Der Autor Dr, Steffen Raßloff mit den Mini-Büchern.
4 Bilder

Erfurt und Gotha für die Westentasche

In zwei neuen Büchern im Miniformat erzählt der Historiker Dr. Steffen Raßloff die Geschichte von Erfurt und Gotha. „Gotha ist für mich der Shootingstar unter den Kulturstädten.“ Ein wenig staunt Dr. Steffen Raßloff noch immer. Er, der Historiker, kennt sich ja eigentlich bestens aus. Doch die intensive Beschäftigung mit Gotha bringt so viele neue Erkenntnisse. „Die Stadt hat sich in den letzten Jahren deutlich aus dem Windschatten zwischen Wartburg und Weimar herausgearbeitet“, zollt er ihr...

  • Erfurt
  • 06.04.16
  • 281× gelesen
Leute
Eifriger Romanschreiber: Alexander Fuchs.

Ein Lehrer auf Abwegen! Alexander Fuchs nutzt seine kreative Auszeit zum Bücherschreiben

Lehrer sein und gleichzeitig Bücher schreiben? Das geht nicht, weiß der Gothaer Alexander Fuchs - und füllt seine kreative Lehrer-Auszeit mit dem Schreiben von Romanen. Zehn Stück sind es schon. Und es werden mehr. Manchmal ist er Marek Ponzio. Dann wieder Abel Seyler. Auch wenn Jerome Le Brag, Erika Hauff, Felix Hofman oder Mary Walden draufsteht, steckt Alexander Fuchs dahinter. Der Gothaer Diplom-Lehrer schreibt unter diversen Pseudonymen. Das mit den vielen Namen macht er „einfach aus...

  • Erfurt
  • 03.02.16
  • 285× gelesen
Kultur
Blick auf den Jakobsturm und das dahinter liegende Riedtor in Arnstadt. Foto: Andreas Abendroth

Arnstadt aktuell: Waren flämisch-niederländische Siedler in Arnstadt?

Ein Versuch historischer Aufarbeitung Der Verein "Stadtgeschichte Arnstadt e.V." lädt am 27.Oktober 2015, um 19.00 Uhr, zu dem Vortrag "Das mittelalterliche Arnstadt und die Niederländer - Der Einfluss der Flamen in unserem Gebiet" in das Kaminzimmer vom Hotel "Goldene Henne", Arnstadt, ein. Referent ist Achim Fuchs aus Meiningen. Er ist im Thüringer Heimatbund seit vielen Jahren mit Flurnamen als Geschichts- und Sprachdenkmalen beschäftig. Einige Arnstädter Flur- und Personennamen...

  • Arnstadt
  • 20.10.15
  • 158× gelesen
Leute

Andreas Bausewein, Jürgen Valdeig und Dr. Raßloff plaudern

Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Heimatmaler Jürgen Valdeig und Historiker Dr. Steffen Raßloff bei einem kurzen Plausch am Mittwoch (3. Dezember) auf dem Erfurter Fischmarkt. Wie immer gibt es unter den Männern eine Menge zu bereden. Valdeig und Raßloff engagieren sich seit Jahren sehr für ihre Stadt, sie sind zum Beispiel im Förderverein des Stadtmuseums aktiv. Der Erlös ihrer Broschüre "Erfurt - Schlaglichter zur Stadtgeschichte" kommt komplett dem Museum zugute. Das neueste Projekt...

  • Erfurt
  • 04.12.14
  • 147× gelesen
Kultur
Dietmar Kersten kümmert sich mit weiteren Vereinsmitgliedern um die Ausstellung im Spielzeugmuseum in Ilmenau. Foto: Andreas Abendroth

Das etwas andere Spielzeugmuseum - Eine Reise in meine Kinderspielwelt

Spielzeuge und Raritäten Ein Abstecher in das DDR Spielzeugmuseum Ilmenau / Ausstellung wird derzeit erweitert Von Andreas Abendroth „In unserem DDR-Spielzeugmuseum wird nichts glorifiziert. Die Ausstellung ist ohne jeglichen politischen Hintergrund. Wir laden zu einer Zeitreise durch Kindheitserinnerungen ein, wollenden Besuchern zeigen, die DDR Spielzeugwelt war voller Vielfalt und bunt – auch wenn es nicht überall immer alles zu kaufen gab“, erzählt mir Dietmar Kersten vom Verein...

  • Saalfeld
  • 16.06.14
  • 316× gelesen
  •  1
Natur
Manfred Oelke lädt regelmäßig zu Wanderungen im Mittleren Ilmtal ein.
2 Bilder

Auf den Spuren Ottos, des Großen: Wanderung mit Manfred Oelke

Ein paar Vögel zwitschern, ansonsten ist Stille. Durch die Baumkronen scheint die Sonne und wärmt das Gesicht. Mit jedem Schritt in den Wald entrückt der Alltag ein bisschen mehr. Gelegenheit für ein Gedankenexperiment. Wie hat es hier ausgesehen haben vor über 1000 Jahren? „Auf jeden Fall war das damals ein Mischwald“, weiß Manfred Oelke zu berichten. Er kennt sich bestens aus im Mittleren Ilmtal, hat sich die vielen Wanderwege rund um seinen Heimatort Bad Berka mehrfach erlaufen. Auch die...

  • Weimar
  • 12.03.14
  • 341× gelesen
FirmenAnzeigerAnzeige
Gaby Koss von Cantus Lunaris
3 Bilder

CONCEPTION MÉDIÉVALE

…Ihr Partner für historische und märchenhafte Themenveranstaltungen Kommet, sehet und staunet! Geschichte hautnah erleben –unsere Eventagentur aus Duderstadt konzeptioniert, plant, organisiert und führt Veranstaltungen im Bereich der Historie(lebendige Geschichte), Märchen und Fantasy durch. So bietet die Agentur die Möglichkeit, die Geschichte einer jeden Stadtdurch ihre Arbeit mit dem jeweiligen Stadtarchiv wieder lebendig werden zu lassen. Ein lebendiges Geschichtsbuch, dargestellt durch...

  • Heiligenstadt
  • 27.01.14
  • 252× gelesen
Leute
Der Zeitraum zwischen den beiden Bildern liegt über hundert Jahre.
6 Bilder

"Goldner Anker" in Aubachtal

Ein trauriges Dasein ist dem Gebäude in der Reichenbacher Straße/ Ecke Konsumgenpossenschaftsstraße seit Jahren beschieden. Das historische Foto stammt aus dem Jahre 1906 und wurde als Montage-Postkarte in Umlauf gebracht. Noch als Kinder holten wir im Krug Bier mit viel Schaum, zum naschen, im Gasthaus "Goldener Anker" für die "Großen" auf der Oßwaldstraße. Das Lokal war stets gut besucht, besonders an den Lohnzahltagen ging es nach der Schicht zur Einkehr und so manche Storys wurden über...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 19.10.13
  • 171× gelesen
  •  1
Ratgeber
Das Schulgebäude der heutigen Grund- und Regelschule in früheren Zeiten.
10 Bilder

Jubiläumsfeier: Jeder Tag ist ein Höhepunkt - Festtage 775 Jahre Breitenworbis bieten viel Geschichte, Sport, Kultur und Kirchliches

BREITENWORBIS. „Breitenworbis feiert das 775. Jubiläum seiner urkundlichen Ersterwähnung mit einer Festwoche, und innerhalb dieser Woche wird es gleich mehrere Höhepunkte geben. Es gibt eigentlich fast jeden Tag einen Höhepunkt, und es ist für jeden etwas dabei, ganz egal ob er religiös, geschichtlich, sportlich oder kulturell interessiert ist“, verkündet Bürgermeister Eberhard Wegerich. In gesellschaftlicher Hinsicht dürfte die Festveranstaltung unter dem Titel „Battern feiert 775 Jahre“...

  • Heiligenstadt
  • 01.10.13
  • 532× gelesen
Leute
Derzeit widmet sich Ewald Holbein vor allem der Geschichte der Evangelischen Pfarrgemeinde "St. Johannes Apostel", die im kommenden Jahr ihr 150. Jubiläum begeht.
5 Bilder

Immer auf der Suche - Der Dingelstädter Ortschronist Ewald Holbein hat sich ganz der Heimatgeschichte seiner Stadt verschrieben

„Ich war gerade einmal fünf Jahre alt, als mir mein Vater bei den obligatorischen Sonntagsspaziergängen der Familie in Dingelstädt und der Umgebung die Flurnamen beibrachte. Pfingstrasen, Dünkopf, Rieth - er wusste auch immer eine Erklärung, wie diese Namen historisch entstanden waren. So hüteten beispielsweise auf dem Dingelstädter Schweinsrasen in früheren Zeiten die Hirten immer ihre Schweine“, erinnert sich Ewald Holbein, der sich als Ortchronist ganz der Historie Dingelstädts verschrieben...

  • Heiligenstadt
  • 24.04.13
  • 461× gelesen
Kultur
Zahlen merkt sich kein Mensch. Ina Conrad (links) und Helga Stange verpacken Stadthistorie daher lieber in Anekdoten und Geschichten. Wer zum Beispiel einst an Markttagen beim Messen an dieser Elle am Rathaus schummelte, musste an den Pranger. Der Zunftohring wurde herausgerissen und der Handwerker fortan als Schlitzohr erkannt.
7 Bilder

Historie unterhaltsam verpackt

Neun Eisenacher Gästeführer absolvierten Zertifizierung nach europäischer Norm und tragen nun drei Sterne „Das Stadtschloss wurde von Herzog Ernst August von Sachsen-Weimar und Eisenach errichtet. Es ging nur etappenweise voran, denn er war ein Känguru-Bauherr – große Sprünge, leerer Beutel“, schildert Gäste­führerin Helga Stange. Die Zuhörer amüsieren sich. Ja, solche Typen gibt‘s auch heute. So einfach wird Geschichte anschaulich. Die Gäste nicht mit trocke­nen Fakten und Zahlen zu...

  • Eisenach
  • 31.07.12
  • 1.138× gelesen
Ratgeber
Seit 1. Dezember 2010 gehört Neustadt gemeinsam mit Großbodungen und Bischofferode zur Landgemeinde „Am Ohmberg“.
6 Bilder

Über die Ursprünge - Neustadt bereitet sich auf die Feierlichkeiten zu 750 Jahre Ersterwähnung vor

Kaum zu glauben, doch die rund drei Kilometer südlich von Neustadt liegende Hasenburg war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt und stellte bis in das Hochmittelalter hinein eines der bedeutendsten Machtzentren des Eichsfeldes dar. Zuletzt residierte auf ihr als Reichsburg Kaiser Heinrich IV. Im Verlauf des Sachsenkrieges wurde die Hasenburg im Jahre 1074 zerstört. Im „Heimatborn“ ist der Kampf geschildert worden, der unter Kaiser Heinrich IV. von August 1073 bis Januar 1074 um die...

  • Heiligenstadt
  • 10.07.12
  • 748× gelesen
Vereine
Antransport der neuesten Errungenschaften: Peter Polle hat von einer Weißenborner Familie unter anderem einen Dreschflegel, eine Molle mit Mollenhauerwerkzeug, eine Schnitzbank, eine alte Öllampe und eine Milchkanne erhalten.
3 Bilder

Die Vergangenheit lebendig halten - Heimat- und Geschichtsverein will Kinder und Jugendliche für Historie begeistern

Peter Polle hat neue „Schätze“ im Kofferraum seines Autos. Ein Dreschflegel, eine alte Schnitzbank, ein Mollenhauer-Werkzeug nebst Molle, eine alte Öllampe und eine Aluminium-Milchkanne durfte der Vorsitzende des Heimatvereins „Amt Gerode/Gericht Allerburg“ soeben von einer Familie aus Weißenborn (die Dinge befanden sich im Besitz von deren Urgroßeltern) abholen und bringt sie nun in die Heimatstube. In deren Ausstellungsräumen finden die Leihgaben einen neuen Platz und werden die ohnehin...

  • Heiligenstadt
  • 22.05.12
  • 1.020× gelesen
Leute
Almut Wagner ist heute die Leiterin des Saalfelder Schokoladenwerkes und eine Fachfrau rund um die Herstellung dieser zarten Verführung.
2 Bilder

Die Schokoladenfrau

Die Schokoladenfrau Nachgefragt bei Almut Wagner, der Leiterin des Saalfelder Schokoladenwerkes Wohl jeder kennt das Pastelgemälde „Das Schokoladenmädchen“ des Schweizers Jean-Étienne Liotard. Schokolade, genauer der Grundstoff Kakao, gehörte schon immer zu den begehrten Dingen, über Gesellschaften hinweg. Die braune Masse ist Lebens- und Genussmittel gleichermaßen. Auch aus Saalfeld kommt seit 1901 diese zartschmelzende Verführung. Eine genaue Kennerin der Geschichte der...

  • Saalfeld
  • 26.04.12
  • 885× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2