Hochwasserschutz

Beiträge zum Thema Hochwasserschutz

Vereine
Abstimmung zur Einwilligung gemäß der DSGVO
23 Bilder

KGV "Am Bachstelzenweg" Erfurt-Hochheim
Gartenversammlung 26.05.2018

Vorbemerkung: Vor Beginn der Gartenversammlung wurde vom Vorsitzenden Herrn Jürgen Mai die neue Datenschutzgrundverordnung der EU vorgestellt (DSGVO - Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ist grundsätzlich verboten)! Auf Grund der hier eingestellten FOTO - DOKUMETATION (im Portal mA) wurden alle...

  • Erfurt
  • 04.06.18
  • 691× gelesen
Politik

Kritische Anmerkungen zum geplanten Hochwasserschutzim Bereich Gera-Süd an der Weißen Elster

Leserbrief - Bernhard Trommer aus Gera Am 22.08.16 hatten die Bürger von Gera-Zwötzen und andere Interessierte die Möglichkeitan einer Vorinformation zum geplanten Hochwasserschutz südlich der Zwötzener Elsterbrücke teilzunehmen. Bei dieser Informationsveranstaltung wurden die Teilnehmer gebeten auch selbst Vorschläge zu unterbreiten was zu einer sinnvollen Lösung des Hochwasserproblems beitragen könnte. Es wurden drei Varianten vorgestellt die alle mehr oder weniger in die...

  • Gera
  • 04.10.16
  • 122× gelesen
Natur
So sah das Roda-Wehr am Stadtrodaer Ortseingang vor vielen Jahrzehnten aus. Davon ist heute nahezu nichts mehr zu erkennen. Repro: Veit Höntsch
4 Bilder

Wird der Hochwasserschutz tatsächlich groß geschrieben? In Stadtroda scheiden sich die Geister

"Das nächste Hochwasser kommt bestimmt!" Mit dieser Aussage konfrontiert der Stadtrodaer Eitel Glück seit beinahe zwei Jahren Mitarbeiter der Stadtrodaer Stadtverwaltung. Bislang ohne Erfolg. Er bezieht sich dabei konkret auf das Rodawehr am Ortseingang Stadtroda aus Richtung Tröbnitz kommend, welches längst kein Wehr mehr ist. "Anfang der 50-er Jahre war es noch ein Schmuckstück, die Wehranlage neben der Neustädter Straße. Sie hatte fünf Schützen von insgesamt 14,5 Meter Durchlass, eine...

  • Hermsdorf
  • 06.03.15
  • 287× gelesen
  •  2
Politik
Baustellenbegehung mit Bürgermeister Gerd Grüner, Bauleiter Thomas Krause, Detlef Sambale , Sachgebietsleiter Tiefbau der Greizer Stadtverwaltungund Camillo Jasper Umwelttechnik & Wasserbau.
14 Bilder

Hochwasserschutz im vollen Gange

Greiz. Obwohl es schon fast eineinhalb Jahre her ist, sitzt den Greizern der Hochwasserschock noch immer in den Gliedern. Nicht nur die Weiße Elster, sondern auch der Aubach hatte Ende Mai, Anfang Juni vorigen Jahres über die Region ergossen. Zumindest beim Aubach laufen die Hochwasserschutzmaßnahmen auf Hochtouren. Auf dem Gelände der Firma Caspar Bau wird derzeit dafür gesorgt, dass der Bach in seine Schranken gewiesen wird. "2300 Quadratmeter Spundwand, 200 Meter Gewässerprofilierung",...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 01.12.14
  • 258× gelesen
  •  1
Natur
Hier war die Straße nach dem Hochwasser 2013 komplett weggespült
2 Bilder

Verkehr rollt wieder störungsfrei im Göltzschtal

Netzschkau/Mylau. Seit dem verheerenden Hochwasser im Juni 2013 war die S295 im Bereich zwischen dem Abzweig Echo/Reinsdorf und der Gölzschtalbrücke voll gesperrt. Das Hochwasser hatte am Straßenkörper große Schäden hinterlassen und Teile der Straße weg gespült. Der Verkehr musste weiträumig umgeleitet werden. Auf einer Länge von 0,3 km wurde in den vergangenen Monaten eine Stützmauer zur Sicherung der Hochböschung durch den Freistaat Sachsen errichtet. Nach rund einjähriger Bauzeit wurde die...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 11.10.14
  • 95× gelesen
Kultur
4 Bilder

Hochwasserschutz für Greizer Park

Greiz - Am Elsterufer Zwischen Freiheitsbrücke und Luftbrücke wird am parkseitigen Ufer der Weißen Elster die Beseitigung der Hochwasserschäden vom vergangenen Juni 2013 in Angriff genommen. Hier soll künftig ein mobiler Hochwasserschutz entstehen. Für die Durchführung der Bauarbeiten wird in diesem Bereich direkt neben dem Flussbett eine Befahrbarkeit für die im Einsatz befindliche Technik geschaffen. Gefordert hat dies die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, die Baumaßnahme wurde in...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 10.02.14
  • 95× gelesen
  •  2
Leute
Die tatkräftige Unterstütung der Stadtrodaer Feuerwehr nutzten die Lippesdorfer am Sonnabend, um nicht nur den Oelsnitzbach für das nächste Hochwasser zu wappnen, sondern auch, um die Gefahr auf die Stromleitung herabbrechender Äste zu minimieren.
6 Bilder

Lippersdorfer Einwohner sorgen selbst für den Hochwasserschutz in der Gemeinde

Mit einem groß angelegten Arbeitseinsatz sorgten am Sonnabend 16 Lippersdorfer Einwohner für den verbesserten Hochwasserschutz in ihrer Gemeinde. „Die gesamten Arbeiten erfolgen mit Blick auf die neue Europäische Wasserrichtlinie“ schickt der Bürgermeister, Dr. Jochen Süß seinen Ausführungen voraus, ehe er die einzelnen anstehenden Arbeiten erläutert. Einerseits muss das Bachbett des Oelsnitzbaches von Abflusshindernissen beräumt werden. Zumal wir im Bereich der vorderen Oelsnitzmühle die...

  • Hermsdorf
  • 19.11.13
  • 296× gelesen
Leute
Mitpächter Tobias Bieritz zeigt an der Aussenfassade der Weihertalmühle, wie hoch das Wasser am 31.Mai stand.
7 Bilder

Weihertalmühle soll nach Hochwasserverwüstung am 22.Juni wieder eröffnen

Ein defekter Kran verhinderte am Freitag Abend (7.6.), dass die rund eintausend Sandsäcke, welche die Weihertalmühle vor noch größeren Schäden bei dem Hochwasser vor gut einer Woche bewahrten, inzwischen wieder abtransportiert werden konnten. Mit einer Feuerwehrübung am Freitag Abend sorgten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr von Quirla und Dorna am Sonnabend dafür, dass an der Weihertalmühle zumindest die Sandsäcke wieder abholbreit auf Paletten liegen. Wie Quirlas Bürgermeister...

  • Hermsdorf
  • 11.06.13
  • 938× gelesen
Kultur
Die Rappbodetalsperre mit Tunnel
8 Bilder

>Der Harz< -Thüringens Norden - Teil II -

Ø Der Harz< - Thüringens Norden – Teil II – Drei Länder – eine besondere Landschaft- Der Harz und sein Wetter. Das Wetter ist im Harz sehr unterschiedlich, denn es gibt Sonnenseiten und Regenseiten und dann gibt es noch das Brockenwetter. Im Harz gibt es unterschiedliche Klima und Wetterzonen. Der Brocken hat alpines Klima, vergleichbar mit einer Höhe von über 2.000 Meter in den Alpen. Er hat nach wie vor sein eigenes Wetter. 100 Tage mit Eis und Schnee, ca. 80 Tage herrscht...

  • Nordhausen
  • 08.01.12
  • 430× gelesen
  •  6
Politik
Baustellenbegehung mit Bürgermeister, Bauaufsicht und Polier.

Mühltalbrücke und Hochwasserschutz

Noch dauert es ein Stück weit, bis von der alten, unschönen Betonmauer entlang des Malzbaches innerhalb der Ortschaft von Kursdorf nichts mehr zu sehen sein wird und der Bach in seinem schönen breiten Bett fließt. Etwas vom künftigen Bild kann der Laie aber doch schon erahnen – nämlich wenn er zur Baustelle schaut – dem Neubau der Mühltalbrücke an der B7, dem direkten Zugang zum Mühltal. Dort sind die Mannen der Firma Streicher am Schaffen – beim Brückenbau als solches und dem Verbreitern des...

  • Hermsdorf
  • 01.03.11
  • 443× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.