Alles zum Thema IWF

Beiträge zum Thema IWF

Politik
4 Bilder

Energieströme - Finanzströme - Flüchtlingsströme

Wenden wir uns nach Afrika. Nigeria ist eines der erdölreichsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Die in der Bildergalerie zu sehenden Bilder sprechen für sich, sie zeigen das Öl und deren pflanzlichen Ursprung. Ob im Dschungel oder an den Küsten des Landes, wo man auch hinschaut, das Öl ist überall. Trotz des riesigen Reichtums an Rohstoffen ist Nigeria eines der ärmsten Länder der Welt. Wie kann ein Land, was so reich ist, auf ein solch elendiges Niveau absinken? Die Menschen leben...

  • Gera
  • 23.06.15
  • 204× gelesen
Politik
Öel und Gaslagerstätten in Sibierien , von hier aus werden riesige Mengen an Rohstoffen nach Europa und Asien - Eurasien geliefert. Den 100-prozentigen Gewinn wollten US Konzerne für sich allein beanspruchen.

Ihr dürft nur so weit existieren, wie wir es euch diktieren

Es gab ein Land, was einmal vom IWF heimgesucht wurde, sich dann aber erfolgreich gewehrt hat und seitdem in Ungnade gefallen ist. – die UDSSR Dazu muss man wissen, dass die ehemalige Sowjetunion auseinandergebrochen ist, weil die Staatsfinanzen unhaltbar gewesen und der Ölpreis sehr stark mit Hilfe von außen gedrückt wurde. Der IWF hat alle Staatsbetriebe für ausländisches Kapital geöffnet. Es war eine Zusammenarbeit mit den ehemaligen Funktionären in den Staatsbetrieben und gemeinsam hat...

  • Gera
  • 23.06.15
  • 170× gelesen
  •  1
Politik

Der IWF – Internationale Währungsfonds ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit Teil 4

Wenn der IWF einen Kredit vergibt verlangt der IWF einen Letter of Intent worin angekündigt werden muss welche Maßnahmen einfgeührt werden um einen Kredit zu erhalten. Maßnahmen wie Einfrieren der Renten, entlassen der Leute aus dem öffentlichen Dienst, abbau der Sozialsysteme, Lohnsenkung und Festlegung des Mindestlohnes. All diese und weitere Maßnahmen sind darin festgehalten. Diesen Letter of Intent findet man auch unter der Adresse des IWF im Internet. Man kann im Moment den Letter...

  • Gera
  • 21.06.15
  • 669× gelesen
Politik

Der IWF – Internationale Währungsfonds ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit Teil 3

Politiker vertreten nicht das Volk und wir leben auch nicht in einer Demokratie denn Demokratie heißt „der Herrschaft des Volkes“. Und wir Leben auch in Deutschland nicht unter der Herrschaft des Volkes, sondern unter der Herrschaft der Finanzindustrie. Die Finanzindustrie beherrscht unser gesamtes Leben. Politiker die an der Macht sind, sind alle nichts anderes als Erfüllungsgehilfen der Finanzindustrie. Die wahre Herrschaft geht von der Finanzindustrie aus und Politiker sich nichts...

  • Gera
  • 21.06.15
  • 372× gelesen
  •  1
Politik

Der IWF – Internationale Währungsfonds ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit Teil 2

„Troika“ ein Bündnis zwischen IWF angeführt von den USA, EU Kommission vertreten durch nicht gewählten Bürokraten der 28 EU Staaten und die Europäische Zentralbank haben seit der Eurokrise Griechenland im Visier. Es sind die griechischen Banken, die am Cassino des amerikanischen Hypothekenmarkt teilgenommen und dabei unvorstellbare Summen verloren haben. Der griechische Staat musste die Banken mit riesigen Summen, die von der Troika zur Verfügung gestellt wurden, stützen. Damit das Geld...

  • Gera
  • 20.06.15
  • 385× gelesen
Politik
US-Delegation in Bretton Woods

Der IWF – Internationale Währungsfonds ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit Teil 1

Der IWF ist in einer historischen Phase gegründet worden, um nur einer Weltmacht zu dienen, den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit der Einberufung einer Konferenz und einem raffinierten betrügerischen Trick ist ein Weltwährungssystem geschaffen, worin man zum ersten Mal eine Währung zur Weltwährung erklärte. Alle Währungen wurden an den Dollar gebunden und somit hat sich für die USA der Weg in alle Märkte weltweit geöffnet. Um dieses neue Weltwährungssystem zu stabilisieren und...

  • Gera
  • 20.06.15
  • 435× gelesen
Politik

Bücher, die einem die Augen öffnen.....ein Buch von Ernst Wolf

Dieses Buch ist den Menschen in Afrika, Asien und Südamerika gewidmet,die es nicht lesen können, weil die Politik des IWF ihnen den Besuch einer Schule verwehrt hat Ernst Wolff, 1950 geboren, wuchs in Südostasien auf, ging in Deutschland zur Schule und studierte in den USA. Er arbeitete u.a. als Journalist, Dolmetscher und Drehbuchautor. Die Wechselbeziehung von Wirtschaft und Politik, mit der er sich seit vier Jahrzehnten beschäftigt, ist für ihn gegenwärtig von höchster Bedeutung: "Die...

  • Gera
  • 16.04.15
  • 164× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.