Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

Politik

Volkmar Vogel zur Novellierung des Waffengesetzes
„Nicht übers Ziel hinausschießen“

„Bei der Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie in nationales Recht dürfen wir die Belange der Sportschützen und Jäger nicht aus den Augen verlieren“, sagt Volkmar Vogel, Bundestagsabge-ordneter aus Ostthüringen. Positiv ist, dass Nachtsichtgeräte und Schalldämpfer für Jäger zugelassen sind. „Das halte ich trotz aller Kritik für richtig“, so Volkmar Vogel. Nichtsdestotrotz muss noch nachgebessert werden. Dem aktuellen Entwurf zufolge müssen Sportschützen künftig mit jeder ihrer Waffen 18...

  • Gera
  • 21.11.19
  • 265× gelesen
  •  1
Natur
Jagdvorsteher Andreas Adler beim Bestücken eine Futterraufe.

Wildtiere brauchen im Winter vor allem Nahrung und Ruhe

Schnee und Frost machen den Wildtieren in diesen Winterwochen sehr zu schaffen. Natürliche Nahrung, wie Gräser und Kräuter, sind während der Wintermonate für Wildtiere nur noch schwer oder gar nicht mehr zu finden. Aus diesem Grund steht derzeit nicht die Jagd im Mittelpunkt der Aktivitäten von Jägern und Grundeigentümern, sondern die notwendige Fütterung des Wildes. Heu, Silagen, Hackfrüchte, Kastanien, Eicheln und gegebenenfalls liegendes Weichholz, sogenanntes Proßholz, werden den Tieren an...

  • Pößneck
  • 24.01.17
  • 107× gelesen
Vereine
Die Jagd fest im Blick: Thomas Widling, Vorsitzender der Jägerschaft Gera.
3 Bilder

Sind Jäger Mörder? Thomas Widling, Vorsitzender der Jägerschaft Gera, antwortet

Jäger stehen bei Teilen der Bevölkerung immer wieder in der Kritik. Mal ist es ein auf Facebook gepostetes Trophäenbild von der Großwildjagd in Afrika, beim nächsten Vorwurf werden sie gleich als Mörder bezeichnet. Der Allgemeine Anzeiger hat mit Thomas Widling gesprochen, Vorsitzender der Jägerschaft Gera. Sind Jäger Mörder? Um eine Antwort darauf zu finden, müssten zuerst die Begrifflichkeiten geklärt werden. Mörder beziehungsweise Mord ist ein vom Mensch geprägter rechtlicher Begriff....

  • Gera
  • 12.08.15
  • 634× gelesen
  •  2
Natur
Marc Henrichmann

„Der Wolf gehört ins Jagdrecht“

Der Geschäftsführer der Stiftung natur+mensch im Interview. Marc Henrichmann ist seit Mai 2014 Geschaftsführer der Jägerstiftung natur+mensch. Der Rechtsanwalt und Kommunalpolitiker (CDU) aus Havixbeck (Nordrhein-Westfalen) äußert sich im Interview über die aktuelle Häufung der Wolfssichtungen in Deutschland. Herr Henrichmann, die Sichtungen von Wölfen in Deutschland nehmen zu. Freuen Sie sich über die Rückkehr? Selbstverständlich betrachten wir Jäger den Wolf als eine Bereicherung für...

  • Erfurt
  • 16.04.15
  • 306× gelesen
  •  3
Ratgeber
Schützens- oder vernichtenswert: Stadttauben

Stadttauben: Vernichtenswerte fliegende Ratten oder zum Stadtbild gehörend?

Ein Thema, das polarisiert. 500 Millionen Stadttauben soll es weltweit geben. Tauben zählten schon immer zum Stadtbild. Mit der nach dem 2. Weltkrieg explosionsartig gestiegenen Population ist die Toleranz gegenüber diesen Tieren gesunken. Die einen halten sie für schützenswerte Kreaturen, für andere sind es einfach nur die Ratten der Lüfte. Kein anderes Tier ist so symbolträchtig wie die Taube. Wohl jeder kennt den Begriff Turteltaube. Seit 1949 ist die Taube als Friedenstaube das Symbol...

  • Gera
  • 27.02.13
  • 319× gelesen
  •  8
Leute
Im Winter ist Hauptsaison für den Holzeinschlag der Laubbäume. Revierleiter Hans-Jürgen Schmeißer markiert und kontrolliert.

Wie ist das Leben als Förster, Herr Schmeißer?

Allem Frost und Schnee zum Trotz: Im Wald ist Erntezeit. "Wir haben viele Laubbäume im Revier", erklärt Hans- Jürgen Schmeißer. Und Buche und Co. werden nun einmal im Winter geschlagen, wenn kein Saft im Stamm und kein Laub in der Krone ist. Er zeichnet die Bäume aus, koordiniert und kontrolliert. Der 53-Jährige ist in Rothesütte im Südharz Revierleiter - den Begriff Förster gibt es nur noch im volkstümlichen Sprachgebrauch. Mit grünem Filzhut und Wagemut rangiert er seinen Geländewagen...

  • Erfurt
  • 28.12.10
  • 2.055× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.