Alles zum Thema Jena

Beiträge zum Thema Jena

Leute
Immer einen Schritt vorm Abgrund. Muss man sich das Leben und die Arbeit eines Redakteurs so vorstellen?

Rollentausch zum 25. AA-Geburtstag: Fragen Sie den Redakteuren Löcher in den Bauch

Normalerweise sind es unsere Redakteure, die anderen die sprichwörtlichen Löcher in den Bauch fragen. Sie wollen alles wissen. Und das aus gutem Grund: Um Ihnen - den Lesern - interessante und aufregende Geschichten in der Zeitung zu erzählen. Jetzt feiert der Allgemeine Anzeiger 25-jähriges Jubiläum. Wir finden, das ist ein guter Anlass, einmal die Rollen zu tauschen. Sie können den Redakteuren Löcher in den Bauch fragen und erfahren, was Sie schon immer über den Beruf oder von jemandem...

  • Gera
  • 14.08.15
  • 360× gelesen
  •  4
Kultur
2 Bilder

Leuchtturm der Tourismuswirtschaft: Die Leuchtenburg bei Jena

Die Stiftung Leuchtenburg in Seitenroda bei Jena hat heute (5. März) auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin einen der begehrten MarketingAwards „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ des Sparkassen-Tourismusbarometers für Ostdeutschland erhalten. Der Preis würdigt die Stiftung Leuchtenburg für das Angebot „Porzellanwelten Leuchtenburg“ als Zukunftsdenker im Freistaat Thüringen. „Begleitet von innovativem Marketing hat die Stiftung Leuchtenburg Schritt für Schritt ein...

  • Erfurt
  • 05.03.15
  • 475× gelesen
  •  3
Kultur
Eigens für den Fotografen durfte Artist Tom Fieseler den "Amadeo Award" bereits in den Händen halten. Die offizielle Verleihung findet am 22. Juni bei "Herzklopfen Kostenlos" in Neustadt an der Orla statt. Foto: Andreas Abendroth
4 Bilder

Durch Disziplin im Gleichgewicht bleiben: Artist Tom Fieseler erhält den den ersten „AMADEO Award“ Deutschlands

Durch Disziplin im Gleichgewicht bleiben Artist Tom Fieseler gibt sein Wissen an junge Menschen weiter und erhält für sein Engagement den ersten „AMADEO Award“ Deutschlands Von Andreas Abendroth „Nach dem Auftritt geht es wieder in den Trainingsraum. Ich will ja meine Leistung aufrechterhalten“, berichtet Rola-Rola-Artist Tom Fieseler. Der Gernewitzer liebt und lebt für seinen manchmal nicht einfachen Beruf, betont aber: „Es ist mein Traumberuf.“ Und wie viele Menschen können schon...

  • Saalfeld
  • 16.06.14
  • 807× gelesen
Ratgeber

6. Mediationstag in Jena

Am vergangenen Wochenende war es wieder einmal soweit. Der mitterweile 6. Deutsche Mediationstag wurde an der Friedrich - Schiller - Universität von Jena durchgeführt. Zu dieser Veranstaltung kamen über 300 Mediatoren von Nah und Fern angereist. Inhalt des diesjährigen Kongresses war "Gerechtigkeit in der Mediation". Um einen Zugang zu dem Thema zu bekommen wurde am ersten Tagungstag der Begriff *Gerechtigkeit* aus rechtstheoretischer, theologisch-philosophischer und psychologischer Sicht...

  • Saalfeld
  • 04.03.14
  • 92× gelesen
Politik

5. Deutscher Mediationstag in Jena

Bereits zum 5. Mal fand vom 22.03 - 23.03.2013 der Deutsche Mediationstag an der Friedrich - Schiller - Universität in Jena statt. Unter der Schirmherrschaft von Thüringens Justizminister Dr. Holger Poppenhäger ist diese Veranstaltung die größte und regelmäßigste stattfindende Tagung zum Thema Mediation. Die Uni Jena und die D.A.S. Rechtsschutz-Versicherungs-AG richteten den Kongress gemeinsam aus. Knapp 400 Mediatoren aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen und deutschlandweit nahmen...

  • Saalfeld
  • 24.03.13
  • 234× gelesen
Ratgeber
Edgar Kitter ist Leiter der Telefonseelsorge Jena. Bei einem Anruf bleiben die Seelsorger und die Anrufer selbstverständlich anonym.

Bevor Sie sich das Leben nehmen, rufen Sie mich an! Telefonseelsorge Jena sucht neue Mitstreiter

Ganz so dramatisch muss man sich die Arbeit der heutigen Telefonseelsorge nicht vorstellen. Die Aufforderung „Bevor Sie sich das Leben nehmen, rufen Sie mich an!“ gilt als der Ursprung der Telefonseelsorge. Der britische Pastor Chad Varah schaltete am 5. Oktober 1953 eine Anzeige mit dem Text : "Before you commit suicide - ring me up" und seiner Telefonnummer in einer Zeitung. Die Telefonseelsorge war geboren. Klar sei man auch für diese Anrufer da, bestätigt Edgar Kitter, Leiter der...

  • Gera
  • 15.04.12
  • 1.107× gelesen
  •  10
Leute
Kurator Erik Stephan nimmt Albert Gleizes Werk „Sitzender Akt“, 1909, genau unter die Lupe. Das Werk wird für den Rücktransport nach Genf in eine Privatsammlung vorbereitet.
4 Bilder

Jobprofil: Wie ist das Leben als Kurator, Herr Stephan?

Anstrengend. Die zusammenfassende Antwort gleich zu Beginn des Gespräches gibt Erik Stephan, Kurator am Stadtmuseum Jena, allerdings nicht schwermütig, sondern mit einem Lächeln auf den Lippen und optimistischem Blick. Jena will eine weltoffene Stadt sein. „Und genau dies möchte ich auch im Stadtmuseum abbilden“, so Stephan. Die gezeigten Kunstrichtungen umfassen größtenteils Malerei, Fotografie und Videokunst. Von jedem Bereich möchte der Kurator Arbeiten interessanter Künstler zeigen. Um...

  • Jena
  • 18.03.12
  • 1.070× gelesen
  •  5
Ratgeber

Meine Batterie ist alle . . .

Computerwoche: Ratgeber Digitalkamera Wie bahandle ich meine Akkus richtig? So halten Ihre Digicam-Akkus länger durch. Dieser Artikel stammt von Dave Johnson der Schwesterpublikation PC World. Übersetzung PC-Welt.

  • Weimar
  • 14.01.12
  • 584× gelesen
  •  8
Leute
18 Bilder

Mein persönlicher meinAnzeiger-Jahresrückblick

Der Dezember ist ja traditionell die Zeit der Jahresrückblicke. Auch wenn ich noch kein komplettes Jahr auf meinAnzeiger angemeldet bin, möchte ich die vergangenen Monate auf dem Mitmachportal dennoch Revue passieren lassen. Dabei habe ich festgestellt, dass es nicht immer die die Welt bewegenden Großereignisse sein müssen, über die gern diskutiert wird. Oftmals sind es eher scheinbar unwichtige Nebensächlichkeiten, die bewegen. Auf jeden Fall war es mir bislang eine Ehre, meine...

  • Gera
  • 06.12.11
  • 633× gelesen
  •  9
Kultur
9999 Klicks - unglaublich!

Das Unglaubliche ist passiert: 9999 Klicks auf das "SonneMondSterne-Festival"

Kaum zu glauben, nicht Außerirdische sondern Leser des "meinAnzeiger" haben es geschafft, den Beitrag von Steffen Weiß & Lars Werner mittlerweile schon über 10000 mal zu lesen. Dies dürfte ein einmaliger Rekord in der Geschichte des mA sein und bleiben. Steffen und Lars - weiter so! Noch viele schöne Berichte und Bildserien erwarten die Leser von euch. Hier geht es zum Bericht: Live vom SonneMondSterne-Festival

  • Jena
  • 22.11.11
  • 518× gelesen
  •  8
Sport
Zumba-Trainerin Rena Fritsch liebt lateinamerikanische Tänze.
5 Bilder

Thüringen tanzt Zumba

Von wegen verregnete Stimmung. Ein Fitnesstrend weckt Sommerlaune: Zumba. Die Mischung aus Tanz und Aerobic bringt Thüringer zum Schwitzen. Fröhliche Latino-Klänge ­geben den Rhythmus vor. „Wer aber glaubt, wir wiegen uns bei Zumba nur sanft im Takt, der liegt daneben“, sagt Rena Fritsch, Zumba-Trainerin aus Jena. „Bei diesem Kurs werden Tanzschritte aus Salsa, Merengue, Cumbia, Samba, Bachata und Flamenco mit speziellen Aerobic-Elementen kombiniert.“ Mit wechselndem Tempo. Das macht die...

  • Jena
  • 09.08.11
  • 2.502× gelesen
  •  2
Leute
Was so riesig aussieht...
10 Bilder

Bürgerreporter füttern Bürgerreporter - ein To-Mädchen auf Reise

Sachen gibt's, die gibt's überhaupt nicht. Ein kleine Tomate lässt die Licht-Stadt Jena und die Dix-Stadt Gera zusammen wachsen. Die Geschichte hatte hier begonnen: http://www.meinanzeiger.de/gera/leute/buergerreporter-fuettern-buergerreporter-d5370.html Während Gotha seinen Thüringentag feiert, mutiert in Jena der Kunstgarten auf dem Johannisfriedhof zum Tomatenfest - zumindest für Eberhard, den überraschten Tomatengewinner. Und er machte sich einen Spaß daraus, das To-Mädchen - wie...

  • Jena
  • 10.07.11
  • 577× gelesen
  •  3
Kultur
Stewe mit dem versprochenen To-mädchen
15 Bilder

Bürgerreporter füttern Bürgerreporter

Durch Zufall war ich zur rechten Zeit am rechten Ort (bzw. den Finger an der Maus). STEWE hatte gerade den Beitrag "Bürgerreporter füttern Bürgerreporter" eingestellt. Da blieb mir doch gar nichts anderes übrig als zu klicken und mich zu melden. Ich war der Erste! Da ich sowieso vorhatte mich künstlerisch auf dem "Kunstgarten" auf dem Johannisfriedhof weiterzubilden, hatte ich Stewe nach dort eingeladen. Ehrlich, ich hätte nicht gedacht, dass sich Stewe überhaupt sehen lässt. Und wie von...

  • Jena
  • 09.07.11
  • 1.002× gelesen
  •  46