Alles zum Thema Jesus

Beiträge zum Thema Jesus

Leute

Worte zum Sonntag: "Ihr sollt leben!"

Ostern ist das Fest einer ungeahnten Lebensfülle – Der Frühling erwacht und mit dem Glauben an Christus fängt etwas Neues an Am Ende war alles sehr schnell gegangen: Gefangennahme, Verurteilung, Hinrichtung. Die aufgestachelte Volksmenge durfte mitreden und schrie: "Kreuzige, kreuzige!" Der religiöse Rebell aus der Provinz wurde vor den Toren der Stadt Jerusalem nach römischer Weise ans Kreuz gehängt. Jesus von Nazareth hauchte sein Leben aus und starb. Der Tod hatte gesiegt. Aus. So...

  • Erfurt
  • 17.04.14
  • 354× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Jesus ist unsere Rettung"

Die Bibel ist das Buch mit den meisten Übersetzungen: Bibeln und Bibelteile gibt es in rund 2500 Sprachen und Dialekten. Übersetzungen haben das Ziel, die Worte in einer anderen Zeit und Kultur verständlich zu machen. Vielfach wurden erst Schriften geschaffen, oft wurden neue Worte erdacht. Als der christliche Glaube zu den Stämmen der Goten und Germanen kam, wurde auch unsere Sprache bereichert. Der Erlöser und Retter Jesus Christus wurde als "heliand" und "heilant" bezeichnet. Er ist einer,...

  • Erfurt
  • 11.04.14
  • 121× gelesen
Kultur
6. Station: Veronika reicht Jesus das Schweißtuch

Jesus und die "weggedachten" Frauen

Einige Kreuzwegstationen haben keinen biblischen Ursprung. Sie zählen als "außerbiblische Überlieferungen". Eine davon ist die 6. Station: "Veronika reicht Jesus das Schweißtuch". Sie ist eine von den Frauen, die am Wegrand des Kreuzweges standen. Im Matthäusevangelium 9,20 wird über eine blutflüssige Frau aus der Heilungsgeschichte erzählt, Veronika wird mit ihr identifiziert. Es ist möglich, dass sie erst "Beronike" genannt wurde und später "Veronika" (gr./lat. Vera icona - wahres Bild)....

  • Gotha
  • 15.03.14
  • 194× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Keiner sieht mich!"

Wenn es kälter ist, dann greifen wir zur warmen Decke. Kinder ziehen sich gern die Decke über den Kopf und spielen: Keiner sieht mich! Einige Tage sind so beschaffen, dass auch Erwachsene unter einer Decke verschwinden wollen, um sich vor der Welt zu verkriechen. Unbequeme Fragen und Probleme bleiben draußen. Manche verstecken sich so auch vor einem Gott, der ihnen als übermächtiger Herrscher und unnachsichtiger Rächer anerzogen oder gepredigt worden ist. Die Bibel macht uns mit einem Gott...

  • Erfurt
  • 17.01.14
  • 119× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Der Kopf steuert"

Greifbar habe ich es meistens: mein Taschenmesser. Echte Schweizer Qualität. So ein Messer ist ein hilfreiches Werkzeug. Mit einem Messer können wir viel Gutes ausrichten. Da lassen sich Äpfel entkernen und teilen. Da können wir Brot schneiden und bestreichen, Kartoffeln aufspießen und schälen. Messer sind eine großartige Erfindung! Doch mit dem Messer kann man auch Nachbars Katze den Schwanz abschneiden und einem Menschen das Leben nehmen. Messer sind Mordinstrumente! Dabei ist das Messer an...

  • Erfurt
  • 08.11.13
  • 112× gelesen
  •  1
Politik

Ärger um den Gysi-Besuch. TLZ am 13. August 2013.

In der TLZ las ich die Vorwürfe von Dr. Mario Voigt gegen den Gysi-Besuch zum Wahlauftakt der LINKEN am geschichtsträchtigen Datum 13. August. „Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen“ steht im 3.Mose 19,18. In der Bibel widerspricht Jesus dem Mose: Jesus sagte im Mt 5, 44,45: “Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen, damit ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel“. Damit hat Jesus klar formuliert, dass Hass nur Hass erzeugt und die Lösung nur die Vergebung sein...

  • Weimar
  • 14.08.13
  • 111× gelesen
Ratgeber

Feigenblatt

Der Feigenbaum gab den Menschen die erste Kleidung. Das legendäre Feigenblatt diente zur Bedeckung menschlicher Blöße. Die Bibel erzählt: „Da wurden ihnen beiden die Augen aufgetan, und sie wurden gewahr, dass sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schurze. Und sie hörten Gott den HERRN, wie er im Garten ging, als der Tag kühl geworden war. Und Adam versteckte sich mit seinem Weibe vor dem Angesicht Gottes des HERRN unter den Bäumen im Garten.“ (1.Mose...

  • Erfurt
  • 20.07.13
  • 663× gelesen
  •  1
Ratgeber

Hochzeitstag

Mein Hochzeitstag stand im Kalender – am Freitag. Er wurde gefeiert. Für viele Leute ist die Ehe nicht mehr aktuell. Andere finden: Heiraten ist modern. Da ist von trauter Zweisamkeit und lebenslanger Treue die Rede. Gerade junge Menschen halten die Verwirklichung dieser Träume für möglich. Die Ehe ist ein hilfreicher Weg für Frau und Mann. Mit dem öffentlichen Versprechen dauerhafter Liebe und Treue geht es gemeinsam in die Spur. Viele Paare legen Wert auf das Ja-Wort unter dem Segen...

  • Erfurt
  • 05.07.13
  • 211× gelesen
  •  3
Ratgeber

Worte zum Sonntag: 24. Juni ist Johannistag

Die Sonne steht hoch. Der Sommer ist da, doch schon eilt das Jahr dem Ende entgegen. Es ist Sommersonnenwende: Der längste Tag und die kürzeste Nacht. Die Mittsommernacht wird seit Jahrtausenden gefeiert. Aus germanisch-keltischer Geschichte kommen Holzfeuer und Sonnenräder. Ein Tanz um das Feuer gehört mancherorts zur Johannisnacht. Oft geht eine Abendandacht in der Kirche oder im Freien voraus. Brauchtum und Christentum haben sich verbunden. Der Kalender notiert: 24. Juni ist...

  • Erfurt
  • 21.06.13
  • 104× gelesen
Kultur

Worte zum Sonntag: Jesus kommt zu Besuch

Es kommt Besuch. Jesus steht vor der Tür, überraschend für Marta und Maria. Heute melden wir uns noch rasch per Telefon an und fragen, ob es überhaupt passt. Wenn sich plötzlich Besuch bei uns ankündigt, ist doch gleich die Frage: Ist auch alles gerichtet und empfangsbereit? Schließlich soll alles in Ordnung sein. Beim Gast wollen wir einen guten Eindruck hinterlassen. Die beiden Frauen, von denen die Bibel erzählt, verhalten sich ganz gegensätzlich. Marta macht sich viel zu schaffen, um...

  • Erfurt
  • 17.04.13
  • 186× gelesen
  •  2
Ratgeber

Es ist Schmetterlingszeit

Das Geschenk am Ostermorgen war kein Schoko-Ei, kein Küken, kein Hase. Es war ein bunter Schmetterling in Form eines Anhängers für ein Halskettchen. Ein hübsches Stück mit schillernden Steinen und eine schöne Osterüberraschung. Das ist keine neue Idee der Werbung. Der Schmetterling ist ein altes Symbol der Auferstehung. Bereits in der frühen Kirche wurde das Geheimnis, dass Jesus zu einem neuen Leben erweckt wurde, mit der Verwandlung der Raupe zum Schmetterling gedeutet. Wie aus dem...

  • Erfurt
  • 05.04.13
  • 144× gelesen
  •  2
Ratgeber

Jesus ist auferstanden

Frühaufsteher kennen das: Die Morgenstunde an der Schwelle zum neuen Tag. Die Nacht schwindet. Licht dämmert herauf. Es wird heller. In einer solchen Stunde stehen zwei Frauen in Jerusalem vor einem leeren Grab. Ostermorgen. Jesus ist auferstanden. Die Welt ist neu geworden. Einer ist gegen den Tod aufgestanden, hat den Tod hinter sich gelassen. Das ist Ostern. Jesus ist wahrhaftig zu einem neuen Leben erweckt worden. Jesus will nicht ein Wundermacher sein, der Brot regnen lässt. Jesus ist...

  • Erfurt
  • 28.03.13
  • 129× gelesen
  •  1
Ratgeber
Mitglieder des Ordens der Ritter zum heiligen Grab.
8 Bilder

Eindrucksvoll und einzigartig - Die größte deutsche Palmsonntagsprozession setzt sich am 24. März wieder in Bewegung

Der Palmsonntag 2012 war ein eher kühler Tag. Die Sonne lugte nur hin und wieder einmal zwischen den Wolken durch - wirklich wärmen konnte sie nicht. Der Leidensprozession in der Eichsfeldkreisstadt tat dies allerdings keinen Abbruch. Genau gezählt hat sie zwar keiner, doch es müssen wieder so etwa 8.000 Gläubige aus ganz Deutschland und vermutlich sogar darüber hinaus, gewesen sein, die in die Kurstadt kamen, um an der Prozession teilzunehmen. In etwa genauso viele Zuschauer säumten...

  • Heiligenstadt
  • 19.03.13
  • 343× gelesen
Ratgeber
Blick gen Westen hinauf zur Röver-Orgel.
23 Bilder

Einzigartige Kirchengestaltung. Was hat Henry van de Velde mit der St. Salvatorkirche Gera zu tun?

Thüringen und Sachsen nimmt den 150. Geburtstag Henry van de Veldes zum Anlass, seine Leistungen in Mitteldeutschland näher zu beleuchten. Der belgisch-flämische Architekt gilt als einer der vielfältigsten Künstler des Jugendstils. Begleitet wird das Henry-van-de-Velde-Jahr von zahlreichen Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen an seinen Wirkungsorten. In Gera wird es unter anderem Ende September eine Ausstellung in der Orangerie eröffnet, in der die barocke St. Salvatorkirche die...

  • Gera
  • 28.01.13
  • 753× gelesen
  •  2
Politik

Meine Weihnachtsgeschichte 2012!

Heilige Nacht -,,denn euch ist heute der Heiland geboren" (Lukas 2,11) Stimmt es? Im ersten Buch Mose (Genesis) Die Schöpfung 1,27 steht geschrieben: „Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib“. Mit anderen Worten, der Gott ist unser Vater und Mutter! Was erwartet, aber ein Kind von seinen Eltern? Sie sollen es lieben und ein gutes Vorbild sein. Das Kind muss sich auf sie immer verlassen können und sie respektieren...

  • Weimar
  • 23.12.12
  • 191× gelesen
Kultur
" Im Licht der Heiligen Nacht " - Gedicht von Autorin: Eveline Dempke

" Im Licht der Heiligen Nacht " - Gedicht

Weihnacht ist es in der Stadt und in den Gemeinden, Weihnacht im hellen Kerzenlicht. Der Mond steht an des Gottes Firmament, sein helles Licht die Nacht durchbricht. Kleine Engel wachen leise, an der Krippe mit dem Kind. Und es lächelt ganz zart in kindlicher Weise, Mutter und Vater so glücklich sind. Ihr Weihnachtstraum erfüllet sich, der Weihnachtsmann bringt das Geschenk. Plätzchenaromen duften in verführerischer Weise, die Liebe im Herzen ist Ihr größtes...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 18.12.12
  • 299× gelesen
Leute
Bärbel Richter macht es sich regelmäßig mit der Bibel auf dem Balkon gemütlich.

Mein Glück im Alltag: Jederzeit einen himmlischen Freund zu haben

Bärbel Richter, Greiz, 44 Jahre, Familienfrau zu Hause: In meinem Alltag mit vier Kindern gab und gibt es täglich große und kleine Herausforderungen. Wie gut ist da mein "himmlischer Ratgeber"! Seit 14 Jahren bin ich Christ, d. h. ich habe eine intensive persönliche Beziehung zu Gott, zu Jesus Christus. Er ist mein bester Freund. Täglich nehme ich mir Zeit, um mit ihm zu reden (alles, was mich freut, bedrückt oder frustriert), von ihm zu hören, in der Bibel zu lesen. Jesus ist immer...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 11.07.12
  • 445× gelesen
  •  7
Ratgeber
Schöner Brauch: das Osterlachen. Der Tod wird verlacht.

Die Geschichte ist der Hammer: Was ist Ostern?

Ein neuer Morgen dämmert. In Jerusalem geht die Sonne auf. Zwei Frauen sind unterwegs. Sie laufen zum Friedhof. Bald stehen sie vor einem Grab ohne Leiche. Wo Tage zuvor der Tote in die Felsnische gelegt wurde, finden sie nur noch einige Tücher. Beide sind schockiert. Als jemand hinter ihnen steht, vermuten sie den Gärtner. Eine der Frauen fragt: „Herr, hast du ihn weggetragen, so sage mir, wo du ihn hingelegt hast. Dann will ich ihn holen.“ Doch der spricht zu ihr: „Maria!“. Sie dreht sich um...

  • Erfurt
  • 06.04.12
  • 4.301× gelesen
  •  10
Leute

Worte zum Sonntag - 12. Februar: "Die Sucht nach mehr"

Geldgier? Habgier? Neugier? Sind das Fremdworte oder nicht? Wir Menschen sind oft gierig. Aus einem Wunsch mit gesundem Verlangen wird am Ende maßloses Begehren. Es darf doch gern etwas mehr sein und noch mehr und noch viel mehr. Begierig horten manche eigensüchtig Geld und Gut. Sinnliche Begierden nach gutem Essen, reichlichem Trinken und fremden Körpern werden schnell zur Sucht. "Pharisäer" nennen wir gern jene Menschen, die ihre wirklichen Gedanken und ihr Handeln gut verbergen können....

  • Erfurt
  • 13.02.12
  • 268× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag - 5. Februar: "Nägel mit Köpfen machen"

In allen Längen sind sie im Baumarkt zu finden - Nägel. Ich habe einen Nagel in meiner Bibel liegen, einfache Ausführung siebzig Millimeter lang. Er dient mir als handfeste Erinnerung. Ein Nagel hat einen ordentlichen Kopf und eine richtige Spitze. Der Nagel ist stumm, aber er hat doch wichtige Informationen für mich. Die Spitze spricht von Jesus. Kräftige Nägel durch Fleisch und Knochen getrieben haben ihn am Kreuz gehalten. Jesus stirbt jämmerlich als Verbrecher. Seine Schuld? Nein,...

  • Erfurt
  • 03.02.12
  • 359× gelesen
  •  1
Kultur
2 Bilder

Mein Adventskalender - Türchen 21

Advent, Advent... Jeden Tag bis Heiligabend öffnet sich auf meinAnzeiger ein Türchen. Dahinter verbirgt sich Sinnliches, Lustiges, Nachdenkliches und Frivoles über die Advents- und Weihnachtszeit. Liebe BürgerReporter und Gäste auf meinAnzeiger.de, eine friedliche Vorweihnachtszeit und öffnet fleißig mit! Guten Appetit! - Weihnachtsessen in Europa Liegt der passende Vogel schon in der Gefriertruhe? Stehen die Kartoffelsäcke im Keller schon bereit? Pute, Ente oder Gans serviert mit...

  • Saalfeld
  • 21.12.11
  • 643× gelesen
  •  6
Leute
Christiane Maurer ist der Weihnachtsengel des Landratsamtes.

Die Engel sind unterwegs

Die Engel sind ein fester Bestandteil der Erzgebirgischen Volkskunst. Von den Weihnachtsmärkten sind sie nicht wegzudenken und werden dort in den vielfältigsten Varianten präsentiert, meist mit klassischen Musikinstrumenten und auf hölzernen Sockeln. Mit dem Weihnachtsfest verbindet sie die Rolle, die sie in der Geburtsgeschichte Jesu spielen. Denn ein Engel übermittelt den Hirten die Nachricht von der Geburt des Christkindes. Ein Chor von Engeln stimmt darauf das Gloria in excelsis...

  • Sömmerda
  • 21.12.11
  • 320× gelesen
  •  3
Kultur

Mein Adventskalender - Türchen 19

Advent, Advent... Jeden Tag bis Heiligabend öffnet sich auf meinAnzeiger ein Türchen. Dahinter verbirgt sich Sinnliches, Lustiges, Nachdenkliches und Frivoles über die Advents- und Weihnachtszeit. Liebe BürgerReporter und Gäste auf meinAnzeiger.de, eine friedliche Vorweihnachtszeit und öffnet fleißig mit! Kompletter Adventskalender Geldgeschenke empfehlen sich deshalb ganz besonders für Weihnachten, weil man sie so bequem umtauschen kann. Markus M. Ronner Weihnachten soll Sinn...

  • Erfurt
  • 19.12.11
  • 536× gelesen
  •  8