Alles zum Thema Köhlerei

Beiträge zum Thema Köhlerei

Vereine
Es dampft in der Ochsenbacher Mühle. Emily Stärker (14) das Köhler-Liesel vom Rennsteigverein.
34 Bilder

Meiler in Thüringen - Die Köhlerliesel lebt. Viel Bock auf Holzkohle...
...dass es nur so raucht!

Wie der Köhler wirkt, womit er „telefoniert“, ­wozu man Holzkohle braucht und warum heute noch Meiler dampfen – Gut Brand!Wenn Rauchschwaden die Wipfel der Bäume streicheln, muss nicht gleich ein Waldbrand dahinter stecken. Es könnte auch ein dampfender Meiler sein. Das traditionelle Handwerk Köhlerei ist selten geworden, einst sah das anders aus.  Die Metallgewinnung im Harz lässt sich schon in der Bronzezeit (rund 2000 v. Chr.) belegen. Die Verarbeitung von Eisenerz am Südharzrand kann um...

  • Erfurt
  • 06.07.18
  • 676× gelesen
Natur
19 Bilder

Mit Ranger Diethard Eckardt auf Tour: Frühling im Vessertal

In Deutschland gibt es 15 UNESCO-Biosphärenreservate – in Thüringen gehören dazu die Rhön und das Vessertal. Umwelt- und Naturschutz werden hier groß geschrieben, seit 30 Jahren setzt sich Diethard Eckhardt aktiv dafür ein. Der gelernte Forstwirt und Natur- und Landschaftsführer ist im Biosphärenreservat Vessertal der dienstälteste Ranger und zeigt als Wanderleiter den Gästen so manche Besonderheit. AA-Redakteurin Ines Heyer hat ihn auf einer Tour rund um Schmiedefeld / Rennsteig...

  • Ilmenau
  • 26.04.16
  • 122× gelesen
  •  1
Kultur
Eitel Glück in der Walzenriffelei.
6 Bilder

Zwei Filme über Aussterbende Berufe werden am 12.September in Meusebach gezeigt - Walzenriffelei und Köhlerei wurden von Roland Wozniak nachvollzogen

Die Walzenriffelei von Eitel Glück in Stadtroda gilt als die letzte in Thüringen, ist seit 1996 ein technisches Denkmal, lockt zum Tag des offenen Denkmals immer wieder interessierte Besucher an. Der Beruf des Walzenrifflers ist inzwischen von allen aktuellen Listen gestrichen - den Beruf gibt es praktisch nicht mehr. Exakt diese Dinge sind es aber, welchen sich der freie Autor und Journalist Roland Wozniak seit 2009 widmet. Den alten Thüringer Berufen. In Zusammenarbeit mit SON-Film e.V....

  • Hermsdorf
  • 05.09.15
  • 227× gelesen
  •  2
Leute
Mit Freunden lies sich Kurt Ditges (3.v.l.) vor dem mittelalterlichen Wehrturm ablichen, den er am liebsten direkt abgebaut und nach Fredericksburg mitgenommen hätte.
2 Bilder

Mittelalterlicher Wehrturm von Alt-Meusebach soll im Texanischen Fredericksburg nachgebaut werden

Seine Begeisterung über das kleine Dorf Meusebach sowie die Köhlerei und das angrenzende Mittelalterdorf konnte Kurt Ditges auch bei seinem diesjährigen Besuch vor wenigen Wochen kaum zum Ausdruck bringen. Am liebsten würde der Antiquitätenhändler aus Fredericksburg / Texas einige Tage Urlaub im Mittelalterdorf verbringen. Was dem 72-jährigen, aus Düsseldorf stammenden Texaner, bereits bei seinem Besuch im Vorjahr ins Auge stach, war der mittelalterliche Wehrturm am Eingang des...

  • Hermsdorf
  • 23.05.14
  • 399× gelesen
  •  2
Ratgeber
Wie kommt die Vertiefung in den Löffel? Toralf Seidemann lässt Robin kräftig pusten, damit sich die aufgelegte Glut schneller ins Lindenholz frisst.
99 Bilder

Auszeit im Mittelalter. Jenaer Schüler interessieren sich für die Natur und altes Handwerk im Mittelalterdorf Altmeusebach

Die Klasse teilt sich. Die eine Gruppe geht filzen, die andere Löffel schnitzen. Die Kinder sitzen im Kreisrund unter einem großen Baldachin. Noch ist der Löffel nur ein Holzklotz. Die Vertiefung ist bereits zu erkennen. Sie wurde mit Glut am Lagerfeuer heraus gebrannt. Mit dem Bleistift wird die Löffelform angezeichnet. Zuerst werden die Ecken um die Löffelspitze rund geschnitzt. Toralf Seidemann erklärt, wie das Schnitzmesser richtig angewendet wird. Er ist streng: „So lange ich erkläre,...

  • Gera
  • 18.06.13
  • 1.363× gelesen
  •  6
Kultur
Torsten Schwarz, Wieland Daßler, Dieter  und Petra Schulze (hinten v.l.) sowie Sylvia, Fabian, Vanessa und Angelika Schwarz (vorn, v.l.)  sind unterwegs in dasUS-Amerikanische Fredericksburg /Texas, um dort die Gemeinde Meusebach bei den Feierlichkeiten anlässlich des 200.Geburtstag von Stadtgründer John O. Meusebach zu vertreten.

Acht Meusebacher besuchen Fredericksburg / Texas und nehmen dort an den Feierlichkeiten zum 200.Geburtstag von Stadtgründer John Otfried Meusebach teil

Meusebach. Gleich acht Pesonen fehlten den Meusebacher Maibaumsetzern am Sonntag Nachmittag beim Maibaumsetzen. Grund ist der sich am 26.Mai zum 200. Mal jährende Geburtstag von John Otfried Meusebach, auch bekannt als Hans Freiherr von Meusebach. Anlässlich dessen 200.Gerburtstag am 26.Mai erhielt Bürgermeister Torsten Schwarz eine Anfrage aus Fredericksburg / Texas – dessen Gründer der Freiherr war – ob eine Abordnung der Meusebacher zu den Feierlichkeiten kommen würde. „Dies...

  • Hermsdorf
  • 22.05.12
  • 536× gelesen
Kultur
Manfred Kastner beim Vermessen eines Zunderschwammes.

Neustadt feiert

Vom 15 bis 17. Juli feiert Neustadt am Rennsteig sein 11. Köhler- und Schwämmklopferfest. Spätestens bei diesem Fest klärt sich für jeden Besucher die bekannte Redewendung auf: „Es brennt wie Zunder.“ – Das Köhler- und Schwämmklopferfest ist eine Reminiszenz an die zwei wichtigsten historischen Erwerbszweige, mit denen frühere Generationen im Ort ihren Lebensunterhalt verdienten. Die Holzköhlerei ist eines der ältesten Gewerke in Neustadt am Rennsteig. Dessen einst weit verbreitetes...

  • Arnstadt
  • 13.07.11
  • 214× gelesen