Alles zum Thema Karin Schumann

Beiträge zum Thema Karin Schumann

Leute
Stadtführer Manfred Lemke erläutert das Geraer Brauprivileg.
19 Bilder

Menschen
Thematische Stadtführungen sind äußerst beliebt, aber manche Tourist-Informationen haben ihre liebe Not mit dem Nachwuchs

Stadtführungen in Gewandung liegen voll im Trend und kommen bei den Menschen sehr gut an. Zahlen und Fakten merken sich leichter, wenn sie in Geschichten verpackt sind. Die Führungen in Thüringen sind gut belegt, nur in Nord und Ost fehlt der Nachwuchs.   Karin Schumann von der Gera-Information ist in Sorge. Über die Otto-Dix-Stadt gibt es Spannendes zu erzählen, doch die Zahl derer, die das professionell können, ist stark bemessen. „Wir suchen händeringend Gästeführer!“, bringt es die...

  • Gera
  • 09.01.18
  • 129× gelesen
Leute
Fettbrot ist das heimliche Nationalgericht der Geraer.
2 Bilder

Wissen
AA-Serie Nur eine Frage - Woher haben die Geraer den Spitznamen "Fettgusche"?

Der Beiname der Geraer ist seit je her „Fettgusche“ und die „Fettbemme“ – Brot mit Griebenschmalz – ist so etwas wie unser heimliches Nationalgericht. Gera war etwa vom 15. Jahrhundert an eine reiche Stadt. Viele wohlhabende Kaufleute wohnten hier, die sich jeden Mittag in den Wirtshäusern trafen, um sich den Bauch vollzuschlagen. Die feisten Kerle labten sich an Köstlichkeiten, während die arme Bevölkerung der umliegenden Dörfer neidisch auf die Gerschen blickte und sie „Gersche...

  • Gera
  • 02.01.18
  • 430× gelesen
Vereine
Oberstudienrat Müller (Karin Schumann) und Lehramtsanwärter Voigt (Edda Kühn) wissen amüsante Anekdoten unter dem Motto  „Feuereifer – brennen für höhere Bildung“ zu erzählen.
6 Bilder

Feuer und Flamme: Interessante Führungen zum Weltgästeführertag in Gera

Wer Heinrich Posthumus Reuß war, wissen die meisten Geraer. Lehramtsanwärterin Voigt erklärt, dass wir ihm das Gymnasium in Gera zu verdanken haben. Er soll gesagt haben: Lieber am Tag nur einmal essen, als dass der lieben Schule etwas fehlt. Apropos Essen: Es gab Zeiten am Geraer Gymnasium, da bekamen bedürftige Schüler das Essen gratis. Wie war das noch gleich mit dem Professor Christian Tobias Jäger? Der soll dem Geisterglauben verfallen sein? Verwunschene Schätze. Den Teufel beschwören....

  • Gera
  • 18.02.14
  • 417× gelesen
Vereine
Weiß so manche Anekdote über das historische Geraer Marktgeschehen zu berichten: Elke Weise.
7 Bilder

Gute Ware, gute Ware! Gera beteiligt sich am Weltgästeführertag mit Kostümführungen

Das Obst, das heute auf dem Markt nicht verkauft wird, gibt’s morgen nochmal. Das wäre im Mittelalter undenkbar gewesen. Die Marktfrau im historischen Gewand alias Elke Weise erklärt’s Ihnen gern. So ist die Rede von den 1487 neu beschlossenen Geraer Stadtstatuten, die damals auch viele andere Städte als Grundlage für eigene Statute genommen hatten. Demnach war es verboten, nicht verkauftes Obst am nächsten Tag nochmals feilzubieten. „Auch die Bettler sollten eine Chance zum Überleben haben“,...

  • Gera
  • 20.02.13
  • 634× gelesen
  •  7