Alles zum Thema Kinderaugen

Beiträge zum Thema Kinderaugen

Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein
Einkaufsüchtig

Aus dem Zyklus ,,Kinderaugen" ...Du lerntest, dir das Glück zu kaufen. Du tat`st es wieder, mehr und mehr... So mancher hat sich schon einmal etwas gegönnt, um sich zu belohnen oder sich nach großem Frust besser zu fühlen. Bleibt es die Ausnahme und behalten wir die Kontrolle darüber, hatten wir einfach einen schönen Tag. Kaufsucht (pathologisches Kaufen) hingegen ist eine Krankheit. Negative Gefühle wie das Empfinden von Minderwertigkeit und innerer Leere, auch Ängste und...

  • Erfurt
  • 30.09.17
  • 345× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein
Das Lieblingskind

Entspricht das sog. „Familienideal“ der Realität? Tut die Rollenverteilung jedem Familienmitglied gut? Gerade Verletzungen in Familien haben auf Grund der tiefen menschlichen Nähe schwerwiegende Folgen. Ich denke, die Liebe reicht allein nicht aus, sondern es bedarf einer großen Aufmerksamkeit, keine Ungleichheiten im Umgang miteinander aufkommen zu lassen. Eltern, die ein Kind permanent vorziehen und, oder ein anderes, weil es unbequemer ist, gar ausgrenzen, verhalten sich folgenschwer und...

  • Erfurt
  • 02.09.17
  • 379× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein. Die Nervensäge.

Zyklus „Kinderaugen“ Eine weitere, berührende Geschichte zum Thema „ Kleine Nervensägen“. Die Nervensäge Vorm Einkaufszentrum wiederum, da nervt das Kind mit einer Pepe. Die Mutter „läufig“, scharf gestylt, steht da mit einem Mann. Der Vater ist er leider nicht, das merkt man beiden an. Das Kind, es tobt, springt hin und her, umkreist die beiden, läuft dann weg und kehrt zurück im Augenblick. Dazu, da pept es unaufhörlich und hofft, es wird...

  • Erfurt
  • 19.06.17
  • 338× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Feuerwerk.

Zyklus "KInderaugen" Meine Gedanken zum Thema "Kleine Nervensägen". Grenzen Lass deinem Kind die Freiheit, sich zu entwickeln. Lass deinem Kind die Freiheit, seine Gaben zu leben. Lass deinem Kind die Freiheit, sich des Lebens zu freuen. Lass deinem Kind die Freiheit, seinen Weg zu erspüren. Aber lehre es auch seine Grenzen, die es sucht und braucht. Feuerwerk Beobachtet im Supermarkt. Ein heißer Sommertag Dort drin schön kühl, fast menschenleer. Gemütlich` Einkauf,...

  • Erfurt
  • 16.06.17
  • 479× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Kinderaugen.

Zyklus "Kinderaugen" "Kein Kind auf dieser Welt sollte aus Rücksichtslosigkeit leiden müssen. Und es ist mir ein ganz persönliches Anliegen, mich für die Schwächsten, zu denen gerade unsere Kinder gehören, stark zu machen. Lasst uns ein Strahlen in Kinderaugen zaubern. Es ist gar nicht so schwer, wenn wir es nur wollen." Dr. med. Uta-Christine Breitenstein Kinder unterm Regenbogen Kinderaugen Kinderaugen wollen lernen, kleine Ohren hör`n Musik, kleine Herzen können...

  • Erfurt
  • 28.05.17
  • 390× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: "Ich habe Angst!".

Zyklus "Kinderaugen" Was empfindet ein Kind, wenn es erfährt, dass sich die Eltern scheiden lassen? Es hat Angst, ist hilflos, tieftraurig. Gefühle eines Scheidungskindes „Ich habe Angst!“ Du hattest immer Angst davor, dass es dir mal wie andern geht. Dass da zerfällt, was du so liebst, in zwei zerstrittene Hälften. Nun zieht es dir den Boden weg, die Angst hat dich besetzt, sodass du kaum was anders fühlst. Ist Schwere, wo du aufgewühlt. Musst...

  • Erfurt
  • 06.05.17
  • 352× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein. Trennungskind.

Zyklus "Kinderaugen" Liebe - Leidenschaft - Partnerschaft - Kinder - Zukunftspläne. Enttäuschung - Trennung - Neubeginn - Patchwork. Sich verzeihen - respektieren - das Gute bewahren. Oder... "Es lebe der Hass!" Trennungskind Die Selbstsucht raubt das Kinderglück. Den Keil gesetzt, um ihn zu treiben, zu trennen Kind und der gehasst. Das Kind benutzt, um sich zu rächen. Das Kind glaubt dem, dem es vertraut, und es vertraut dem, den es liebt. Kann nicht verstehn...

  • Erfurt
  • 21.04.17
  • 384× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein. Verlorene Kinder.

Die Wende brachte die lang ersehnte Freiheit. Für viele Menschen war sie ein Segen, andere blieben auf der Strecke. Und dann gab es noch die, die sich in jedem System zu Hause fühlen, so lange nur der eigene Vorteil stimmt. Nun, Letztere gab es schon zu allen Zeiten. Doch worin gleicht sich der Mensch? Es sind seine Grundbedürfnisse, zu denen gelerntes Urvertrauen, Liebe, familiäre Strukturen, Geborgenheit, auch soziale Integrität (neben anderen) gehören. Systemische Veränderungen erfordern...

  • Erfurt
  • 03.02.17
  • 333× gelesen