Klassik Stiftung Weimar

Beiträge zum Thema Klassik Stiftung Weimar

Kultur
Das Liebhabertheater Schloss Kochberg zeigt Jean Baptiste Molières "Der Misanthrop" - aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert.

Die Komödie von Jean Baptiste Molière - aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert
Der Misanthrop im Liebhabertheater Schloss Kochberg

Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker Komödie von Jean Baptiste Molière - aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundertmit Harald Arnold, Lisa Altenpohl, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo MasiniRegie: Nils Niemann, Spezialist für historische AufführungspraxisKostüme: Kristina Weiß, inspiriert vom Journal des Luxus und der Moden, Bertuch 1786-89eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg Aufführungen 2019: 20. und 27. Juli, 3. August,...

  • 17.07.19
  • 82× gelesen
Kultur
Barabara Schnitzler brilliert als Kochberger Schlossherrin Charlotte von Stein unter der Regie von Helfried Schöbel in  "Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe".

Das Liebhabertheater Schloss Kochberg lädt zu Einblicken in eine außergewöhnliche Liebe ein
Über den abwesenden Herrn von Goethe...

Die Liebe zwischen Goethe und der Kochberger Schlossherrin Charlotte von Stein beschäftigt bis heute die Gemüter und hat eine Vielzahl von fiktiven Geschichten angeregt, schreibt das Liebhabertheater Schloss Kochberg,  Theater an der Klassik Stiftung Weimar. Das Liebhabertheater Schloss Kochberg konfrontiert  an einem der Schauplätze, Goethes reale Briefe an seine "liebe Lotte", die einen anschaulichen Einblick in diese Liebesgeschichte geben, mit Fiktion. Die Briefe sind im Museum...

  • 04.07.19
  • 182× gelesen
Kultur
Das Liebhabertheater Schloss Kochberg entführt am Samstag unter dem Motto "Die Schönheit der Gärten" in die Poesie und Musik aus dem Orient.

Poesie und Musik aus dem Orient
Die Schönheit der Gärten

Poesie und Musik aus dem Orient ist am Samstag, 15. Juni, um 17 Uhr im Liebhabertheater Schloss Kochberg zu erleben. Im Rahmen des diesjährigen Sommerfestivals, das dem Thema „Orient und Okzident“ gewidmet ist, gibt das Liebhabertheater Schloss Kochberg einen Einblick in die orientalische Kultur mit all ihrerPoesie. Opernregisseur Nils Niemann, ein Kenner des Orients und derarabischen Sprache, hat die Texte ausgewählt und das Programm dramaturgisch gestaltet. Andreas Schmitz...

  • 12.06.19
  • 52× gelesen
Kultur
Die Haydn-Oper "Der Apotheker" bietet viel Stoff für eine Komödie.

Am Samstag, 11. Mai, um 17 Uhr die Premiere und Sonntag, 12. Mai, um 16 Uhr die zweite Aufführung
Das Liebhabertheater Schloss Kochberg präsentiert „Der Apotheker“ (Lo speziale) von Joseph Haydn

Als Höhepunkt des diesjährigen Sommerfestivals mit dem Thema „Orient und Okzident“hat am kommenden Samstag die erste internationale Opernproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg Premiere: Joseph Haydns opera buffa „Der Apotheker“ („Lo speziale“) mit einem Libretto nach Carlo Goldoni. Die Aufführungen der Oper entsprechen der historischen Aufführungspraxis ihrer Entstehungszeit. Kostüme und Ausstattung wurden nach Vorbildern auf Gemälden von Apotheken aus dem 18. Jahrhundert...

  • 07.05.19
  • 245× gelesen
Kultur
Der beeindruckende Zuschauerraum des Liebhabertheaters Schloss Kochberg in Uhlstädt-Kirchhasel. Ihn kann man an diesem Donnerstag, 25. Oktober 2018, besichtigen.

Einladung zur Besichtigung
"Tag der historischen Theater" am 25. Oktober im Liebhabertheater Schloss Kochberg

Das Liebhabertheater Schloss Kochberg, Theater an der Klassik Stiftung Weimar, lädt zum "Tag der historischen Theater Europas" am 25. 10. zwischen 14 und 16 Uhr zu einer Besichtigung des einzigartigen historischen Privattheaters aus dem späten 18. Jahrhundert ein. Die Theaterleiterin zeigt interessierten Besuchern selbst das klassizistische Theater, das zum einstigen Landsitz von Goethes Freundin Charlotte von Stein gehört. Zum Tag der historischen Theater In ganz Europa feiern am...

  • 19.10.18
  • 98× gelesen
Politik

Topographie der moderne Weimar neu deuten

Diese Tagung vom 15. bis 17. November 2017 wurde von der Klassik-Stiftung Weimar, dem Bauhaus-Institut für Theorie und Geschichte der Architektur und Planung in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Bauhaus-Weimar-Moderne. Die Kunstfreunde e.V. veranstaltet. Als Mitglied des Freundeskreises bekam ich eine Einladung, es packte mich die Neugierde und ich bin hin. Die Veranstalter wollten bis zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Staatlichen Bauhauses in Weimar 2019 Impulse in die Debatte...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 94× gelesen
Amtssprache

Kein Bürgerbegehren zum Bauhaus-Museum

Die Herren Mario Finkbeiner, Kurt Lembcke und Peter Schenk hatten am 21. Februar 2014 in der Stadtverwaltung einen Antrag auf ein Bürgerbegehren "Verlegung Neues Bauhaus-Museum" abgegeben. Dieser Antrag wurde von der Stadtverwaltung fristgerecht geprüft. Ein Bürgerbegehren muss nach § 17 ThürKO bestimmte formelle bzw. materielle Voraussetzungen erfüllen. Das bedeutet, der Antrag muss in einer konkreten Form vorgelegt werden und sich inhaltlich mit zulässigen Problemen befassen. Ein...

  • Weimar
  • 21.03.14
  • 183× gelesen
Politik

Neues Bauhaus-Museum Weimar.

Welche Aufgabe hat ein Museum? Heute sind die Grundlagen der Museumsarbeit - Sammeln, Bewahren, Forschen sowie Ausstellen & Vermitteln, nachzulesen bei (www.lostart.de / www.kulturgutschutz-deutschland.de). Aber dort steht nichts über die Museumsgebäude. Deshalb stelle ich mir die Frage: Kommen die Touristen nach Weimar, wegen den Museumsgebäuden oder wegen den Ausstellungen? Am Montag hat die Berliner Architektin Prof. Heike Hanada ihren Entwurf vom neuen Bauhaus-Museum den interessierten...

  • Weimar
  • 26.11.13
  • 211× gelesen
  •  1
Kultur

"Abschied von Ikarus" – Podiumsdiskussion nimmt "Frauenpower in der DDR" in den Blick

Am 31. Januar, um 19 Uhr ist die Erfurter Künstlerinnengruppe »Exterra XX« Thema einer Podiumsdiskussion im Vortragsraum des Goethe-Nationalmuseums. »Exterra XX« gehört zu den wichtigsten Initiativen der nonkonformen Szenen in der DDR. Als erster Zusammenschluss von Künstlerinnen in der DDR 1984 in Erfurt begründet, hat sie in Performances, Fotosessions, Filmaufnahmen, Modenschauen und vielen weiteren Aktionen die Grenzen der Kunstgattungen ausgetestet und mitunter auf die Probe gestellt,...

  • Weimar
  • 30.01.13
  • 435× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.