Alles zum Thema ko-ra-le

Beiträge zum Thema ko-ra-le

Leute
Beim gemeinsamen Essen gibt es viele Themen zu besprechen

Frauentagsbrunch in der ko-ra-le

der Einladung zum Frauentagsbrunch in der ko-ra-le folgten mehr als 30 Frauen aus Syrien, Afghanistan, Irak und dem Kosovo. Die Frauen die sich regelmäßig im Frauencafe der ko-ra-le treffen hatten ein leckeres Buffet sowie ein Kreativangebot für alle Gäste vorbereitet. Zur Begrüßung wurden alle Frauen vom Zentrum herzlich willkommen geheißen und es gab eine kurze Information über den internationalen Frauentag. Bei kreativem Tun und dem anschließend, gemütlichen Beisammensein, kamen die...

  • Heiligenstadt
  • 22.03.16
  • 24× gelesen
Leute
Rehema Mwakalo (vorn rechts) und Susanne Rieger (vorn links) beim Blick in den Newsletter der Heiligenstädter Frauenbildungs- und Begegnungsstätte e.V. in dem sie 2009 thematisiert wurden. Jutta Herwig (hinten links) und Eli Sondermann (hinten rechts) von der ko-ra-le freuten sich über die Gäste.
3 Bilder

Neue Kontakte, neue Impulse - Die Heiligenstädter ko-ra-le, eine afrikanische Krankenschwester und der Verein „Huruma Tansania e.V.“

HEILIGENSTADT. Rehema Mwakalo kommt aus Tansania. Auch, wenn die afrikanische Krankenschwester aus dem Dorf Matema am Nyassa-See Deutschland schon einmal besucht hat, in Heiligenstadt weilte sie noch nicht. Und so sieht sie auch die Räume der Frauenbildungs- und Begegnungsstätte ko-ra-le das erste Mal. „Ich bin glücklich, hier zu sein“, sagt sie auf Englisch. Auch die ko-ra-le-Frauen freuen sich und packen sogar ihre Englischkenntnisse aus, um sich mit dem Gast direkt unterhalten zu können....

  • Heiligenstadt
  • 08.10.13
  • 257× gelesen
Leute
Mit wichtigen Rollen im neuen Stück: Marie Pietzuch (li., 13 Jahre) als Oberbrandmeisterin Frieda, Hannah Holzborn (Mitte, 11 Jahre) als Firmenchef Meinolf und Fiona Helbing (re. 12 Jahre) als aggressive Oma Ursel.
5 Bilder

Der Spaß, jemand anderes zu sein - Während der Probe der Kindertheatergruppe der ko-ra-le für das neue Stück „Die Flucht der Kinder“

HEILIGENSTADT. „Bloß weg!“ oder „Die Flucht der Kinder“ heißt das Stück von Markus Mohr, das die Kindertheatergruppe der ko-ra-le unter Leitung von Karola Klingebiel vom 15. bis 29. September in insgesamt sechs Aufführungen zeigen wird. Die Vorbereitungen begannen bereits im November vergangenen Jahres, und seit März ist auch klar, wer welche Rolle in dem Stück spielen wird. Seitdem trainiert die Kindertheatergruppe fleißig immer mittwochs für zwei Stunden in der ko-ra-le-Theaterwerkstatt...

  • Heiligenstadt
  • 11.09.13
  • 332× gelesen
Kultur
Vertrauen, Toleranz und Akzeptanz: Die Jugendtheatergruppe bildet ein tolles Team mit viel Gemeinschaftsgefühl.
5 Bilder

„Das Publikum will euch sehen!“ - Derzeit mit Erich Kästners „Die Schule der Diktatoren“ auf der Bühne - Die Jugendtheatergruppe der ko-ra-le

„Denkt daran, das Publikum will euch sehen, eure Mimik und eure Gestik erleben! Blickt nach vorn und setzt Akzente, werdet laut! Bringt euch als Spieleraktion ein, so, wie ihr es in eurer Rolle gelernt habt!“, sagt Karola Klingebiel eindringlich zu den sieben Mädchen, die - komplett geschminkt, in Kostümen und mit Perücke bekleidet - vor ihr stehen. Die Gesichter der 14- bis 17-jährigen Akteurinnen verraten Aufregung. Karola Klingebiel weiß, was in den Köpfen der Mädels vorgeht. Kann ich...

  • Heiligenstadt
  • 25.09.12
  • 483× gelesen
Ratgeber
Starkes Projektteam: Gabi Nagler, Silke Laurent und Monika Cordier, hier im neuen Büro in den ko-ra-le-Räumen wollen Frauen helfen, nach längerer Auszeit wieder den Einstieg in den Beruf zu schaffen.
4 Bilder

Familie und Job unter einen Hut bringen - Hilfe Für Frauen zum beruflichen Wiedereinstieg - Ko-ra-le-Projekt „Leben und Beruf im Eichsfeld“

8.30 Uhr am Morgen - im neu eingerichten Büro der Projektgruppe „Leben und Beruf im Eichsfeld“ der ko-ra-le in Heiligenstadt, Auf der Rinne 1a, herrscht schon rege Betriebsamkeit. Silke Laurent bereitet sich gerade auf ein Beratungsgespräch mit einer Frau vor, die nach einer längeren Familienphase den Wiedereinstieg in den Beruf schaffen möchte. „Wir werden nach einer Lösung für diese nicht gerade einfache Situation suchen, gemeinsam überlegen, welche Vorstellungen und Wünsche bestehen, und...

  • Heiligenstadt
  • 05.06.12
  • 328× gelesen