Kriminalpolizei Gera

Beiträge zum Thema Kriminalpolizei Gera

Blaulicht
Phantombild einer der Täterinnen

Kripo Gera ermittelt
Fahndung nach "Zetteltrick"-Betrügerinnen

Seit dem 25. September 2018 führt die Kriminalpolizei Gera Ermittlungen zu einem Bandendiebstahl im Maienweg in Gera durch. Nach Aussage des geschädigten Ehepaares klingelte eine unbekannte Frau gegen 14 Uhr an der Wohnungstür, bat nach einem Zettel und einem Stift und wurde von der Geschädigten in die Wohnung gelassen. Durch ein ablenkendes Gespräch verschaffte sich eine zweite unbekannte Frau unbemerkt Zutritt durch die lediglich angelehnte Wohnungstür und band sich mit ins Gespräch ein....

  • Gera
  • 24.10.18
  • 1.021× gelesen
Blaulicht
Symbolbild

Einbruch in Geraer Einfamilienhaus
Schränke durchwühlt und Goldschmuck gestohlen

Seit Freitag ermittelt die Kripo Gera zu einem Einbruch in einem Einfamilienhaus in der Schäfereistraße. Unbekannte hatten sich am Freitag (6. Juni) im Zeitraum von 5.30 bis 16.10 Uhr gewaltsam Zutritt  in das Haus verschafft. Dort durchwühlten der oder die Täter mehrere Schränke und stahlen schließlich Goldschmuck (Ringe, Kette) von bislang unbekanntem Wert. Anschließend entkamen die Täter. Die Polizei sucht Zeugen, die beispielsweise im genannten Zeitraum verdächtige Personen- oder...

  • Gera
  • 11.06.18
  • 529× gelesen
Blaulicht
Symbolbild

Kripo Gera sucht Zeugen
15-Jährige von zwei Männern sexuell belästigt

Am Sonntag, 7. Januar, gegen 17.30 Uhr wurde eine Jugendliche im Bereich der Ostrowskistraße Höhe Pasternakstraße in Gera-Bieblach von zwei südländisch aussehenden Männern sexuell belästigt. Nach der Tat an dem 15-jährigen Mädchen entfernten sich die beiden Männer in Richtung Bieblach-Ost. Im Bereich der Osterburgstraße verlor sich jedoch ihre Spur. Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden: Person 1: ca. 20 Jahre alt,ca. 175 cm groß,schlanke Gestalt, dunkle Haare,...

  • Gera
  • 08.01.18
  • 400× gelesen
  •  1
Blaulicht
Symbolbild

Raubstraftat in Gera
Jugendliche rauben Behinderten aus

Am Samstag, 16.12.2017, ereignete sich in der Geraer Egon-Erwin-Kisch-Straße gegen 19.20 Uhr eine besonders verabscheuungswürdige Straftat: Ein geistig behinderter Mann wurde von zwei Jugendlichen ausgeraubt. Einer der Täter rempelte den 42-Jährigen an, sodass dieser zu Fall kam. In der Folge griff der zweite Täter nach der Umhängetasche des Geschädigten und nahm sie an sich. Anschließend flüchteten beide Täter in Richtung Erich-Mühsam-Straße.  Es soll sich hierbei um zwei männliche...

  • Gera
  • 18.12.17
  • 716× gelesen
Amtssprache

Betrugsmasche vor Altenburger Supermarkt

Die Polizei Gera erhielt Hinweise zu einem Betrugsversuch, der sich am gestrigen Dienstag (21.03.2017) gegen 14.15 Uhr in Altenburg abgespielt hat. Auf einem Supermarktparkplatz in der Albert-Levy-Straße verwickelten zwei männlichen Täter einen Passanten in betrügerischer Absicht in ein Gespräch. Mit der Geschichte, heute Deutschland verlassen zu müssen, versuchten sie Waren (unter anderem einen Messerblock) aus dem Kofferraum ihres Fahrzeuges (Mercedes Benz) zu verschenken. In der Folge baten...

  • Gera
  • 22.03.17
  • 2.329× gelesen
Amtssprache

Geraer Polizei warnt vor Betrugs- und Erpressermasche

Am 11.11.16 zeigte ein Geraer Bürger bei der Kriminalpolizei an, dass er seinen Pkw auf einer Online An- und Verkaufsplattform verkaufte. Kurz nach dem Verkauf hat der 43-Jährige einen Anruf auf sein Mobiltelefon erhalten, bei dem er und seine Familie massiv bedroht wurden. Mit dem Auto stimme etwas nicht und er solle den Kaufbetrag auf ein Western-Union Konto überweisen, ansonsten drohen Repressalien. Aus Angst überwies der Geschädigte den vierstelligen Betrag. Das Auto erhielt er nicht...

  • Gera
  • 15.11.16
  • 990× gelesen
Amtssprache
Wer kennt die abgebildete Person und kann Angaben machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Gera.
2 Bilder

Bankbetrüger gesucht und Tödlicher Unfall ... Polizeibericht der Landespolizeiinspektion Gera vom 01.03.2013

. Wer kennt diese Person? (Bild links) Gera: Bereits am 22.11.2012, gegen 16:00Uhr, hob ein unbekannter Täter unter Vorlage des verlorenen Personalausweises des Geschädigten und somit unter Täuschung über seine wahre Identität und seine Kontoberechtigung, 500,- Euro Bargeld in einem Geldinstitut in Bad Köstritz ab. Noch am gleichen Tag, gegen 18 Uhr, beantragte der unbekannte Täter auf gleiche Weise einen Privatkredit über 15.000 Euro zu Lasten des Geschädigten in einer Bankfiliale...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 01.03.13
  • 748× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.