Leben

Beiträge zum Thema Leben

Ratgeber
Fotos halten die Erinnerungen an Sternenkinder wach.
2 Bilder

Fotos von Sternenkinder: Dafür gibt es keine zweite Chance

Wenn Babys sterben, sind Eltern voller Trauer. Sternenkind-Fotografen können mit Bildern helfen, den Verlust zu verarbeiten ¬– auch in Thüringen. Lachende Kinder, glückliche Eltern: Sie begegnen Sandra Schmidt täglich in ihrem Studio in Gera oder unterwegs in Kindergärten. Buntes Treiben herrscht dann. Dabei entstehen die typischen Fotos, die später in Familienalben geklebt werden. Frisch gekämmt sind die Kleinen, nett angezogen; mit Teddy, Puppe, Auto als schmückende Accessoires. Ein...

  • Gera
  • 11.12.16
  • 2.362× gelesen
Leute
Gummistiefelhunde in L'Isle sur la Sorgue
4 Bilder

Hat noch jemand Gummistiefel übrig?

Eigentlich wollte ich für meine Tochter nur die Enten und Entchen des Duck-Race in L'Isle sur la Sorgue fotografieren. Aber als mir die Gummistiefelhunde begegneten, musste ich dann doch weitere Fotos machen. Seit dem Hochwasser im Juni 2013 habe ich eine besondere und etwas gespannte Beziehung zu Gummistiefeln. Die Verwendung als Deko und speziell diese Gummistiefelhunde entspannen unser Vehältnis doch :-) http://loewin.de/blog/samstag-in-lisle-sur-la-sorgue/

  • Gera
  • 26.04.15
  • 194× gelesen
  •  2
Leute
Gräber auf dem Ölberg in Jerusalem.
4 Bilder

Hingerichteter aus dem Grab verschwunden: Jerusalem steht unter Schock

Schock und Schrecken in Jerusalem. Gerüchte geistern durch die Gassen. Ein vor Tagen Hingerichteter sei aus dem Grab verschwunden. Erste Berichte wurden bestätigt: Das Grab ist leer. Damit beginnen Fragen und Verdächtigungen. War es ein Auftrag der Priester, um jenen Jesus von Nazareth endgültig verschwinden zu lassen? Er hatte zu Lebzeiten den Tempelkult verurteilt und die Geldgeschäfte angeprangert. Oder haben die Römer als Ordnungsmacht diesen als Aufwiegler Gekreuzigten heimlich...

  • Erfurt
  • 02.04.15
  • 593× gelesen
Leute

Dritte Generation Ostdeutschland, Eisen-, Wost-, Wendekinder ... 25 Jahre später

Inzwischen, 25 Jahre nach dem Mauerfall, gibt es einige Studien, Berichte, Gruppierungen, die sich (auch) darüber definieren und Bücher über und zu den Auswirkungen der Wende auf die damaligen Kinder und Jugendlichen. Auch die Taten und der aktuelle Gerichtsprozess der NSU haben das Interesse daran geweckt und erhöht. Als „verlorene Generation“, als Wende-, Wost-, Eisenkinder werden wir bezeichnet. Die Angaben über das Alter, in denen die Auswirkungen besonders gravierend gewesen wären,...

  • Gera
  • 23.03.14
  • 273× gelesen
  •  3
Politik

Wollten wir das?

Wollten wir das? Wir waren 1989 demonstrieren. Und haben damit jedes Recht verwirkt, heute sagen zu können, dass es nicht richtig ist, was unser aktuelles Leben ausmacht. Zumindest kommt es mir so vor! Nein, wir demonstrieren nicht mehr. Aber ist es richtig, für weit unter dem aktuell geforderten Mindestlohn arbeiten zu gehen? Heute, 24 Jahre nach der „Wende“, geht es den Meisten nicht gut! Haben wir das gewollt? Dürfen wir deswegen nicht dagegen sein? Wir wollten das System ändern....

  • Gera
  • 25.11.13
  • 263× gelesen
  •  7
Leute
Das Plateau der Poeten in Béziers ... Gespräche auf der Parkbank

Was erzählt man in der Fremde von und über Gera?

Gruissan, 27. Okt. 2013 Gelernt habe ich, auf die Frage, woher ich komme, mit OSTdeutschland zu antworten. Und das fast 24 Jahre nach der „Wende“! Erst auf Reisen habe ich begriffen, dass es auch nach dieser langen Zeit noch zwei unterschiedliche Wirtschaftssysteme in Deutschland gibt. Mir sind (West-)Deutsche begegnet, die gar nicht begreifen konnten, dass es Unternehmen und Auftraggeber gibt, die ihre Mitarbeiter nicht bezahlen, dass es Menschen gibt, die für deutlich weniger als den...

  • Gera
  • 27.10.13
  • 7.608× gelesen
  •  4
Politik

Wir haben die Wahl

Deutschland wählt. Genauer: Das Volk wählt Abgeordnete für den Bundestag. Es ist unser Recht, bestimmte Personen und Parteien zu wählen. Über 30 Gruppierungen stehen auf der Liste. Da sollte für jeden im Wahlvolk eine passende Richtung zu wählen sein. Es gibt reichlich Alternativen. Die hatten auch Josua und das Volk Israel. Nach Jahrzehnten in der Wüste kamen sie ins gelobte Land. Die neue Zeit und das neue Land brachten neue Fragen. Wie geht es weiter? Welchem Gott können wir glauben? Josua...

  • Erfurt
  • 13.09.13
  • 369× gelesen
Ratgeber
11 Bilder

Baguette avec choux de Bruxelles - Rosenkohlbaguette

Auch in der Provence gibt es Rosenkohl und ich habe mich ihm heute mal angenommen ;-) Für das Baguette (den Boden praktisch): 250 Gramm Mehl 1 Tütchen Trockenhefe ca. 100 ml Wasser 30 Gramm Butter etwas Salz Kräuter Das Mehl mit der Hefe, Salz und Kräutern nach Wahl mischen, das Wasser und die leicht angeschmolzene Butter dazugeben und gut durchkneten bis ein weicher Teig entsteht, der nicht an den Händen klebt. Diesen für ca. 30 Minuten warm stellen und "gehen" lassen. Für...

  • Gera
  • 11.02.13
  • 863× gelesen
  •  9
Kultur

Ich glaube daran

Ich glaube Ich glaube an das Glück Ich glaube an das ganz persönliche Glück das jeder finden kann Ich glaube daran Ich glaube Ich glaube an Gerechtigkeit Ich glaube an die allumfassende Gerechtigkeit dass jeder ein Recht auf Glück hat auf sein ganz persönliches Glück hat Ich glaube Ich glaube an die Verpflichtung Ich glaube an die ganz persönliche Verpflichtung dem Nächsten Glück und Freude zu schenken und ihn nicht zu kränken

  • Gera
  • 16.01.12
  • 255× gelesen
  •  4
Ratgeber

Eine Chance zum Neustart

Der Reformationstag am 31. Oktober ist ein Feiertag evangelischer Christen. Er erinnert an die Geschichte des jungen Martin Luther und seiner Thesen, die er im Jahr 1517 an die Schlosskirche in Wittenberg heftete. Neben vielen richtigen Thesen zur Kirche gibt es einige wichtige Sätze zum Leben. Nicht Knete für die Kirche, nicht Gaben für Gott, sondern Beichte und Buße werden empfohlen. Das heißt täglich neu ein Blick in den Rückspiegel gelebten Lebens. Selbstbesinnung und Selbstheilung sind...

  • Erfurt
  • 28.10.11
  • 430× gelesen
Kultur

Rahmen 2

Hinausgehen. Aus dem Haus gehen. Die Schwelle übertreten. Den Türrahmen füllen. Hinauswollen aus diesem engen dunklen alten Haus. Sich durchzwängen durch diesen engen Rahmen. Nach draußen schauen. Frische Luft schnappen. Vögel singen hören. Schon den Waldboden unter den nackten Füßen spüren. Ein Ruck. Und du bist draußen in der Welt die Leben heißt.

  • Gera
  • 16.08.11
  • 267× gelesen
  •  6
Kultur
Kinder

Kinder. Ein Gedicht ohne Reim

Kinder Kinder - ein Geschenk. Kinder - unsere Zukunft. Kinder - unser Halt. Kinder - unsere Freude. Kinder - unser Medium gleichzeitig zurück und nach vorn sehen zu können und dabei ganz im Jetzt zu verharren und das Leben zu genießen.

  • Gera
  • 15.08.11
  • 1.111× gelesen
  •  32
Kultur
2 Bilder

Neue Schaufenster von TÜV Gestaltern am Steinweg

Die Auszubildenden der Höheren Berufsfachschule des TÜV Rheinland in Gera haben auch in diesem Jahr wieder Schaufenster für den Verein Ja für Gera und die GWB Elstertal gestaltet. Unter dem Motto Natur leben und Leben atmen entstanden 2 Gestaltungen am Steinweg. Ein Projekt unter Leitung von Diplom Designerin Christine Göschka. Es sind noch wenige Ausbildungsplätze frei, Interessenten melden sich unter: 0365 5515712 oder www.tuv.com/schule-gera

  • Gera
  • 20.05.11
  • 579× gelesen
Kultur
Matthias Reim: "Ich habe die ganze Scheiße hinter mir. Und jetzt komme ich nochmal."
4 Bilder

Nicht gejammert - Matthias Reim spricht über sein Comeback nach der Insolvenz

AA-Redakteur Michael Steinfeld sprach mit Matthias Reim über sein aktuelles Album, sein neues Buch, seine durchlebte Insolvenz und den Neubeginn. Ihr aktuelles Album, mit dem Sie auch nach Erfurt kommen, heißt „Sieben Leben“. Wann haben Sie Ihre sechs bisherigen Leben verwirkt? Das sechste Leben endete mit dem Ende meiner Insolvenz. Dann fing mein siebtes, mein bisher glücklichstes, stabilstes, erfolgreichste und hoffentlich längstes an. Sieben ist ja auch eine Glückzahl. Auf das...

  • Erfurt
  • 20.04.11
  • 1.192× gelesen
  •  3
Kultur

Lebenslinien

Die gerade Linie ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten. Auf dem Papier ist der Strich schnell fertig. Beim Bau von Bahnstrecken und Straßen wird es schwieriger. Erst recht lässt sich unser Leben nicht wie am Reißbrett planen. Zeiten und Umstände ändern sich und sie ändern uns. Schicksalhafte Fügungen können unsere Vorhaben aus den Fugen geraten lassen. Krankheiten können uns lahm legen. Große Pläne können zu Sackgassen werden. Und doch: Gehört nicht gerade das zu unserem...

  • Erfurt
  • 07.02.11
  • 438× gelesen
Sport
Dank „Rex“ hat Isabell einige Hürden in ihrem Leben genommen.
3 Bilder

„Rex hat mich gerettet“

Wie aus einer verzweifelten Schülerin und einem wilden Welpen ein unzertrennliches Superteam wurde Heute kann Isabell offen darüber reden. Vor vier Jahren verstand sie sich selbst und die Welt nicht mehr - ihr geliebter Schäferhund "Rex I." starb mit sieben Jahren. Ein neuer Vierbeiner hat es geschafft, sie aus dem Tief zu holen. Und nicht nur das: Isabell und "Rex II." wollen ihren Titel "Mensch-Hund-Superteam" in Weimar-Schöndorf verteidigen. Damals: Isabell war niedergeschlagen. Sie...

  • Erfurt
  • 06.01.11
  • 805× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.